Nachgemacht: Käsesticks – Offener Brief Richtung Norden

Sehr geehrte Frau S. Kuriositätenladen,

so kann es einfach nicht weitergehen. Ständig machen Sie uns den Mund wässrig mit diversen Rezepten. Andauernd lassen Sie Ihre Verführungskünste spielen, um uns weich und willenlos zu machen. Wedeln mit wunderbaren Fotos, schreiben über Geschmackserlebnisse nie gekannten Ausmaßes und lassen die Leser Ihres Blogs zerrissen zurück.

Auch diesmal konnte ich nicht widerstehen und musste nachbacken, probieren, verzehren, alle guten Vorsätze über Bord werfen, um dann, in jeder Hand ein Käsestick, entzückt in einem Meer von Selbstvorwürfen unterzugehen (Schreibende summt "My Heart Will Go On").

Käsesticks2 

Isch habe Cholesterin! Darf ich Sie daran erinnern? Wissen Sie, wie Sie mit der Gesundheit der Leser spielen, wenn ständig neue Herausforderungen für Leib und Seele aus Ihrem Blog in die Welt schwappen? Gibt es einen Menschen, einen Heroen, der diesem Locken widerstehen kann? Ich halte es kaum für möglich und deshalb appelliere ich an Sie:

Stellen Sie Ihr Blog ein. Hören Sie auf, mich und viele Andere in einen Strudel des Nachmachenwollens zu ziehen, senden Sie mir Ihre Fotoausrüstung und alle Ihre Kochbücher, kehren Sie zu Wasser und Brot zurück, veröffentlichen Sie gymnastische Übungssequenzen statt orgiastischer Mahlzeiten.

Ergebensten Dank für Ihr Verständnis

J. S. Schnuppschnüss

 

Das Rezept von Frau S. Kuriositätenladen habe ich modifiziert und es liest sich dann so:

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Käsesticks (M-TM)
Kategorien: Herzhaft, Knabbern, Snack
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H FÜR DIE STICKS
125 Gramm   Mehl
90 Gramm   Butter, sehr kalt, gewürfelt
1     Eigelb
150 Gramm   Parmesan
      Chili, gemahlen
H ZUM BESTREUEN
1 Essl.   Parmesan (von den 150 g)

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original gesehen bei Steph in ihrem Kuriositätenladen:
  http://kuriositaetenladen.blogspot.com/2009/05/
  kasesticks.html
  Erfasst *RK* 26.05.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Parmesan grob würfeln und im TM 15 Sekunden / Stufe 10 zerkleinern. Er sollte recht fein sein. 1 guten Esslöffel abnehmen, zur Seite stellen. Die restlichen Zutaten zufügen und 20-30 Sekunden / Stufe 4 (Sichtkontakt) zu einer grob-krümeligen Masse verarbeiten. Auf die Arbeitsfläche schütten und mit den Händen zu einer Kugel kneten.

Den Teig auf einem bemehlten Holzbrett 0,5 cm dick ausrollen und in ca. 7 cm lange und 1,5 cm breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen mit 1 cm Abstand auf ein mit Backfolie belegtes Lochblech legen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Stäbchen mit dem Parmesan bestreuen und im auf 160°C vorgeheizten Manzfred ca. 15 Minuten goldbraun backen. Warm oder kalt servieren.

Anmerkungen, Steph:Die Sticks lassen sich sehr gut vorbereiten und in einem luftdichten Behälter aufbewahren. Einfach bei 200°C (Jutta: 180°C) für 3 Minuten aufknuspern.

Anmerkungen, Jutta:

Ein tolles Rezept! Die Stäbchen sind schnell gemacht und noch schneller weg. Kalorien? Hab ich noch nie gesehen…

Wenn die Stäbchen zu braun werden, schmecken sie bitter. Vorsicht ist geboten, wäre schade um jedes Einzelne.

=====

 

 

20 Antworten auf „Nachgemacht: Käsesticks – Offener Brief Richtung Norden“

  1. Sehr verehrte Frau Schnuppschnuess, ich möchte mich ebenfalls kurz dazwischen mogeln und Ihnen wunderschöne Weihnachten wünschen und mich für die aufs beste passende Unterhaltung auf Ihrem Blog bedanken – Ihre ergebene Andrea von Einfach Guad 😉

  2. Solche Kekse – oder Guetsli – können es mir immer, problemlos, im Gegensatz zu den süssen.
    Ich wünsche Dir, liebe Jutta, und allen bei Dir, eine schöne, geruhsame Weihnachtszeit.
    LG Erich

  3. Darf ich mal eben kurz zwischendurch? Ich bin nämlich nicht so wortgewandt und möchte Dir nur schnell
    frohe Weihnachten
    sowie ein glückliches, lustiges neues Jahr
    wünschen.
    Ich lese deine Geschichten sehr gern und backe auch hin und wieder ein Brotrezept nach. Danke!
    Vuursteentje

  4. Ich kann nur sagen, immer rein damit Mädels! Ich finde Frauen mit Kurven viel schöner als so Magermodels oder Kinderfrauen wie ich immer sagen 🙂 Ich bin selber eine Rubensdame und ich finde das klasse. Ich bin nicht fett nur kurvig und knackig und ich werde das Rezept auch kochen und mit Liebe verspeisen!!!!

  5. Hach, herrlich – ich hab jetzt noch Lachtränen in den Augen ;o)
    Nichtsdestotrotz muss ich Dich enttäuschen, nichts wird davon! Ein Vorsatz fürs nächste Jahr – ganz, ganz viele fiese Rezepte finden und bloggen, ich werd’s Dir nicht leicht machen ;o)

  6. Ab Januar wieder Suppe und Hausputz? Gut, dass die Schweiz weit weg ist, damit ich mich nicht anstecke 🙂 (ich bin gerade beim Putzen und es gefällt mir nicht…)

  7. <> Nee, nee, liebe Jutta – das wäre kontraproduktiv, nachdem du ja auch solche Rezepte weiter verbreitest, wie Petra schon messerscharf bemerkte. Nein, sendet MIR eure respektiven Kameras und Kochbücher und ich verspreche nur noch WW-taugliches zu posten 🙂

  8. Liebe Frau Schnuppschüss,
    leider sind Sie keinen Deut besser als Frau Kuriositätenladen. Anstatt über solch opulente Rezepte den Mantel des Schweigens zu werfen, verbreiten Sie diese auch noch in aller Öffentlichkeit weiter.
    Ich bin entsetzt und werde nun nicht umhin können, dieses Rezept in die Tat umzusetzen, damit ich am eigenen Leib feststellen kann, ob Ihre Kritik wirklich gerechtfertigt ist.
    Wenn die Waage auch nur den geringsten Ausschlag nach oben macht, weiß ich, wem ich das zu verdanken habe!

  9. Ja, also, ich glaube, Barbara hat sehr gelacht, als sie „Bikini“ las. Sie hat mich nämlich schon in Natura gesehen. Das mit dem Bikini ist mir irgendwie so rausgerutscht – dichterische Freiheit. Ich lache mich hier gerade schlapp – Christel, keine Panik, mein BMI bewegt sich zwischen 28 und 30, nach unten ist also noch viel Luft :-)Nach oben aber auch….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.