5. Mediterraner Kochevent: Marokko – Marokkanischer Linseneintopf

5ter mediterraner Kochevent - Marokko - tobias kocht! - 10.02.2010-10.03.2010

Marokko.

Wärme.

Wüste.

Oasen.

Wein.

Datteln.

Sonne.

Antike Stätten.

Moscheen.

Pfefferminztee.

Gnawa.

Antiatlas.

Palmen.

Freundliche Menschen.

Gladiator.

Quirlige Städte.

Rick.

Kultur.

Tajine.

Urlaub.

Basare.

Düfte.

Eintopf:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Marokkanischer Linseneintopf
Kategorien: Rote Linsen, Vegetarisch, International
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

800 Gramm   Kartoffeln, vorwiegend festkochend
2     Zucchini
2     Möhren
2     Paprikaschoten
800 Gramm   Tomaten
2     Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
1 Schuss   Olivenöl
      Salz
      Chiliflocken
400 Gramm   Linsen, rot
800 ml   Gemüsefond
2 Teel.   Ras el-Hanout

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 06.03.2010 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Gemüse putzen und würfeln. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln darin hellbraun rösten. Knoblauch zufügen, kurz mitrösten. Gemüse zufügen, kurz rösten. Linsen, Fond und Ras el- Hanout hinzugeben. Mit Salz und Chiliflocken würzen.

Eintopf so lange köcheln, bis die Kartoffeln gar sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Crockpotgeeignet.

=====

Lecker!

Marokkanischer Linseneintopf

PS: Da ich das Kochbuch schon besitze, nehme ich außer Konkurrenz teil.

Vielen Dank für die Ausrichtung des Events, lieber Tobias und viel Glück den anderen KöchInnen.

8 Antworten auf „5. Mediterraner Kochevent: Marokko – Marokkanischer Linseneintopf“

  1. hallo
    ich habe neulich angefanger Blog zu schreiben .Ich komme aus dem Iran und ich möchte zu erst mein Deutsch verbessern und in zweite Schritt vorstelle die Persische Rezept .
    Ich freue mich sehr ,dass Sie mir besuchen und falls habe ich Fehler in mein Schreiben ,es zu korrigieren
    mit Viele Grüße

  2. Du Glückliche!!! Bei uns schneits und schneits und schneits…. ich will auch SONNE HABEN ! Ein Eintopf war übrigens Klasse. Auch mit dem selbstfabrizierten Ras el dingsbums…. Möchte nur ganz leise anmerken, daß man sechs Monsteresser braucht um das zu bewältigen. Das ist ja ein Riesenpot voll geworden. Aber wirklich gut. Danke fürs Rezept und noch schööööne Tage! Lasst es euch gutgehen!!!!

  3. Hallo, ihr Lieben!
    Ras el-Hanout bekommt ihr in der gut sortierten, jedoch ein wenig versteckt liegenden Apotheke- und Kräuterstube in Marrakesch *duckundwech*
    Die Aufklärung zu obigen krytischen Begriffen schreibe ich dann mal, wenn ich wieder Daheim bin. Zurzeit genieße ich knappe 20° (in der Sonne), blühende Kirschbäume und Olivenhaine. Alhambra lässt grüßen *undschonwiederistsiewech*

  4. Ich frage mich auch wo ich diese Gewürzmischung herbekomme. Habe vorhin gelesen, dass es Ras el-Hanout unter Umständen im Reformhaus gibt. Da ich nicht in einer Großstadt lebe, habe ich ansonsten schlechte Karten. Dann bleibt nur noch über das Internet zu bestellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Linseneintopf ohne die Gewürze so gut wird, wie er sein soll. Die marokkanische Küche ist ja gerade für die Gewürze bekannt.

  5. Boah, jetzt war ich grade ganz hin- und weg weil ich dachte hier mein Mittagessen für morgen gefunden zu haben (wir machen grade Trennkost…. öfter mal was Neues *gg) aber woher nehm ich denn „Ras-el-irgendwas?“
    chefk. hat was erzählt, da gehören tausende Gewürze rein!!! z.b. auch getrocknete Rosenblätter!!! soll ich mal suchen gehen welche meiner Nachbarinnen ihren Brautstrauss noch auf dem Speicher hängen hat?
    Aber notfalls wirds auch ohne dieses Mischmasch gut schmecken oder?

  6. als Reisemuffel kenne ich aus deiner Liste nur gerade Datteln, Rick und Pfefferminztee. Dazu nun noch dein vegetarischer Eintopf, der für ein exotisches Gericht eine angenehm kurze, und leicht erhältliche Zutatenliste aufweist. So kommt ein Puzzleteil zum andern und ich werde langsam zum Marokko-Kenner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.