fress:publica08 – Die wahrscheinlich letzte Retrospektive des Spektakels

Ach ja, ich bin spät dran. Weiß ich, macht aber nix. UND: es gab einen Grund.

Dafür hab ich jetzt ganz wenig Arbeit, weil viele andere Teilnehmer (eigentlich alle) der fress:publica 08 flotter waren als ich und schon alles mitgeteilt haben, was mitteilenswert war. In schönster und anschaulichster Weise: Genussblogs macht’s möglich. Und das Who’s Who der Festivität kann man bei Jürgen nachlesen. Der fährt nicht nur Rad, sondern macht auch tolle Aufstellungen.

Was mir noch aufgefallen ist:

– dass es keine Musik gab. Das war toll und hat dazu beigetragen, dass wir (Herr Schnuppschnüss war auch mit) fast 10 Stunden beim Louie waren und eigentlich nicht wirklich weg wollten,

– dass die unterschiedlichsten Menschen mit Spaß am Essen (na ja, das war schon Fressen, aber schließlich war ein fressack ja der Gastgeber), Trinken, Reden, Lachen, Zuhören, Fotografieren, Neugierigsein,  Bloggen und Glücklichsein zusammenkamen und alle zu einem absolut harmonischen Miteinander beitrugen,

– dass lamiacucina groß, schlank und auch ein wenig unkonvenionell daherkommt,

– dass fressacks Typbeschreibung (HI) passt,

– dass es bis Bergen-Enkheim nur 30 Minuten sind- wieso bin ich eigentlich vorher noch nie dort gewesen?

– dass es zuviele Leckereien für meinen leider viel zu kleinen Magen gab. Ich sollte ein wenig üben vorher,

– dass es zuviele flüssige Leckereien für meine leider viel zu kleine Leber gab. Ich sollte ein wenig üben vorher (war schon fleissig),

– dass Frankfurt auf den Fotos zur fress:publica08 so richtig toll aussieht,

– dass ich es nicht wirklich zu schätzen wusste, eine Kleinmarkthalle in der Nähe zu haben,

– dass ich viele tolle, interessante, unbekannte, bekannte Menschen getroffen habe, die mich ganz glücklich zurückgelassen haben,

– dass ich fressack nochmal drücken muss,

– dass ich mich bei allen Teilnehmern bedanken möchte für die  tollen Gespräche, Umarmungen, Geschenke und Köstlichkeiten,

– dass mir Jan Theofel ohne Mütze ganz gut gefällt. Aber ein bisschen Hut muss sein, deshalb: Chapeau, dass Du gekommen bist,

– dass ich wissen möchte, von wem das Olivenöl war,

– dass ich ebenfalls wissen möchte, wer die Salzkaramellbonbons gemacht hat,

– dass ich mich auf fress:publica09 freue,

– dass es das war – glaub‘ ich.

Ach so, warum ich so spät schreibe? Ich hatte zu tun:

 

Fresspublica08_5_liter_wein

Rezepte gefällig? Ein Klick auf Frankfurter Kranz und Brownies mit Walnüssen genügt.

12 Antworten auf „fress:publica08 – Die wahrscheinlich letzte Retrospektive des Spektakels“

  1. auch wenn du a bissle spät dran bist ist es doch eine freude auch deinen bericht zu lesen. ich muss leider feststellen, dass ich echt was verpasst habe. das nächste mal bin ich sowas von dabei 🙂

  2. @Christoph:
    ich will halt nicht allein fett werden.
    @Ulrike:
    das Kompliment gebe ich ganz gerne zurück. Ich bin auch richtig happy, dass wir uns mal getroffen haben. Ist schon spannend, welche Persönlichkeiten sich hinter den Blogs verbergen.
    @Petra:
    da hab ich nix gegen ;-))Es gibt noch ein Foto, da hab ich die Flasche an Hals – aber ich hab ja noch Familie, Freunde und Eltern, das war dann vielleicht doch zuviel, hihihi,
    @TheoH und Jürgen:
    Danke Jungs für die schnellen Antworten und Links. Das Öl habe ich gestern in einem roten Pesto verarbeitet (natürlich nur zum Teil) und es hat prima geschmeckt. Aber morgen muss es den ultimativen Test bestehen. Es wird mit Bärlauch zu Pesto verarbeitet. Zweimal ist mir das misslungen und durch einen Tipp von Robert kann es nur am Öl gelegen haben. Wir werden sehen und dann berichte ich, abba sofort!
    @Mike:
    vielen Dank für das schöne Präsent. Ich habe mich doll gefreut und das Öl auch schon probiert. Mir gefällt es sehr gut, ansonsten, siehe oben. Ich berichte, wie das Bärlauchpesto geworden ist. Schade, dass Du nicht kommen konntest. Aber es scheint ja abgemacht zu sein, dass fress:publica08 keine Einzelveranstaltung bleiben wird. Also, freuen wir uns auf das nächste Jahr.
    @Barbara:
    ja, so richtig viel Zeit füreinander hatten wir nicht. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Wenn ich an Dich und Deinen Liebsten denke, dann stelle ich mir euch mir Rucksäcken in der Wildnis vor. Genau das habe ich mir gewünscht – anscheinend sind die Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, nicht vergangen.
    Wegen flickr:
    Taggen, speichern, warten. Mehr kannst Du, glaube ich, nicht tun. Bei mir hat es auch lange gedauert, bis die Bilder online waren.

  3. Jutta, jetzt komme ich endlich auch zum Kommentieren! Dein anderer Eintrag mitten in der Nacht hat mir auch schon so gut gefallen und der hier bringt’s nochmal auf den Punkt. Ich glaube, Du hast nichts vergessen – es war wirklich ein absoluter Kracher und so richtig schön, so viele nette Menschen und Dich endlich mal kennenzulernen: genau so super wie ich mir Dich vorgestellt hatte! Ausgequatscht haben wir uns noch nicht, da gibt es sicher noch viele Themen – also, wird wiederholt!
    Ach ja, ich bin auch zu blöd für Flickr – hochgeladen und getaggt – aber nicht bei der Zusammenstellung dabei. Vielleicht weiß jemand, warum nicht?
    http://www.flickr.com/photos/25864203@N07/

  4. Jutta, jetzt komme ich endlich auch zum Kommentieren! Dein anderer Eintrag mitten in der Nacht hat mir auch schon so gut gefallen und der hier bringt’s nochmal auf den Punkt. Ich glaube, Du hast nichts vergessen – es war wirklich ein absoluter Kracher und so richtig schön, so viele nette Menschen und Dich endlich mal kennenzulernen: genau so super wie ich mir Dich vorgestellt hatte! Ausgequatscht haben wir uns noch nicht, da gibt es sicher noch viele Themen – also, wird wiederholt!
    Ach ja, ich bin auch zu blöd für Flickr – hochgeladen und getaggt – aber nicht bei der Zusammenstellung dabei. Vielleicht weiß jemand, warum nicht?
    http://www.flickr.com/photos/25864203@N07/

  5. Das mit dem Olivenöl hat sich ja schnell geklärt. Ich bin gespannt, wie es schmeckt. Herr Maubach und ich freuen uns über jeden Kommentar dazu.
    Ich bin immer noch traurig, dass ich nicht dabei sein konnte, beim nächsten Mal darf einfach nichts dazwischen kommen …
    Herzliche Grüße von
    Mike (der alle Beiträge zur fress:publika08 gespannt verfolgt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.