Birnen-Kürbis-Streuselkuchen (M-TM)

 

20180217_132916

Immer noch zehren wir von den Früchten des Saisongartens. 1,5 Kürbisse namens Hokkaido sind noch vorhanden und den halben wollte ich am Wochenende gerne verarbeiten. Ich dachte an Suppe, an Stampf und an Deftischkeit, Kuchen hatte ich nicht auf dem Schirm. Bis ich zufällig gestern eine Nachricht von essen & trinken bekam mit dem Neuigkeitenbrief "Backen". Der enthielt ein Rezept über Birnen-Streuselkuchen (Von einem Anklicken rate ich aufgrund der absolut nervtötenden Popups auf der Seite ab – falls ihr doch klickt, ganz schnell die Seite neu laden, dann verschwindet dieser animierte Wahnsinn im unteren Bereich.). Das musste ein Wink des Schicksals sein, denn ich hatte gerade zwei Stunden zuvor drei Kilo Birnen gekauft und mich heimlich gefragt, was ich mit dem ganzen Zeug eigentlich anstellen soll. Tja… Als ich dann auch noch sah, dass Kürbis (???) eine Zutat darstellte, gab es kein Halten mehr, obwohl ich mehr als skeptisch war. Streusel, Birne Kürbis – naja, Versuch macht kluch. 

20180217_132916

Die Herstellung war schnell und einfach vollzogen und nach dem Backen konnten wir den Kuchen sofort anschneiden, um ihn schnellstmöglich zu kosten. Zu dem Zeitpunkt schmeckte man tatsächlich noch den Kürbis heraus, das legte sich aber nach dem Abkühlen, was mir besser zusagte. 

So sieht er aus, der feine saftige Kuchen mit knusprigen Streuseln. Leider hatten wir keine Sahne. Ein Fehler!  

20180217_132916

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Birnen-Kürbis-Streuselkuchen
Kategorien: Blechkuchen, Nüsse, Kürbis, Birnen, Streusel
Menge: 24 Stücke

Zutaten

H STREUSEL
125 Gramm   Haselnüsse
125 Gramm   Butter, weich
125 Gramm   Mehl
100 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
H TEIG
1,2 kg   Birnen
2 Essl.   Zitronensaft
150 Gramm   Hokkaido, vorbereitet gewogen
250 Gramm   Margarine oder Butter
250 Gramm   Zucker
      Salz
1 Pack.   Vanillezucker
5     Eier
4 Essl.   Milch
400 Gramm   Mehl
1 Pack.   Backpulver
1 Essl.   Puderzucker

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: essen & trinken online; "Birnen-Streuselkuchen"
  Erfasst *RK* 17.02.2018 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Für die Streusel im TM Nüsse mahlen und umfüllen. Butter 3 Minuten / 50° C zerlassen, restliche Streuselzutaten zufügen und auf Teigstufe 1 Minute vermengen. Umfüllen und kalt stellen.

Manzfred auf 180° C vorheizen.

Birnen schälen, vierteln, entkernen und längs in breite Spalten schneiden, mit Zitronensaft mischen. Kürbis schälen, 10 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern. Margarine, Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker sehr cremig rühren. Die Eier einzeln jeweils 1/2 Min. gut unterrühren. Milch zufügen, Mehl und Backpulver mit dem Lochlöffel unterziehen. Kürbisraspel untermischen. Teig in eine gefettete Fettpfanne streichen. Mit den Birnenspalten belegen. Streusel darauf verteilen. 40 Min. backen.

Mit Puderzucker bestreut servieren.

Anmerkungen, Jutta: fein! Beim nächsten Mal aber bitte mit Sahne.

=====

 

Aus dem Crockpot: Kürbiscremesuppe

Wir haben einen kleinen Garten gleich am Haus.

Hanau - Schloss Philippsruhe-1

Huch, das ist ja unser Ferienhaus…. wir haben noch einen Garten. So eine Art Bauerngarten.

Gartenimpressionen

Leicht verwildert, mit vielen Blumen, Sonnenblumen, einem Rosenbogen,

P1150733

einem Zaun mit Kletterpflanzen, ein paar Beeten, einem Kirschbaum, einem Quittenbaum (über dessen sensationelle Erträge in diesem Jahr noch berichtet wird), ein paar Zucchinipflanzen, vielen Kräutern, Erdbeeren, Mangold und einer Hokkaidokürbispflanze. Sie hat sich ein schönes Stück des Gartens angeeignet und neben jeder Menge Blätter auch drei erstaunlich große Kürbisse hervorgebracht – Kompost sei Dank! 

P1180592

Einen dieser Kameraden habe ich zubereitet und im Crockpot zu einer schönen, sämigen Kürbissuppe transformiert. Wer gerne dicke Suppen und herzhaft-süße Gerichte mag, kommt hier auf seine Kosten. Uns hat es prima geschmeckt, allerdings würde ich beim nächsten Mal etwas Zitronensaft zufügen und die Suppe probehalber einen Hauch flüssiger machen. 

Kürbissuppe an Suppenkürbis

Ein wenig Brot dazu, vielleicht noch einen Dipp oder Salat und fertig ist ein schönes Mahl. Probiert es ruhig aus! 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbissuppe (CP-TM)
Kategorien: Hokkaido, 6, 5 Liter Crocky, Suppe
Menge: 6 bis 8 Portionen

Zutaten

1,2 kg   Hokkaido, vorbereitet gewogen
600 ml   Gemüsefond (besser 800 ml)
10 Gramm   Ingwer, frisch
15 Gramm   Asia-Grundstock*
1     Paprika, rot
1     Paprika, gelb
1/2 Bund   Frühlingszwiebeln
2     Birnen, reif
400 ml   Kokosmilch
      Salz
      Chiliflocken

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 19.09.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Gemüsefond in den großen Crockpot schütten und auf HIGH stellen.

Hokkaido schälen, grob würfeln und zum Fond geben.

Ingwer im Thermomix 5 Sek/Stufe 6 zerkleinern. Birnen schälen und entkernen. Paprikaschoten entkernen. Frühlingszwiebeln putzen. Alle Zutaten grob zerkleinern und mit dem Ingwer zu Kürbis und Fond geben. Alles gut verrühren. Crockpot auf Stufe LOW schalten und 6 Stunden garen. Zwischendurch eventuell einmal umrühren.

Nach dieser Zeit den Inhalt des Crockpots mit dem Zauberstab passieren. Kokosmilch zugießen und alles herzhaft-scharf mit Salz und Chiliflocken abschmecken. Noch 30 Minuten auf LOW erhitzen.

Anmerkungen, Jutta: Suppe ist ziemlich dick. Uns schmeckt das so, aber wenn sie ein wenig dünner wäre, wäre es auch nicht zu verachten. Beim nächsten Mal etwas Zitronensaft zufügen. Das gibt wahrscheinlich bei der recht süßen Suppe einen kleinen Pfiff. Ansonsten sehr gut und wiederholenswert. Geröstete Brotsticks dazu gegessen.

*Rezept hier:

http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2009/06/nachgemacht-knoblauchgrundstock-tm-neugemacht-asiagrundstock-tm.html

=====