Nachgemacht: Serbische Bohnensuppe aus dem Crockpot

Ich werde natürlich nicht an die große Glocke hängen, dass ich vorhabe, jede Woche ein Rezept für den Crockpot zu veröffentlichen. Auch nicht, dass das immer samstags sein soll. Nichts hasse ich mehr als Verpflichtungen. Deshalb ist dies zunächst ein einmaliges Unterfangen.

Im Laufe der letzten Woche wurde also nach einem Rezept gesucht. Warum nicht gleich mit Rezept Nummer Eins aus dem Crockpot-Buch von Gabi Frankemölle anfangen? Serbische Bohnensuppe, molim lepo!

Crockpot - Serbische Bohnensuppe im Pott

Bei der Planung hatte ich noch Bedenken wegen der hohen Außentemperaturen. Die waren spätestens gestern bei useligem Regen und niedrigen Gradzahlen auf dem Thermometer komplett zerstreut.

Ich habe mich ziemlich genau an das Rezept gehalten, das Gabi vor einiger Zeit auf ihrem Crockyblog veröffentlicht hat. Weil ich ab und an umgerührt habe und am Ende ein Holzstäbchen zwischen Deckel und Topf steckte, damit mehr Kochflüssigkeit verdampft, hat die Suppe zwei Stunden länger gebraucht. Acht Stunden auf HIGH, danach war sie perfekt. Nicht zu dünn, schön würzig und mit Erinnerungen an unseren Balkan-Urlaub im April/Mai gespickt.

Crockpot - Serbische Bohnensuppe, feddisch

 Sehr empfehlenswert – imati dobar apetit!

19 Antworten auf „Nachgemacht: Serbische Bohnensuppe aus dem Crockpot“

  1. Tja, was soll ich sagen? Ich finde das Teil toll. Gerade brutzelt Gulasch im Pott.
    Die Garweise ist ähnlich wie Niedrigtemperaturgaren. Vielleicht versuchst du es mal im Backofen. Ich würde den Topfinhalt auf dem Herd einmal so richtig durchkochen und dann den Topf bei ca. 100° C in den Backofen schieben. Wie lange das dann dauert, kann ich nicht sagen. Aber drei bis vier Stunden wahrscheinlich schon. Öfter mal nachschauen, gell?

  2. Soll ich uns auch einen Crocky kaufen? Diese Langsamkocherei mag ich, tu es improvisiert auf dem E-Herd, Stufe 1, ist aber nicht so langsam, leider. Ein Kachelofen mit „Rohr“ ginge auch.
    Ja, und Dank für die Erinnerung an weisse Bohnen 🙂

  3. Acht Stunden im Crocky??? …….4 h früh aufstehen?????…. auch was, die sollen einfach alle erst um 17 h essen, oder? wer will schon mitten in der Nacht kochen?

  4. Hallo Schnuppschnuess,
    obwohl ich erst vor 1 Stunde gegessen habe, habe ich jetzt wieder Hunger, wenn ich die Fotos anschaue. Reis ist absolut mein Liebling.
    Viel Grüße,

  5. Ich sehe schon, samstags darf ich hier nicht reinschauen, wenn ich standhaft bleiben soll. Trotzdem so ein Tellerchen Suppe jetzt….. da würde ich nicht nein sagen. Obwohl ich mir gerade den Bauch vollgeschlagen habe mit Kartoffelpuffern und Apfelmus.

  6. Mein TM muss heute auch wieder ran. Eine meiner Schwestern fand eine Konfitüre, die ich irgendwann mal schnell im TM gemacht habe, so prima. Birne-Mango… hoffentlich kriege ich die nochmal so hin, das sind ja meist Resteverwertaktionen, die ich mir meist nicht aufschreibe.
    Riesenroulade…. auch nicht schlecht. Ich komme dich gleich mal besuchen, kannst schon mal die Tür aufmachen 🙂 Beilage muss nicht sein, ein Stück Brot reicht mir.

  7. Jaaaa, stimmt, die Suppe aus der Dose. Die habe ich bei Oma auch oft gegessen. Samstags natürlich. Ebenso Linsensuppe und Erbsensuppe, alle vom Discounter. Ich kann mich noch daran erinnern, dass die beiden letztgenannten Suppen mit Wasser gestreckt wurden. Dafür kam aber ein schönes Würstchen rein. Damals fand ich das wunderbar. Und heute haben wir den Crockpot. Übrigens, die Oma gibt es immer noch. Scheint nicht geschadet zu haben.

  8. Schön …. Crockyzeit 🙂
    Meiner wird nachher auch gefüllt. Auch wenn ich jetzt und sofort gerne einen Teller Suppe hätte,( die muß ich dann schnell im TM machen) ist hier eine Riesenroulade geplant

  9. Tja, ich kenne das mit den Verpflichtungen, ich wollte ja auf 52 Suppen kommen und habe knapp die Hälfte. Ich sollte die auch ins Repertoire aufnehmen 🙂

  10. meine lieblingssuppe als kind, kam natuerlich aus der dose. wuerde ich heute auch noch kaufen und geniessen, obwohl ich es selber kochen sollte. vielleicht an langen wintertagen….!

Schreibe einen Kommentar zu Schnuppschnuess Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.