Hochzeitstorte (1): Da ist datt Ding

Ihr wart sooo lange geduldig, dass ich euch jetzt, wenn auch mit wenig Text, zumindest ein Foto der Hochzeitstorte präsentieren möchte.

Den Werdegang vom Ursprung bis zur Vollendung (hach…) werde ich na-tür-lich in epischer Breite an dieser Stelle veröffentlichen. Da ich in den letzten 60 Stunden nur 9 Stunden Schlaf bekam, fällt mir Epik in Fülle und Gänze zurzeit jedoch schwer. Deshalb mache ich euch jetzt ein wenig Appetit auf die laaaaaaaaange, anstrengende, zu Tränen rührende und nicht nur von geschmeidigem Tun erfüllte Geschichte, die, wie im Märchen, zu einem guten Ende kam. Ist das ein tolles Gefühl, wenn man das da unten hinter sich hat!

Das Bild wurde im Keller fotografiert, wo die Torten geparkt wurden, bevor sie mithilfe einer Nachbarin und einer ortsansässigen Freundin der Brautmutter nach Butzbach kutschiert wurden. Der Tortenständer befand sich schon am Ort des Geschehens, deshalb eine improvisierte Tortenshow.

Unten: Punschtorte. Mitte: Sachertorte. Oben: Schichttorte.

Jetzt aber….

HZT ist fertig!!!! 
 PS: Klick aufs Bild macht große Kuchen.

TEIL 2….

27 Antworten auf „Hochzeitstorte (1): Da ist datt Ding“

  1. Erst heute aus dem Urlaub zurück, musste ich s o f o r t bei dir reinschauen – ein WAHNSINN, was du da geleistet hast, wunderschön diese Hochzeitstorte und schmecken tut´s bestimmt auch super! GRATULIERE ZU DIESEM WERK ;-)))))
    Danke und glg
    Gabi

  2. Es ist schon alles gesagt: einfach nur toll, ohne Einschränkung. Bravo! Toll!
    Ich freue mich für Dich, dass Alles so perfekt geklappt hat. :))
    Liebe Grüße, mehdi

  3. Wooooow. *tiefe Verneigung*
    Unglaublich. Und die glücklichen Eheleute können auch noch jedem stolz im Internet dein / ihr Wunderwerk zeigen 🙂

  4. Traumhaft schön, auch das Brautpaar auf der ersten Torte, nicht so kitschig, wie man es sonst sieht. Dazu akurate Arbeit, du solltest deinen Beruf wechseln!
    Wie ich unserer Zeitung entnehme, haben gestern 557 Paare im Speyerer Dom ein Ehejubiläum gefeiert. Das fand jetzt schon zum dritten Mal statt. Für das nächste Jahr könnte ja mal im Anschluss statt Brezeln eine Hochzeitstorte angedacht werden. Das wäre dann eine neue Herausforderung…..

  5. Das Du das schaffst, das wußte ich! Aber das sieht ja nicht mal semi-professionell aus, das ist turbo-professionell! Also ich hab noch keine hübschere Hochzeitstorte gesehen!

  6. Ich schliesse mich Petra voll und ganz an, ein Profi macht es nicht so gut. Die sind dir wieder mal wunderbar gelungen, das Brautpaar darf sich gluecklich schaetzen, dich zu kennen.

  7. Wir hatten damals keine Hochzeitstorte. Hätten wir dich schon gekannt, wäre das sicher ganz anders abgelaufen 😉
    Ich bin total baff, die sind wirklich ein Traum, du hast so akurat gearbeitet wie ein Profi!

  8. Da kann ich mich allen sprachlosen Begeisterten, die noch einmal heiraten möchten, nur um auch solche Torten zu bekommen nur anschliessen! Kaum zu glauben, so schön!! LG

  9. Ja – „Sacher“ mal – da zieh ich doch glatt einen „Punsch“, was Brautleute so schön ge“Schichttorte“t kriegen…
    Mööööönsch ist dat aber mal hübsch geworden…
    Find ich schön, mal keine Dreistöckige – sondern Trilogie in Einzelteilen zu sehen…
    Mag ja keinen Fondant – aber die Sachertorte dazwischen – die wird echt zur Härte für mich – ist ja auch Schoki außen dran…
    Wenn dat jetzt ein ortsansässiger Bäcker auf Deinem Blog sieht, weiß er ja jetzt, wie hoch die Messlatte gelegt wurde…
    Toll geworden!!! 😀
    Da ist ja wohl Zentnerweise die Last von Dir gefallen…

  10. Ich glaube, ich muss sofort nochmal heiraten – wenn ich dann auch so ’ne Torte kriege. ;-))
    Die Torten sind wirklich traumhaft schön geworden. Das hast Du ganz toll gemacht, auch wenn’s anstrengend war. Es dauert doch immer länger als man denkt. Aber das Ergebnis ist es wert. Ich bin mir sicher, dass die Genießer der Torte und das Brautpaar das zu schätzen wissen.

  11. Einfach traumhaft!!!!!!! Ich kann dir sehr gut nachfühlen, wieviele Felsbrocken dir vom Herzen gefallen sind, als die Torten fertig und abgeliefert waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.