Nachgemacht: Kräuterbackhendl mit Kartoffel-Radieserl-Salat

Ich habe eine Nachkoch- und Nachbackliste, die für die nächsten drei Leben reicht. Mindestens. Ich nehme mir auch immer vor, fleißig daran zu arbeiten, dass diese Liste kürzer wird. Aber wie, bitteschön, soll das gehen, wenn mir von allen Seiten die Leckereien um die Ohren gehauen werden?

Gestern zum Beispiel. 12.36 Uhr. Auf facebook. Da schreibt eine Mannschaftskameradin auf dem Narrenschiff aka Käptn's Dinner über ein tolles Blog, das sie entdeckt hat. Dabei handelt es sich um Franzens "einfachköstlich.com" – was mir wiederum ein schlechtes Gewissen machte, weil ich den Franz mit seinen tollen Fotos und Gerichten viel zu lange nicht mehr besucht hatte.Obwohl ich doch weiß, wie toll er kocht.

Ich gelobte Besserung, machte mich auf den Weg und war in Windeseile in der verlängerten Küche des Düsseldorfers eingetroffen. Und was es da alles zu sehen gab – ein Rezept schöner als das andere. Zufällig hatte ich morgens Hähnchenbrustfilets aus dem Tiefkühler geholt und Franz hatte das passende Rezept parat. Kräuterbackhendl mit Kartoffel-Radieserl-Salat. Ein Traum, der 18 Stunden nach Entdeckung bereits auf unsere Teller flatterte. Der Schuhbeck Alfons war mal wieder der Urheber dieses Hendl-Drrrauumss. I mog dem Fonsi seine Rezepte und wann ihr dös do nachkocht, dann wissts ihr auch, wieso.

Backhendl mit Radieserl-Kartoffelsalat_bearbeitet-1
Oh Gott, war das gut! Der Salat harmonierte perfekt mit dem Hähnchen, diesem zarten, knusprigen, zusammen mit der brauen Butter geradezu genialen Stück Fleisch. Wobei sich der Verzehr nicht auf ein Stück beschränkte. Am Ende des Mahles hingen der gute Ehemann und ich wie genudelt in den Seilen, konnten kaum noch piep sagen und mussten uns zwingen, auch noch den halben Liter Schokoladenpudding zu verzehren. Bei mir ging das nur unter Zuhilfenahme von ungefähr 250 ml Eierlikör und mehreren Sprühattacken Sahne. Not macht erfinderisch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kräuterbackhendl
Kategorien: Geflügel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H BACKHENDL
3     Hähnchenbrustfilets (à ca. 120 g; ohne Haut)
150 Gramm   Saure Sahne
1 Teel.   Getrockneter Oregano, Thymian und Majoran
      — (jeweils)
1 Essl.   Orangensaft
2 Teel.   Zitronensaft
1 Teel.   Zitronenschale, abgerieben
      Pfeffer aus der Mühle
H PANADE
2     Eier
      Salz
      Muskatnuss
      Chilipulver, mild
50 Gramm   Saure Sahne
80 Gramm   Doppelgriffiges Mehl
100 Gramm   Panko
H AUSSERDEM
200 ml   Öl zum Ausbacken
6 Essl.   Braune Butter

Quelle

  Modifizierung des modifizierten Rezeptes
  http://xn--einfachkstlich-2pb.com/archives/1575#more-1575
  Original: Alfons Schuhbeck
  Erfasst *RK* 23.07.2011 von
  www.einfachkoestlich.com

Zubereitung

Die saure Sahne mit den gemörserten Kräutern, Orangen- und Zitronensaft, Zitronenschale und Pfeffer verrühren. Gut durchziehen lassen.

Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und schräg in etwa 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, kräftig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen, leicht einmassieren, dann mit der Sahnemarinade mischen.

Die Eier in einem tiefen Teller verquirlen, mit Salz sowie je 1 Prise Muskatnuss und Chilipulver würzen. Die saure Sahne unterziehen. Das Mehl und Panko ebenfalls in je 1 tiefen Teller geben. Die Hähnchenstücke samt Marinade zuerst im Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und zuletzt mit den Weißbrotbröseln panieren, dabei die Panade nicht zu fest andrücken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die panierten Hähnchenstücke darin bei mittlerer Hitze rundum goldbraun ausbacken. Die braune Butter in einer weiteren Pfanne bei milder Hitze zerlassen, die gebackenen Hähnchenstücke darin kurz wenden und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Kräuterbackhendl mit Kartoffel-Radieserl-Salat anrichten.

Anmerkung:

Im Originalrezept werden die Hähnchenteile nicht gewürzt, aber über Nacht mariniert. Dann lässt sich das Fleisch aber nicht mehr ausreichend salzen und schmeckt recht fad.

Anmerkungen, Jutta:

Der Knaller! Die braune Butter habe ich teelöffelweise über die Hähnchenstücke geträufelt. Das ist das Tüpfelchen auf dem i – super lecker! Der Salat harmoniert perfekt.

=====

Und ett Salätschen…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Radieserl-Salat
Kategorien: Kartoffelsalat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 kg   Kartoffeln (Mandelkartoffeln*)
4 Teel.   Salz
1 Teel.   Kümmel, ganz
10     Radieschen
10 Stängel   Rucola, klein
1 klein.   Zwiebel
1 Essl.   Öl
3 Teel.   Hühnerbrühe, gekörnt, bio, hefefrei
350-400 ml   Wasser
3 Essl.   Rotweinessig
2 Teel.   Löwensenf, scharf
      Cayennepfeffer
1 Teel.   Zucker
3 Essl.   Butter, braun, flüssig

Quelle

  Rezept modifiziert von Jutta Hanke.
  Vorgestellt von Franz:
  http://xn--einfachkstlich-2pb.com/archives/1575#more-1575
  Original: Alfons Schuhbeck
  Erfasst *RK* 23.07.2011 von
  www.einfachkoestlich.com

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel weich garen. Inzwischen die Radieschen putzen, waschen und in dünne Stifte schneiden. Den Rucola waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei milder Hitze glasig dünsten.

Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, möglichst heiß pellen, in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die gekörnte Brühe mit heißem Wasser aufgießen, mit Essig und Senf verrühren und mit Cayennepfeffer und Zucker würzen. Eine Handvoll Kartoffeln hinzufügen und mit dem Stabmixer kurz! pürieren.

Das Dressing nach und nach unter die Kartoffelscheiben mischen, bis die Flüssigkeit vollständig gebunden ist. Dann die abgekühlte braune Butter, die Radieschen, den Rucola und die Zwiebel untermischen.

Kartoffel-Radieserl-Salat zu Kräuterbackhendl anrichten. Nach Belieben mit Schnittlauchröllchen bestreuen und mit Zitronenspalten, Feldsalat und Cocktailtomaten garnieren. (Jutta: mit Rucolablütenstängeln)

Anmerkung:

Die Kartoffeln für die Sauce nur sehr kurz mit dem Mixstab pürieren, damit die Stärke nicht verkleistert.

Anmerkungen, Jutta: ein Gedicht, vor allem mit dem Hendl. Köstlich!

*Kartoffeln von Tartuffli => Finnische "Puikula", halbfestkochend. Sehr feine, skandinavische Delikatess-Sorte aus Lappland von 1940. Produziert von Heidi Kaiser, Pettstadt/Bamberg.

=====

16 Antworten auf „Nachgemacht: Kräuterbackhendl mit Kartoffel-Radieserl-Salat“

  1. :-)), ja das Dessert, das ist wirklich ein Retter in letzter Not. Pudding öffnet und schließt den Magen :-). Wir sind ja auch nicht so die Fleischfanatiker, aber dieses Hendl war wirklich nicht zu verachten. Und falls es dir nicht so gut schmeckt, freut sich der Gärtner umso mehr. Liebe Grüße!

  2. Ja, Angelika, RSS Feed – ohne dieses Hilfsmittel wäre ich verloren und bekäme gar nichts mit. Manchmal, wenn die Meldungen überhand nehmen, lösche ich einfach alle komplett und lege einen Neustart hin 🙂 Wir freuen uns schon so auf dich, ist ja nicht mehr lange, juhu!

  3. Ach Jutta, auch ich jappse – vor Lachen. 🙂
    Das ist jetzt gleich mal notiert – wahrscheinlich weniger mein denn des Mitessers Geschmack, aber der muss ja auch glücklich werden und ich mag’s bestimmt auch – zumindest mit dem Dessert! 🙂

  4. Hi Jutta, habe Deinen Blog jetzt als RSS Feed (heißt das so?) und daher entgeht mir kaum etwas von Deinen netten, humorvollen Schreibereien. Du hast mich gerade zum Lachen gebracht, – wie schön Du Steirisch nachempfinden kannst! ;-))) Also bis bald wieder, herzliche Grüße aus dem Dich/Euch bald erwartenden Wien, Angelika

  5. Zweifelsohne leckeres Rezept, aber bei diesem Beitrag muss ich Dir mal wieder sagen: Ich muss bei Deiner Schreibe manchmal schier hyperventilieren vor Lachen, Deine schlimme Notlage, aus der Du Dich nur mit Eierlikör und Sprühsahne retten konntest, war mal wieder großes Kino! :-))

  6. So mal ganz unter uns: 1. habe ich gleich an den Hahnenhof denken müssen (obwohl ich doch gar nicht dort war), weil ich auch auf der Leberseite schlafen musste und 2. schüttelst du sowas doch aus dem Handgelenk.
    Prima finde ich, dass man die marinierten Hähnchenstücke sehr gut vorbereiten kann. Zudem geht das Backen recht schnell, weil es sich ja nur um dünne Fleischscheiben handelt, die derart imposant aussehen, weil sie so nett paniert sind. Dieses Gericht ist bestimmt bestens geeignet, wenn man mal ein paar Gäste nicht so ganz edel bewirten will. Möglicherweise kann man sogar die Panade schon ein paar Stunden vorher dranpappen. Aber da bin ich mir nicht sicher, wie sich das aufs Panko auswirkt. Womöglich geht die Knusprigkeit dann flöten.
    Heute sind unsere Lieblingsnachbarn von gegenüber ins Kleinwalsertal gefahren. Ich hatte schon überlegt, mich im Kofferraum zu verstecken, aber es war leider kein Platz mehr. :'(

  7. Jetzt habe ich aber gerade so gelacht, dass mein Mann gucken kam und nun auch breit grinsend in Richtung Garten tigert. Haste gut gemacht. Ich hänge mich jetzt mal aus dem Fenster und verspreche dir, dass du begeistert sein wirst.
    Im Original werden die getrockneten Kräuter nicht gemörsert. Da sehen die fertigen Hähnchenstücke beim Anschneiden dann so richtig nach Kräuterhähnchen aus. Guck mal beim Franz, da kann man es gut sehen. Wenn ich die Sauce über Nacht hätte ziehen lassen, dann wäre das Grünzeug auch komplett geblieben. So wollte ich kein Risiko eingehen, ich hatte Angst vor trockenen Grünzeugsstückchen im Mund. Franz verwendet noch Bohnenkraut, das hatte ich nicht vorrätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.