Gebackene Kartoffeln mit Tomaten-Olivenöl-Topping

Gebackene Kartoffeln mit Tomaten-Olivenöl-Topping

Wenn einem mal nicht der Sinn nach Fleisch steht oder aber eine schöne Beilage gesucht wird, die nicht viel Arbeit macht, dann sind die Kartoffeln genau das Richtige. Sie könnten aber etwas mehr Füllung vertragen. Ich würde beim nächsten Mal die Hälften ein wenig aushöhlen, damit mehr von der Masse hineinpasst. Oliven, Schafskäse und Tomaten zu gleichen Teilen zu mischen und noch ein paar méditerrane Kräuter hinzuzufügen ist bestimmt nicht die schlechteste Idee.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebackene Kartoffeln mit Tomaten-Olivenöl-Topping
Kategorien: Mediterran, Beilage, Schafskäse, Oliven
Menge: 8 Portionen

Zutaten

8 groß.   Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
      Salz
3-4     Knoblauchzehen
2     Lauchzwiebeln
150 Gramm   Schafskäse
150 Gramm   Tomaten,getrocknet, in Öl
300 Gramm   Oliven, schwarz, entsteint
      Pfeffer
1-2 Essl.   Zitronensaft
8 Essl.   Olivenöl, würzig

Quelle

  Magazin "Lust auf Genuss-Das Beste rund ums Mittelmeer"
  5/2009
  Erfasst *RK* 17.04.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten. Dann in Salzwasser in ca. 20 Minuten knapp gar kochen, abgießen. Knoblauch abziehen und hacken. Lauchzwiebeln waschen, putzen, klein schneiden. Schafskäse grob zerbröckeln. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen, dabei das Öl auffangen. Tomaten und Oliven grob würfeln.

Kartoffeln halbieren, auf ein Backblech setzen. Tomaten mit Tomatenöl, Oliven, Lauchzwiebeln, Schfskäse und Knoblauch mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Zitronensaft darüber träufeln. Mischung auf den Kartoffeln verteilen. Olivenöl darüber träufeln, Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft: 180 Grad) etwa 15 Minuten backen. Kartoffeln nach Belieben noch mit etwas mehr Olivenöl beträufeln und sofort servieren.

Pro Portion: 495 Kcal / 40 g Kohlenhydrate / 12 g Eiweiß / 31 g Fett

=====

16 Antworten auf „Gebackene Kartoffeln mit Tomaten-Olivenöl-Topping“

  1. Mit 14-tägiger Verspätung infolge widriger Umstände:
    Ist prima gelungen und hat noch primärer *lol* geschmeckt.
    Machma wida!
    Es grüsst (auch wenn du „uns“ nicht leiden kannst 😉 …
    Ein Bayer

  2. In dieser Kombination noch nicht probiert.
    Wird am WE sofort nachgeholt.
    In Griechenland gibt es ein vergleichbares Gericht. Da wird das Ganze vor dem Backen mit zerstossenem Fenchelsamen gewürzt. Schmeckt unvergleichlich.
    Für Nachahmer:
    Fenchelsamen gibt es in gut sortierten Gewürzabteilungen der Warenhäuser oder im Reformhaus.
    Mangels Mörser habe ich einfach die Pfeffermühle zweckentfremdet.
    Der feine Anis-Limonen-Geschmack mit einem Hauch von Kümmel … der Wahnsinn …
    … meint ein Bayer

  3. Es gibt da ja ungeahnte Möglichkeiten der Variation. Lammhack…ich träume! Wunderbare Idee. Houdini ist ja wirklich die Konsequenz in Person. Vielleicht sollten wir auch mit dem Weintrinken anfangen? Scheint zu helfen…. Ich werde in Kürze mutig einen Selbstversuch starten 🙂

  4. Nachdem ich mir gerade Houdinis Diäterfolge angesehen habe, wollte ich eigentlich mal bisschen kürzer treten. Aber dein leckeres Foto hat alle Vorsätze zu Nichte gemacht. Da könnt man vielleicht auch noch Lammgehacktes einbauen, wenn man Fleischhunger hat und dringend zunehmen muß. Nein, nicht ich…

  5. Mir fällt gerade ein, ich habe die Kartoffeln nach dem Garen noch gepellt, weil ich Kartoffelschalen ungern esse. Und damit sie gut stehen bleiben, habe ich unten auch noch ein kleines Stück abgeschnitten.
    Stell Dir vor, die Dinger hätten auch noch gewackelt, da wär ja nix mehr draufgeblieben.

  6. Yumm, da krieg ich gleich Hunger, und der Tipp mit dem Aushöhlen ist super. Ich habe nämlich auch schon mal ein ähnliches Rezept gemacht und alles ist runtergefallen, und man kann auch nur sowenig draufpacken. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.