Rotes Pesto

Ich spreche weder Italienisch noch habe ich lange genug Latein gehabt, um zweifelsfrei sagen zu können, wie der Plural von Pesto lautet. Keine Ahnung, wieso mein Mann und ich dieses lebensnotwendige Thema ausgerechnet beim Frühstück diskutierten. Jedenfalls hatten wir eine lustige Stunde und versuchten, uns mit schrägen Aussprache-Varianten des ein oder anderen nicht-deutschen Lebensmittels zu übertrumpfen.

Neulich bei Aldi habe ich folgenden O-Ton gehört – ungelogen:

Frau zu Mann: "Ach, guck ma, da is ja auch Expresso." Mann zu Frau: "Oh nein. Das hab ich Dir doch schon tausendmal gesagt. Guck mal da, was steht da auf der Packung???" Frau zu Mann:" Expresso… hab ich doch gesagt!!!!!!!"

Das Ende vom Lied war, dass wir einhellig der Meinung waren, egal wie es auch heißen mag, wir essen heute Pesto – rotes Pesto und zwar nicht zu knapp, also quasi im Plural. Dank Herrn Sick wissen wir nun, wie es richtig heißt und dass es eigentlich auch egal ist, ob Pestos oder Pesti – Hauptsache lecker. Und das war es wirklich.

Rotes_pesto

Statt der Brühe habe  ich Tomatenessenz verwertet, die schon länger im TK-Schrank schlummert. Die Pinienkerne habe ich leicht angeröstet . Dazu gab es Spaghettoni No. 7 von Barilla und einen Gurkensalat.

„Rotes Pesto“ weiterlesen

Gefüllte Paprikaschoten mit roten Linsen (M)

Premierenfeeling!

Ich werde mit diesem Rezept an einem Garten-Koch-Event teilnehmen, und zwar an "Bell Peppers – Paprika" aus dem gaertnerblog.de .

P1010774 

Huch, ist das aufregend. Keine Ahnung von trackbacks, feeds, pings und wie das Zeug alles heißt. Aber ich beiße mich durch, woll’n wir doch mal sehen!

Die Paprika sind wirklich sehr gut – bitte nicht von diesen beiden W’s in der Quellenangabe abschrecken lassen!

Gefllte_paprikaschoten_m 

Leider habe ich noch nicht kapiert, wie man RezKonv-Rezepte so schön aufpeppt, dass sie auch ohne das Programm gut aussehen. Aber ich arbeite dran…

So, und nun zum Rezept (die Angaben für Haushaltsöfen finden sich am Ende des Rezepts):

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

     Titel: Gefüllte Paprikaschoten mit roten Linsen (M)
Kategorien: Paprika, Linsen, Frischkäse, Vegetarisch
     Menge: 2-3 Portionen

      5            Paprika, gelb, groß
    125     Gramm  Rote Linsen
    350     Gramm  Gemüsebrühe
    125     Gramm  Basmati-Reis
    300     Gramm  Wasser
      1      Teel. Salz, gestrichen
      4      Teel. Currypulver
    200     Gramm  Frischkäse (Buko Kräuter)
    3-4      Teel. Paprikapulver, edelsüß
      1     Prise  Koriander, gemahlen
      1      Teel. Petersilie, gehackt

============================ QUELLE ============================
            Rezept modifiziert
            Original: Weight Watchers
            "Der 4 Wochen Power Plan"
            ISBN: 3-7742-6376-0
            — Erfasst *RK* 28.08.2007 von
            — Jutta Hanke

Die Linsen mit der Gemüsebrühe aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln
lassen, bis sie weich sind und beginnen, zu zerfallen. Abgießen und
abtropfen lassen.

Den Reis mit 300 Gramm Wasser, Salz und 3 TL Currypulver aufkochen.
Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Abgießen und
abtropfen lassen.

Inzwischen von den Paprika die Deckel abschneiden. Mithilfe eines
Löffels die Paprikaschoten von Samen und Scheidewänden befreien.
Schoten und Deckel waschen und abtropfen lassen.

Manzfred auf 170°C vorheizen (konnte Restwärme vom Kuchen backen nutzen, fallend ab 200°, 30 Minuten).

Linsen mit Reis, Paprikawürfeln und 150 Gramm Frischkäse vermengen
und mit Curry, Koriander und Paprikapulver abschmecken. Die Masse in
die Paprikaschoten füllen und den restlichen Frischkäse darauf
verteilen. Die Schoten in der mit Deckel verschlossenen Jenaer
Glasform im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten garen.

Petersilienblättchen aufstreuen und servieren.

==========Zubereitung für Nicht-Manzianer=========

Linsen und Reis wie oben zubereiten. Paprika wie oben vorbereiten.

Die rohen Paprikaschoten und das gewürfelte Fruchtfleisch des Deckels in wenig kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten dünsten.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Linsen mit Reis, Paprikawürfeln und 150 Gramm Frischkäse vermengen
und mit Curry, Koriander und Paprikapulver abschmecken. Die Masse in
die Paprikaschoten füllen und den restlichen Frischkäse darauf
verteilen.

Die gefüllten Paprikaschoten bei 200°C (Mitte, Umluft 180°C) ca. 20 Minuten überbacken.

=====

Nudel-Gemüse-Pfanne

Gestern wollte ich mit Tomaten und Zucchini aus dem Garten sowie Restgemüse aus dem Kühlschrank einen Eintopf kochen, der als Grundzutat auch ungekochte Nudeln enthalten sollte.

P1010466_2

Das Ergebnis war wohlschmeckend und nun weiß ich auch, wie man mit rohen Nudeln einen scharfen Eintopf kocht…

Die Menge hat locker für heute noch gereicht.

Nudelgemsetopf_m1_2

Hier geht’s zum Rezept:

„Nudel-Gemüse-Pfanne“ weiterlesen