Kokos-Kirsch-Käsekuchen (TM)

Tut mir echt leid, aber schon wieder ein Thermomix-Rezept und ich fürchte, es ist kein Ende in Sicht. Ich schwimme mit im Mainstream und probiere derzeit viel aus. Einerseits liegt es daran, dass sich eine meiner Schwestern so eine Höllenmaschine angeschafft hat und entsprechend begeistert alles mögliche an Köstlichkeiten produziert, von der Nichte ganz zu schweigen, die fast noch jecker ist als ich. Andererseits habe ich entdeckt, dass man auf das Cookidoo-Portal des TM5 auch als Normalsterbliche mit einem TM31 zugreifen kann und diverse Gruppen bei Facebook (eigentlich ist es aber nur eine Gruppe – die mit Claudia und dem Herz) tun ihr übriges, mich in einer Spirale des Kochens und Backens gefangen zu halten, aus der es kein Entrinnen gibt. Ich wage es kaum zu schreiben, aber ich habe sogar Brotteig in dem Ding geknetet. Aber das will ich nicht vertiefen, obwohl das Brot wirklich gut war. 

Heute also gibt es Kuchen. Mal was ganz Neues, gell ;-) 

 

P1050491

Kokoskuchen, der kaum nach Kokos schmeckt, aber ansonsten sehr fein ist. Mit Sauerkirschen und Kokosraspeln und Magerquark und einem Boden, der mir nicht knusprig genug war. Ich habe im Rezept eine Alternative vermerkt, die ich aber noch nicht ausprobiert habe und die deshalb mit entsprechender Vorsicht zu genießen ist. 

Wenn ihr den Kuchen backt, dann bekommt ihr ein cremiges Stückchen köstlicher Torte auf den Teller, das so aussieht: 

 

P1050491

Und wie das geht verrate ich nicht nur euch, sondern auch vor allem Frau Klärchen Kompott aus dem Gourmet-Büdchen, die mich zu diesem Posting verleitet hat. Natürlich hatte ich sowieso vor, meine wunderbaren Leser und Leserinnen zu beglücken, ist ja klar *fingerüberkreuz*, aber die nette Bitte von der Frau ausm Pott gab dann doch den Ausschlag. 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokos-Kirsch-Käsekuchen (TM)
Kategorien: Torte, TM, Kokos, Kirschen
Menge: 1 Torte, Durchmesser 26cm

Zutaten

H TEIG (S. ANMERKUNGEN GANZ UNTEN)
70 Gramm   Zucker
140 Gramm   Butter
210 Gramm   Mehl
15 Gramm   Vanillezucker
      Salz
H FÜLLUNG
500 Gramm   Magerquark
80 Gramm   Speisestärke
400 Gramm   Kokosmilch
200 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
3     Eier
1 Glas   Schattenmorellen
      Kokosraspeln

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  Finessen 2/2015
  Erfasst *RK* 07.04.2017 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Schattenmorellen abtropfen lassen. Manzfred auf 180° C vorheizen. Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.

Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 20-30 Sekunden / Stufe 6 zu einer dickkrümeligen Masse verarbeiten. In die Springform schütten, einen Rand von ca. 4 cm formen und restliche Streusel zu einem Boden festdrücken. 10 Minuten blind vorbacken.

Quark, Stärke, Kokosmilch, Zucker, Salz und Eier 15 Sekunden / Stufe 5 verrühren, mit einem Spatel nach unten schieben, nochmals kurz auf Stufe 5 verrühren.

Die Kirschen auf dem Boden verteilen, Quarkmasse aufbringen (die Kirschen schwimmen nach oben), mit Kokosraspeln bestreuen und bei 160° C ca. 50 Minuten backen. Wer den Kuchen dunkler haben möchte, weitere 10 Minuten bei 180° C backen. Im Original ist die Oberfläche weiß, ich wollte sie gerne etwas dunkler haben.

10 Minuten in der unteren Etage des ausgeschalteten Manzfreds bei angelehnter Tür ruhen lassen, dann aus dem Ofen holen. Abkühlen lassen und vor dem Schneiden mindestens sechs Stunden kalt stellen.

Anmerkungen, Jutta:

2017 04 06

Der Boden des Originalrezepts wird aus 70 g Butter, 70 g Zucker, 15 g Vanillezucker, 1 Ei, 220 g Mehl und 1 TL Backpulver hergestellt. Das Blindbacken entfällt hier. Mir war der Boden trotz des Vorbackens zu weich, deshalb ist im Rezept mein Standardrezept für Mürbeböden vermerkt, ich habe es aber noch nicht bei diesem Kuchen ausprobiert.

=====

 

2 Antworten auf „Kokos-Kirsch-Käsekuchen (TM)“

  1. Das war doch keine Mühe, liebes Klärchen und meine Fans werde dir huldigen, endlich mal wieder ein Rezept im Blog. Bin gespannt, wie der Boden wird… ei was bin isch uffgerescht. <3 Viel Spaß beim Nachmachen, ich hoffe, er schmeckt.

  2. Jutta, mein einziges Schnecksche, ich werde backen und wieeee und ich beherzige Deinen Rat für den Boden, ich mag es auch lieber knusprich, kanze echt glauben.
    Drück Dich und ganz lieben Danke für das Rezept und Deine Mühe :*
    Dein Klärchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.