Gillas Kranzkuchen (M)

Die Sonne scheint. Das tut sie immer, wenn Gisela Geburtstag hat.

Sonnenblume 

Heute ist es wieder soweit und das Wetter ist genau so, wie es immer zu ihrem Geburtstag war. Leider können wir den Ehrentag nicht mehr gemeinsam feiern, da Gisela, meine Schwiegermutter, vor ein paar Jahren verstorben ist.

Borretsch 

Aber denken tun wir heute an sie, die Menschen- und Blumenfreundin, und einen Kuchen will ich backen. Den Kuchen, den wir am ehesten mit ihr verbinden. Einen Kuchen für alle Gelegenheiten, der immer gut passte, immer gerne gegessen wurde und von dem man nie genug bekam.

Kaktus_wei 

So gut, wie sie ihn buk, bekomme ich ihn allerdings nicht hin.

Kranzkuchen_fertig1_2

Happy Birthday, Gisela, Du fehlst uns!

Kranzkuchen macht man so:

Hefeteig wird ausgerollt,

Kranzkuchen_hefeteig_ausgerollt

mit Butter bestrichen,

Kranzkuchen_hefeteig_mit_butter

mit Zucker, Zimt und Sultaninen bestreut,

Kranzkuchen_hefeteig_mit_butter_zim Kranzkuchen_mit_sultaninen

von der Längsseite her aufgerollt,

Kranzkuchen_halb_gerollt Kranzkuchen_gerollt_2

der Länge nach aufgeschnitten, Stränge umeinander geschlungen,

Kranzkuchen_schnitt Kranzkuchen_umeinander_geschlunge_2

auf ein Backblech gelegt und gebacken.

Mit Puderzuckerguss beziehen, erkalten lassen

Kranzkuchen_fertig_2

und servieren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gillas Kranzkuchen (M)
Kategorien: Kranzkuchen, Hefe, Gilla
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

H FÜR DEN HEFETEIG
230 Gramm Milch
1 Ei
1/2 Teel. Salz
80 Gramm Zucker
50 Gramm Butter
500 Gramm Mehl
1 Pack. Trockenbackhefe
H FÜR DEN BELAG
Butter
Zimt
Zucker
Sultaninen
H ZUM BESTREICHEN
150 Gramm Puderzucker (ungefähr)
Wasser

Quelle

Gilla
Erfasst *RK* 06.08.2008 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Im BBA im Teigprogramm (1:50 Std.) einen Hefeteig bereiten.

Manzfred auf 160° vorheizen.

Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Mit weicher Butter bestreichen und mit Zucker, Zimt und Sultaninen bestreuen (ich nehme ein Päckchen von 250 g).

Teig von der Längsseite her aufrollen. Der Länge nach halbieren und die Teigstränge umeinander schlingen. Die Stränge blättern auf und lassen ihr Innenleben sehen.

Kranzkuchen auf ein mit Backfolie belegtes Blech legen und die Stellen, an denen nur Teig zu sehen ist, mit Kondensmilch bestreichen.

Nicht mehr gehen lassen, sondern Kuchen sofort backen für ca. 40 Minuten.

Nach dem Backen Kuchen kurz abkühlen lassen und noch warm mit dünnem Puderzuckerguss bestreichen. Nach dem Erkalten ist der Guss durchscheinend dünn, aber knusprig.

=====

7 Antworten auf „Gillas Kranzkuchen (M)“

  1. @Sivie:
    ist wirklich nicht schwer.
    @Fija4lw:
    Dankeschön!
    @Dandu:
    ich denke, Du hast Urlaub – wieso bist Du so früh wach?
    @Eva und Marcie:
    Gisela war einmalig – eine ganz, ganz tolle Frau, die leider viel zu früh verstorben ist.

Schreibe einen Kommentar zu Heidi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.