Kein Beitrag zum Sellerieevent: Rindfleisch-Sellerie-Kartoffelsalat

Rindfleisch-Kartoffel-Sellerie-Salat, DDR-Brötchen, Kräuterbutter

Tja, das sollte eigentlich mein Beitrag zum Event "Sellerie" werden.

Knollensellerie

Dann hätte der Salat Sellerie-Rindfleisch-Kartoffelsalat geheißen. Lecker war er ja, nur leider schmeckte er überhaupt nicht nach Sellerie, obwohl 3/4 einer Knolle verwendet wurde.

Na ja, dann wird mir auch nicht langweilig, schließlich muss ich mich jetzt wieder auf die Suche nach einem passenden Rezept begeben. Ich habe da auch schon eine Idee…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rindfleisch-Sellerie-Kartoffelsalat
Kategorien: Salat, Fleisch
Menge: 6 bis 8 Portionen

Zutaten

6     Kartoffeln, mittelgroß
3/4     Sellerieknolle
      Rindfleisch, gekocht
1     Paprika, rot
2     Gewürzgurken
1     Boskop-Apfel
150 Gramm   Naturjoghurt
150 Gramm   Mayonnaise
      Salz
      Pfeffer
      Essig oder Zitronensaft

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 09.01.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Kartoffeln und Sellerie schälen. In Würfel schneiden und gemeinsam in Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Rindfleisch (Reste vom Fondkochen), Paprika, Gurken und Äpfel würfeln. Aus Joghurt, Mayonnaise Salz, Pfeffer und Essig ein Dressing zubereiten, mit den restlichen Zutaten verrühren. Am besten über Nacht ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals herzhaft abschmecken.

=====

Dazu gab es Bäcker Süpkes DDR-Brötchen und Kräuterbutter. 

16 Antworten auf „Kein Beitrag zum Sellerieevent: Rindfleisch-Sellerie-Kartoffelsalat“

  1. Ich liebe Kartoffelsalat, doch habe ich noch nie Sellerie und Rindfleisch verwendet. Allerdings stelle ich mir das sehr lecker vor und das Bild verspricht ja auch einiges. Doch bleibt eine Frage eines Koch-Laien offen. Wenn ich nicht gerade Rindfleisch vom Fond-kochen übrig habe, welche Sorte und in welcher Form kann ich statt dessen nehmen?

  2. Ja, aber… ich fänd es schon nicht schlecht, wenn man auch schmecken könnte, worum es beim Event geht. Aber ich habe ja noch ein anderes Rezept (vegetarisch!) gefunden und da wir Sellerie sowieso gerne mögen, ist es kein Problem.

  3. Der sieht aber sehr lecker aus! 🙂
    Die Hedonistin hat natürlich recht, er muss nur drin sein. Aber ich bin auch gespannt auf Deine weiteren Ideen! 😉
    Wir können ihn ja außer Konkurrenz mitlaufen lassen…

  4. Wenn ich dir Regeln richtig verstanden habe, muss der Sellerie doch nur drinstecken im Essen, aber nicht rausschmecken – es ist ja, glaube ich, nicht mal eine Mindestmenge vorgeschrieben … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.