Nachgemacht: Blitz-Schokokuchen (M)

Der Kuchen, von Ilka vorgestellt und durch Petra zwischen Brot und Rosen sowie von mir  sofort nachgemacht, ist eine Pracht.

Blitzschokokuchen_m1

Geht schnell, sieht toll aus, die Zutaten hat man immer im Haus und der Geschmack…. deshalb: Vor dem Essen Finger waschen!

Unschuldig liegt das Kuchenstück auf dem Teller.

Blitzschokokuchen_m

Die Gabel gleitet sanft durch die saftige Krume, ein Happen wird zum Mund geführt und sensationelle Geschmacksempfindungen brechen sich Bahn. Gleichzeitig signalisiert das Großhirn: "Nicht aufhören!". Weiter und weiter gräbt sich Edelstahl durch lockere Textur und hinterlässt bald eine nur schwer zu ertragende Leere.

Blitzschokokuchen_m_krmel

Fingerspitzen werden befeuchtet, Krümel sorgfältig von Porzellan gepickt bei dem Versuch, den Nachhall des Gekosteten nicht zu schnell verklingen zu lassen. Umsonst.

Blitzschokokuchen_m_weg

Irgendwann siegt die Unvernunft über Gedanken an schwellende Hüften und kneifende Hosen und man hört sich seinen Partner fragen: "Bist Du so lieb und gibst mir noch ein Stück?"

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Blitz-Schokokuchen (M)
Kategorien: Backen, Kuchen
Menge: 18 Stücke

Zutaten

125 Gramm Zartbitterschokolade (mit 70 % Kakaoanteil)
75 Gramm Blockschokolade
200 Gramm Butter
200 Gramm Zucker
200 Gramm Gemahlene Mandeln
8 Gramm Backpulver
1 Pack. Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
30 Gramm Mehl
Puderzucker zum Bestäuben

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: Brigitte Rezept
Vorgestellt und erfasst *RK* 30.03.2003 von
Ilka Spiess

Zubereitung

Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Zucker, Mandeln, Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Salz in einer Rührschüssel vermischen, Butter- Schokoladenmischung unterziehen und zum Schluss die Eier unterrühren.

Schokoladenteig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) geben und im vorgeheizten Manzfred bei 140 Grad etwa 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen sollte der Teig innen noch etwas klebrig sein.

Aus Papier 1,5 cm breite Streifen schneiden, auf den abgekühlten Kuchen legen und alles mit Puderzucker bestäuben. Papierstreifen vorsichtig abnehmen.

Nährwerte: Pro Portion ca. 275 Kcal, 20 g Fett

IS: Schmeckt prima schön saftig!

=====

12 Antworten auf „Nachgemacht: Blitz-Schokokuchen (M)“

  1. @ Chaosqueen:
    schön ist, dass der Kuchen so schnell gemacht ist – und genau so schnell ist er auch wieder weg.
    @Ilka:
    ;-))
    @nysa:
    bin gespannt, was Du davon hälst.
    @mehdi:
    Manchmal sollte man der Intuition der Söhne vertrauen, gell? Aber dass es sogar Kuchenkämpfe gibt… Demnächst backst Du am besten gleich die doppelte Menge „Brownies“.

  2. Beim Betrachten dieses Rezeptes stand mein Sohn hinter mir und schrie sofort auf: „Den will ich haben.“
    Als gute Mutter habe ich diesen Befehl natürlich direkt ausgeführt.
    Ruck-zuck angerührt, schnell gebacken und fast genauso schnell verspeist. Heute morgen gab es in der Klasse meines Sohnes noch eine Rangelei um die letzten Krümel des vermeintlichen „Brownies“.
    Dieser Kuchen ist ein echter Renner und steht auf meiner Schokoladenkuchenliste an 1. Stelle. Danke für das Rezept 🙂
    LG mehdi

  3. meiner wartet darauf dekoriert zu werden… bin echt gespannt. äußerlich ist er etwas schwarz geworden 🙁 weil ich nicht aufgepasst hab. in 1-2 std kann ich also mitreden, ob der kuchen so der wahnsinn ist wie er ausschaut 🙂

  4. @Scholli:
    ein Besuch auf Lizets Seite lohnt sich ebenfalls – dort kannst Du Dich dann austoben, was das Niederländische angeht.
    Sie hat oft absolut interessante Geschichten zu alten Rezepten und Zutaten parat, eine Fundgrube, wie ich finde. Mich lässt sie immer gut gelaunt zurück, wenn ich sie besucht habe. Auch die Bilder sind eine Augenweide.
    Und was die Saftigkeit des Kuchens angeht, die ist wirklich unübertroffen. Wenn man den Kuchen aus dem Ofen holt, glaubt man nicht, dass er innen so feucht ist. Lass Dich überraschen. Viel Erfolg!

  5. @lamiacucina:
    T’schulligung! Aber das möchte ich sehen. Das geht nur mit 1 Liter Obstler nebenher.
    @Lizet:
    Ja, das stimmt, ich glaube, dass man den Kuchen auch ganz gut ohne Mehl hinbekommt. Wenn ich an den Kuchen denke, dann habe ich auch wieder Appetit darauf. Aber nächste Kuchen ist schon in der Vorbereitung.

  6. Das Rezept kommt mir gerade recht. Am letzten Wochenende habe ich außer Streuselkuchen nämlich auch versucht, eine einfache Sachertorte zu backen. Sie hat zwar geschmeckt, hatte aber mehr etwas von trockenem Schokokuchen mit Schokoüberzug. Es fehlte eine gewisse Saftigkeit.
    Groetjes aan jouw nederlandse bezoeker. Dat doet me deugd, omdat ik probeer nederlands te leren. 🙂

  7. Jaja, ich weiß wovon du sprichst – ich habe auch gerade eben ein Stück davon verdrückt und kann mich nur mit Mühe bezähmen, in die Küche zu gehen, um…
    Noch bin ich stark, wer weiß, wie lange noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.