Jetzt geht’s lohoooos!

Biskuitboden, Erdbeeren, Guss, Sahne mit Holunderblütensirup aromatisiert. Und Sonne satt.

Erdbeertorte - die erste

Endlich!

16 Antworten auf „Jetzt geht’s lohoooos!“

  1. Ich warte auch drauf. Wir haben hier Felder ohne Ende, Möglichkeiten zum Selberpflücken an jeder Ecke und Erdbeeren im Garten (nicht viel, aber unschlagbar im Geschmack). Die hier gezeigten schmeckten noch nicht so, wie ich mir Erdbeeren erträume, aber die Tendenz stimmte zumindest 🙂

  2. Ich fülle Sirup in kleine Glasflaschen, die ich nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahre. Der von mir hier verwendete Sirup war allerdings ein Rest, den ich vor Jahren in einem schwedischen Möbelhaus gekauft habe und der jetzt endlich mal verbraucht wird. Macht sich auch gut auf Obstsalat.

  3. Holunderblütensirup und Erdbeeren passen ganz hervorragend zusammen, habe ich letzte Woche empirisch in Form von Erdbeer-Holunderblütensirup-Konfitüre getestet 🙂 Lecker!
    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  4. Tolle Idee mit der Sahne. Hast du den Siurp in ganz kleinen Mengen eingefroren, oder hält sich ein offenes Glas länger im Kühlschrank? Meiner ist in Marmeladengläsern, dass wäre dann für einmal Sahne etwas viel.

  5. Leider gibt es in unserer heimischen autonomen Gebirgsrepublik z.Zt. weder Holunderblüten noch reife Erdbeeren aus dem Garten. Aber Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude……….

  6. Auf die Idee mit dem Holunderblütensirup bin ich noch nicht gekommen. Allerdings warte ich schon sehnsüchtig auf den ersten Erdbeerkuchen und den ersten Erdbeer-Eisbecher. – Wann gibt es das? Ja, wenn ich endlich nicht mehr so jeck auf Erdbeeren bin, dass ich sie nicht gleich alle aufesse. Bisher wurden nämlich alle Erdbeeren der aktuellen Saison sofort und pur gemeuchelt. Zur weiteren Verwendung kam es nie…

  7. Auch bei mir gibts Holunderblütensirup… zwar ungewollt aber immerhin…. mein Hollunderblütengelee ist leider nur zum Trinken zu verwenden. Irgendwas stimmt da nicht so ganz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.