Kürbis-Kartoffel-Cannelloni (M)

Wühlen macht Spaß! Vor allen Dinge in den Stapeln von Zeitschriften, sie sich im Laufe der Jahre angesammelt haben. Da findet man Schätzchen wie diverse "essen & trinken"-Exemplar, die nun wirklich nichts im Keller zu suchen haben, aber trotzdem auf geheimnisvolle Weise den Weg in die dunklen Tiefen gefunden haben. Schnell wurden die Ärmsten wieder ans Licht gezerrt und entzückt durchgeblättert.

In Abwandlung des Events "DKduW" heute also ein Beitrag zum Thema "DZduW" – soll heißen: "Deine Zeitschrift, das unbekannte Wesen."

Kürbis war da, Cannelloni-Hülsen waren da (ich verrate hier nicht, welches Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Packung stand – ich sollte öfter Cannelloni machen….), eigentlich war alles vorhanden, was zur Zubereitung des Gerichts notwendig war, deshalb ging ich frisch ans Werk und das Ergebnis war ungewöhnlich, aber sehr lecker. Ein Feldsalat mit Haselnussöl-Dressing rundete das Ganze ab, fein!

Krbiskartoffelcannelloni_m

Hier geht’s zum Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Kartoffel-Cannelloni (M)
Kategorien: Kürbis, Nudeln, Kartoffeln, Auflauf
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300 Gramm Kartoffeln, mehlig kochend
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
2 Eigelb, Größe M
200 Gramm Kürbis
2 Essl. Öl
250 ml Gemüsefond
50 ml Weißwein
1 Teel. Majoran, gehackt, frisch
8 Cannelloni-Hülsen
Butter für die Form
60 Gramm Durchwachsenen Speck
40 Gramm Schalotten
350 ml Schlagsahne
50 Gramm Mittelalter Gouda

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: essen& trinken
Nr. 11 / 2003
Erfasst *RK* 05.10.2007 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Kartoffeln schälen, klein schneiden und in kochendem Salzwasser 20 -25 Minuten garen. Abgießen und gut ausdampfen lassen. Die Kartoffeln zerstampfen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Etwas abkühlen lassen. Eigelb unterrühren und beiseite stellen.

Kürbis schälen, entkernen und klein würfeln. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen, Kürbis darin andünsten, ohne dass er Farbe bekommt, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 50 ml Gemüsefond und Weißwein auffüllen. Fürbiswürfel 15 – 20 Minuten bei halb gwchlossenem Topf garen, in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen. Kürbis und Majoran unter die Kartoffelmasse heben und in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Die Masse in die Cannelloni-Hülsen spritzen und nebeneinander in eine dünn gefettete Auflaufform (24 x 12 cm) legen.

Manzfred auf 170° C vorheizen.

Speck und Schalotten fein würfeln. In einem Topf im restlichen Öl ohne Farbe andünsten. Mit Sahne und restlichem Gemüsefond auffüllen und auf 1/3 einkochen lassen. Sauce mit wenig Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Gouda grob raspeln. Schalotten-Speck-Sauce über den Cannelloni verteilen und mit dem Käse bestreuen.

Auflauf 30 Minuten backen, dann für 5 Minuten Ofen hochschalten, damit der Auflauf etwas Farbe bekommt. Aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen.

Dazu passt ein Salat der Saison.

Konvenionelle Zubereitung: 170° C, 35 – 40 Minuten, untere Schiene. (Gas 1 – 2, Umluft nicht empfehlenswert).

=====

Eine Antwort auf „Kürbis-Kartoffel-Cannelloni (M)“

  1. DKduW #4 – November 20007

    Auch im November haben wieder einige Foodblogger in ihr Kochbuchregal geschaut und alte Schätzchen hervorgekramt. Den Auftakt für diese Runde machen allerdings zwei Beiträge aus dem Oktober, die mir durch die Lappen gegangen sind, da die Teilnehmer mir…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.