Andrea hat Geburtstag und Manzfred backt: Blitzschokokuchen mit Fensterherzen (M)

Blitzschokokuchen_mit_fensterherz_2

Blitzschokokuchen. Erinnert ihr euch noch? Das ist Ilkas hervorragend sättigender, sündiger Kuchen, den meine Schwester Susanne 47 mal gebacken hat, bis es beim 48. Mal gelungen ist.

Der war heute die Unterlage für putzige Fensterherzen,

Fensterherzen_detail

die ich unbedingt verwenden wollte für einen Geburtstagskuchen für Andrea, ihres Zeichens Mitschülerin im Hauswirtschaftskurs, den ich immer freitags besuche. Ich glaube, der Kuchen ist ganz gut angekommen, was mich sehr freut.

Fensterherzen_m

Das modifizierte Rezept ist ein wenig fummelig, aber es lohnt sich. Im Original ist angegeben, dass man die Bonbons fein zerstoßen soll. Das ist eine doofe Arbeit und durch die Luftfeuchtigkeit wird das Pulver schneller hart, als man gucken kann. Ich habe beim Backen des zweiten Blechs (Herzchen ohne Holzstiele) die Bonbons einfach komplett in die Herzchen gelegt. Das ging prima und war viel weniger aufwändig. Ob das allerdings auch im normalen Haushaltsofen klappt, müsst ihr ausprobieren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Fensterherzen (M)
Kategorien: Plätzchen, Deko, Ausgefallen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

125 Gramm Mehl
75 Gramm Zucker, braun, fein
1 Prise Salz
1 Messersp. Muskatnuss, frisch gerieben
75 Gramm Butter, kalt
1 Eigelb
Storck Paradies Früchte Bonbons

Quelle

Monika Römer / Christiane Leesker
"Süßes für meinen Schatz"
ISBN: 978-3-88117-731-3
Erfasst *RK* 12.09.2008 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Alle Zutaten, außer Bonbons, in die Küchenmaschine geben und flott zu einem Mürbeteig verarbeiten.

Teig auf der Silpat-Matte 3 mm dick ausrollen und mit einem Herzausstecher (6 cm Durchmesser) Herzen ausstechen. Aus der Mitte jeweils ein kleineres Herz (4 cm Durchmesser) ausstechen, so dass nur ein "Fensterrahmen" übrig bleibt und beiseite legen. Ein Lochblech mit einer Dauerbackfolie auslegen. Die Herzrahmen darauflegen, und jeweils an der unteren Spitze einen Schaschlikspieß als "Stiel" so hineindrücken, dass dieser etwas in das Fenster hineinragt. Blech 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Manzfred auf 180 ° C vorheizen.

Plätzchen in den Manzfred schieben und 8 Minuten vorbacken. Herausnehmen und je ein Bonbon auf die Mitte des Herzrahmens legen, eventuell das Bonbon teilen, um es rechts und links vom Schaschlikspieß zu plazieren.

Wieder in den Ofen schieben und weiterbacken, bis die "Fenster" geschmolzen sind: das dauert etwa 3 Minuten. Herausnehmen, so lange auf dem Blech belassen, bis die Fenstermasse gehärtet ist und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.

Möglichst trocken lagern, die Bonbonmasse zieht Feuchtigkeit an und wird schnell klebrig.

=====

Original? Hier entlang…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Fensterherzen
Kategorien: Plätzchen, Deko, Ausgefallen
Menge: 1 Rezept, modifiziert

Zutaten

125 Gramm Mehl
75 Gramm Zucker, braun, fein
1 Prise Salz
1 Messersp. Muskatnuss, frisch gerieben
75 Gramm Butter, kalt
1 Eigelb
Isomalt-Bonbons in verschiedenen Farben

Quelle

Monika Römer / Christiane Leesker
"Süßes für meinen Schatz"
ISBN: 978-3-88117-731-3
Erfasst *RK* 12.09.2008 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und Zucker, Salz und Muskat daraufstreuen. Butter in Stücken auf den Rand setzen. In die Mitte eine Verteifung drücken und das Eigelb hineingeben. Die Zutaten von der MItte her rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 200° C (Umluft 180°/Gas Stufe3)vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche portionsweise 3 Millimeter dick ausrollen . Mit den großen Ausstechförmchen Herzen (Durchmesser 6 cm) ausstechen. Aus der Mitte jeweils ein kleineres Herz (4 cm Durchmesser) ausstechen, so dass nur ein "Fensterrahmen" übrig bleibt und beiseite legen. Ein Backblech mit einer Dauerbackfolie oder Backpapier auslegen. Die Herzrahmen darauflegen, und jeweils an der unteren Spitze einen Schaschlikspieß als "Stiel" so hineindrücken, dass dieser etwas in das Fenster hineinragt. In den vorgeheizten Ofen (mittlere Schiene) schieben und die Plätzchen 8-10 Minuten vorbacken. Herausnehmen und die ausgestochene Innenfläche jeweils mit einem fein zerstoßenen Bonbon ausstreuen. Wieder in den Ofen schieben und weiterbacken, bis die "Fenster" geschmolzen sind: das dauert etwa 3 Minuten. Herausnehmen und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.

=====

10 Antworten auf „Andrea hat Geburtstag und Manzfred backt: Blitzschokokuchen mit Fensterherzen (M)“

  1. die kekse sind der knaller!
    ich kenne sie unter dem namen winterfenster und habe sie schon seit monaten für die diesjährige weihnachtskeks-produktion vorgemerkt… ist ja nicht mehr lange bis dahin 🙂

  2. Mit dieser „Fenstermethode“ habe ich mal eine Lebkuchenlaterne an Weihnachten gebacken. Kommt auch sehr gut an.
    @Hedonistin: die Bonbons in eine Gefriertüte packen und mit dem Fleischklopfer (flache Seite) bearbeiten. Gibt ganz gutes Pulver
    Viele Grüße

  3. Die sind ja süüß! Da kommen gleich weihnachtliche Gefühle auf. Sie erinnern mich an meine „Burgenländer“. Da kommt ein Mürbteigbodenkeks zusammengeklebt mit einem 2. mit großem Loch in der Mitte. Das Loch wird mit Johannisbeermarmelade gefüllt und der Rand mit Baiser bespritzt. Obenauf noch flüssige Schokoglasur…. Muss ich mal backen und fotografieren oder hab ich schon?

  4. Solche Fensterbonbons wollte ich letzte Weihnachten machen, bin aber am Pulverisieren der Bonbons gescheitert. Halbe Küche verklebt, aber von Pulver keine Rede. Jetzt wo ichs bei dir lese, finde ichs nahe liegend, einfach die ganzen Bonbons zu verwenden – aber darauf muss mensch erstmal kommen. 🙂

  5. ach wie herzig! muss gleich mal gehen und nach fruchtbonbons schaun. nach olympiade und anderen katastrophen hier darf ich nun endlich wieder in (fast) alle weblogs schauen, alleine auf deiner seite hab ich so viel lustiges und schoenes nachzulesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.