Lemon Curd (TM)

Der Thermomix, für den ich vor ein paar Monaten noch nicht die Bohne übrig hatte, ist für mich ein unverzichtbares Küchengerät geworden. Ich benutze ihn so gut wie jeden Tag und spare eine Menge Zeit bei der Vor- und Zubereitung von Speisen und Getränken.

Schon lange wollte ich Lemon Curd selber herstellen. Die Farbe gefiel mir – wie das Produkt schmeckte, wußte ich allerdings nicht, da ich es noch nie zuvor probiert hatte.

Lemon_curd_tm_2 

Ein Rezept in einem Thermomix-Kochbuch habe ich nun ausprobiert und bin sehr angetan. Der "Zitronenquark" schmeckt wunderbar, ist ohne Aufwand recht schnell hergestellt und hält sich im Kühlschrank geraume Zeit.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lemon Curd – Zitronencreme (TM)
Kategorien: Brotaufstrich, Tortenfüllung, Thermomix
Menge: 3 Gläser à 230 ml

Zutaten

4 Eier
100 Gramm Butter
370 Gramm Zucker
1 Prise Salz
4 Essl. Zitronenschale, gerieben
130 Gramm Zitronensaft

Quelle

Rezept modifiziert.
Original:
Thermomix-Kochbuch "Jeden Tag genießen"
Erfasst *RK* 26.07.2008 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 20 Minuten, 90°C, Stufe 2, ohne Messbecher köcheln lassen, bis die Masse eingedickt ist. Anschließend Messbecher aufsetzen und 25 Sekunden, Stufe 6, verrühren.

Die Creme in Schraubgläser füllen – diese bis an den Rand füllen, die Creme zieht sich beim Abkühlen zusammen.

=====

Ohne TM kann man Lemon Curd auch herstellen. Wie das geht und was man Leckeres damit zaubern kann, verrät Ulrike – nicht in Latein, aber in Englisch.

8 Antworten auf „Lemon Curd (TM)“

  1. @Brigitte:
    das ist wirklich ein tolles Ding.
    @Sivie:
    so geht es mir mit vielen Dingen, die im Kühlschrank rufen.
    @Food is just a 4-letter word:
    Bio würde wahrscheinlich „Interessant“ dazu sagen..
    @Dandu:
    aber sicher das!
    @Ulrike:
    na, in Deiner Küche nimmt Latein aber großen Raum ein 😉

  2. Jaja, ich sehe schon. So einen Thermomix brauche ich auch. Sieht sehr lecker aus. Zur Erdbeerzeit hatte ich Erdbeer-Curd gemacht.Das war auch sehr gut, aber ich glaube, mit Zitrone schmeckt es noch besser. Bin sowieso ein Zitronenfan.

  3. @Ulrike:
    ah, das ist gut, habe gleich einen Link zu Dir in den Beitrag gesetzt. Ich habe mich schon gefragt, was die armen Thermomixlosen wohl mit dem Rezept anfangen sollen. Der Kuchen sieht total lecker aus!

Schreibe einen Kommentar zu Jutta Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.