Apfeltorte mit Schokoguss (M)

Zunächst eine Warnung:

Wer Apfelkuchen essen möchte, der nach Äpfeln schmeckt, sollte diesen Kuchen nicht backen. Die Äpfel dienen anscheinend ausschließlich dazu, den Teig saftig zu machen, einen spezifischen Apfelgeschmack konnten weder mein Mann noch ich ausmachen. Wir fanden das aber nicht schlimm, denn der Kuchen schmeckte sehr gut, war saftig und ungewöhnlich. Wenn ich nicht vergessen hätte, die Aprikosenmarmelade nach dem Backen aufzutragen, hätte er wahrscheinlich noch besser gemundet.

Und da ich schon mal dabei war, vergesslich zu sein, hab ich auch noch verschwitzt, den Kuchen in angeschnittenem Zustand zu verewigen. Schwamm drüber, er war einfach gut.

Apfeltorte_mit_schokoguss_m

Hier ist das Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfeltorte mit Schokoguss (M)
Kategorien: Torte, Äpfel, Schokolade
Menge: 16 Stück

Zutaten

250 Gramm Äpfel, säuerlich
6 Eier, Gr. M
125 Gramm Zucker
1 Prise Salz
125 Gramm Zucker
15 Gramm Kakao
75 Gramm Hartweizengrieß
125 Gramm Mandeln, gemahlen
3 Essl. Mandellikör
60 Gramm Aprikosenkonfitüre
50 Gramm Mandelblättchen
150 Gramm Halbbitterkuvertüre

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: kochen & genießen
Torten-Hits
ISBN 978 3 8118 1770 8
Erfasst *RK* 29.12.2007 von
von Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 170° C vorheizen.

Eine Springform (Durchmesser 26 cm) am Boden mit Backpapier auslegen. Rand nicht fetten. Äpfel waschen, schälen und grob raspeln. Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, 125 g Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelb und 125 g Zucker schaumig schlagen. Kakao, Grieß und Mandeln mischen. Mit Äpfeln und Likör unter die Eigelb- Masse heben. Eischnee vorsichtig unterziehen.

Masse in die Springform streichen und 45 Minuten backen.

Aprikosen-Konfitüre mit 1-2 EL Wasser erwärmen. Kuchen aus der Form lösen und noch warm mit der Konfitüre bestreichen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.

Mandelblättchen ohne Fett rösten. Kuvertüre hacken, im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. Kuchen damit überziehen. Sofort mit Mandelblättchen bestreuen und trocknen lassen.

=====

Und hier das Original:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfeltorte mit Schokoguss (O)
Kategorien: Torte, Äpfel, Schokolade
Menge: 16 Stück

Zutaten

250 Gramm Äpfel, säuerlich
6 Eier, Gr. M
125 Gramm + 125 g Zucker
1 1/2 Essl. (15 g) Kakao
75 Gramm Grieß
125 Gramm Mandeln, gemahlen
3 Essl. Mandellikör oder
3-4 Tropfen Bittermandel-Aroma
3 Essl. (60 g) Aprikosenkonfitüre
50 Gramm Mandelblättchen
300 Gramm Halbbitterkuvertüre
100 Gramm Schlagsahne
Evtl. 1 Apfel zum Verzieren
Backpapier

Quelle

kochen & genießen
Torten-Hits
ISBN 978 3 8118 1770 8
Erfasst *RK* 29.12.2007 von
von Jutta Hanke

Zubereitung

Eine Springform (Durchmesser 26 cm) am Boden mit Backpapier auslegen. Äpfel waschen, schälen und grob raspeln. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, 125 g Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelb und 125 g Zucker schaumig schlagen. Kakao, Grieß und Mandeln mischen. Mit Äpfeln und Likör oder Aroma unter die Eigelb-Masse heben. Eischnee vorsichtig unterziehen.

Masse in die Springform streichen. Im vorgeheizten Backofen (E- Herd:200°C/ Umluft:175°C/Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten backen. Evtl. vor Ende der Backzeit mit Pergamentpapier abdecken.

Aprikosen-Konfitüre mit 1-2 EL Wasser erwärmen. Kuchen aus der Form lösen und noch warm mit der Konfitüre bestreichen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.

Mandelblättchen ohne Fett rösten. Kuvertüre hacken, im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. Kuchen damit überziehen. Sofort mit Mandelblättchen bestreuen und trocknen lassen. Sahne steif schlagen. Torte mit Sahnetuffs und evtl. Apfelspalten verzieren

=====

2 Antworten auf „Apfeltorte mit Schokoguss (M)“

  1. Hallo Jutta,
    der Kuchen sieht phantastisch aus.
    Mit dem Apfelgeschmack verhält es sich vermutlich genauso, wie bei dem „Applesauce Cake – Apfelmuskuchen“, den ich letzt gebacken und auch verbloggt habe.
    Liebe Grüße
    Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.