Quarkauflauf mit Zwetschgen

Wie immer könnte dieser Beitrag Werbung enthalten, für die ich aber keinen roten Heller bekomme. Niemals würde ich für Kohle meinen Körper – ähm – meine Schnuppschnuess verkaufen. Obwohl…

Ach nee, der Kühlschrank steht voller Quark, Mascarpone, Buttermilch, Sahne, Joghurt, Schmand, Milch und das Zeuch muss weg. Und nu?

Nu guckt Frau Schnuppschnüss durch den kleinen Bildschirm in die große weite Welt, landet im Kochuniversum ziemlich weit oben bei den Küchengöttern und findet dort Ambrosia und Manna in Form eines Quarkauflaufs mit Zwetschgen.

Wobei „Quark“ hier eine nicht genau zu differenzierende Mischung aus Magerquark, Sahne und Mascarpone bedeutet.

Die Götter hatten vorgeschlagen, die Quarkmasse vor dem Backen mit Semmelbröseln zu bestreuen. Aber nicht mit mir! „Brauner Zucker“ hießen die Zauberworte und auch ohne großartige Beschwörungen lag am Ende eine schöne karamellisierte Kruste auf dem gebackenen Milchprodukte-Pflaumen-Fluff.

Und als mir dann noch das Salzkaramell einfiel, nach Gabi Frankemölle erschaffen, da war mein Ausflug in den Auflaufhimmel aber so was von perfekt. Besser geht nicht.

Eine Frage bleibt jedoch: wie fotografiert man so was?

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

 Titel: Quarkauflauf mit Zwetschgen

Kategorien: Hauptspeise, Dessert, Pflaumen, Milchprodukte
Menge: 4 Portionen als Hauptgericht

500     Gramm  Zwetschgen
  4            Eier
 80     Gramm  Weiche Butter
100     Gramm  Zucker
  1      Pack. Vanillezucker
  1     Prise  Salz
750     Gramm  Quark (oder gemischt mit anderen Milchprodukten)
 80     Gramm  Hartweizengrieß

============================= BELAG =============================
Zucker, braun
Butterflöckchen

============================ QUELLE ============================
Rezept modifiziert. Original:
https://www.kuechengoetter.de/rezepte/quarkauflauf-mit-
zwetschgen-227
— Erfasst RK 29.10.2019 von
— Jutta Hanke

Die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln. Manzfred auf 160° C
vorheizen. Die Eier trennen. 80 g Butter mit dem Zucker und Salz
schaumig schlagen, die Eigelbe untermischen. Quark (ich habe Reste
von Sahne, Mascarpone und Magerquark verwendet) und Grieß sorgfältig
unterrühren. Eiweiße steif schlagen, mit den Zwetschgen unterheben.

Eine Auflaufform fetten und die Masse einfüllen. Mit einer dünnen
Schicht braunem Zucker bestreuen und mit Butterflöckchen belegen.
Den Auflauf etwa 45 Min. backen.

Mit Puderzucker bestreuen. Ich hatte Salzkaramell dazu – oh mein
Gott!

=====

Sieben auf einen Streich – Das tapfere Nobbilein und die unverschämt köstlichen Quarkpuffer (WW)

Ach, was würden wir nur ohne unsere tapferen Männer machen,  die uns immer und immer wieder vor den Gefahren des Alltags beschützen? Meiner einer zum Beispiel nahm todesmutig den Kampf gegen 16 Quarkpuffer auf, damit ich nicht alle im Fressrausch verputze.

Sieben auf einen Streich

hat er mit Bravour geschafft und weitere drei noch gleich hinterher. Garniert mit Puderzucker und Apfelspalten – ein Hochgenuss.

Ich kann da mitreden, denn sechs von diesen Leckerchen habe ich mir ebenfalls einverleibt. Gottohgott, die waren wirklich gut, die Biester. Und Genuss ohne Reue war auch angesagt, schließlich ließ ich mich mal wieder von meinem Abnehmverein inspirieren.

Beim Nachmachen der Puffer habe ich zuerst versucht, auf Backpapier und mit Hilfe von Crumpetringen zu backen.

Das war aber nicht so toll. Mit etwas Öl zum Backen ging es dann viel besser.

Bitte nachmachen – hier ist das Rezept:

Ach ja – natürlich auch noch: „Danke, mein Held!“

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quarkpuffer mit Apfelspalten
Kategorien: Quark, Eier, WW, Äpfel, Dessert
Menge: 16 Stück – 24 SPs komplett


Zutaten

4 Äpfel; bis 1/2 mehr
Apfelsaft
500 Gramm Magerquark
4 Eier
2 Prisen Salz
4 Teel. Vanillezucker
2 Pack. Puddingpulver, Vanille
2 Teel. Sonnenblumenöl

Quelle

Rezept modifiziert. Original: WW-Online
„Quarkpuffer mit Quittenkompott“
Erfasst *RK* 01.09.2018 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Äpfel geschält in Spalten schneiden und in wenig Apfelsaft langsam garen. Eventuell süßen und Punkte berechnen.

Eier trennen, Eiweiß mit Salz zu Schnee schlagen. Eigelb, Quark, Puddingpulver und Zucker glattrühren, Eischnee unterziehen.

Eine beschichtete Pfanne mit 1/2 TL Öl einpinseln und auf Stufe 4 erhitzen. Mit einem mittelgroßen Eisportionierer 4 Häufchen in die Pfanne setzen und schön langsam backen. Wenn die Unterseite appetitlich gebräunt ist, die Puffer drehen und fertig backen.

Mit Apfelspalten und vielleicht einem Hauch Puderzucker servieren. Möglichst sofort essen, dann entzücken sie in ihrer gesamten Fluffigkeit.

Anmerkungen, Jutta: sehr gut! Muss ich unbedingt öfter machen. Norbert hat 10 Stück gegessen 😀

=====

Vom Peter und seiner Frau: Allerfeinste Nussecken

Ach, es gibt doch immer wieder Überraschungen. Zum Beispiel Peters Nussecken, welche alljährlich von seiner lieben Frau zubereitet werden.

Die besten Nussecken des Universums
Zunächst hatten sie mir ein wenig Angst gemacht, werden sie doch mit Fructose statt mit Zucker hergestellt. Nun hatte ich schon einiges über diesen Ersatzstoff bei Diabetikerprodukten gelesen, was mich nicht amüsierte. Dann rechnete ich aus, wie viel Gramm Fructose in einer Nussecke stecken und als ich dann die Zahl "4kommasowieso" las, war ich beruhigt und machte mich froh und gespannt ans Werk. 

Das Backen ging erstaunlich zügig von der Hand, die Ausbeute des Blechkuchens war mit etwas mehr als 60 Nusseckchen ordentlich und ansonsten möchte ich mich kurz fassen: Diese Nussecken sind wunderbar. Saftig auch noch nach Tagen. Weich. Anders. Besser. Unwiderstehlich. 

 Die besten Nussecken des Universums

Ich habe die Ecken mit dem Thermomix hergestellt und stelle deshalb das Original und die Fälschung zur gefälligen Ansicht ein. Auf die Zutat Alkohol habe ich verzichtet und durch Haselnusssirup ersetzt. Den Mürbeteig habe ich ungekühlt verarbeitet, er wurde auf wenig Mehl ausgerollt und in eine gefettete Fettpfanne bugsiert. 

Original: 

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Peters Nussecken (O)
Kategorien: Weihnachten, Haselnüsse, Mürbeteig, Kleingebäck
Menge: 1 Blech

Zutaten

H ZUTATEN FÜR DEN MÜRBTEIG
250 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
100 Gramm   Zucker
1     Ei
100 Gramm   Butter
H ZUTATEN DER NUSSMASSE
200 Gramm   Marzipanrohmasse
2 Essl.   Weinbrand oder Cognac
2 Tütchen   Vanillezucker
800 Gramm   Haselnüsse, gemahlen
250 Gramm   Diabetiker-Zucker
200 Gramm   Crème fraîche
250 Gramm   Butter
H FÜR DIE GLASUR
1     Kuvertüre

Quelle

  Peter G. Spandels Blog "Aus meinem Kochtopf" http://
  ausmeinemkochtopf.de/koestliches-nussecken-rezept/
  Erfasst *RK* 16.11.2015 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Die Butter für den Mürbteig sollte weich sein. Alle Zutaten in eine Rühschüssel geben und mit dem Knethaken mehrere Minuten zu einem festen Teig kneten. Eventuell mit den Händen nochmals gut durchkneten. Den Teig danach für ca. 30 Minuten kühl stellen.

Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Das Marzipan zerdrücken, mit dem Weinbrand/Cognac mischen, dazu die Haselnüsse geben. Butter, Crème fraîche, Zucker und 2 Tütchen Vanillezucker in einen Topf geben und schmelzen lassen. Alles über die Marzipan-Nußmischung gießen und gut mischen.

Einen Bogen Backpapier in Blechgröße vorbereiten. Den Mürbteig ausrollen und auf das Backpapier ziehen. Die fertige Nussmasse darauf glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen das fertige Gebäck mit einem sehr scharfen Messer zunächst in Quadrate, dann in Dreiecke schneiden. Die Kuvertüre im Wasserbad bei milder Temperatur schmelzen, die Ecken des kleinen Dreiecke eintauchen und auf einem Backofengitter abtropfen lassen. Fertig ist die Leckerei.

=====

 

Fälschung: 

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Peters Nussecken (M-TM)
Kategorien: Weihnachten, Haselnüsse, Mürbeteig, Kleingebäck
Menge: 1 Fettpfanne

Zutaten

H ZUTATEN FÜR DEN MÜRBTEIG
250 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
100 Gramm   Zucker
1     Ei
100 Gramm   Butter
1 Prise   Salz
H ZUTATEN DER NUSSMASSE
200 Gramm   Marzipanrohmasse
2 Essl.   Weinbrand oder Cognac (J: Haselnuss-Sirup)
2 Tütchen   Vanillezucker
800 Gramm   Haselnüsse, gemahlen
250 Gramm   Fructose
200 Gramm   Crème fraîche
250 Gramm   Butter
1/4 Teel.   Salz
H FÜR DIE GLASUR
1     Kuvertüre

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  Peter G. Spandels Blog "Aus meinem Kochtopf" http://
  ausmeinemkochtopf.de/koestliches-nussecken-rezept/
  Erfasst *RK* 16.11.2015 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Fettpfanne fetten.

Zutaten für den Mürbeteig in den Mixtopf des Thermomix geben und ungefähr 10 Minuten, Teigstufe, verarbeiten. Mit den Händen kurz durchkneten.

In der Zwischenzeit Butter, Crème fraîche, Zucker, Salz und 2 Tütchen Vanillezucker in einen Topf geben und schmelzen lassen.

Sobald der Mürbeteig fertig ist, umfüllen, Marzipan in den Mixtopf geben, kurz schreddern, danach auf Teigstufe mit einer Tüte Haselnüsse und dem Sirup vermischen. Mit den restlichen Haselnüssen in einer großen Schüssel vermengen, Flüssigkeit zugießen und zu einer gleichmäßigen Nussmasse verrühren.

Den Mürbteig ausrollen und in die Fettpfanne bugsieren. Mehrfach einstechen, die fertige Nussmasse darauf glatt streichen.

Ungefähr 30 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen das fertige Gebäck mit einem sehr scharfen Messer zunächst in Quadrate, dann in Dreiecke schneiden. Die Kuvertüre schmelzen, zwei Ecken der kleinen Dreiecke eintauchen und auf einem Backofengitter oder einer Silikonmatte (ich mag Füßchen) abtropfen lassen.

=====

 

Kleine Sünden = Hölle, Hölle, Hölle: Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung (M-TM)

 

P1330385

 

Was hielt mich bisher davon ab, die wunder-, wunderbaren
Minicroissants zu bloggen, die Petra bei den Backfreaks und UlrikeM fand, um sie vor ein paar Wochen der Welt vorzustellen?

Ich kann es nicht mit Gewissheit sagen, ich könnte behaupten, dass ich sie erst gegen Ende der Fastenzeit online stelle, um euch nicht mit Teufelswerk zu verführen. Aber ich gehe davon
aus, dass ich mich fürchtete. Schrecklich, bibbernd, angsterfüllt den Verdacht
hegend, dass ich sofort wieder in die Küche stürze, mich auf die Zutaten werfe,
einen Teigballen herstelle, ausrolle, portioniere, fülle, rolle, backe und dann
mit dem Essen beginne.

P1330385

Unaufhörlich, gierig und mit einem schlechten Gewissen, das
nicht groß genug ist, um mich zur Vernunft zu rufen, was unweigerlich zu einer
Unterbrechung des gefräßigen Tuns führte.

P1330385

Die Dinger sind grauenhaft köstlich, sie sind nach Tagen noch
knusprig (habe ich mir sagen lassen) und wegen ihrer Größe schnell im Mund und
noch schneller im Magen, von wo aus sie umgehend auf den Hüften landen.

P1330385

Wir nennen die Hörnchen hier
nur noch „Suchtknubbel“; die Miniröllchen schmecken auch mit Schokoladenbröckchen gefüllt, für
Menschen, die Nougat nicht gerne mögen. Nüsse, Marzipan, Nusscreme sind
bestimmt auch nicht schlecht. Oder vielleicht doch?

Egal, traut euch trotzdem, backt sie nach. So wie Kochfrosch, Werner, TM, Heidi (kann sie auch in groß) und bei erstaunlich vielen anderen Backwütigen. Ursprünglich stammt das Rezept wohl aus dem chefkoch-forum von hdkern und wurde bereits 2009 dort verewigt.

P1330385

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung (M-TM)
Kategorien: Gebäck, Nuss, Knaller, Häppchen
Menge: 96 Stück

Zutaten

300 Gramm   Mehl Type 550
1/8 Teel.   Salz
200 Gramm   Butter; zimmerwarm
200 Gramm   Frischkäse, vollfett; zimmerwarm
H ZUM AUSROLLEN
150 Gramm   Haselnüsse, gemahlen
75 Gramm   Zucker
75 Gramm   Brauner Zucker
  Etwas   Zimt
H FÜLLUNG
100 Gramm   Nougat
50 Gramm   Schokotropfen

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original vorgestellt von Petra Holzapfel
  nach UlrikeM Backfreak Forum
  Erfasst *RK* 06.02.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Haselnüsse im TM mahlen.

Butter, Salz und Frischkäse 2 Minuten im TM bei 37° C glatt rühren. Mehl zufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Zunächst per Teigstufe, dann nochmals auf Stufe 2 bei Sichtkontakt.

In sechs Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln platt drücken, in Folie wickeln und etwa 1 Stunde oder über Nacht kalt stellen.

Manzfred auf 180° C vorheizen.

Nüsse, Zucker und Zimt mischen und 50 g davon auf die runde Silikonmatte streuen. Eine Teigplatte darauf legen und unter Wenden sehr dünn bis zu einem Durchmesser von ungefähr 30 cm rund ausrollen, die Teigplatte soll am Schluss von beiden Seiten gleichmäßig mit der Nuss-Zucker-Mischung bedeckt sein.

Den Kreis in 16 Tortenstücke schneiden. Die Hälfte der Hörnchen mit Nougat, die andere Hälfte mit den Schokotropfen belegen.

Den Nougat in kleine Rechtecke (etwa 15 x 5 x 5 mm) schneiden, diese jeweils auf die Breitseite eines Dreiecks legen und zu einem Hörnchen aufrollen. Nach Belieben die Ecken etwas rund biegen.

Die Hörnchen mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Das Blech für etwa 22 Minuten in den Manzfred schieben, bis die Hörnchen goldbraun und knusprig sind, eher etwas länger backen als zu kurz.

Anmerkung Petra: superleckeres kleines Knuspergebäck mit Nougatkern. Schmeckt frisch am besten, kann aber auch prima eine Zeitlang in einer Blechdose aufbewahrt werden.

*Nougat quer halbieren, jedes Stück in 4 Scheiben, diese in 3 Streifen, jeden Streifen in 4 Teile, ergibt 96 Stücke

Anmerkungen, Jutta: Diese Dinger sind furchtbar. Furchtbar lecker. Unwiderstehlich!

Gebacken 2013 02 18

=====

Für eine Hochzeit darf es auch gerne mal die doppelte Menge sein. 192 Stück…

P1330385

 

PS: Wozu diese Suchknubbel mich getrieben haben, könnt ihr anhand dieses verzweifelten Kommentars erahnen:

"Liebe Ulrike,
die Hörnchen sind der Hit, Versuchung ohne irgendeine Möglichkeit, zu
widerstehen. Ich hab sie jetzt im Keller versteckt. Leider habe ich noch
nicht vergessen, wo. Hilfe!
[…]
Jutta"

Wisster Bescheid.


 

 

Kleine Sünden: Double Chocolate Snickers Bars (M-TM)

P1330248

Nein, nein und nochmals nein – ich werde nicht so unverantwortlich sein und diese kleine Serie gleich mit einem unwiderstehlichen Rezept beginnen. Deshalb werde ich keinesfalls schon heute die furchtbar köstlichen Mini-Hörnchen mit Nougatfüllung posten. Wer sich traut, kann gerne bei Petra nachschauen. Dort sind die Verführer in all ihrer Pracht zu bewundern. Hier nicht mehr, dafür waren sie zu schnell weg. Morgen fange ich mit dem Nachschub an.

Dann also gebackene Snickers (Vanessa, watt sachste nu?).

P1330248

Da ich keine Schokoladenkekse fand, habe ich einfach Vollkornkekse verwendet und einen Esslöffel dunklen, holländischen Kakao zugefügt. Wegen einer wahren "Ich muss die Snickers unbedingt probieren – vielleicht ist ja eins schlecht?"-Orgie hatte ich leider nur noch 320 Gramm statt der verlangten 450 Gramm übrig. Die fehlende Menge habe ich durch Schokolade ersetzt.

Snickers - der Rest

Das Ergebnis: Sehr süß. Sehr erdnussig. Sehr karamellig. Und sehr ergiebig! Ein Blech reicht für viele kleine Sünden, die sich in dieser teuflischen Gestalt materialisieren:

P1330248

Ich glaube, in einem früheren Leben waren diese fiesen Dinger mal Mini-Nusshörnchen mit Noutgatfüllung.

Und immer schön dran denken: Für Sekunden auf den Lippen, für immer auf den Rippen. Rezept gibt es trotzdem…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Double Chocolate Snickers Bars (M-TM)
Kategorien: Kleine Sünden, Snickers, Mini, Schokolade
Menge: 1 Form 25×22 cm

Zutaten

320 Gramm   Snickers
300 Gramm   Mc Vitties Digestives Kekse
12 Gramm   Kakao, dunkel
75 Gramm   Butter
1 Dose   Kondensmilch, gezuckert (400 g)
100 Gramm   Schokotröpfchen
60 Gramm   Vollmilch-Schokolade

Quelle

  Rezept stark modifiziert. Original:
  Lecker Spezial 01/13
  Erfasst *RK* 03.03.2013 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 160° C vorheizen. Backform so mit Backpapier auslegen, dass es an den Rändern etwas hochsteht (dann kann man das Gebäck nach dem Backen besser aus der Form entfernen). Snickers in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden.

Kekse und Kakao in den Thermomix (TM) geben und innerhalb von 5 Sek./ Stufe 6 zu Krümeln verarbeiten. Butter zufügen und per Sichtkontakt zu einer sandigen Masse schreddern. In die Form geben und schön festdrücken.

Die gezuckerte Kondensmilch auf den Boden geben, Snickers, die gehackte Vollmilch-Schokolade und die Schokotröpfen darauf verteilen.

25 Minuten backen, aus dem Ofen holen und die Schokoladen-Erdnuss- Masse etwas vermengen und glatt streichen. In der Form auskühlen lassen. In kleine Würfel schneiden.

Anmerkungen, Jutta: Im Original werden 8 Snickers à 57 g verwendet und nur 50 g Schokotröpfchen. Ebenso 300 g Schokocookies statt der McVitties und des Kakaos.

Sehr süß und gehaltvoll, deshalb nur kleine Würfel anbieten. Die Snickers-Bars erinnern an Handes Decadence-Würfel.

http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2009/06/ nachgemachtdekadenz-in-w%C3%BCrfeln.html

=====