Gehirnjogging: Wo waren wir bloß???

P1250703_0189

Hier ein kleines Sonntagsrätsel für die liebe Leserschar. Herauszufinden ist, wo wir in den letzten Tag einen Kurzurlaub verbrachten. Ich gebe zu, anhand des gleich folgenden Fotos ist es sehr schwer, das Urlaubsland zu bestimmen, da es kaum brauchbare Anhaltspunkte für eine Lösung bietet.

Ich weiß auch, dass ich Einige sicher überfordere. Dafür entschuldige ich mich jetzt schon, auch im Namen meiner Eltern. Und Großeltern.

Ich werde am Ende dieses Eintrages einen kleinen Hinweis anfügen. Den klickt ihr an, falls ihr nach tagelanger Recherche immer noch zweifelt und seht die Lösung. Aber erst mal schön selber raten, nicht das Publikum befragen, keinen 50:50-Joker wählen und auch Niemanden anrufen.

So, jetzt aber, Herrschaften, aufgepasst: in welchem europäischen (ja, ein kleiner Tipp) Land waren wir in Urlaub?

Schier' - Beifang
Ja, ich weiß, es ist wirklich wahnsinnig schwer. Geradezu unlösbar. Deshalb der versprochene Hinweis und zwar genau HIER.

18 Antworten auf „Gehirnjogging: Wo waren wir bloß???“

  1. Jaaaa, genau die Insel ist das. Graf von Bernstorff war das ganz genau. Dessen Aufforstungsbestrebungen haben der Insel zu den kleinen Wäldern verholfen. Du warst anscheinend schon dort?
    Leider ist der Mokka-Hagelslag an mir vorüber gegangen. Beim nächsten Mal…

  2. Tag 2 ist in der Mache – wir haben aber so viel fotografiert, dass die Sichtung der Bilder unheimlich aufwändig ist. Das dauert vielleicht…
    Ist schon erstaunlich, was man so alles entdeckt vom Sofa aus, um es dann real zu erkunden. Mit Gigors ist es uns ja ähnlich ergangen. Scheint ein guter Weg zu sein 🙂

  3. Da hätte ich aber gerne dein Gesicht gesehen, wenn wir den ICE im Vorgarten geparkt hätten 🙂
    Ich danke dir gaaanz doll für das Marmeladen-Rezept. Bist die Beste!

  4. Wart Ihr womöglich auf der Insel, die mal einem deutschen Grafen gehört hat?
    Hagelslag hab ich mir gerade auch erst gekauft, leider nicht meinen Lieblings-Mocca-Hagelslag

  5. Es gibt ja doch noch so Art *Untiefen* auf dieser Welt – die muß man kennen, sonst würde man sie nie ansteuern. Sieht mir nach prima Erholung dort aus und nach schön verlebten Tagen! Das freut mich für Euch :)!

  6. Also, vermutlich seid ihr auf dem Weg in den Urlaub direkt an meiner Haustür vorbei gefahren (A3 Oberhausen – Emmerich – Arnhem, alternativ A31 Bottrop-Emden) – hättet ja mal klingeln können 🙂

  7. Surinam-Marinade – dazu kann ich auch noch nichts sagen, die kenne ich selber nicht, der Kaufrausch, der Kaufrausch. Schön viel Glutamat ist drin, aber so schmeckt halt Urlaub.
    Beim Raten reichte das Land, ich küre dich auch als Siegerin.

  8. Ich hab zwar sicherheitshalber gespickt, aber das Speculoos (obwohl das ja aus Belgien kommt), zusammen mit dem Hagelslag und der Surinam-Marinade(?) war doch eindeutig, um das Land zu bestimmen. Ein ähnliches Einkaufspaket hatte ich ja auch schon vorgestellt. 🙂
    Genauer konnte ich es nicht eingrenzen. Setzen, sechs.
    Liebe Grüße, Sus (geht jetzt Reisebericht lesen…)

  9. Ja, die Fritessaus kaufe ich auch immer – das Land weiß ich also schon mal. 😉
    Dann geh‘ ich jetzt gleich mal auf Deinen Reiseblog zum Stöbern. Euch noch einen schönen Sonntag, viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.