Orangenhuhn Asia aus dem Slowcooker

Don't panic – Handtücher werden nicht benötigt – 42 ist einfach eine schöne Zahl – ich bin's nur, eure Schnuppschnüss und ich sehe mich heute aufgrund eines wunderbaren Abendessens gezwungen, meine Abwesenheit in Anwesenheit zu verwandeln. Ich kann es einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, euch dieses Gericht vorzuenthalten. Es war so gut. Und so einfach. Und so schnell vorbereitet. Also genau mein Ding. 

P1040964

Das Rezept stammt aus dem neu aufgelegten Crockpot-Kochbuch von Gabriele Frankemölle (und ich darf mit Stolz vermerken, dass auch ich einen kleinen Beitrag zum Gelingen dieses wunderbaren Werkes leisten durfte). Es heißt

Langsam kocht besser 2.0 – das Grundkochbuch für Slowcooker & Schongarer

und ich kann es natürlich sehr empfehlen.  Spätestens nach diesem Asiahuhn, oh Gott, was für ein mhmhmh Zeug. Danke, liebes Schicksal, dass du mich dazu verleitet hast, die doppelte Portion in den 3,5 Liter Topf zu werfen, denn so dürfen wir morgen nochmal ran. Herrlitsch! 

Nachmittags war ich eingeladen, morgens einkaufen, beim Frisör, hab' Brezel gebacken und die Küche tippitoppi geputzt, da hatte ich wirklich keine Lust mehr, abends zu kochen. Also flott die ganzen Zutaten ins Pöttchen geworfen (die Hähnchenbrüste waren sogar noch gefroren), Slowcooker auf Low eingestellt, Zeitschaltuhr auf vier Stunden später und dann gemütlich bei netten Leuten Rotweinkuchen geschmaust, während daheim der Cooker cookte. 

Als ich nach Hause kam, roch es wie im Chinarestaurant und als der Reis dann endlich gekocht war, schmeckte es auch so. Nee, stimmt nicht. Besser. 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangenhuhn Asia (CP)
Kategorien: Slowcooker, Geflügel, 3, 5-l-Pott
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200 ml   Orangensaft, frisch gepresst
4 Essl.   Orangenmarmelade (die geniale
      Mandarinenmarmelade von Annette)
100 Gramm   Honig, flüssig, milde Sorte
4 Essl.   Sojasauce, dunkel
4 Essl.   Hoisin-Sauce
4 cm   Ingwer, geschält und ganz fein gewürfelt
4     Knoblauchzehen, fein gewürfelt
2 Essl.   Sesamöl
4     Hähnchenbrüste, ca. 200 g / Stück
2 Teel.   Speisestärke, gehäuft
50 ml   Orangensaft (ungefähr)
2 Essl.   Sesamsaat, leicht angeröstet (weggelassen)
      Frühlingszwiebeln, in schräge Streifen
      geschnitten

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original von Gabi Frankemölle, "Langsam kocht besser 2.0"
  ISBN 978-3-946398-04-2

Zubereitung

Aus den ersten acht Zutaten eine Marinade bereiten. Die Hähnchenbrust (meine war noch gefroren) durch die Marinade ziehen, damit alle Seiten gut bedeckt sind. In den Crocky geben und mit der restlichen Sauce übergiessen. Auf Stufe LOW vier Stunden garen.

Hähnchenbrüste warm stellen. Speisestärke mit Saft anrühren, in die Sauce geben und auf Stufe high so lange andicken lassen, bis der Reis (oder eine andere Beilage) gar ist; evtl. noch mit etwas Sojasauce oder Orangensaft abschmecken.

Hähnchen in Scheiben schneiden, Reis (oder Nudeln) dazu, Sauce zufügen, mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Anmerkungen, Jutta: 2017 01 11 – dieses Gericht wirft nur eine Frage auf: WARUM???? habe ich das nicht schon früher gekocht?? Es ist so gut!

=====

 

Kokos-Hähnchen mit Ingwerkruste

Es kam, sah und siegte. Das Kokos-Hähnchen mit Ingwerkruste aus der essen & trinken vom März musste ich einfach nachkochen. Heute war es soweit. Kurzum, es war genial und die Zubereitung war gar nicht so aufwändig, wie ich zunächst vermutet hatte. 

Ein sehr schönes, vormals glückliches Huhn wird in einen Kokosnussmilch-Hühnerbrühe-Gewürz-Sud gelegt und dort gegart.

P1070400

Dann bekommt es einen netten Mantel aus Ingwer verpasst

P1070400

und wird nochmals 40 Minuten im Ofen gebacken. Danach zerfällt es in seine Einzelteile und bettelt darum, verspeist zu werden. Den Gefallen haben wir ihm sehr gerne getan. 

P1070400

Die Zubereitung ist wirklich praktisch. Während das Huhn köchelt, kann man andere Arbeiten erledigen und während es im Backofen schmurgelt, die Beilagen zubereiten.

Im Rezept wird eine Kräuterbeilage vorgeschlagen, die aus Basilikum, Koriander, Petersilie, Thai-Basilikum und Dill besteht. Darauf habe ich verzichtet und Broccoli gereicht. Am Ende bleibt noch recht viel Sud übrig. Den habe ich eingefroren und werde ihn als Suppengrundlage verwenden.

 P1070400

Leute, diese Ingwerkruste…  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokos-Hähnchen mit Ingwerkruste
Kategorien: Asien, Kokosmilch, Geflügel, Ingwer
Menge: 2 Portionen

Zutaten

5 Stangen   Zitronengras
2     Zwiebeln
7     Knoblauchzehen
3     Chilischoten, rot
1 Ltr.   Kokosmilch (aus Konzentrat, 75% Kokosnussextrakt und Wasser)
2 Ltr.   Wasser
6 Teel.   Hühnerbrühe, Instant
2     Sternanis
3     Gewürznelken
1     Hähnchen, 1,4 kg
80 Gramm   Ingwer, frisch
1 Teel.   Meersalz
1 Essl.   Pflanzenöl
1 Teel.   Fischsauce; bis doppelte Menge
150 Gramm   Thai Hom Mali Rice
1/2 Teel.   Chiliflocken
1/2 Teel.   Schwarzkümmel (vergessen)
1     Orange, klein

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: e&t, März 2014
  Erfasst *RK* 30.03.2014 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Zitronengras längs halbieren, Zwiebeln und 4 Knoblauchzehen halbieren, Chili längs einritzen. Mit Kokosmilch, Brühe, Wasser, Sternanis und Nelken in einen großen Topf geben und aufkochen. Hähnchen hineingeben und aufkochen, abgedeckt 40 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.

Herd ausschalten, Hähnchen 20 Minuten im Sud ziehen lassen. Hähnchen herausnehmen und auf ein Backblech legen.

Manzfred auf 170° C vorheizen.

Ingwer grob schneiden, in der Moulinette mit restlichem Knoblauch und Meersalz zu einer groben Paste verarbeiten. Öl zufügen und Paste auf dem Fleisch verteilen. Hähnchen ca. 40 Minuten goldbraun backen.

Inzwischen 4 Suppenkellen vom Kokossud abnehmen, in einen kleinen Topf geben und reduzieren. Mit Fischsauce würzen. Den Reis in gesalzenem Wasser und einer weiteren Kelle Kokossud garen. Hähnchen aus dem Backofen nehmen, mit Chili und Schwarzkümmel bestreuen. Orange auspressen und Hähnchen damit beträufeln. Rest in die Sauce geben.

Dazu den Reis servieren. Wir hatten auch noch Brokkoli. Köstlich.

=====

 

Nachgemacht: Knoblauchgrundstock (TM) / Neugemacht: Asiagrundstock (TM)

 Grundstock mal zwei

Für Genießer und Thermomix-Besitzer* ist die koch und back oase ein permanenter Quell der Inspiration. Neulich wieder stellte Christel ein Rezept für den Vorrat her, nach dem ich schon immer verlangt hatte, ohne es zu wissen.

Knoblauchgrundstock, Zutaten1

Als ich "Knoblauchgrundstock" las, fielen mir fast die Augen aus dem Kopf. So einfach, so schnell nachzumachen und so toll. Endlich keine gekeimten Knoblauchzehen mehr im Zwiebeltopf, keinen muffigen Geschmack nach Undefinierbarem, kein Schälen einer einzelnen Zehe und Petersilie sowie Salz sind auch gleich drin.

P1150905 

Ich habe den Grundstock nachgemacht, schon verschenkt, eine Bestellung aufgenommen für Mama, die ebenfalls vor Begeisterung vom Hocker fiel und sich schon sehr auf das Gläschen freut. Probiert habe ich natürlich auch. Mit Spaghetti, auf warmem Brot, im Frischkäse…. köstlich!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundstock: Knoblauch-Petersilie (TM)
Kategorien: TM, Vorrat, Eichhörnchen
Menge: 5 Gläschen mit 50g Inhalt

Zutaten

200 Gramm   Knoblauch, geschält
50 Gramm   Petersilie, glatt
50 Gramm   Salz

Quelle

  http://kochundbackoase.wordpress.com/2009/05/04/
  knoblauchgrundstock-tm/
  Erfasst *RK* 24.06.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Alle Zutaten in den TM geben und zu einer Paste verarbeiten, 1 Min./ Stufe 6.

Der Grundstock wird wie frischer Knoblauch verwendet, auch von der Menge her.

Christel schreibt: Ich habe es noch nicht getestet, es soll aber bis 1,5 Jahre im Kühlschrank haltbar sein.

=====

Asiagrundstock, Zutaten

Die Zubereitung im Thermomix (ich liebe ihn immer noch!) geht so schnell, dass man tatsächlich noch ein kreatives Sekündchen nutzen kann, einen Knoblauchrest mit Ingwer und Chili schreddert (wieso habe ich keinen Koriander reingemacht???? Der stand doch daneben…) um so für das nächste Asienkochen ebenfalls einen Grundstock anzulegen.

Asiagrundstock, geschreddert

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundstock: Asia (TM)
Kategorien: Vorrat, Asien, Eichhörnchen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

      Knoblauchzehen
      Chili
      Ingwer
      Salz

Quelle

  Eigenes Rezept nach einer Idee von
  http://kochundbackoase.wordpress.com
  Erfasst *RK* 24.06.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Knoblauch, Ingwer und Chili nach eigenem Geschmack zusammenstellen und wiegen. 1/5 des Gewichts an Salz zufügen (5 Teile Grundmasse / 1 Teil Salz).

Alle Zutaten in den TM geben und zu einer Paste verarbeiten, 1 Min./ Stufe 6.

In kleine Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

=====

Mir tun sich Welten auf, je länger ich darüber nachdenke:

– mediterraner Grundstock mit Knofi, Rosmarin, Thymian, Majoran
– Grundstock "Grie Soß" mit den Kräutern für die Frankfurter Grüne Sauce
– Petersiliengrundstock
– Basilikum-Knofi-Grundstock
– Gartenkräutergrundstock…

P1150962

Ob das geht? Im Prinzip ist das Rezept ja so angelegt, dass man Grundmasse mit Salz im Verhältnis 5:1 mischt. Wenn man davon ausgeht, dass das Salz für die Konservierung sorgt, dürfte es doch möglich sein, nach diesem Grundrezept alles mögliche für den Vorrat herzustellen, oder?

Ist das aufregend! Bin im Garten…

*ANMERKUNG:

Die Rezepte lassen sich auch ohne Thermomix nachbasteln. Einfach die Moulinette oder ein anderes Helferlein zum Schreddern verwenden.