Schnuppschnüss infiziert: Lactosearmer Joghurt mit unglaublichen Heidelbeeren

Joghurt, Heidelbeeren, Joghurt und Heidelbeeren1

Auslöser der "Ichmussunbedingtjoghurtselbstmachen"-Welle war Hedonistin. Sie stellte einen Joghurt-Bereiter als DAS Küchenutensil des Jahres 2009 vor.

Danach nahm die Ansteckung ihren Lauf: Ulrike Küchenlatein, Claudia Fool for Food mit einer unglaublichen Vielfalt an Anregungen, Petra chili & ciabatta, Petra Brot und Rosen, Gabi Crockyblog, Chaosqueen und bestimmt noch viele andere BloggerInnen, die ich nicht gefunden habe, wurden erwischt. Ein Virus war es nicht, eher eine bakterielle Milchsäureinfektion, die Opfer fand, deren Widerstandskraft schnell erlahmte. (Nachtrag: Weitere Opfer haben sich geotet: Barbara von der Spielwiese, Christel koch und back oase ….) 

Dabei wurden die Joghurts nicht nur mithilfe des gepriesenen Bereiters hergestellt; zum Einsatz kamen auch Slowcooker und Combi-Dampfgarer. Und genau das Teil nutzte ich, um nach einer grässlichen Inkubationszeit, geschüttelt von Zweifeln und Versuchungen, endlich den Joghurt herzustellen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Joghurt, lactosearm (DGC)
Kategorien: Joghurt
Menge: 1 Liter

Zutaten

1 Ltr.   H-Milch, 3,5%, lactosefrei
4 Essl.   Joghurt, 1,5%

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 22.01.2010 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Zutaten gut vermischen, in 2 Weckgläser à 3/4 Liter Inhalt verteilen und im Miele-Automatik-Spezial-Joghurt zubereiten. Das dauert fünf Stunden.

Anmerkungen, Jutta: ich hätte nicht gedacht, dass das funktioniert. Sehr milder, sahniger Joghurt. Nicht wirklich stichfest, aber auch nicht flüssig. Tolles Ergebnis, wir sind begeistert.

=====

Nach einer Einkaufsaktion für Weihnachten war noch lactosefreie H-Vollmilch im Haus und in einem Anfall von Über-Mut habe ich die Tüte gegriffen, noch schnell einen Joghurt mit 1,5 % Fettgehalt ins Körbchen für "oben" gepackt (das Zeug war im Keller und ich gehe immer mit einem Einkaufskörbchen runter, wenn ich Lebensmittel benötige) und los ging's. Die farblich nicht ansprechende Milch mit vier Esslöffeln Joghurt verrührt (sicher ist sicher), die Flüssigkeit in zwei Weck-Gläser mit 3/4 Liter Inhalt verteilt, Deckel locker aufgelegt und ab in den Combi-Dampfgarer, Automatikprogramm "Joghurt".

Hätte ich wetten sollen, dass das funktioniert, ich hätte nicht viel Geld eingesetzt. Eher gar keines. Fünf spannende Stunden später war es soweit. Ich rüttelte vorsichtig an einem Glas und konnte es kaum glauben: der Inhalt war fest.

Joghurt, natur, fast lactosefrei (1. Versuch gleich gelungen)

Nach dem Abkühlen und Probieren sind wir begeisterte Jünger der "Ichmussunbedingtjoghurtselbstmachen"- Gemeinschaft. Der Joghurt ist nicht stichfest, aber auch nicht flüssig, schmeckt sahnig, mild und hat uns restlos überzeugt. "Normale" Milch ist aber auch noch da – daraus wird die nächste Fuhre hergestellt.

Damit ist der Bericht aber noch nicht zuende. Die eigentliche Sensation ist nämlich das hier:

Heidelbeeren vom 3.8.2009

Bei diesen Heidelbeeren handelt es sich um Früchte, die ich am 3. August 2009 "eingekocht" habe. Die Gänsefüßchen schmiegen sich deshalb ans "eingekocht" an, weil ich unter Einkochen verstehe, dass man Lebensmittel mit Flüssigkeit in Gläser füllt und dann für eine bestimmt Zeitspanne erhitzt.

Das – für mich – Sensationelle ist aber, dass die Heidelbeeren nach Maßgabe des Weck-Einkochbuches einfach so ins Glas kamen. Waschen, einfüllen, "einkochen", fertig. Wenn dieser Vorgang mit mehr Arbeit verbunden gewesen wäre, hätte ich von einem Versuch abgesehen. Aber so… was sollte schon groß passieren? Ich habe also vier kleine Einmachgläser mit den gewaschenen Früchten gefüllt, gerüttelt, damit viel hineinpasst und die ganze Chose 30 Minuten bei 80° C "eingekocht". An die genaue Früchtemenge kann ich mich nicht mehr erinnern, ich glaube, die im Rezept angegebenen 800 Gramm sind reichlich bemessen. Aber ein oder zwei Gläschen mehr schaden ja auch nicht, oder?

Beim Kontrollieren vor zwei Tagen habe ich entdeckt, dass ein Glas offen war und der Inhalt zu schimmeln begann. Die anderen Gläser waren geschlossen und die Beeren sahen gut aus. Ein Glas kam ins Körbchen für oben und dort angelangt, auf die Fensterbank in der Küche. Dann gings los: "Soll ich? Soll ich nicht?? Soll ich? Soll ich nicht??" Mir war wirklich mulmig und überhaupt nicht wohl bei dem Gedanken, den Inhalt eines Glases zu testen. Aber die Neugierde überwog dann doch. Wie heißt es so schön im Rheinland: "Juut Schwein fritt alles." Und das tat ich auch.

Die Heidelbeeren waren einfach nur gut. Nicht matschig, nicht schimmelig, ohne Zusatz von Zucker oder anderen Stoffen – irgendwie kann ich es immer noch nicht glauben, aber es hat tatsächlich hingehauen. Und die Beeren schmecken nicht nur pur wunderbar, sondern auch mit Joghurt.

Joghurt mit Heidelbeeren

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Heidelbeeren (DGC)
Kategorien: Früchte, Einmachen, Ohne Zucker
Menge: 4 Gläser

Zutaten

800 Gramm   Heidelbeeren

Quelle

  Weck-Einkochbuch
  Erfasst *RK* 24.01.2010 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Die gewaschenen Früchte randvoll unter Rütteln ohne irgendwelche anderen Zutaten und ohne die Früchte zu drücken in kleine Weckgläschen füllen. Mit Gummi, Deckel und Klammern verschließen.

30 Minuten Dampfgaren bei 80° C, Gläser im Gerät erkalten lassen.

Anmerkungen, Jutta: ich habe die Heidelbeeren am 3.8.2009 so wie beschrieben eingeweckt. Von vier Gläsern ist eines aufgegangen. Dass die Früchte nach über fünf Monaten Aufbewahrung und nach dieser Methode "eingekocht" genießbar und schmackhaft sind, hätte ich nicht für möglich gehalten. Ist aber so. Unglaublich!

=====

Eichhörnchenrezept: Tomatensauce (TM-DGC)

Wir essen hier keine rohen Tomaten. Früher überhaupt nicht, heute nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt – z.B. bei Einladungen, wenn man den Gastgeber nicht enttäuschen will. Trotzdem lassen wir es uns nicht nehmen, jedes Jahr Tomaten zu pflanzen. Dieses Jahr trugen sie nicht ganz so üppig wie hier

Tomatenschwemme

aber wir waren trotzdem mit dem Ertrag zufrieden. Vor allem die Flaschentomaten waren toll. Hatten kaum matschiges Innenleben, schmeckten hervorragend und wollten verwertet werden. Zum ersten Mal habe ich mich ans Einkochen eines Sugos getraut. Seit ich den Miele-Dampfgarer habe, koche ich immer häufiger ein und es macht riesigen Spaß.

Die Recherche im Internet förderte aus den tiefsten Tiefen des Wunderkessel-Forums ein Rezept zutage, das mir gefiel und das sofort – natürlich modifiziert – ausprobiert wurde.

Liebe Holly, wenn du das hier liest: "Daumen hoch!"

Tomatensauce aus Flaschentomaten_bearbeitet-1

Geschmacklich ist die Tomatensauce sehr gut gelungen und auch die Weck-Flaschen sehen ganz putzig aus, wenn sie im Kellerregal stehen. Oder im Körbchen - braves Tomatensugo, jaaa, bist ein feines, gell? 

Im nächsten Jahr pflanzen wir noch ein paar Tomaten mehr, das steht schon jetzt fest. Zur Not müssen wir dann halt noch ein Regal kaufen ;-))

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomatensauce (TM/DGC)
Kategorien: Tomaten, Sauce, Vegetarisch, Vorräte, Eichhörnchen
Menge: 4 Weckflaschen à 250 ml Inhalt

Zutaten

H SCHRITT 1
10 Gramm   Ingwer, frisch, vorbereitet gewogen
1     Chilischote, rot
1     Möhre
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
50 Gramm   Olivenöl
H SCHRITT 2
1,3 kg   Flaschentomaten, vorbereitet gewogen
50 Gramm   Tomatenmark
10 Gramm   Salz
5 Gramm   Zucker
1 1/2 Gramm   Pizzagewürz
0,2 Gramm   Pfeffer
13 Gramm   Gemüsebrühe

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: Userin "Holly"
  http://www.wunderkessel.de/forum/warme-saucen/11933-
  sosse-fuer-pizza.html
  Erfasst *RK* 05.09.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

4 Weckflaschen mit 1/4 L Inhalt im Miele-Dampfgarer desinfizieren: Automatik / Spezial / Babyfläschchen desinfizieren.

4 Einkochringe mit heißem Wasser überbrühen und bis zum Gebrauch darin liegen lassen.

Erster Schritt:

Zutaten schälen, in grobe Würfel schneiden und im TM 15 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Olivenöl zufügen und 3 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen.

Zweiter Schritt:

Hartes Innenleben aus den Tomaten entfernen. Rest in grobe Stücke schneiden. Mit den restlichen Zutaten in den TM geben, so lange auf Stufe 8 zerkleinern, bis eine breiige Masse entstanden ist. Garen: 20 Minuten/100°C/Stufe 2. Garkörbchen statt des Messbechers aufsetzen, da der Inhalt des Mixtopfes stark spritzt.

Nochmals alles pürieren und in die Glasflaschen füllen. Mit Gummiring, Glasdeckel und je zwei Klammern verschließen.

Einkochen im Miele Combidampfgarer: Dampfgaren / Universal / 90° C / 25 Minuten. Danach noch eine Weile im Gerät abkühlen lassen. Klammern erst nach dem vollständigen Abkühlen entfernen.

=====

Eichhörnchenrezept: Zwetschgenkompott

Achtung Eichhörnchen

Normalerweise reisen wir zu Wanderungen mit der Bahn an. Diesmal sind wir mit dem Auto an den Rheinsteig gefahren und das ermöglichte die Mitnahme einiger Leckerli.

Picknick machten wir aus dem Auto heraus am Ende einer erlebnisreichen Tour und es gab:

Frikkadellllschen mit Löwensempf, Kartoffelsalat mit Essig und Öl-Dressing (zusammengeschustert aus diversen Rezepten aus der RezKonvSuite für schwäbischen Kartoffelsalat), Kaffee, Eierlikör-Zwetschgen-Kuchen, Obst, Grießbrei und

Grießbrei mit Pflaumenkompott_bearbeitet-1

 Pflaumenkompott

Ich war ziemlich skeptisch, als ich das Kompott zubereitet habe. Orangenschale? Weißwein? Schale war da, Weißwein nicht. Also habe ich den Banyuls geopfert und wurde sowas von belohnt. Ein Traum!

Im Original wird das Kompott heiß in Twist-Off-Gläser gefüllt und soll sich im Kühlschrank eine Woche halten. Ich habe das Obst kurz eingekocht in der Hoffnung, dass ich es ein wenig länger im Kellerregal aufbewahren kann. Sollte das Kompott schlecht werden im Laufe der Zeit, werde ich berichten.

Der Grießbrei nach Rezept aus dem selben Heft war mir zu fest, aber die Zwetschgen  solltet ihr unbedingt probieren. Vanilleeis! Pfannkuchen! Milchreis! Pudding! Dampfnudeln!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zwetschgenkompott
Kategorien: Eichhörnchen, Zwetschgen, Knaller
Menge: 4 Weckgläser à 500 ml

Zutaten

2 kg   Zwetschgen
1     Bio-Orange
300 ml   Wasser
600 ml   Banyuls (Original: Weißwein)
1     Zimtstange, klein
150 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: "essen & trinken Für jeden Tag"
  Ausgabe 10/2009
  Erfasst *RK* 28.09.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Orangenschale hauchdünn abschälen. Es sollte so wenig weiße Haut wie möglich an der Schale verbleiben. Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.

Alle Zutaten in einen Topf geben, aufkochen und 5 Minuten zugedeckt dünsten. Dann nochmal 5 Minuten offen kochen lassen, damit etwas Flüssigkeit verdampft.

Zimtstange und Orangenschale entfernen. Zwetschgenkompott heiß in Weckgläser füllen, Deckel mit Gummi und Klammern aufsetzen. Im Miele 15 Minuten, 90° C, Dampfgaren, Univeral einkochen.

Anmerkungen, Jutta: ein Traum! Ich weiß nicht, wie lange die Pflaumen halten, da ich noch nie Kompott eingemacht habe. Wir sind aber so begeistert, dass die Gläser wahrscheinlich ohnehin schnell geleert sein werden. Mutter, Vater und Schwester Ina haben sich ebenfalls sehr angetan geäußert. Ich denke gerade an Vanilleeis. Habe Grießbrei nach einem Rezept aus dem gleichen Heft gereicht. Der hat gut geschmeckt, war mir aber zu fest.

=====

Nachgemacht: Eingelegte Curry-Zucchetti

P1170089

Robert hat in seinem Jura-Gärtchen Zucchini gepflanzt. Dort heißen sie Zucchetti und als er schrieb, dass er ein Tütchen Samen unter die Erde gebracht habe und nun gespannt sei, was sich dort ohne sein Zutun entwickelt, da war ich kurz vor einem Lachanfall. Wir haben fünf Zucchini-Pflanzen, von denen uns drei mit riesigen Früchten überraschen, obwohl wir regelmäßig, also täglich, auf Kontrollgang gehen. Sobald ich einen Fuß in den Garten setze, hören die Biester mich und verstecken sich unter den Blättern. Bestimmt!

P1180198

Ich stellte mir vor, wie Herr und Frau L. quietschvergnügt auf Tour gehen, am Häuschen ankommen und mit Grauen feststellen müssen, dass die Zucchetti gerade dabei sind, von eben diesem Gärtchen aus die Weltherrschaft zu erlangen. Riesige Zucchiniblätter, unförmige Zucchinifrüchte, eine Zucchini-Invasion ungeahnten Ausmaßes. Wären die Beiden nur einen Monat später ins Gärtchen gefahren, die kleine Schweiz wäre ernsthaft bedroht gewesen.

Glücklicherweise hatte Robert schon im Juli damit begonnen, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Unbewußt vielleicht, aber äußerst wirksam. Er gab den Kürbisartigen Saures, verwandelte sie in eingelegte Curry-Zucchetti und machte sie so nicht nur haltbar, sondern auch curry-köstlich und unwiderstehlich.

Da wir, wie oben zu sehen ist, auch mit Ansätzen einer Invasion zu kämpfen hatten, habe ich versuchsweise vier Gläser im Combi-Dampfgarer eingekocht. Wie köstlich!  

P1160984

Das war Ende Juli. Letzte Woche sind noch einmal 11 Gläser hinzugekommen. Mit etwas mehr Honig – wir sind verdorben, zu lange in Dänemark Urlaub gemacht.

Norbert habe ich an seinem Schreibtisch sitzen sehen, ein komplettes Glas mit den Zucchetti vor sich, still und weltvergessen genießend. So soll es sein!

Roberts Eingelegte Curry-Zucchetti, fertig und lecker

Robert wird nach seiner Rückkehr per LKW wahrscheinlich eine Halle anmieten, um die Früchte seiner Arbeit lagern zu können. Ich bin so gespannt auf seinen Bericht nach seiner Rückkehr….

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Eingelegte Curry-Zucchetti (DGC)
Kategorien: Zucchini, Vorrat, Süß-sauer
Menge: 4 Gläser à 500 ml

Zutaten

H FÜR DAS GLAS
800 Gramm   Zucchini, kleine
250 Gramm   Zwiebel, streifig geschnitten
6 Gramm   Senfsamen
28     Pfefferkörner, weiß
28     Wacholderbeeren
H FÜR DEN SUD
600 ml   Apfelessig
450 ml   Wasser
150 Gramm   Kastanienhonig (mal mit 200 g versuchen)
21 Gramm   Salz
6 Gramm   Curry Madras

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: http://lamiacucina.wordpress.com/2009/07/21/
  eingelegte-curry-zucchetti/
  Erfasst *RK* 27.07.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

(1) Zucchini waschen, vierteln, Kernhaus aushöhlen (für Suppe verwenden) und in mundgerechte Stücke schneiden.

(2) Zwiebeln in Streifen schneiden. 4 im Miele desinfizierte Weckgläser von jeweils 0,5 l Inhalt mit je 7 Wacholderbeeren, je 7 Pfefferkörnern und je 1,5 g Senfsamen beschicken.Zwiebeln und Zucchini randvoll einschichten.

(3) Aus den übrigen Zutaten einen Sud kochen, 2 Minuten kochen lassen. In die Gläser schütten (laufen beim Deckelauflegen über – Tuch unterlegen) und im Miele Dampfgarer bei 90° C 30 Minuten einkochen.

Anmerkungen, Jutta:

Norbert mag die Zucchetti sehr gerne. Mir schmecken sie auch bestens. Nach vier Probegläsern Ende Juli nochmals Ende August 2009 11 Gläser (dreifache Menge) eingekocht. 6 Gläser mit der herkömmlichen Würzung, 5 Gläser (mehr Zucchini hatten wir nicht) mit einer gekauften Würzmischung für eingelegte Gurken von Ostmann. Hier 1,5 g pro Glas verwendet. Honigmenge auf 200 g pro Rezept erhöht (= 600 g). Zwiebeln Mischung aus roten, weißen und normalen Küchenzwiebeln.

=====

Übrigens ist der Jura-Garten nicht das einzige gefährliche Gebiet in der Schweiz. Auch Erich hatte schwer zu kämpfen. Mit gutem Erfolg.

Nachgemacht: Knoblauchgrundstock (TM) / Neugemacht: Asiagrundstock (TM)

 Grundstock mal zwei

Für Genießer und Thermomix-Besitzer* ist die koch und back oase ein permanenter Quell der Inspiration. Neulich wieder stellte Christel ein Rezept für den Vorrat her, nach dem ich schon immer verlangt hatte, ohne es zu wissen.

Knoblauchgrundstock, Zutaten1

Als ich "Knoblauchgrundstock" las, fielen mir fast die Augen aus dem Kopf. So einfach, so schnell nachzumachen und so toll. Endlich keine gekeimten Knoblauchzehen mehr im Zwiebeltopf, keinen muffigen Geschmack nach Undefinierbarem, kein Schälen einer einzelnen Zehe und Petersilie sowie Salz sind auch gleich drin.

P1150905 

Ich habe den Grundstock nachgemacht, schon verschenkt, eine Bestellung aufgenommen für Mama, die ebenfalls vor Begeisterung vom Hocker fiel und sich schon sehr auf das Gläschen freut. Probiert habe ich natürlich auch. Mit Spaghetti, auf warmem Brot, im Frischkäse…. köstlich!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundstock: Knoblauch-Petersilie (TM)
Kategorien: TM, Vorrat, Eichhörnchen
Menge: 5 Gläschen mit 50g Inhalt

Zutaten

200 Gramm   Knoblauch, geschält
50 Gramm   Petersilie, glatt
50 Gramm   Salz

Quelle

  http://kochundbackoase.wordpress.com/2009/05/04/
  knoblauchgrundstock-tm/
  Erfasst *RK* 24.06.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Alle Zutaten in den TM geben und zu einer Paste verarbeiten, 1 Min./ Stufe 6.

Der Grundstock wird wie frischer Knoblauch verwendet, auch von der Menge her.

Christel schreibt: Ich habe es noch nicht getestet, es soll aber bis 1,5 Jahre im Kühlschrank haltbar sein.

=====

Asiagrundstock, Zutaten

Die Zubereitung im Thermomix (ich liebe ihn immer noch!) geht so schnell, dass man tatsächlich noch ein kreatives Sekündchen nutzen kann, einen Knoblauchrest mit Ingwer und Chili schreddert (wieso habe ich keinen Koriander reingemacht???? Der stand doch daneben…) um so für das nächste Asienkochen ebenfalls einen Grundstock anzulegen.

Asiagrundstock, geschreddert

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundstock: Asia (TM)
Kategorien: Vorrat, Asien, Eichhörnchen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

      Knoblauchzehen
      Chili
      Ingwer
      Salz

Quelle

  Eigenes Rezept nach einer Idee von
  http://kochundbackoase.wordpress.com
  Erfasst *RK* 24.06.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Knoblauch, Ingwer und Chili nach eigenem Geschmack zusammenstellen und wiegen. 1/5 des Gewichts an Salz zufügen (5 Teile Grundmasse / 1 Teil Salz).

Alle Zutaten in den TM geben und zu einer Paste verarbeiten, 1 Min./ Stufe 6.

In kleine Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

=====

Mir tun sich Welten auf, je länger ich darüber nachdenke:

– mediterraner Grundstock mit Knofi, Rosmarin, Thymian, Majoran
– Grundstock "Grie Soß" mit den Kräutern für die Frankfurter Grüne Sauce
– Petersiliengrundstock
– Basilikum-Knofi-Grundstock
– Gartenkräutergrundstock…

P1150962

Ob das geht? Im Prinzip ist das Rezept ja so angelegt, dass man Grundmasse mit Salz im Verhältnis 5:1 mischt. Wenn man davon ausgeht, dass das Salz für die Konservierung sorgt, dürfte es doch möglich sein, nach diesem Grundrezept alles mögliche für den Vorrat herzustellen, oder?

Ist das aufregend! Bin im Garten…

*ANMERKUNG:

Die Rezepte lassen sich auch ohne Thermomix nachbasteln. Einfach die Moulinette oder ein anderes Helferlein zum Schreddern verwenden.