No snow today – „Chocoholic’s Paradise“ instead aka Greyston Bakery Brownies

Greystone Bakery Brownie auf Kuchenplatte

Also irgendwann bin ich es auch mal leid. Ich bin doch auch nur ein Mensch. Ich kann nicht permanent an mich halten und stark sein und verzichten und darauf warten, dass es endlich schneit.

Ja wo laufen sie denn

So doll schneit, dass ich die Schippe in die Hand nehmen kann, über einen längeren Zeitraum mich verausgabend Kalorien verbrenne, um mir dann die Belohnung in Form von Greyston Bakery Brownies zu gönnen.

Hier liegt kein Schnee. Es schneit nicht, es regnet nicht. Es friert, es ist windig und es ist saukalt. Ich kann gucken, wo ich will, ich finde einfach kein Flöckchen.

Auf der Suche nach Schnee

Gestern waren wir bei diesem Wetter unterwegs, haben zwei Caches gehoben und sind 14 km gelaufen.

Ihr seid hoffentlich mit mir einer Meinung, dass das so ähnlich anstrengend und auszehrend ist wie Schneeschippen. Falls nicht, kann ich es nicht mehr ändern. Ich hab es nämlich getan. Ich habe diese Dinger gebacken.

Greystone Bakery Brownies, Stück

Wie schon Hedonistin, die Verführerin und auch Petra, die die Brownies essen durfte, weil sie halt nassen Schnee schippte. Und Sus – Créateurin einer gesunden Variante, mit Obst. Wahrscheinlich, weil dort, gar nicht so weit von hier entfernt, auch kein Schnee liegt.

Was soll ich sagen, ich glaube, ich werde morgen wieder wandern müssen. Diese Dinger sind

wohohohwhoohohowohohwwooooh!

Greystone Bakery Brownies, Psycho

Die psychedelischen Muster drücken übrigens meinen Geisteszustand nach dem ersten Probieren eines abgefallenen Bröckchens aus.

Sagen wir mal so: wer keine Schokolade mag, sollte vor dem Verzehr schon mal sein Testament machen. Alle anderen werden weinen vor Glück. Paradise halt. Auf Erden.

Originalrezepte bei Hedonistin-Low Budget Cooking  (s.o.) sowie Petra-Chili & Ciabatta (s.o.). Meins hier:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Greyston Bakery Brownies (DGC)
Kategorien: Dessert, Kuchen, Schokolade, USA
Menge: 1 Rezept

Zutaten

115 Gramm   Weiche Butter
175 Gramm   Zucker
1 Tütchen   Vanillinzucker
2     Eier
100 Gramm   Mehl
40 Gramm   Kakao
1/4 Teel.   Salz
135 Gramm   Schokolade 60%; grob gehackt
H ZUM BETRÄUFELN
25 Gramm   Schokolade, weiß

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Geschrieben und nachgemacht von chili & ciabatta
  Gefunden bei low budget cooking
  Erfasst *RK* 11.02.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Runde kleine Form mit Backpapier auslegen, das Papier soll an den Seiten etwas überhängen. Das Backpapier mit einigen Tupfen Butter an der Form ankleben.

Butter, Zucker und Vanille hellcremig rühren. Eier nacheinander gründlich einmixen. Mit Kakao und Salz gemischtes Mehl nach und nach einrühren. 2/3 der grob gehackten Schokolade (TM, 5 Sekunden/Stufe 6) untermengen. In die Form füllen, glattstreichen und mit dem Rest der gehackten Schokolade bestreuen.

Miele, Kuchen Spezial, 160 °C, 40 Minuten. Zweite Schiene von unten. In der Form abkühlen lassen. Die in der Restwärme geschmolzene Schokolade in einen kleinen TK-Plastikbeutel füllen, eine Spitze abschneiden und den Kuchen damit verzieren. Fest werden lassen.

Die Brownies mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben und in kleine Kuchenstückchen schneiden. Dazu unbedingt Sahne – ist jetzt eh egal.

Original siehe
:http://hedonistin.blogspot.com/2009/02/greyston-bakery-brownies.html

Anmerkung Petra: sehr feine, sehr schokoladige Brownies, bei denen keine Nüsse stören.

=====

20 Antworten auf „No snow today – „Chocoholic’s Paradise“ instead aka Greyston Bakery Brownies“

  1. Hallo Anni,
    Hedonistin hat die Brownies in einer Form mit dem Maßen 25×20 cm gebacken, Petra 18×28 cm und ich habe eine Form mit einem Durchmesser von 20 cm genutzt. Man kann also ein wenig variieren.
    Viel Freude beim Nachmachen und vor allem beim Essen
    Jutta

  2. Hallo!
    Ich wollte mag nachfragen, welchen Durchmesser die Backform (Springform?) haben soll? Bei einer kleinen hätte ich jetzt an 18cm gedacht, das erscheint mir aber irgendwie zu klein, oder?
    Vielen Dank schonmal, und Liebe Grüße, Anni

  3. Jutta, das hast du gut gemacht. 14 km Wanderung und 2 Cache-Funde schreien nach Brownies! Meine sind leider verschwunden, obwohl ich schon wieder heftig schippen musste („ergiebige Schneefälle im Bayerischen Wald*).

  4. Jutta: „Falls er es nicht sowieso jeden Tag auf’s Neue tut, weil Du so toll
    kochst und überhaupt… “ ich lache mich kringelig! Du übertreibst masslos!
    Aber hast schon recht: bei Männern geht viel übers Essen……aber ob sogar
    Heiratsanträge??????

  5. Also ich komme eben wieder von Schnee schippen und habe nun erst dieses Superrezept gesehen. Hach, man weiß gar nicht, was man zuerst backen soll. Bei uns gibts zur Zeit auch lauter tolle Rezepte. Aber dieser Schokokuchen, der muss auf jeden Fall sein. Es ist ja auch noch jede Menge Schnee angesagt.

  6. Eins ist jedenfalls gewiss: Falls er es nicht sowieso jeden Tag auf’s Neue tut, weil Du so toll kochst und überhaupt… Dein Mann wird Dir bestimmt bestätigen, dass er Dich auf der Stelle heiraten würde, wenn er es nicht schon längst getan hätte. Wenn meinem Mann nicht so schlecht gewesen wäre, weil er soviel davon gegessen hat, hätte er das bestimmt auch gemacht ;-))

  7. Wer 14 km wandert, darf davon auch ohne Schnee schippen soviel essen wie er mag!! – So langsam habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr weit entfernt vom Nachbacken bin….bei sooo viel Begeisterung allerorts! 🙂

  8. Tja, liebe Barbara und Ulrike, lieber Robert und Stefan, das, was ich oben geschrieben habe, ist heute Schnee von gestern :-)). Ich weiß genau, wovon ihr redet, wenn ihr vom Schippen erzählt….

  9. Doch, doch, gestern lag hier wirklich Schnee: ca. 5mm hoch und beim Backen habe ich der Schmelze zugesehen. 🙂 Willkommen im Club!
    Liebe Grüße, Sus

  10. Hier gibt es zwar Schnee, aber mit dem Schaufeln warte ich bis morgen. Wer weiß was noch kommt, oder vielleicht taut es ja…
    So ein schöner Kuchen ist beim Punkten auch nicht drin, aber ich habe letzte Woche schon genug Ausnahmen gemacht.
    Also laß dir deinen leckeren Kuchen schmecken und viel Spaß beim Wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.