Zitronenkuchen mit Likörguss (M)

Manzfred wird langsam langweilig – und weil ich heute Besuch erwartete, der aber nicht wirklich "offiziell" war, nur ein Quatschstündchen mit der Nachbarin, habe ich einen flotten Kuchen gebacken.

Zitronenkuchen_mit_likrguss_m

Geschmacklich sehr gut, überraschte mich vor allem die schöne Beschaffenheit der Krume. Der Kuchen war einem Sandkuchen nicht unähnlich und wird bestimmt noch öfter den Kaffeetisch zieren. Gut finde ich auch, dass er nicht so riesig groß ist. Den hat man schnell vertilgt, trocken wird da bestimmt nichts.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zitronenkuchen mit Likörguss (M)
Kategorien: Rührkuchen, Limoncello, Zuckerguss, Zitrone
Menge: 16 Stück / Kastenform 25 cm

Zutaten

Fett für die Form
250 Gramm Margarine
200 Gramm Zucker
1 Prise Salz
1 Zitrone, unbehandelt; die abgeriebene Schale
4 Eier (Gr. M)
200 Gramm Mehl
100 Gramm Speisestärke
1 1/2 Teel. Backpulver
4-5 Essl. Zitronensaft
200 Gramm Puderzucker
3 Essl. Limoncello-Likör (italienischer Zitronenlikör)
Evtl. gezuckerte, unbehandelte Zitronenscheiben
— zum Verzieren

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: kochen & genießen
"Köstliche Party-Hits"
ISBN: 978-3-8118-1926-9
Erfasst *RK* 24.01.2008 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Kastenform fetten. Margarine, Zucker, Salz und Zitronenschale mit der Kenwood cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über die Eimasse sieben, mit dem Schneebesen vorsichtig unterziehen. Zuletzt 2 EL Zitronensaft unterrühren.

Teig in die Kastenform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Manzfred bei 170° C 1 Stunde backen. Nach 15 – 20 Minuten Backzeit den Kuchen mit einem scharfen Messer längs einmal einschneiden. Nach der Backzeit Kuchen etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Puderzucker, 2-3 EL Zitronensaft und Likör zu einer eher zähflüssigen Masse verrühren. Guss auf dem Kuchen verteilen. Antrocknen lassen. Eventuell mit gezuckerten Zitronenscheiben verzieren.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten // Backzeit: ca. 1 Stunde // Auskühlzeit: ca. 1 Stunde

Stück ca. 330 Kcal // E 3 g ; F 15 g; KH 43 g

=====

Die im Original vorgeschlagene Lebensmittelfarbe für den Zuckerguss habe ich natürlich nicht benutzt, das muss ja nun wirklich nicht sein. Einerseits die unbehandelten Biozitronen und dann so ein Zeug… nee!

Hier ist das besagte Original:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zitronenkuchen mit Likörguss (O)
Kategorien: Rührkuchen, Limoncello, Zuckerguss, Zitrone
Menge: 16 Stück / Kastenform 25 cm

Zutaten

Fett und Paniermehl für die Form
250 Gramm Weiche Butter/Margarine
200 Gramm Zucker, Salz
1 Unbehandelte Zitrone; die abgeriebene Schale
4 Eier (Gr. M)
200 Gramm Mehl
100 Gramm Speisestärke
1 1/2 Teel. Backpulver
6 Essl. Zitronensaft
250 Gramm Puderzucker
4-5 Essl. Limoncello-Likör (italienischer Zitronenlikör)
Evtl. einige Tropfen gelbe Lebensmittelfarbe
Evtl. gezuckerte, unbehandelte Zitronenscheiben
— zum Verzieren

Quelle

kochen & genießen
"Köstliche Party-Hits"
ISBN: 978-3-8118-1926-9
Erfasst *RK* 24.01.2008 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Kastenform (ca. 1 1/4 L Inhalt, ca. 25 cm lang) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Fett, Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, nach und nach unterrühren. Zuletzt 2 EL Zitronensaft unterrühren.

Teig in die Kastenform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd:175° C/Umluft:150° C/Gas: Stufe2) ca. 1 Stunde backen. Kuchen etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Puderzucker, 4 EL Zitronensaft, Likör und Lebensmittelfarbe glatt rühren. Guss auf dem Kuchen verteilen. Antrocknen lassen und mit gezuckerten Zitronenscheiben verzieren.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten // Backzeit: ca. 1 Stunde // Auskühlzeit: ca. 1 Stunde

Stück ca. 330 Kcal // E 3 g ; F 15 g; KH 43 g

=====

9 Antworten auf „Zitronenkuchen mit Likörguss (M)“

  1. @Petra:
    wenn man den Kuchen am nächsten Tag isst, schmeckt er noch besser.
    @mehdi:
    NEIN!!!!!!!!!! NIEMALS wird der gute Manzfred mir langweilig – NIEMALS werde ich seiner überdrüssig – ich bin total jeck auf den Jung! Ich habe nicht so viel gebacken, aus gewichtstechnischen Gründen. Aber so langsam komme ich wieder in Schwung….

  2. Ja, was denn?? Manzfred wird (Dir) langsam langweilig? Oder es wird ihm langweilig (weil Du ihn nicht rannimmst)?? 😉
    Wie dem auch sei, mein Sohn liebt Zitronenkuchen und dieser sieht verlockend aus und wird sicherlich bald in Angriff genommen.
    Bis bald 🙂

  3. @Barbara:
    och, der Kuchen schmeckt auch, wenn man einfach nur Zitronensaft und Puderzucker zum Guss verrührt. Der Limoncello ist so ein kleiner Kick, aber nicht essentiell für den Geschmack.
    @nysa:
    oh, das ist aber lieb! Vielen Dank! Wieso stehst Du eigentlich noch nicht bei mir im Roll? Muss ich gleich mal ändern! Du bist aber eine Nachteule – um 2.00 Uhr noch am Compi…
    @Bolli:
    aber immer doch. Sehen wir uns eigentlich im April?

  4. so.. habe dich gelinkt.. nee verlinkt 🙂 und werde mich ab jetzt mehr deiner food-seite widmen – mit täglichen besuchen und kommentaren 🙂 freue mich darauf. lg ps: zironenkuchen ist sehr sehr lecker und der likörguss raffiniert.

  5. was sagt er denn, der Manzfred, wenn ihm langweilig ist: Liebe Jutta, lass mich wieder mal einen Deiner fantastischen Kuchen backen ? So einen sprechenden Backofen möchte ich auch haben 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Barbara Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.