Nachgemacht: Flämisches Biergulasch – Carbonade Flamande (M)

Flämisches Biergulasch, fertig

Ich mag die Belgier. Neben der Tatsache, dass Jacques Brel Belgier war, finde ich es reizend, dass die Belgier dafür bekannt sind, Dinge offen beim Namen zu nennen. Falls es irgendjemand der hier Lesenden immer noch nicht geschnallt haben sollte: ich bin eine ganz Süße!

Kuchen, Torten, Desserts, Schokolade, Plätzchen, alles meins – Schnuppschnüss halt. Nun trug es sich zu, dass Steph im Kuriositätenladen den Kochlöffel schwang und ein köstlich anzusehendes Biergulasch zauberte, das zu allem Überfluss auch noch mit süßem Gebäck gebunden wurde. Also mein Rezept. Dass ich den Kuchen zuerst backen musste, ist hinlänglich bekannt und nach Abschluss der Vorarbeiten wurde das Gulasch nun nachgekocht. Vorher sah das so aus:

Flämisches Biergulasch, vorher

Um dem Ganzen noch mehr Süße zu verleihen, wurde das belgischen Bier des Originals  durch leckeres Malzbier ersetzt. Das Fleisch habe ich entgegen erster Äußerungen nicht im Crockpot gegart – da war das Kartoffelgratin drin (neugierig?) – sondern nach dem Anbraten bei 100° C im Manzfred für fünf Stunden deponiert. Das Ergebnis war ein würzig-süßlich-deftiges Gulasch, das wir wie die Geisteskranken der Vernichtung zuführten. Mit Kartoffelgratin.

Flämisches Biergulasch und Kartoffelgratin_bearbeitet-1

Ein Rezept gibt es natürlich auch:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Flämisches Biergulasch – Carbonade Flamande (M)
Kategorien: Schmorgericht, Rind, Niedrigtemperatur
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 kg   Rindergulasch
      Mehl zum Bestäuben
2     Zwiebeln, grob gehackt
1     Knoblauchzehe
120 Gramm   Holländischer Frühstückskuchen*
660 ml   Malzbier
      Bouillongemüse
1     Lorbeerblatt
      Senf
      Salz und Pfeffer
      Butterschmalz

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: Steph – Der kleine Kuriositätenladen
  http://kuriositaetenladen.blogspot.com/2009/12/carbonade-
  flamande-flamisches.html
  Erfasst *RK* 13.12.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Das Fleisch portionsweise im gusseisernen Bräter in Butterschmalz anbraten. Wenn das ganze Fleisch angebraten ist, alles zurück in den Topf geben und etwas mehlieren. Nochmals einige Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Jetzt die Zwiebeln im Bräter bei mittlerer Hitze andünsten. Mit Bier ablöschen und das Fleisch, das Lorbeerblatt, den Knoblauch sowie das Bouillongemüse dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Senf nach Geschmack würzen und den Frühstückskuchen ebenfalls dazugeben. Ca. 5 Stunden bei 100° C im Manzfred garen.

Anmerkungen, Jutta:

Schmeckt sehr gut.

* Frühstückskuchen selbst hergestellt = Ontbijtkoek http:// schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2009/12/ ontbijtkoekholl%C3%A4ndischer-fr%C3%BChst%C3%BCckskuchen.html

Dazu Kartoffelgratin aus dem Crockpot und Salat.

=====

Ontbijtkoek – Holländischer Frühstückskuchen (M)

Ontbijtkoek, gut in Form 

Christel aus der koch und back oase fragte gestern, wie denn unser Frühstück aussieht. Meins sah heute so aus:

Ontbijtkoek-Frühstück

Ich frühstücke in der Woche gegen 11.00 Uhr. Morgens um 6.00 Uhr, wenn Norbert und ich gemeinsam am Frühstückstisch sitzen, trinke ich nur Kaffee. Essen könnte ich dann schon rauhe Mengen, aber das mache ich nicht, der Figur zuliebe(öhhm, welche Figur eigentlich?). Ich warte, damit ich kurz vor Mittag nicht zum zweiten oder dritten oder… einen gefüllten Teller vor mir stehen habe.

Der Frühstücksteller heute sieht ziemlich übersichtlich aus. Ontbijtkoek heißen die Schnittchen, die ich nach ein paar Tagen der Lagerung noch einmal probieren wollte. Am Montag gebacken, wurde der Kuchen einen Tag später gekostet und für gut befunden. Heute aber schmeckt der Kuchen noch besser und jetzt erinnert er mich tatsächlich ein wenig an diesen rechteckigen Frühstückskuchen aus Holland, den man in Cellophan eingepackt kaufen kann. Vorher war mir der Vergleich ein wenig fremd.

Ontbijtkoek, angeschnitten

 
Original Holländischer Frühstückskuchen diente Steph aus dem Kuriositätenladen als Ersatz für Gewürzbrot, um ein köstliches Flämisches Biergulasch zu zaubern. Unbedingt nachkochen! brannte sich in mein ausgehungertes (hüstel) Hirn, kaum dass ich des Fleisches ansichtig wurde. Nur, woher bekomme ich dieses Saucenlebkuchengewürzbrotdings?

Selbermachen, logo! Also wurde ein Rezept gesucht, gefunden und nachbastelt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ontbijtkoek – Holländischer Frühstückskuchen
Kategorien: Holland, Honigkuchen
Menge: 1 Kastenform von 30cm

Zutaten

375 Gramm   Weizenmehl (Type 405)
9 Gramm   Backpulver
1/2 Teel.   Gemahlenen Zimt*
1/2 Teel.   Gemahlenen Kardamom
1/2 Teel.   Gemahlenen Koriander*
1/2 Teel.   Gemahlenen Ingwer
1/2 Teel.   Gemahlene Gewürznelke*
1 Prise   Salz
100 Gramm   Brauner Farinzucker
150 Gramm   Flüssiger Honig (oder Apfelkraut oder Rübenkraut)
0,2 Ltr.   Vollmilch

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: http://www.rezeptewiki.org/wiki/
  Fr%C3%BChst%C3%BCckskuchen
  Erfasst *RK* 08.12.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 150 °C vorheizen. Kastenform fetten und bemehlen.

Mehl, Backpulver, Gewürze, Salz sieben, Zucker zufügen und miteinander vermischen. Mit einem Löffel die Milch und den Honig unterziehen.

Den Teig in die Kuchenform geben und den ontbijtkoek 90 Minuten lang backen. Den Kuchen sofort nach dem Backen aus der Kastenform entfernen und in einer Form mit Deckel abkühlen lassen. Danach in Alufolie verpackt lagern.

Anmerkungen, Jutta:

*6 g Honigkuchengewürz verwendet (Tali: Zimt, Orangenschale,Piment, Anis, Koriander, Sternanis, Muskat, Nelken).Zusätzlich etwas Ingwer und Kardamom.

Kleinere Form wählen, Kuchen ist recht flach.

Geschmack gut, Struktur mittelfest. Ob er sich als Saucenlebkuchen eignet, wird ausprobiert. Wie der bekannte Holländische Frühstückskuchen in Rechteckform schmeckt er aber nicht.

11.12.2009: heute erinnert der Geschmack schon eher an das Original.

=====

Nun liegt unser holländisches Leckerchen (da fällt mir ein, da war doch mal was….) hier und wartet auf seinen Einsatz als Zutat zum Gulasch. Ich bin sehr gespannt, wie es sich machen wird. Falls es so lange überlebt, das gute Stück.

Ontbijtkoek, kurz vor der Vernichtung

Apropos Frühstück:

Es hat mal Zeiten gegeben, da arbeitete ich als Nachtwache im Altenheim in Remscheid. Samstags, nach dem Dienst, besuchten mein Mann und ich regelmäßig den wunderschönen Wochenmarkt, morgens, zwischen 6.00 Uhr und 7.00 Uhr. Bei Omma Wiese kauften wir Obst und Gemüse, bei Metzger Hess den unbeschreiblich köstlichen Fleischsalat sowie tollen Brotbelag, bei Gino den zwei Jahre alten Holländer und an einem anderen Stand die geräucherten Mettwürstchen. Und ab und an auch Pferdefleisch für Sauerbraten.

Manchmal stach mich der Hafer und dann kaufte ich mir ein "Matjesbrötchen mit viel Zwiebel" und aß es genüsslich auf. Die angewiderten Gesichter der Umstehenden werde ich nie vergessen.