Ottolenghi: Zitronenhähnchen

Dieser Beitrag könnte Werbung sein, obwohl ich das Buch mit meinem eigenen Geld gezahlt habe. Und auch sonst verdiene ich nichts mit meinen Zeilen. Oh schnöder Mammon, tapfer werde ich heute und für alle Zeiten deinen Versuchungen widerstehen!  Und nun, folgt meinen Worten, ihr treuen Gesellen…

Gääähn… Zitronenhähnchen…wie innovatihiiiv…

Dachte ich auch. Aber dann las ich das Rezept und konnte mir vorstellen, dass uns so ein Hähnchen ganz gut schmecken würde.

Ein Biohähnchen von 1,3 Kilo wurde auserkoren, Ottolenghis Rezept in Essbares zu verwandeln und – glaubt es oder glaubt es nicht – mir fehlen die Worte, dieses Geschmackserlebnis entsprechend zu würdigen.

Nackt und fettig – gleich wird es heiß, Baby.

Ihr MÜSST es einfach zubereiten, dieses Hähnchen ist göttlich. Wenige Zutaten werden zu einem wunderbaren Mahl verbandelt, und die Vorgehensweise ist gelingsicher, was für mich wichtig ist, weil, ganze Hähnchen zu braten ist nicht so mein Ding.

Zwischenstand

Mehr schreibe ich nicht, macht! es! nach!

Fertig, köstlich, genial.
==========REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zitronenhähnchen
Kategorien: Knaller, Ottolenghi, Simple
Menge: 4 Portionen

Zutaten

70Gramm Butter, weich
3Essl. Thymianblätter (J: 1 TL getrocknet)
3  Knoblauchzehen
30Gramm Salzzitrone
1  Bio-Zitrone
1  Hähnchen, 1,5 kg (J: 1,3 kg Biohähnchen)
   Salz
   Pfeffer, schwarz

Quelle

 Rezept modifiziert. Original:
 Yotam Ottolenghi "Simple"
 ISBN 978-3-8310-3583-0
 Erfasst *RK* 15.01.2019 von
 Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 190° C vorheizen (entspricht Umluft im normalen Backofen).

Salzzitrone entkernen, Schale und Fruchfleisch grob hacken.

Von der Bio-Zitrone die Schale abreiben und 1,5 EL Saft auspressen.

Butter mit Thymian, gepresstem Knoblauch, Zitronenschale, eingelegter Zitrone, 1/4 TL Salz (J: hier ruhig etwas mehr) und Pfeffer verkneten. Otto nimmt den Mixer, das ist aber nicht nötig, wenn die Butter weich ist.

Die Haut des Hähnchens vorsichtig von der Brust lösen (J: ich habe auch noch die Schenkelhaut gelöst) und einen Teil der Buttermischung gleichmäßig auf den Brustfilets und den Schenkeln verteilen. Mit der restlichen Butter, das war bei mir eine ordentliche Portion, das zuvor innen und außen leicht gesalzene und gut gepfefferte Hähnchen einreiben (Otto reibt zuerst mit Butter ein und salzt und pfeffert später).

Hähnchen mit der Brustseite nach oben in einen geeigneten Bräter setzen (J: flache weiße Steingutschale, rechteckig), mit Zitronensaft beträufeln.

Etwa 70 Minuten braten, alle 20 Minuten mit Bratensaft begießen. Die letzten 20 Minuten die Tür vom Manzfred nur anlehnen. Vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen.

Anmerkungen, Jutta: ein traumhaftes Brathähnchen, so gut ist mir noch selten Geflügel gelungen. Köstlich!!!

=====

PS: Ich hatte keine Salzzitrone, ich kann mir aber vorstellen, dass das Hähnchen dann noch besser schmeckt. Was eigentlich unvorstellbar ist. Tschühüüüüssss!

WW: Gelber Paprika-Pilaw mit Honighähnchen und Gurkensalat

900 Gramm Zunahme hatten mir die herrlichen Schlemmer- und Wandertage auf Mallorca beschert. Samstags kamen wir von der Reise zurück, sonntags war ich gleich wieder auf Linie und startete mit dem Programm durch.

Heute, nach 10 Tagen, habe ich mein Traumgewicht von 60,0 Kilo auf der WW-Waage sogar etwas unterschritten und bin mehr als glücklich. Vor allem auch deshalb, weil es so tolle Sachen zu essen gibt. Die WW-App ist für mich, die unkreative Köchin, ein ständiger Quell der Inspiration und bislang hat uns alles immer geschmeckt.

Bestes Beispiel das Gericht von vorgestern. Reis mit Huhn und Salat hört sich natürlich schnöder an, als „Gelber Paprika-Pilaw mit Honighähnchen und Gurkensalat“ und die WW-Version sieht auch eindeutig besser aus. Schaut mal:

Ich habe, wie fast immer, das Original verändert, mehr Reis gekocht, noch ne rote Paprika reingehauen und auch bei der Würzerei etwas variiert, aber im Grunde war das, was am Ende auf dem Teller lag, dem aus dem Internet schon recht ähnlich.

Uns hat es wirklich sehr gut geschmeckt, das war genau unser Ding. 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gelber Paprika-Pilaw mit Honighähnchen und Gurkensalat (WW)
Kategorien: Geflügel, Gemüse, Reis, Köstlich, Knaller
Menge: 2 bis 3 Portionen


Zutaten

H HÄHNCHEN
300 Gramm Hähnchenbrustfilet, roh
Salz
Pfeffer
2 Teel. Honig
1 Teel. Olivenöl
H SALAT
1 Salatgurke
Salz
Pfeffer
1 Essl. Sojasauce
2 Teel. Honig
2 Teel. Limettensaft
Chiliflocken (oder frischen Chili)
H PILAW
1 Teel. Olivenöl
1 Zwiebel, mittelgroß
1 Paprika, gelb
1 Paprika, rot
200 Gramm Basmatireis, trocken
2 Teel. Curry
400 ml Brühe (vermutlich etwas mehr)
2 Teel. Limettensaft
Dill, frisch (oder getrocknet)

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: WW-Online-App „Gelber Paprika-Pilaw mit
Honighähnchen und Gurkensalat“
Erfasst *RK* 07.11.2018 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Achtung!

Ich habe die Reismenge erhöht (Original: 110 Gramm), deshalb ist die Flüssigkeitsangabe beim Pilaw über den Daumen gepeilt, da ich bei Bedarf immer wieder Brühe zugefügt habe. 8 g Honig (wie im Original angegeben) waren mir zu wenig, ich habe insgesamt ungefähr 4 TL verwendet. Vom Reis habe ich ca. 1/3 gegessen, von Hähnchen und Salat die Hälfte und war sehr gut satt.

*********************************************************************

Los geht’s:

Hähnchenbrust salzen und pfeffern, mit Honig bestreichen, zur Seite stellen. Gurke oben und unten gerade schneiden, ungeschält mit einem Sparschäler oder Spiralschneider zu Streifen verarbeiten, mit etwas Salz vermischen und ruhen lassen.

Zwiebel fein würfeln. Paprika würfeln. Dill fein hacken. Limette auspressen.

In einem Topf 1 TL Olivenöl erhitzen, Zwiebeln anschwitzen. Hitze auf Mittelhitze reduzieren, Paprika, Reis und Curry zufügen, eine Weile mitbraten. Mit ca. 300 ml Brühe ablöschen und zugedeckt auf niedriger Stufe ca. 15 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer mal umrühren, Gargrad kontrollieren, bei Bedarf mehr Brühe zufügen.

In einer Pfanne 1 TL Öl erhitzen und das Hähnchen goldbraun anbraten. Hitze reduzieren, zugedeckt unter gelegentlichem Wenden fertig garen.

Gurkenstreifen ausdrücken, die Flüssigkeit auffangen und bei Bedarf dem Reis zufügen. Aus Sojasauce, Honig, Chili und Limettensaft eine Sauce herstellen, Gurkenstreifen zufügen, mit Salz, Pfeffer und weiterem Limettensaft abschmecken.

Pilaw mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, Dill dazu geben, mit Hähnchen und Gurkensalat anrichten. Ich habe noch einen kleinen Rest eines gemischten Salats zugefügt.

Anmerkungen, Jutta: schmeckt hervorragend und sieht gut aus.

=====

Apropoppo: Ich sehe in letzter Zeit immer wieder in den Blogs, dass darauf hingewiesen wird, dass es sich bei den Beiträgen, die irgendwas mit anderen Unternehmen oder Waren oder was weiß ich zu tun haben, um bezahlte oder unbezahlte Werbung handelt. Keine Ahnung, was es damit auf sich hat, ob man das jetzt muss oder, oder, oder…. es wird ein Ableger der DSGVO sein und falls ich fürchten muss, dass ich eine Millionenklage an den Hals bekomme, weil ich diesen einen Satz nicht schreibe, schließe ich mich sicherheitshalber den Kollegen an:

Ihr da draußen an den Bildschirmen, sollte das, was hier steht, Werbung sein, dann seid versichert, dass ich weder Geld noch Waren dafür bekommen habe. Ich schreibe aus Überzeugung und vor allem aus Spaß, nicht des Mammons wegen und sollte doch mal Kohle ohne Ende wegen der Bloggerei auf meinem Konto landen, dann lasse ich es euch umgehend wissen. Heilige Schwörung!

Geflügelhack mit Zucchini, Pilzen und Nudeln (WW)

Die heutige Geschichte ist schnell erzählt.

Ich habe geputzt wie blöde (letzte Woche hatten wir den Maler im Haus, der die Fenster gestrichen hat), ich habe aus nicht mehr wirklich eingefrorenen Kirschen Konfitüre gekocht (TK-Tür war offen),  ich habe mit meiner Mutter telefoniert (über eine Stunde), ich habe Möbel gerückt, ich habe gewaschen, gebügelt, zwei unfassbar große Spinnen erledigt und dann hatte ich keinen Bock mehr. Aber ich hatte Hunger und den herrlichen Möhren-Nuss-Kuchen von gestern (jaaaahahaaa, das Rezept kommt noch) wollte ich nicht essen.

Also schnell im Internet nach einem Rezept beim Abnehmclub gesucht, gefunden und recht kräftig modifiziert nachgemacht.

Das Kochen ging schnell, das nicht mehr wirklich gefrorene Hühnchen konnte weg,  ein paar Zucchini mussten auch wieder dran glauben und das Essen war prima. Aber die Nudelmenge habe ich nach oben angepasst, das war mir zu wenig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geflügelhack mit Zucchini, Pilzen und Nudeln
Kategorien: Geflügel, Gartengemüse, WW
Menge: 2 Portionen


Zutaten

80 Gramm Nudeln
1 Essl. Olivenöl
1 Zwiebel
280 Gramm Hähnchenbrust, gefroren oder Geflügelhackfleisch
1 Zucchino, grün, mittelgroß
1 Zucchino, gelb, mittelgroß
300 Gramm Champignons, frisch (oder eine kleine Dose)
2 Essl. Tomatenmark
Kräutersalz
Worcestersauce
Chiliflocken
6 Cashewkerne
4 Stiele Basilikum
Frischkäse mit Kräutern, fettreduziert

Quelle

Rezept modifiziert. Original:
WW-Online, „Hack-Zucchini-Pfanne mit Nudeln“
Erfasst *RK* 17.09.2018 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Nudeln in Salzwasser garen.

Geflügel in gefrorenem Zustand würfeln und im Thermomix auf Stufe 10 zu Gehacktem verarbeiten.

Zucchini waschen, halbieren, das wattige Innenleben heraus kratzen und in feine Streifen schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in halbe Ringe schneiden. Cashewnüssen rösten und grob hacken. Basilikum waschen, Blättchen von den Stielen zupfen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin langsam schmoren. Wenn sie leichte Bräune haben, Hackfleisch zufügen und ebenfalls anbraten. Mit Kräutersalz, Worcestersauce und Chiliflocken würzen. Tomatenmark zufügen und unter Rühren anschwitzen. Zucchini- und Champignonscheiben hinzugeben, mitbraten. Frischkäse unterrühren, eventuell etwas Nudelwasser zufügen, damit die Masse sämig wird.

Basilikum in Streifen schneiden und mit den Nudeln zur Hack-Gemüse- Masse geben. Nochmals abschmecken. Mit Cashewnüssen bestreut servieren.

Anmerkungen, Jutta: Schmeckte sehr gut!

=====

Jippyjippyyeah – Westernblech (wer, um Gottes Willen, erfindet solche Namen?) mit Hähnchenbrust (WW)

Das Westernblech

Wenn es genau so schmecken würde wie es heißt – es handelt sich hier um etwas Essbares, echt wahr – dann wäre dieser Blogeintrag niemals geschrieben worden.

Aber wenn man es zum Beispiel „Buntes Gemüse mit Kartoffelspalten und Huhn“ nennt und noch einen Joghurt mit Knoblauch dazu anrührt, dann wird eine runde Sache daraus. Wir hingegen werden nicht rund, denn kalorientechnisch ist das Essen des Blechs keine Sünde.

Alles, was sich so im Kühlschrank im Gemüsefach tummelt, kann man für das Blechgericht verwenden. Gerade jetzt, wo im Garten so viel geerntet werden kann, ist dieses Essen eine gute Wahl.

Und jetzt putze ich meinen Colt, striegele mein Pony und zünde das Lagerfeuer an.  Jippyjippyyeah!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Westernblech (was für ein bescheuerter Name) mit Knoblauchskyr
Kategorien: Manzfred, Geflügel, Gemüse, Kartoffeln, Zaziki
Menge: 4 Portionen – 24 SPs komplett


Zutaten

H BLECHBELAG, VEGETARISCH
800 Gramm Kartoffeln
4 Karotten
1 Dose Mais (Original: 800 g Paprika, bunt, in Streifen,
— TK-Ware)
1 Dose Bohnen, rot (s. oben)
1 Zwiebel, dick
3 Frühlingszwiebeln
2 Monoknoblauchknollen
Kräutersalz
Chiliflocken
15 Gramm Öl
Worcestersauce
Thymian
H FLEISCHTOPPING
2 Hähnchenbrustfilets, dick
1 Teel. Öl
Paprikapulver
Chiliflocken
Kräutersalz
H KNOBLAUCHJOGHURT
Skyr
Kräutersalz
Knoblauch, gepresst

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: Weight Watchers Online
„Westernblech mit Hähnchenbrust“
Erfasst *RK* 04.09.2018 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 200° C vorheizen.

Kartoffeln schälen und in nicht zu dicke Spalten schneiden. Karotten schälen und in schräge Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und schräg in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und grob würfeln. Monoknoblauch in feine Stifte schneiden. Öl und Gewürze in einer großen Schüssel vermengen, mit Bohnen, Mais und den zuvor zerkleinerten Zutaten mischen.

Hähnchenfleisch in Streifen schneiden, mit Öl, Paprikapulver, Salz und Chiliflocken würzen.

Kartoffelmischung auf ein mit Backfolie belegtes Blech geben, Hühnerfleisch darauf drapieren, eine weitere Backfolie auflegen und 20 Minuten backen.

Währenddessen den Joghurt bereiten.

Nach 20 Minuten obere Folie vom Blech entfernen, Temperatur auf 180° C einstellen und weitere 10 Minuten backen. Wenn die Kartoffeln gar sind und eine appetitliche Farbe haben, ist das Essen fertig.

Jutta: im Original werden Kartoffeln aus dem Glas verwendet (Schock!) und gefrorene Paprikaschoten statt Mais und Bohnen. Ich hatte keine Paprika vorrätig, deshalb die Alternativen. Die Karotten hatte ich noch, deshalb kamen sie auch mit aufs Blech. Schön, dass man so gut variieren kann, alles muss raus!!!

=====

Orangenhuhn Asia aus dem Slowcooker

Don't panic – Handtücher werden nicht benötigt – 42 ist einfach eine schöne Zahl – ich bin's nur, eure Schnuppschnüss und ich sehe mich heute aufgrund eines wunderbaren Abendessens gezwungen, meine Abwesenheit in Anwesenheit zu verwandeln. Ich kann es einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, euch dieses Gericht vorzuenthalten. Es war so gut. Und so einfach. Und so schnell vorbereitet. Also genau mein Ding. 

P1040964

Das Rezept stammt aus dem neu aufgelegten Crockpot-Kochbuch von Gabriele Frankemölle (und ich darf mit Stolz vermerken, dass auch ich einen kleinen Beitrag zum Gelingen dieses wunderbaren Werkes leisten durfte). Es heißt

Langsam kocht besser 2.0 – das Grundkochbuch für Slowcooker & Schongarer

und ich kann es natürlich sehr empfehlen.  Spätestens nach diesem Asiahuhn, oh Gott, was für ein mhmhmh Zeug. Danke, liebes Schicksal, dass du mich dazu verleitet hast, die doppelte Portion in den 3,5 Liter Topf zu werfen, denn so dürfen wir morgen nochmal ran. Herrlitsch! 

Nachmittags war ich eingeladen, morgens einkaufen, beim Frisör, hab' Brezel gebacken und die Küche tippitoppi geputzt, da hatte ich wirklich keine Lust mehr, abends zu kochen. Also flott die ganzen Zutaten ins Pöttchen geworfen (die Hähnchenbrüste waren sogar noch gefroren), Slowcooker auf Low eingestellt, Zeitschaltuhr auf vier Stunden später und dann gemütlich bei netten Leuten Rotweinkuchen geschmaust, während daheim der Cooker cookte. 

Als ich nach Hause kam, roch es wie im Chinarestaurant und als der Reis dann endlich gekocht war, schmeckte es auch so. Nee, stimmt nicht. Besser. 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangenhuhn Asia (CP)
Kategorien: Slowcooker, Geflügel, 3, 5-l-Pott
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200 ml   Orangensaft, frisch gepresst
4 Essl.   Orangenmarmelade (die geniale
      Mandarinenmarmelade von Annette)
100 Gramm   Honig, flüssig, milde Sorte
4 Essl.   Sojasauce, dunkel
4 Essl.   Hoisin-Sauce
4 cm   Ingwer, geschält und ganz fein gewürfelt
4     Knoblauchzehen, fein gewürfelt
2 Essl.   Sesamöl
4     Hähnchenbrüste, ca. 200 g / Stück
2 Teel.   Speisestärke, gehäuft
50 ml   Orangensaft (ungefähr)
2 Essl.   Sesamsaat, leicht angeröstet (weggelassen)
      Frühlingszwiebeln, in schräge Streifen
      geschnitten

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original von Gabi Frankemölle, "Langsam kocht besser 2.0"
  ISBN 978-3-946398-04-2

Zubereitung

Aus den ersten acht Zutaten eine Marinade bereiten. Die Hähnchenbrust (meine war noch gefroren) durch die Marinade ziehen, damit alle Seiten gut bedeckt sind. In den Crocky geben und mit der restlichen Sauce übergiessen. Auf Stufe LOW vier Stunden garen.

Hähnchenbrüste warm stellen. Speisestärke mit Saft anrühren, in die Sauce geben und auf Stufe high so lange andicken lassen, bis der Reis (oder eine andere Beilage) gar ist; evtl. noch mit etwas Sojasauce oder Orangensaft abschmecken.

Hähnchen in Scheiben schneiden, Reis (oder Nudeln) dazu, Sauce zufügen, mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Anmerkungen, Jutta: 2017 01 11 – dieses Gericht wirft nur eine Frage auf: WARUM???? habe ich das nicht schon früher gekocht?? Es ist so gut!

=====

 

Rezepte für die Figur: Tandoori-Huhn mit Joghurt-Raita, Kurkuma-Reis und Mango-Chutney (WW)

Seit ich (mal wieder) den Vorschlägen der Gewichtswächter folge, um ein paar Kilo zu verlieren, essen mein lieber Mann und ich köstliche Gerichte, die ich in den Kochbüchern oder auf der Website der Abnehm-Clique finde. Ganz selten ist mal ein Ausreisser dabei, der uns nicht schmeckt, das Gros der Gerichte ist lecker bis knallermäßig. 

Zu letzterer Kategorie zählt das Tandoori-Huhn, wir hätten fast die Teller abgeleckt, so gut hat es uns geschmeckt.

WW-Tandoori - so gut!

Leider haben wir die Minze im Garten radikal gekürzt, deshalb konnte ich auch keine verwenden. Geschadet hat es nicht, aber mit Minze wäre es sicher auch nicht schlecht gewesen. 

Da das Fleisch über Nacht mariniert wird, hat man am nächsten Tag kaum noch Arbeit, das Essen auf den Tisch zu bringen. Die Raita habe ich ebenfalls am Vorabend hergestellt, dann muss man am nächsten Tag nur noch den Reis kochen. Das Fleisch im Backofen macht sich quasi von alleine. 

Unbedingt Nachmachempfehlung. 

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tandoori-Huhn mit Joghurt-Raita (WW)
Kategorien: Indien, WW, Geflügel, Reis
Menge: 2 Portionen / 11 PP pro Portion

Zutaten

H MARINADE (AM ABEND VORHER)
1 Stück   Zitrone, der Saft (J:1/2 Limette, 1/2 Zitrone)
240 Gramm   Hähnchenbrustfilet, roh
3 Gramm   Salz
65 Gramm   Joghurt, bis 1,8 % Fett
55 Gramm   Tandoori Paste (1/2 Glas, Bamboo Garden)
H JOGHURT-RAITA
1/3 Stück   Salatgurke
1 Stück   Frühlingszwiebeln/Lauchzwiebeln
2 Teel.   Minze, frisch
150 Gramm   Joghurt, bis 1,8 % Fett
1 Essl.   Zitronensaft
1/2 Teel.   Ingwer, Pulver
1 Prise   Salz
1 Prise   Pfeffer
H BEILAGEN
1 Teel.   Kurkuma
120 Gramm   Reis, Basmati
50 Gramm   Mango-Chutney
5 Blätter   Minze zum Garnieren

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  WW-Website
  Erfasst *RK* 09.12.2014 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Ab Vorabend Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten für die Marinade in einen Gefrierbeutel geben. Gut durchmischen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Für die Joghurt-Raita die Salatgurke längs halbieren, entkernen und raspeln. Frühlingszwiebel und Minze in feine Streifen schneiden. Zutaten mit Joghurt verrühren und mit Zitronensaft, Ingwer, Salz und Pfeffer abschmecken. Raita ca. 1 Stunde kühl stellen (J: hab ich auch schon abends gemacht).

Hähnchenbrust mit der Marinade in eine nicht zu große, flache Auflaufform füllen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 200 °C (Gas: Stufe 3, Umluft: 180° C) ca. 15 Minuten backen.

Salzwasser mit Kurkuma aufkochen und Reis darin nach Packungsanweisung garen. Hähnchenbrust mit Mango-Chutney auf dem Kurkuma-Reis anrichten, mit Minze garnieren und mit Joghurt-Raita servieren.

Anmerkungen, Jutta: köstlich! Leider keine Minze vorhanden, passt aber bestimmt prima dazu.

=====

Und was sehen meine entzündeten Augen, als ich justament durch die Blogosphäre segle? Zorra hat auch noch das passende Event dazu. Rezepte für die Figur:

Blog-Event CIV - Rezepte fuer die Figur

Na, da nehme ich doch glatt mal teil und bin sehr gespannt, was es am Ende an köstlichen Dingen zu entdecken gibt. 

 

Geflügel-Bolognese (WW)

Derzeit bin ich mal wieder im Abspeck-Wahn. Dabei schwöre ich auf die Gewichtswächter, mit denen hab ich schon mal 18 Kilo verloren (und im Laufe der Jahre 8 wieder gefunden). Jetzt ist aber Feierabend und seit ein paar Wochen bin ich wieder im Element. Heute also Geflügelhack. 

Geflügelhackfleisch

Was mich jedes Mal erstaunt ist die Tatsache, dass die Rezepte aus den Kochbüchern oder von der Website so schmackhaft sind. Ganz ganz selten nur habe ich mal einen Ausreisser nach unten, sonst ist immer alles top. Heute Abend hätte ich mich mal wieder reinlegen können in die Geflügel-Bolognese. Die ist im Prinzip schnell gemacht und wenn man während des Kochens entdeckt, dass die Möhren, die das Rezept empfiehlt, gar nicht vorhanden sind, dann ist die Verwendung von gefrorenem Suppengemüse gar keine schlechte Idee. Mache ich jetzt immer so. 

Geflügelhackfleisch

Ich hätte so gerne noch eine zweite Portion gegessen, aber ich war brav. Darauf einen Schluck köstlichen Wassers. Hicks.  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geflügel-Bolognese
Kategorien: WW, Geflügel, Nudeln
Menge: 4 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Hähnchenbrust, gewürfelt, gefroren
2     Zwiebeln, groß
2     Knoblauchzehen
      Olivenöl
      Mediterranes Gewürzsalz (selbst gemacht)
      Suppengemüse, gefroren
      Salz
      Pfeffer
      Chili
1 Pack.   Tomaten, passiert
      Parmesan, gerieben
      Spaghetti

Quelle

  Rezept nach einer Idee von den Gewichtswächtern
  Erfasst *RK* 21.10.2014 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Gewürfelte, gefrorene Hähnchenbrust im TM auf Stufe 5 bei Sichtkontakt zu Gehacktem verarbeiten. Das dauert ungefähr 20 Sekunden. Das geht aber auch ganz gut mit einem schweren Messer.

Zwiebeln im TM zerkleinern. Das geht übrigens auch ganz gut mit einem Messer 😉 In einem Topf Öl erhitzen und die Zwiebeln anbraten. Gehacktes zufügen und weiter braten. Knoblauch und nach einer Weile ca. 2 Hände voll Suppengemüse und Gewürze zufügen (falls kein Gewürzsalz vorrätig ist, dann Rosmarin und Oregano verwenden). Etwas dünsten, dann passierte Tomaten und etwas Wasser angießen. Köcheln lassen, abschmecken. Mit Nudeln und Parmesan genießen.

=====

 

Kokos-Hähnchen mit Ingwerkruste

Es kam, sah und siegte. Das Kokos-Hähnchen mit Ingwerkruste aus der essen & trinken vom März musste ich einfach nachkochen. Heute war es soweit. Kurzum, es war genial und die Zubereitung war gar nicht so aufwändig, wie ich zunächst vermutet hatte. 

Ein sehr schönes, vormals glückliches Huhn wird in einen Kokosnussmilch-Hühnerbrühe-Gewürz-Sud gelegt und dort gegart.

P1070400

Dann bekommt es einen netten Mantel aus Ingwer verpasst

P1070400

und wird nochmals 40 Minuten im Ofen gebacken. Danach zerfällt es in seine Einzelteile und bettelt darum, verspeist zu werden. Den Gefallen haben wir ihm sehr gerne getan. 

P1070400

Die Zubereitung ist wirklich praktisch. Während das Huhn köchelt, kann man andere Arbeiten erledigen und während es im Backofen schmurgelt, die Beilagen zubereiten.

Im Rezept wird eine Kräuterbeilage vorgeschlagen, die aus Basilikum, Koriander, Petersilie, Thai-Basilikum und Dill besteht. Darauf habe ich verzichtet und Broccoli gereicht. Am Ende bleibt noch recht viel Sud übrig. Den habe ich eingefroren und werde ihn als Suppengrundlage verwenden.

 P1070400

Leute, diese Ingwerkruste…  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokos-Hähnchen mit Ingwerkruste
Kategorien: Asien, Kokosmilch, Geflügel, Ingwer
Menge: 2 Portionen

Zutaten

5 Stangen   Zitronengras
2     Zwiebeln
7     Knoblauchzehen
3     Chilischoten, rot
1 Ltr.   Kokosmilch (aus Konzentrat, 75% Kokosnussextrakt und Wasser)
2 Ltr.   Wasser
6 Teel.   Hühnerbrühe, Instant
2     Sternanis
3     Gewürznelken
1     Hähnchen, 1,4 kg
80 Gramm   Ingwer, frisch
1 Teel.   Meersalz
1 Essl.   Pflanzenöl
1 Teel.   Fischsauce; bis doppelte Menge
150 Gramm   Thai Hom Mali Rice
1/2 Teel.   Chiliflocken
1/2 Teel.   Schwarzkümmel (vergessen)
1     Orange, klein

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: e&t, März 2014
  Erfasst *RK* 30.03.2014 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Zitronengras längs halbieren, Zwiebeln und 4 Knoblauchzehen halbieren, Chili längs einritzen. Mit Kokosmilch, Brühe, Wasser, Sternanis und Nelken in einen großen Topf geben und aufkochen. Hähnchen hineingeben und aufkochen, abgedeckt 40 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.

Herd ausschalten, Hähnchen 20 Minuten im Sud ziehen lassen. Hähnchen herausnehmen und auf ein Backblech legen.

Manzfred auf 170° C vorheizen.

Ingwer grob schneiden, in der Moulinette mit restlichem Knoblauch und Meersalz zu einer groben Paste verarbeiten. Öl zufügen und Paste auf dem Fleisch verteilen. Hähnchen ca. 40 Minuten goldbraun backen.

Inzwischen 4 Suppenkellen vom Kokossud abnehmen, in einen kleinen Topf geben und reduzieren. Mit Fischsauce würzen. Den Reis in gesalzenem Wasser und einer weiteren Kelle Kokossud garen. Hähnchen aus dem Backofen nehmen, mit Chili und Schwarzkümmel bestreuen. Orange auspressen und Hähnchen damit beträufeln. Rest in die Sauce geben.

Dazu den Reis servieren. Wir hatten auch noch Brokkoli. Köstlich.

=====

 

Nachgemacht: Kräuterbackhendl mit Kartoffel-Radieserl-Salat

Ich habe eine Nachkoch- und Nachbackliste, die für die nächsten drei Leben reicht. Mindestens. Ich nehme mir auch immer vor, fleißig daran zu arbeiten, dass diese Liste kürzer wird. Aber wie, bitteschön, soll das gehen, wenn mir von allen Seiten die Leckereien um die Ohren gehauen werden?

Gestern zum Beispiel. 12.36 Uhr. Auf facebook. Da schreibt eine Mannschaftskameradin auf dem Narrenschiff aka Käptn's Dinner über ein tolles Blog, das sie entdeckt hat. Dabei handelt es sich um Franzens "einfachköstlich.com" – was mir wiederum ein schlechtes Gewissen machte, weil ich den Franz mit seinen tollen Fotos und Gerichten viel zu lange nicht mehr besucht hatte.Obwohl ich doch weiß, wie toll er kocht.

Ich gelobte Besserung, machte mich auf den Weg und war in Windeseile in der verlängerten Küche des Düsseldorfers eingetroffen. Und was es da alles zu sehen gab – ein Rezept schöner als das andere. Zufällig hatte ich morgens Hähnchenbrustfilets aus dem Tiefkühler geholt und Franz hatte das passende Rezept parat. Kräuterbackhendl mit Kartoffel-Radieserl-Salat. Ein Traum, der 18 Stunden nach Entdeckung bereits auf unsere Teller flatterte. Der Schuhbeck Alfons war mal wieder der Urheber dieses Hendl-Drrrauumss. I mog dem Fonsi seine Rezepte und wann ihr dös do nachkocht, dann wissts ihr auch, wieso.

Backhendl mit Radieserl-Kartoffelsalat_bearbeitet-1
Oh Gott, war das gut! Der Salat harmonierte perfekt mit dem Hähnchen, diesem zarten, knusprigen, zusammen mit der brauen Butter geradezu genialen Stück Fleisch. Wobei sich der Verzehr nicht auf ein Stück beschränkte. Am Ende des Mahles hingen der gute Ehemann und ich wie genudelt in den Seilen, konnten kaum noch piep sagen und mussten uns zwingen, auch noch den halben Liter Schokoladenpudding zu verzehren. Bei mir ging das nur unter Zuhilfenahme von ungefähr 250 ml Eierlikör und mehreren Sprühattacken Sahne. Not macht erfinderisch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kräuterbackhendl
Kategorien: Geflügel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H BACKHENDL
3     Hähnchenbrustfilets (à ca. 120 g; ohne Haut)
150 Gramm   Saure Sahne
1 Teel.   Getrockneter Oregano, Thymian und Majoran
      — (jeweils)
1 Essl.   Orangensaft
2 Teel.   Zitronensaft
1 Teel.   Zitronenschale, abgerieben
      Pfeffer aus der Mühle
H PANADE
2     Eier
      Salz
      Muskatnuss
      Chilipulver, mild
50 Gramm   Saure Sahne
80 Gramm   Doppelgriffiges Mehl
100 Gramm   Panko
H AUSSERDEM
200 ml   Öl zum Ausbacken
6 Essl.   Braune Butter

Quelle

  Modifizierung des modifizierten Rezeptes
  http://xn--einfachkstlich-2pb.com/archives/1575#more-1575
  Original: Alfons Schuhbeck
  Erfasst *RK* 23.07.2011 von
  www.einfachkoestlich.com

Zubereitung

Die saure Sahne mit den gemörserten Kräutern, Orangen- und Zitronensaft, Zitronenschale und Pfeffer verrühren. Gut durchziehen lassen.

Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und schräg in etwa 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, kräftig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen, leicht einmassieren, dann mit der Sahnemarinade mischen.

Die Eier in einem tiefen Teller verquirlen, mit Salz sowie je 1 Prise Muskatnuss und Chilipulver würzen. Die saure Sahne unterziehen. Das Mehl und Panko ebenfalls in je 1 tiefen Teller geben. Die Hähnchenstücke samt Marinade zuerst im Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und zuletzt mit den Weißbrotbröseln panieren, dabei die Panade nicht zu fest andrücken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die panierten Hähnchenstücke darin bei mittlerer Hitze rundum goldbraun ausbacken. Die braune Butter in einer weiteren Pfanne bei milder Hitze zerlassen, die gebackenen Hähnchenstücke darin kurz wenden und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Kräuterbackhendl mit Kartoffel-Radieserl-Salat anrichten.

Anmerkung:

Im Originalrezept werden die Hähnchenteile nicht gewürzt, aber über Nacht mariniert. Dann lässt sich das Fleisch aber nicht mehr ausreichend salzen und schmeckt recht fad.

Anmerkungen, Jutta:

Der Knaller! Die braune Butter habe ich teelöffelweise über die Hähnchenstücke geträufelt. Das ist das Tüpfelchen auf dem i – super lecker! Der Salat harmoniert perfekt.

=====

Und ett Salätschen…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Radieserl-Salat
Kategorien: Kartoffelsalat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 kg   Kartoffeln (Mandelkartoffeln*)
4 Teel.   Salz
1 Teel.   Kümmel, ganz
10     Radieschen
10 Stängel   Rucola, klein
1 klein.   Zwiebel
1 Essl.   Öl
3 Teel.   Hühnerbrühe, gekörnt, bio, hefefrei
350-400 ml   Wasser
3 Essl.   Rotweinessig
2 Teel.   Löwensenf, scharf
      Cayennepfeffer
1 Teel.   Zucker
3 Essl.   Butter, braun, flüssig

Quelle

  Rezept modifiziert von Jutta Hanke.
  Vorgestellt von Franz:
  http://xn--einfachkstlich-2pb.com/archives/1575#more-1575
  Original: Alfons Schuhbeck
  Erfasst *RK* 23.07.2011 von
  www.einfachkoestlich.com

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel weich garen. Inzwischen die Radieschen putzen, waschen und in dünne Stifte schneiden. Den Rucola waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei milder Hitze glasig dünsten.

Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, möglichst heiß pellen, in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die gekörnte Brühe mit heißem Wasser aufgießen, mit Essig und Senf verrühren und mit Cayennepfeffer und Zucker würzen. Eine Handvoll Kartoffeln hinzufügen und mit dem Stabmixer kurz! pürieren.

Das Dressing nach und nach unter die Kartoffelscheiben mischen, bis die Flüssigkeit vollständig gebunden ist. Dann die abgekühlte braune Butter, die Radieschen, den Rucola und die Zwiebel untermischen.

Kartoffel-Radieserl-Salat zu Kräuterbackhendl anrichten. Nach Belieben mit Schnittlauchröllchen bestreuen und mit Zitronenspalten, Feldsalat und Cocktailtomaten garnieren. (Jutta: mit Rucolablütenstängeln)

Anmerkung:

Die Kartoffeln für die Sauce nur sehr kurz mit dem Mixstab pürieren, damit die Stärke nicht verkleistert.

Anmerkungen, Jutta: ein Gedicht, vor allem mit dem Hendl. Köstlich!

*Kartoffeln von Tartuffli => Finnische "Puikula", halbfestkochend. Sehr feine, skandinavische Delikatess-Sorte aus Lappland von 1940. Produziert von Heidi Kaiser, Pettstadt/Bamberg.

=====

Hähnchenkeulen mit Bärlauch-Mayonnaise (M-TM)

Knusperhaehnchen mit Baerlauch-Mayonnaise_0016

Nachdem ich lange Zeit die "essen & trinken" nicht mehr gekauft habe, weil ich mich kriminal über den Gruner und Jahr-Verlag (und letzte Woche mit quasi exakt dem gleichen Schreiben über den Bauer-Verlag) geärgert hatte und ich deshalb das Abonnement kündigen musste, bin ich doch wieder schwach geworden und habe sie in den Einkaufswagen gelegt. Was einerseits ein Glück war, denn die Rezepte sind toll. Andererseits ist es aber auch ärgerlich, so unendlich viel Werbung zu kaufen, wenn man eigentlich nur Rezepte will. 43 Rezepte auf 146 Seiten der Ausgabe April 2011 – da komme ich doch ans Überlegen, ob ich dafür in Zukunft Geld ausgebe. Ich überlege übrigens schon so lange, dass per Zufall die Mai-Ausgabe auch schon wieder den Weg ins traute Heim fand.

Genug gejammert, ran an die Schenkel. Die Hähnchenkeulen mit Bärlauch-Mayonnaise sahen traumhaft aus im Heft, das Rezept versprach viel, das Ergebnis hielt alles.

Knusperhaehnchen mit Baerlauch-Mayonnaise_0006

Vielleicht lag es am exquisiten Bärlauch, der in der Kleinmarkthalle als "Gartenware – first flush" angeboten wurde? Jedenfalls waren die Hähnchenbeine schnell gemacht, knusprig, saftig, wunderbar im Geschmack. Dazu die schöne Bärlauch-Mayonnaise und ein paar mit Knoblauch eingeriebene und in der Pfanne gebratene Brotscheiben. 

Knusperhaehnchen mit Baerlauch-Mayonnaise_0008

Nicht nur uns haben die Keulen prima geschmeckt. Auch Christina von New Kitch On The Blog war angetan vom Ergebnis.

Übrigens war die Mayonnaisenportion so reichlich bemessen, dass sie am nächsten Tag nochmals auf den Tisch kam. Ohne Fleisch, mit Pasta. Hasenpasta.

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.3

     Titel: HÄHNCHENKEULEN MIT BÄRLAUCH-MAYONNAISE (M-TM)
Kategorien: Geflügel, Bärlauch, Panko, Ei
     Menge: 4 Portionen

====================== FÜR DIE MAYONNAISE ======================
      3            Eier (Größe M)
     60     Gramm  Bärlauch
    100     Gramm  Rapsöl
      1      Teel. Senf
    100     Gramm  Joghurt, 3,5 %
      1      Essl. Weinessig
                   Salz

==================== FÜR DIE HÄHNCHENKEULEN ====================
      4            Hähnchenkeulen
      3      Essl. Mehl
      1      Teel. Rosenpaprika
                   Salz, Pfeffer
      2            Eier
      2      Essl. Milch
     80     Gramm  Panko
      4      Essl. Rapsöl

============================ QUELLE ============================
            Rezept modifiziert.
            Original: e&t April 2011
            — Erfasst *RK* 20.04.2011 von
            — Jutta Hanke

Für die Mayonnaise die Eier hart kochen. Bärlauch waschen, trocknen
und Stiele entfernen. Zwei Blätter als Deko zur Seite legen.
Restliche Blätter in grobe Streifen schneiden und mit dem Öl im TM
pürieren. Umfüllen.

Eigelbe aus den Eiern entfernen, mit Senf und Joghurt in den TM
geben und kurz pürieren. Bärlauchöl langsam einlaufen lassen,
während der TM auf Stufe 3,5 orgelt. Mit Essig und Salz abschmecken.

Manzfred auf 160° C vorheizen (Backofen, Ober- und Unterhitze: 180°
C).

Für die knusprigen Hähnchenschenkel die Keulen häuten und im Gelenk
durchtrennen. Mehl, Paprikapulver, gut 1/2 TL Salz und Pfeffer in
einen flachen Teller geben. Eier und Milch verkleppern und in einen
tiefen Teller geben. Panko in einen weiteren Teller geben. Die
Keulen im Mehl wenden, dann in Eiern und Panko.

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze in Rapsöl fünf Minuten anbraten.
Auf ein Blech legen und 30 Minuten im Manzfred mit angelehnter Tür
garen (Backofen: 20 Minuten, 2. Schiene von unten).

Den restlichen Bärlauch fein schneiden und unter die Bärlauch-
Mayonnaise heben. Zu den Keulenteilen servieren.

Anmerkungen, Jutta: super-saftig-knusprige Schenkel mit leckerer
Sauce. Dazu in der Pfanne gebratene Landbrotscheiben mit Knoblauch.
Sehr gelungen!

=====