Alle Jahre wieder: Brezel zum Neuen Jahr

Neujahrsbrezel 2009

Liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Bloggerinnen, liebe Blogger, liebe Freunde, Freundinnen, Verwandte, Verwandtinnen, Bekannte und Bekanntinnen (vielleicht doch zuviel Schaumwein gestern?):

Ein frohes Jahr 2009 wünsche ich euch und bedanke mich für Kommentare, Begegnungen, Offenbarungen, Anregungen, Hilfe, Inspiration und dafür, dass ich von euch lernen durfte.

Bleibt gesund, habt viel Freude in diesem Jahr und mögen all' eure Koch-und Backprojekte gelingen.

Das Brezelrezept ist das aus dem letzten Jahr – nur ohne die Verzierung aus Zuckerguss und Mandeln.

12 Antworten auf „Alle Jahre wieder: Brezel zum Neuen Jahr“

  1. All das wünsche ich auch Dir (gaaaaaaaaanz uneigennützige natürlich – hach, wenn ich da nur an Deine kommenden gar köstlichen Blogbeiträge denke!!!)
    Herzliche Grüße Dir von Ev

  2. tolle tradition, gerade auch die von küchenlatein bewundert. wunderschön geformt. dir und deiner familie und deinen kochkünsten auch ein wunderschönes neues jahr mit allem drum und dran im positiven sinne 😉
    lg

  3. Mit solch einem Glücksbringer muss das Neue Jahr ja phantastisch werden! Euch alles Gute!
    Ohne die süße Verzierung gefällt mir die Brezel übrigens fast noch besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.