Slow Cooking: Hessens Antwort auf Pälzerblog – Badisches Schäufele (CP)

Badisches Schäufele (CP) mit Kartoffel- und GurkensalatJPG

Ich bin ja auch so eine Testkocherin. Für Gabi. Und ihr Kochbuch. Das wird irgendwann veröffentlicht und 20 fleißige KöchInnen sind dabei, Rezepte zurzeit entweder auf Herz und Nieren zu prüfen oder sie für den Crocky umzumodeln.

Der Zufall ließ es geschehen, dass mein Sockenmann des Jahres, the incredible Jürgen, am gleichen Tag wie ich Schäufele zubereitete. Er die frrrrrrängische Version, also ein rohes Stück von der Schweineschulter, das gebraten wird und ich die badische Variante, nämlich gepökelt und gekocht.

Und natürlich habe ich das Schäufele im Crockpot zubereitet.

Badisches Schäufele (CP), vorher

Leute, ich sage euch, das war der Hit! So ein feines Fleisch. Ich musste nur einmal böse gucken und schon hüpfte es vom Knochen und danach auch gleich in unsere Münder  – Saltimbocca auf Badenser Art, könnte man sagen. Wirklich sehr lecker und so herrlich unaufwändig.

Badisches Schäufele, nackig

Nur knappe 9 Stündchen im Crocky gebadet (hier tut ein wenig Planung Not), Stufe LOW und das bei minimalen Kosten (bei Aldi gab's Stromkostenzähler),  und fertig war ein allerliebstes Essen.

P1120102

Der Kartoffelsalat und die Gurke mit Kürbiskernöl taten ein übriges und sandten uns in den siebten Himmel. Und wenn Ilka das Rezept nicht gepostet hätte, dann wären wir hier im Hesseländsche um eine köstliche Erfahrung ärmer.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Badisches Schäufele (CP) mit Kartoffelsalat
Kategorien: Crockpot, Fleisch, Schwein, Kartoffelsalat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DAS SCHÄUFELE
1 groß.   Möhre
2 Stangen   Staudensellerie (oder Knollensellerie)
1 Stange   Lauch, dünn
1,3 kg   Schäufele, gepökelt
1     Lorbeerblatt
6     Pfefferkörner
4     Pimentkörner
1     Nelke
1 1/4 Ltr.   Wasser
H FÜR DEN KARTOFFELSALAT
1 kg   Salatkartoffeln
2 Bund   Schnittlauch
2 Essl.   Senf, mittelscharf
3 Essl.   Sonnenblumenöl
3 Essl.   Apfelessig
1/4 Ltr.   Sud, circa
      Salz
      Pfeffer
1 Teel.   Zucker

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: Big Büchle
  Erfasst *RK* 03.08.2001 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Das Gemüse waschen, putzen und grob zerteilen. Mit dem Schäufele in den Crockpot geben und mit Wasser auffüllen. 9 Stunden auf LOW garen.

Ca. 45 Minuten vor Ende der Garzeit die Kartoffeln waschen, garen und pellen.

Etwa 1/4 Liter Sud abschöpfen, mit Senf, Öl, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer zu einer sehr würzigen Marinade rühren. Die Kartoffeln direkt hineinschneiden (geht prima mit einem Eierschneider). Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden und unterziehen. Nochmals abschmecken, evtl. etwas Brühe zufügen, der Salat sollte saftig sein.

Das Fleisch auslösen, in dünne Scheiben schneiden (Elektromesser benutzen) und mit dem Salat anrichten.

:Vorbereitungszeit: 10 Minuten
:Garzeit: 9 Std. LOW
:Slow Cooker Größe: 3,5 l
:Stromverbrauch: 1,3 kWh
:Kosten: 0,26 Euro

=====

Originalversion gibt es hier:
 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Badisches Schäufele mit Kartoffelsalat
Kategorien: Fleisch, Schwein
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 Bund   Suppengemüse
1 klein.   Schäufele (etwa 1,5 kg)
      — oder 1 kg Kasseler
125 ml   Kristallweizen
1     Lorbeerblatt
6     Pfefferkörner
4     Pimentkörner
1     Nelke
800 Gramm   Salatkartoffeln
2 Bund   Schnittlauch
3-4 Essl.   Mittelscharfer Senf
3 Essl.   Rapsöl
3 Essl.   Weißweinessig

Quelle

  Big Büchle
  Erfasst *RK* 03.08.2001 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Das Gemüse waschen, putzen und grob zerteilen. Mit dem Schäufele und dem Bier in einen passenden Topf geben. So viel Wasser zugeben, dass das Fleisch knapp bedeckt ist. Noch einmal herausheben, den Sud zum Kochen bringen, das Fleisch wieder zugeben und bei schwacher Hitze in 1,5 Stunden garziehen lassen. Inzwischen die Kartoffeln waschen, garen und pellen.

Etwa 1/4 Liter Sud abschöpfen, mit Senf, Öl, Essig, Salz und Pfeffer zu einer sehr würzigen Marinade rühren. Die Kartoffeln direkt hineinschneiden. Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden und unterziehen. Nochmals abschmecken, evtl. etwas Brühe zufügen der Salat sollte saftig sein.

Das Fleisch auslösen, in dünne Scheiben schneiden und mit dem Salat anrichten

Tischgetränk: Kristallweizen

=====

12 Antworten auf „Slow Cooking: Hessens Antwort auf Pälzerblog – Badisches Schäufele (CP)“

  1. @Jürgen:
    vier Stunden auf HIGH, 6,5 Liter Crocky = 1,14 KWh – vorgestern ausprobiert.
    @Bolli:
    ja klar geht das auch im normalen Topf. Aber ich glaube, nicht zu dem Preis (da kann ich mich aber auch täuschen, ich muss mal nachschauen, was ein normaler Herd so verbraucht). Zum Thema Socken: Psst!
    @nysa:
    ich hab Dich aber trotzdem lieb ;-))
    @lamiacucina:
    der Rückweg ist mit Rezepten gepflastert – das gibt Hoffnung.

  2. wie es im siebten Himmel aussieht, interessiert mich schon lange brennend. Da möchte ich auch mal hin. Kochen die dort alle mit Crockypot ? Den Rückweg stelle ich mir schrecklich vor.

  3. Ich glaube ich werde mir das Teil(CP) auch einmal anschauen, 1,3kw klingt überzeugend. Das Schäufele brate ich aber trotzdem lieber, obwohl das schon klasse aussieht.
    Jetzt bin ich echt am überlegen…
    Etwas gepökeltes gibt es diese Woche bestimmt noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.