Würziges Quittengelee

Aus Quittensaft wurde neben Quittengelee mit Vanille, Quittenmarmeladekonfitüre und Quittenbrot ein interessantes Gelee hergestellt, das wahrscheinlich nicht nur als Brotaufstrich taugt, sondern auch herzhaften Gerichten den letzten Pfiff gibt.

Dreimal_quittenaufstrich

Ich kann es mir gut zu Schweinbraten, kaltem Fleisch und Käse vorstellen. Auch als Füllung für Plätzchen stelle ich es mir interessant vor!

Und hier ist das Rezept, angeregt durch Monika Schirmers Buch "Die Quitte":

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Würziges Quittengelee
Kategorien: Quitten, Gelee, Brotaufstrich
Menge: 7 Gläser à 230 ml

Zutaten

1 kg Quittensaft
200 Gramm Wasser
1 kg Gelierzucker 1:1
7 Gramm Ingwer (ein walnussgroßes Stück)
1 Sternanis
1/2 Zimtstange
1 Prise Salz

Quelle

Anregung durch
Monika Schirmer, "Die Quitte"
ISBN 3930167549
Erfasst *RK* 15.11.2007 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Ingwer schälen und vierteln. Mit Anis und Zimt zum, mit Wasser verlängerten, Saft geben und ein paar Stunden ziehen lassen. Dann mit den übrigen Zutaten aufkochen. Bis zum Gelieren kochen, das dauert zwischen 2-4 Minuten.

Gewürze entfernen und Gelee heiß in Gläser füllen. 30 Minuten lang auf den Kopf stellen, wieder umdrehen und vollständig abkühlen lassen.

Anmerkungen: Das Gelee schmeckt interessant. Das Anis schmeckt ein wenig vor und gibt dem Gelee eine ungewöhnliche Note. Mir schmeckt das.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.