OP gelungen: Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt!

Herr Schnuppschnüss erbleichte, als er neulich, gleich hinter dem Haus, zwei bedauernswerte Geschöpfe erblickte. Unter großen Blättern im Garten hatten sie sich versteckt – Siamesische Zwillinge, auf ewig miteinander verbunden, einer nicht fähig, ohne den anderen zu sein. Mitleidig, wie Herr S. nun mal ist, nahm er sie erst einmal mit ins Haus – womöglich in der irrigen Ansicht, ihnen hier Schutz und Obdach gewähren zu können.

Nach langen gemeinsamen Jahren hätte er es eigentlich besser wissen müssen.

Zunächst wurden die beiden äußerst schweigsamen, aber trotz ihres wunderlichen Wuchses doch nett anzusehenden Individuen untersucht und auf Herz und Nieren geprüft. Während der äußerlichen Inspektion reifte in mir ein unumstößlicher Entschluss: Die beiden Unglücklichen mussten getrennt werden.

Herr Schnuppschnüss, die gute Seele, verließ fluchtartig den Raum, während ich das notwendige Besteck – ich muss gestehen, absolut unsteril – zurechtlegte.

Normalerweise gehen einem geglückten Trennungsversuch logistische und fachliche Meisterleistungen voraus – mir reichten Handschuhe, Skalpell, Messer und ein sorgsam gepflegtes Halbwissen.

Siam_skalpell 

Heroisch verzichteten die Patienten auf Sedierung und Narkose, allerdings darf ich anmerken, dass ich so schnell und präzise vorging, dass den Operierten kaum Zeit blieb, Schmerz, Unbehagen oder Angst zu empfinden. Während des kompletten Verlaufes kam es nicht einmal zu Äußerungen von Unwohlsein.

Mit dem Skalpell durchtrennte ich flugs die oberen Hautschichten:

Siam9 

Für die tieferen Regionen benötigte ich schwereres Geschütz:

Siam2 

Ein paar Augenblicke später, unter Aufwendung all meines Könnens, war das Schlimmste geschafft: die Zwillinge waren beinahe komplett getrennt. Obwohl sich beide Individuen einen Schopf teilten, kam es nach beherzter Durchtrennung desselben nicht zu den zunächst befürchteten Komplikationen. Bei den intellektuellen Fähigkeiten konnte keine Veränderung zum Schlechteren festgestellt werden.

Siam1 

Das Unfassbare wurde Wirklichkeit:

OP gelungen – Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt!

Siam 

15 Antworten auf „OP gelungen: Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt!“

  1. @Robert:
    die waren so schnell verarbeitet, da blutete nix…
    @Sus:
    hihihi, ich habe den ganzen Nachmittag mit irrsinnigen Kopfschmerzen (ich habe nie Kopfschmerzen!!!!) im Bett gelegen (ich liege nie tagsüber im Bett!!!!). Nun geht es wieder Dank schöner Schmerztabletten (ich nehme nie Schmerztabletten!!!) und das Lachen klappt auch schon wieder – Danke!
    @Marlene:
    schön, dass es Dir gefällt – ich freue mich!

  2. @Sivie:
    und wie… angebraten mit Zwiebeln und Schweinefleisch, dazu ein wenig Schmand, Gewürze und Nudeln – das sind Schicksale!
    @Eva:
    sie haben jedenfalls nicht gemurrt…
    @Hedonistin:
    dito 😉
    @Brigitte:
    tu Dir keinen Zwang an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.