Nachgebacken: Dinkelkrüstchen ==> Dinkel-Weizen-Hafer-Krüstchen (M)

Dinkel-Weizen-Hafer-Krüstchen (M), Antritt zum Appell

Marla21 hat mal wieder gezaubert und ein Dinkelkrüstchen-Rezept an Eva übermittelt, welche es augenblicklich umsetzte und in ihrem Blog vorstellte.

Hätte ich alle Zutaten gehabt, dann hätte ich die Dinkelkrüstchen umgehend gebacken, so köstlich sahen sie aus. Aber Dinkelmalzflocken? Nee, die waren nicht im Vorrat. Also wurde teeträume.de aktiviert, das Paket kam heute und los ging's mit dem Nachbacken. Dabei fiel mir auf (tatsächlich! jetzt schon!!), dass ich weder Dinkelschrot noch Dinkelflocken noch Dinkelmehl, Type 1050 im Hause hatte. Super!

Angesagt waren also Improvisation, Weizen und Hafer. Nach einer lustigen Faltaktion

Dinkel-Weizen-Hafer-Krüstchen (M), vorher

konnte sich das Ergebnis nach dem Backen wirklich sehen lassen:

  Dinkel-Weizen-Hafer-Krüstchen (M), nachher Dinkel-Weizen-Hafer-Krüstchen (M), nachher1

Egal, wie die Dinkelkrüstchen im Original auch schmecken mögen, sie dürften kaum besser sein als diese Exemplare. Die Krüstchen sind schlicht und ergreifend wunderbar. Die Kruste so fein-knusprig, die Krume so sehr schön flaumig, ein Traum in Dinkel-Hafer-Weizen. Abendessen fällt heute aus, ich esse Brötchen.

Dinkel-Weizen-Hafer-Krüstchen (M), Anschnitt

Das Erscheinungsbild bedarf noch des Feintunings (Pimp up my Krüstchen), aber sonst…

Mädels, das habt ihr aber wieder mal fein gemacht!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Dinkel-Weizen-Hafer-Krüstchen (M)
Kategorien: Brötchen, Dinkel, Weizen, Hafer
Menge: 10 Brötchen

Zutaten

H BRÜHSTÜCK
50 Gramm   Haferflocken
50 Gramm   Dinkelmalzflocken
10 Gramm   Salz
150 Gramm   Wasser heiß ca. 90°
H VORTEIG
200 Gramm   Dinkelmhel, Type 630
170 Gramm   Wasser warm ca. 30°
10 Gramm   Hefe, frisch
H HAUPTTEIG
      Vorteig
      Brühstück
130 Gramm   Dinkelmehl, Type 630
100 Gramm   Weizenmehl, Type 1050
1 Essl.   Weizen-Sauerteig
10 Gramm   Honig
10 Gramm   Walnussöl
30 Gramm   Wasser

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Gefunden in "Deichrunner's Küche"
  http://deichrunner.typepad.com/mein_weblog/2010/02/
  dinkelkr%C3%BCstchen.html
  Original von Marla21
  http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=5346
  Erfasst *RK* 05.02.2010 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Brühstück und Vorteig zubereiten und bei Zimmertemperatur 1 Stunde stehen lassen.

Für den Hauptteig die Zutaten in der KitchenAid, Stufe 1, 8 Min. kneten.

Nach 20 Minuten Teigruhe in 9 Portionen teilen und rund schleifen. Teig kurz entspannen lassen, dann zu Krüstchen formen. Dafür die Teigkugeln mit dem Handballen etwas flachdrücken und von den beiden schmalen Seiten zur Mitte einschlagen und festdrücken. Eingerollte Seiten leicht befeuchten und in Dinkelschrot drücken; mit der eingerollten Seite auf eine leicht bemehlte Dauerbackfolie legen. Mit dem Deckel vom Chafing-Dish abdecken. Ca. 30-40 Minuten gehen lassen. Nach 15 Minuten Manzfred auf 240° C vorheizen. Sobald die Backtemperatur erreicht ist, sollten die Krüstchen genug gegangen sein. Die Teiglinge mit der geschroteten Seite nach oben auf ein Lochblech mit Silpain-Matte legen.

Backen:

15 Minuten bei 240° C, dann Ofentür kurz öffnen und Dampf ablassen, Temperatur reduzieren auf ca. 200° und weitere 15 Min. backen. Fünf Minuten vor dem Backende Tür nochmals kurz öffnen, um Schwaden abziehen zu lassen.

Anmerkungen, Jutta: Sehr schöne Teigkonsistenz, gut formbar. 10 Krüstchen à 93 Gramm hergestellt. Beim nächsten Mal nur 9 Krüstchen formen – passen dann besser aufs Blech.

Nach dem Backen sehen die Krüstchen super aus und sind schön knusprig. Sie schmecken wunderbar. Tolles Rezept!

Zutaten wie Dinkelmalzflocken bei Teeträume.de bestellt.

=====

PS: Die Originalversion backe ich trotzdem – zu Vergleichszwecken. So wie Heidi und Ruby, bei denen es die Krüstchen auch schon gab.

23 Antworten auf „Nachgebacken: Dinkelkrüstchen ==> Dinkel-Weizen-Hafer-Krüstchen (M)“

  1. Oh, erst heute lese ich deinen Beitrag – danke dafür!
    Du bist ja ausgestattet – für jedes Gericht einen eigenen Ofen – herrrrrrlich ;-)))
    Danke und liebe Grüße
    Gabi

  2. Hallo Gabi,
    ich habe zwar keinen Manzfred sondern ein Mänzchen, einen 10/1 E und mit bzw. in ihm backe ich am allerliebsten mein Brot. Ebenso wie Jutta habe ich einen Miele Combigarer und sogar noch einen Miele Klimagarer.
    Ich kann Dir nur zum Manz raten. Ich habe mich allerdings damals bewusst für die kleine Version entschieden.

  3. Hallo Jutta,
    das wundert mich nicht, solche Brötchen haben keine Überlebenschance ;-)))
    Danke für deine MANZ-Tipps – und Brigitte „kennt“ mich ja auch schon ;-))
    Auch von ihr habe ich Rezepte nachgebacken, sie ist ja wie du eine begnadete Bäckerin!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

  4. Hast Recht, Jutta. Unsere zweibeinigen Besten sind natürlich ganz vorne.
    Die Brötchen mache ich auf jeden Fall nach. Aber gerade vorgestern habe ich die Gefriertruhe mit meinen Joghurtbrötchen vollgestopft. Ich bräuchte halt auch ein paar „Mitesser“.

  5. Aber nur, wenn unsere Männer nicht in der Küche sind und spülen… hihihi.
    Brigitte, backe diese Brötchen, die sind echt der Hit. Heute habe ich zum Frühstück eins auf dem Toaster aufgebacken, super Ergebnis. Gleich mache ich die doppelte Menge und friere einen Teil ein, die werden mir so schnell nicht mehr ausgehen. Und aufwändig in der Herstellung sind sie auch nicht, kann man zwischendurch machen. Tschühüss!

  6. Ich hatte auch zwei kleinere Ausfälle zu beklagen:
    Bei mir war es von Anfang an so, dass der Manz bereits heizte, wenn das Thermostat nur auf Beleuchtung eingestellt war (das solltest du bei Lieferung unbedingt überprüfen bzw. schon vorher Manz instruieren, das zu testen). Das hat mich immer geärgert, wenn ich den Ofen putzen wollte, ansonsten war es mir egal. Nachdem ich das Problem Manz telefonisch mitgeteilt hatte, war in Nullkommanix ein Mensch hier, der den Fehler behoben hat.
    Kürzlich war meine Uhr defekt, der Timer piepste nur, wenn er Lust hatte – was beim ersten Mal ziemlich doof war, es roch plötzlich so komisch in der Küche :-)). Obwohl die Garantie schon abgelaufen war, hat Manz das kurz vor Weihnachten noch kostenfrei repariert.
    Den Manzfred nutzen konnte ich aber die ganze Zeit, diese Ausfälle haben die Funktion an sich nicht behindert.
    BrigitteT, die unten kommentiert hat, ist eine ganz großartige Bäckerin, die Brote und Kuchen gleichermaßen umwerfend herstellt. Ihr Kommentar beruhigt dich hoffentlich ein wenig 😉
    Die Brötchen backe ich übrigens heute nochmal, irgendwie haben die sich seit gestern beinahe komplett in Luft aufgelöst 🙂

  7. Jutta, deine Brötchen sind wiedermal superklasse geworden. Und ich bin mir dir einer Meinung, was den Manzi angeht. Er ist unser Bester!!!

  8. Hallo Jutta,
    danke ;-))))))))))))))
    Leider kann ich erst im Sommer zu Manz fahren, und die Küche soll ja schon im Mai einziehen ;-)) Ich glaube auch für MICH passt der Manz, ich mag nämlich auch kein „Kuchenbrot“. Meine Zweifel wurden von Posts genährt, in denen von defekten Thermostaten, weißen Baguettes ;-((( usw. die Rede war – und bei der Entfernung von der Fa. Manz zu mir wird es mit dem Kundendienst nicht so einfach (billig) sein ;-((
    DEINE BROTE UND BRÖTCHEN überzeugen aber und sind wohl die beste Werbung für MANZ ;-)))) und die KUCHEN und BRATEN und………..da werde ich das Putzen wohl in Kauf nehmen ;-)))
    Ganz liebe Grüße und weiterhin frohes Schaffen
    Gabi

  9. Hallo Gabi,
    aaaalso, der Manzfred ist ein Ofen, an den man sich zunächst ein wenig gewöhnen muss. Aber für mich ist er immer noch das beste Stück in der Küche. Ich habe ja noch den Miele Combidampfgarer mit diversen Brot- und Brötchenbackprogrammen, die für meinen Geschmack alle nicht 100% befriedigende Ergebnisse bringen. Die Kruste topp, ein Glanz wie im Bilderbuch, die Krume flopp. Schmeckt innen alles wie Kuchen.
    Ich kann immer nur betonen, dass der Manz für MICH das optimale Gerät ist. Für manch‘ anderen Nutzer eventuell nicht. Und ich betone immer wieder: bei einer so großen Investition lohnt sich wirklich ein Besuch bei Manz, auch im Zuge eines Kurzurlaubes, um dort ein Seminar zu besuchen. Hätte ich das nicht gemacht, hätte ich jetzt einen Häussler hier stehen ;-))
    Was wirklich mies, mies, mies ist, ist immer noch das Putzen. Liebe Menschen versorgen mich ab und an mit Tipps – bringt alles nix. Scheuerpulver, Schwamm und Muskelkraft sind die einzigen umweltverträglichen Elemente, die Erfolg bringen 🙁
    Hach, ich drücke dir die Daumen, dass du mit deiner Entscheidung glücklich wirst.
    Liebe Grüße
    Jutta

  10. Hallo Jutta,
    diese Brötchen schauen einfach wunderbar aus, und dass sie schmecken merkt man an deiner Begeisterung!
    Danke für das schöne Rezept!
    Für mich kommt es gerade recht, da ich von argen Zweifeln geplagt bin was die Bestellung des 30/2E angeht. Der Termin der Entscheidung rückt immer näher und in letzter Zeit habe ich manches über Manzfred gelesen, was mich gar nicht glücklich macht.
    Aber deine Brötchen……………….;-)))
    Vielen Dank und ganz liebe Grüße
    Gabi

  11. Tach Chef, das freut mich, dass dir mein Layout gefällt. Es ist zwar das gleiche wie vor zwei Jahren, aber wenn es den Anschein des Neuen erweckt, umso besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.