Kleine Sünden = Hölle, Hölle, Hölle: Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung (M-TM)

 

P1330385

 

Was hielt mich bisher davon ab, die wunder-, wunderbaren
Minicroissants zu bloggen, die Petra bei den Backfreaks und UlrikeM fand, um sie vor ein paar Wochen der Welt vorzustellen?

Ich kann es nicht mit Gewissheit sagen, ich könnte behaupten, dass ich sie erst gegen Ende der Fastenzeit online stelle, um euch nicht mit Teufelswerk zu verführen. Aber ich gehe davon
aus, dass ich mich fürchtete. Schrecklich, bibbernd, angsterfüllt den Verdacht
hegend, dass ich sofort wieder in die Küche stürze, mich auf die Zutaten werfe,
einen Teigballen herstelle, ausrolle, portioniere, fülle, rolle, backe und dann
mit dem Essen beginne.

P1330385

Unaufhörlich, gierig und mit einem schlechten Gewissen, das
nicht groß genug ist, um mich zur Vernunft zu rufen, was unweigerlich zu einer
Unterbrechung des gefräßigen Tuns führte.

P1330385

Die Dinger sind grauenhaft köstlich, sie sind nach Tagen noch
knusprig (habe ich mir sagen lassen) und wegen ihrer Größe schnell im Mund und
noch schneller im Magen, von wo aus sie umgehend auf den Hüften landen.

P1330385

Wir nennen die Hörnchen hier
nur noch „Suchtknubbel“; die Miniröllchen schmecken auch mit Schokoladenbröckchen gefüllt, für
Menschen, die Nougat nicht gerne mögen. Nüsse, Marzipan, Nusscreme sind
bestimmt auch nicht schlecht. Oder vielleicht doch?

Egal, traut euch trotzdem, backt sie nach. So wie Kochfrosch, Werner, TM, Heidi (kann sie auch in groß) und bei erstaunlich vielen anderen Backwütigen. Ursprünglich stammt das Rezept wohl aus dem chefkoch-forum von hdkern und wurde bereits 2009 dort verewigt.

P1330385

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung (M-TM)
Kategorien: Gebäck, Nuss, Knaller, Häppchen
Menge: 96 Stück

Zutaten

300 Gramm   Mehl Type 550
1/8 Teel.   Salz
200 Gramm   Butter; zimmerwarm
200 Gramm   Frischkäse, vollfett; zimmerwarm
H ZUM AUSROLLEN
150 Gramm   Haselnüsse, gemahlen
75 Gramm   Zucker
75 Gramm   Brauner Zucker
  Etwas   Zimt
H FÜLLUNG
100 Gramm   Nougat
50 Gramm   Schokotropfen

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original vorgestellt von Petra Holzapfel
  nach UlrikeM Backfreak Forum
  Erfasst *RK* 06.02.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Haselnüsse im TM mahlen.

Butter, Salz und Frischkäse 2 Minuten im TM bei 37° C glatt rühren. Mehl zufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Zunächst per Teigstufe, dann nochmals auf Stufe 2 bei Sichtkontakt.

In sechs Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln platt drücken, in Folie wickeln und etwa 1 Stunde oder über Nacht kalt stellen.

Manzfred auf 180° C vorheizen.

Nüsse, Zucker und Zimt mischen und 50 g davon auf die runde Silikonmatte streuen. Eine Teigplatte darauf legen und unter Wenden sehr dünn bis zu einem Durchmesser von ungefähr 30 cm rund ausrollen, die Teigplatte soll am Schluss von beiden Seiten gleichmäßig mit der Nuss-Zucker-Mischung bedeckt sein.

Den Kreis in 16 Tortenstücke schneiden. Die Hälfte der Hörnchen mit Nougat, die andere Hälfte mit den Schokotropfen belegen.

Den Nougat in kleine Rechtecke (etwa 15 x 5 x 5 mm) schneiden, diese jeweils auf die Breitseite eines Dreiecks legen und zu einem Hörnchen aufrollen. Nach Belieben die Ecken etwas rund biegen.

Die Hörnchen mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Das Blech für etwa 22 Minuten in den Manzfred schieben, bis die Hörnchen goldbraun und knusprig sind, eher etwas länger backen als zu kurz.

Anmerkung Petra: superleckeres kleines Knuspergebäck mit Nougatkern. Schmeckt frisch am besten, kann aber auch prima eine Zeitlang in einer Blechdose aufbewahrt werden.

*Nougat quer halbieren, jedes Stück in 4 Scheiben, diese in 3 Streifen, jeden Streifen in 4 Teile, ergibt 96 Stücke

Anmerkungen, Jutta: Diese Dinger sind furchtbar. Furchtbar lecker. Unwiderstehlich!

Gebacken 2013 02 18

=====

Für eine Hochzeit darf es auch gerne mal die doppelte Menge sein. 192 Stück…

P1330385

 

PS: Wozu diese Suchknubbel mich getrieben haben, könnt ihr anhand dieses verzweifelten Kommentars erahnen:

"Liebe Ulrike,
die Hörnchen sind der Hit, Versuchung ohne irgendeine Möglichkeit, zu
widerstehen. Ich hab sie jetzt im Keller versteckt. Leider habe ich noch
nicht vergessen, wo. Hilfe!
[…]
Jutta"

Wisster Bescheid.


 

 

3 Antworten auf „Kleine Sünden = Hölle, Hölle, Hölle: Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung (M-TM)“

  1. Jutta, Du bist sooo fieeess… 😉
    Jetzt habe ich brav all diese fb- und Blog-Lobeshymnen weggeklickt und fast vergessen, dass ich die Teilchen mal backen wollte, und dann präsentierst Du sie hier so lecker und mundwässernd. Neinneinnein – entweder ich klicke jetzt gleich das Fenster zu oder gehe in die Küche… 😉
    War nur Spaß, danke fürs Erinnern. Und ganz liebe Grüße und schöne Ostern Euch beiden! 🙂

  2. Toll! Ich muss auch noch – ganz dringend! Werde es mit Walnüssen machen, darf keine Haselnüsse…
    Und lustigerweise – habe die Tage eine kleine Zeitschrift mit ganz viel Brotrezepten gekauft und zwischendrin versteckelt sich dieses Rezept, sogar mit Walnüssen. Das ist ein Zeichen!
    Es wird Zeit für besseres Wetter, damit man sich die Kalorienen wieder „ablaufen“ kann 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.