Knusper, Knusper, Knäuschen – Buttercremetorte (M)

Ein Geburtstag wurde gefeiert – am Liebsten nagt der Zahn der Zeit….

Damit er mir, trotz seines biblischen Alters, nicht vom Fleisch fällt, wurde diese Torte kredenzt.

Geburtstagskuchen1107_m 

Sie erfüllt ihren Zweck hervorragend. Ein Stück davon genossen und der Zeiger der Waage entwickelt ein unheimliches Eigenleben. Er (und damit meine ich nicht den Zeiger der Waage) hatte gestern derer Drei.

Geburtstagskuchen_m_anschn 

Wir werden die Vernichtung in Kürze fortsetzen… Ich schütte schon mal Kaffee auf.

Hier findet ihr das Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Buttercremetorte (M)
Kategorien: Biskuit, Buttercreme, Geburtstagstort
Menge: 1 Torte, Durchmesser 26 cm

Zutaten

H FÜR DEN BISKUITBODEN
6 Eier, Größe M
180 Gramm Zucker
2 Pack. Vanillin-Zucker
1/2 Teel. Salz
80 Gramm Speisestärke
120 Gramm Mehl, Type 405 oder 550
1 Teel. Backpulver, gestrichen voll
H FÜR DIE FÜLLUNG
500 ml Milch
1 Pack. Puddingpulver, Vanille
40 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillin-Zucker
1/2 Stückchen Palmin
1 Prise Salz
15 Gramm Kakao, dunkel
20 Gramm Rum
250 Gramm Butter, zimmerwarm
Johannisbeermarmelade, rot
H FÜR DEN DECKEL
125 Gramm Honigmarzipan (oder Marzipanrohmasse)
Puderzucker
H ZUM TRÄNKEN
40 ml Espresso
20 Gramm Rum
H ZUM VERZIEREN
Mandelblättchen, geröstet

Quelle

eigene Kreation
Erfasst *RK* 12.11.2007 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Für den Biskuit 6 Eier mit Schale in heißes Wasser legen. Rührschüssel mit heißem Wasser füllen. Manzfred auf 160° C vorheizen.

Nach 10 Minuten Wasser aus der Schüssel entfernen, Eier in die Schüssel schlagen (diesmal ohne Schale) und zusammen mit Zucker, Vanillin-Zucker und Salz dickschaumig aufschlagen. Das dauert eine Weile.

In der Zwischenzeit Mehl, Stärkemehl und Backpulver vermischen und sieben. Den Boden einer Backform von 26 cm Durchmesser mit Backpapier belegen. Rand nicht fetten.

Mehlmischung vorsichtig, aber gründlich unter die Eischaummasse heben, in die Form geben und 35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, Boden 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann aus der Form entfernen. Gebäck komplett auskühlen lassen, eventuell über Nacht.

Für die Füllung Puddingpulver mit etwas Milch anrühren. Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und restliche Milch aufkochen, Puddingpulver zufügen und eine Minute kochen. Palminstückchen zufügen und tüchtig vermengen. Kakao und Rum verrühren. Pudding teilen. Eine Hälfte so belassen. Unter die andere Hälfte die Kakao-Rum-Masse ziehen. Beide Puddings öfter umrühren, damit sich keine Haut bildet und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Jede Puddingmasse mit 125 Gramm zimmerwarmer Butter verrühren.

Zum Tränken Rum und Espresso mischen. Unteren und mittleren Boden damit tränken.

Alle Böden mit erhitztem Johannisbeergelee bestreichen.

Den unteren Tortenboden mit 3 Esslöffeln heller Buttercreme, den mittleren Tortenboden mit 4 Esslöffeln dunkler Buttercreme bestreichen. Alle Böden aufeinander setzen.

Marzipan mit Puderzucker verkneten. Das Marzipan sollte gut formbar sein, nicht zu weich und nicht zu fest. Einen Deckel in Größe der Torte ausrollen und auf den oberen Boden legen. Den Kuchen komplett mit heller Buttercreme bestreichen.

Verzieren mit dunkler Buttercreme.

Eventuell den Rand mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen oder mit Schokostreuseln.

Tipp: ich kann mir auch gut statt des Gelees eingemachte Preiselbeeren als Füllung vorstellen (Vorschlag meiner Mama).

=====

4 Antworten auf „Knusper, Knusper, Knäuschen – Buttercremetorte (M)“

  1. @lamiacucina: auch wenn mein Mann aus dem Kopfschütteln nicht rauskommt, hier ein kleines Geheimnis: „Es wären zuviele Kerzen gewesen.“ Oh nein, ich bin böse! Ich glaube, das mit A.R. war kein Traum sondern eine Vision, eine Prophezeiung…
    @Barbara: tja, den Trick mit den Eiern (also den mit dem Erwärmen, nicht den, die Schalen nicht zu verwenden) habe ich im Seminar bei Manz gelernt. Ich bin schlags begeistert und dieser Biskuit ist so dermaßen aufgegangen, man sieht ja kaum die Füllung, weil soviel Teig vorhanden ist. Kann am Manzfred liegen, kann an den Eiern liegen, kann daran liegen, dass die Torte mit Liebe gemacht wurde… ich hab keine Ahnung, probiere es doch einfach mal aus!

  2. WOW!!!
    So eine richtig schöne Buttercremetorte! Schon ewig nicht mehr gegessen… Sieht wirklich super aus. Ich schaffe da übrigens auch drei Stücke!
    Den Tipp, die Eier ohne Schale in die Schüssel zu geben, finde ich gut, das beherrscht nicht jeder… 😉
    Bringt das Vorwärmen der Eier für den Biskuit was?

Schreibe einen Kommentar zu Ilka Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.