Gemüsebrühe

P1090207
 
 
Auf das Rezept für Gemüsebrühe einer wohlbekannten Kulinarikexpertin, ihres Zeichens Tochter von Arthur, Paul, also Astrid, wurde ich durch einen Tipp der nicht minder versierten Frau Annette Pagel aufmerksam gemacht. Und ich sage euch, ich habe schon viel ausprobiert. Gemüsebrühe in feucht, flüssig und fest. Als Paste, Granulat und Pulver. Aber das hier ist das Nonplusultra und eine Wunderwaffe gegen Gemüseüberschuss aus dem Garten. 
 

P1090207
Das Schisshasen-Pilzproblem (auf der Packung stand, dass man die Pilze unbedingt wässern und kochen sollte vor dem Verzehr) löste ich, indem ich die Pilze wässerte und kochte, um sie dann feucht mit dem restlichen Gemüse zu verarbeiten. Die von mir zunächst favorisierte Version des Trocknens im Dörrautomaten hat mir nicht so gut gefallen, das dauerte unendlich lange. Habe dann Manzfred bemüht, mit überaus gutem Erfolg. Tür angelehnt lassen und dann für ein paar Stunden bei 80° C trocknen – perfekt! 
 
P1090207
 
Wenn ich dieses Zeug verschenke, dann ist es, als würde ich Goldpuder abgeben. Deshalb kommt es so gut wie gar nicht vor. Alles meins!

Astrid und Annette, ich danke euch! Auf ewig.

Nusskuchen

Ich bin immer noch unterwegs nach Schwäbisch Hall (haha) und weil die Reise so lange dauert, brauche ich noch etwas Wegzehrung. Ihr auch, oder? Warten verbrennt so viele Kalorien wie Gehen. Oder Laufen. Also seid ihr hier genau richtig, guckt mal: 


P1090321

Die komplett durch Schmacht entleerten Kohlenhydratspeicher füllen wir in Nullkommanix mit Kuchen auf, aber diesmal mit ohne Mehl und Backpulver, allerdings mit Semmelbröseln, Eiern, Zucker und herrlich gesunden Haselnüssen. Mein Faible für Margarine im Rührteig ist ja hinlänglich bekannt, aber nehmt ruhig Butter. Der Kuchen wird etwas fester nach dem Abkühlen, so oder so, ich bin sicher, er wird euch herrlich schmecken. Ich war jedenfalls mehr als erstaunt, dass er SO saftig-weich gelang und das ohne Backpulver. 

Die Teigmenge passt exakt in meine Schnittenbackform, was mich freut, weil ich diese Form so mag. Und nach dem Anschnitt sieht das dann so aus:

P1090321

Tipp des Tages: Wenn ihr dringend ein schönes Stück vom Glück braucht, dann backt es euch doch einfach. 

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nusskuchen
Kategorien: Haselnüsse, Knaller, Schnell
Menge: 1 Schnittenbackform

 

Zutaten

H EISCHNEE
6     Eiweiße
1 Prise   Salz
80 Gramm   Zucker
H EIMASSE
100 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
180 Gramm   Margarine (oder Butter)
1/2 Teel.   Zimt
6     Eigelbe
200 Gramm   Haselnüsse, gemahlen
100 Gramm   Semmelbrösel
H GUSS
      Haselnussglasur
      Haselnusskrokant
H FORM
      Backtrennmittel, selbst gemacht

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  GU "Lieblingskuchen – einfach gut"
  ISBN 3774260737
  Erfasst *RK* 23.10.2017 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Schnittenbackform mit Backtrennmittel fetten. Manzfred auf 160° C vorheizen.

Eischnee schlagen und umfüllen. Margarine mit Zucker, Zimt und Vanillezucker cremig schlagen. Eigelbe nach und nach unterziehen. Nüsse und Semmelbrösel unterrühren. Eischnee unterheben.

In die Backform füllen, Manzfreds Temperatur auf 140° C absenken und eine Stunde backen. Nach dem Abkühlen mit Haselnussglasur überziehen. Auf den feuchten Guss Haselnusskrokant streuen.

Anmerkungen, Jutta: ein sehr saftiger Kuchen, auch ohne Backpulver wunderbar flaumig. Knaller!

=====

Aus dem Buch "Lieblingskuchen" von GU, das ich mindestens seit zehn Jahren besitze, habe ich schon einige tolle Kuchen gebacken, ich bin schwer begeistert von dem Band und hole ihn immer mal wieder vor. Enttäuscht war ich noch nie und in den "Knaller-Olymp" meiner Rezeptdatenbank haben es auch schon ein paar Kandidaten geschafft, allen voran Schichtkuchen und Aprikosen-Marzipan-Kuchen, sie sind immer mal wieder auf dem Kuchenteller. Köstlich! 

Nutella-Eierlikör-Marmorkuchen

  P1080692

Bevor wir uns auf einen kleinen Ausflug nach Schwäbisch Hall machen, müssen wir uns erst einmal kräftig stärken. Zunächst die Nerven. Denn ich habe es schon wieder getan und einen Kuchen in der Nordic Ware Backform gebacken, aus der niemals nie nicht der Kuchen klebungslos heraus flutscht. Ich weiß es immer schon vorher und trotzdem gebe ich nicht auf. Wie blöd muss man eigentlich sein? Aber Ich bin ja vollkommen ruhig. Ausgeglichen. Schicksalsergeben. Könnt ihr meinen Mann fragen. Oder besser nicht. 

IMG-20170919-WA0002

Egal, was diese Form mir auch immer angetan haben mag, es war nichts, was man nicht durch eine ordentliche Portion Puderzucker aus der Welt hätte schaffen können und das Darunter war einfach schlicht und ergreifend köstlich. Sehr locker und geschmacklich eine Wucht.

20170919_170625

Gefunden habe ich das Rezept über Pinterest bei springlane, es geistern aber sehr viele Varianten durchs Netz. Ein paar Anpassungen habe ich vorgenommen, weil ich nicht genug Eierlikör hatte, bei Rührkuchen gerne Margarine statt Butter verwende (der Kuchen ist aber so locker, dass ich beim nächsten Mal den Versuch nur mit Butter starte) und Mehl am liebsten nicht mit der Küchenmaschine sondern per Kochlöffel unterziehe.  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Marmorkuchen mit Nutella und Eierlikör
Kategorien: Knaller, Rührkuchen, Gugelhupf
Menge: 1 Gugelhupfform, groß

Zutaten

125 Gramm   Butter
125 Gramm   Margarine
240 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
1 Pack.   Vanillezucker
5     Eier
250 Gramm   Mehl
1 Pack.   Backpulver
175 ml   Eierlikör
75 ml   Likör 43
100 Gramm   Nutella
      Puderzucker zum Bestäuben

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/
  marmorkuchen-eierlikoer-nutella/
  Erfasst *RK* 21.09.2017 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Eier frühzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit sie Zimmertemperatur haben oder eine Weile in warmes Wasser legen.

Manzfred auf 170° C vorheizen. Gugelhupfform gründlich!! einfetten.

Butter und Margarine mit Zucker, Salz und Vanillezucker cremig rühren. Eier einzeln unterrühren, bis eine schöne, gebundene Masse entstanden ist. Unter stetigem Rühren Eierlikör und Likör 43 dazugeben. Mehl mit Backpulver mischen, in zwei Portionen über die Masse sieben und mit einem Kochlöffel (mit Loch) zügig unterziehen.

Teig halbieren. Eine Hälfte des Teiges mit Nutella verrühren (ich rühre in einem separaten Gefäß den Teig ins Nutella).

Hellen Teig in die Form geben, dunklen Teig darauf verstreichen. Mit einer Gabel ein Marmormuster herstellen.

60 Minuten backen, unbedingt Stäbchenprobe machen. Kuchen 15 Minuten in der Form belassen, dann vorsichtig stürzen. Mit Puderzucker besieben, wenn er völlig abgekühlt ist.

Anmerkungen, Jutta: der Kuchen ist so locker, dass ich ihn beim nächsten Mal komplett mit Butter backen werde.

=====

Ach so, Schwäbisch Hall. Da waren mein lieber Mann und ich gestern und heute.

P1090008

Warum, das erfahrt ihr bald, denn ich werde hier im Blog andere Seiten aufziehen. Das Hauptaugenmerk liegt dann nicht mehr auf Rezepten, sondern auf allem. Ich koche und backe zu wenig Interessantes und erlebe zu viel, hier ist zu wenig los seit zu langer Zeit. Bleibt mir trotzdem gewogen, ich freue mich sehr, wenn ihr mich weiter begleitet und Schnuppschnüss besucht. Auch wenn Reisen, Garten, das Handarbeiten und anderer Kram vermehrt Einzug halten, geschmaust wird natürlich weiterhin. Entweder unterwegs oder am heimischen Herd. Vielen Dank, dass ihr nach 10 Jahren immer noch zu Besuch herein schaut, ihr treuen Gesellen! 

Eure Schnuppschnüss mit Manzfred 

Apfel-Sandkuchen mit Mandeln (M-TM)

P1050574

Es ist in letzter Zeit sehr selten vorgekommen, dass ich ein Rezept blogge, bevor ich es auf Facebook rühme. Aber dieser Kuchen bedarf einer Sonderbehandlung. Manchmal kommt etwas ganz einfach daher und man erwartet keine Überraschung, nach dem Kosten jedoch ist man baff und völlig von den Socken. 

Dieser Apfel-Sandkuchen von der cookidoo-Thermomix-Seite ist so ein Kandidat – wir waren eben hin und weg beim Schmausen. Toller Boden, herrlicher Sandkuchen, die Äpfel (Rubinette) genau richtig von der Konsistenz und dann der Belag aus Zimtzucker und Mandeln, wobei die Zuckerkruste beim Reinbeißen krachte… oh, ein Traum! 

P1050574

Hätte ich jetzt nicht gedacht, dass mich ein Apfelkuchen zu solchen Ergüssen hinreißt, aber der hier, den müsst ihr probieren. 

Ich habe das Rezept auf eine 26er Form umgerechnet, was eine Fügung des Schicksals sein musste. Im Original wird eine 20er Form verwendet, viel zu klein! Viel zu wenig! Viel zu viel Arbeit! Zudem habe ich für die Herstellung der Sandmasse die gute alte KitchenAid verwendet. Bei aller Liebe zum TM, dass er mir den Teig so rührt, wie ich das haben wollte, konnte ich mir nicht vorstellen. Zumal sich die Menge durch die Umrechnerei vergrößert hatte. Das war's, ich schweige nun, backt diesen Kuchen. 

 P1050574

Euch allen ein frohes Osterfest, bis demnächst mal wieder, ihr goldischen Menschen da draußen.  

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfel-Sandkuchen mit Mandeln
Kategorien: Rührkuchen, Mürbeteig, Äpfel, Knaller
Menge: 1 Form von 26cm Durchmesser

Zutaten

H BODEN
250 Gramm   Mehl
125 Gramm   Butter
50 Gramm   Zucker
1 Teel.   Zimt
1 Prise   Salz
H TEIG
250 Gramm   Zucker
4     Eier, getrennt
      Salz
250 Gramm   Margarine
250 Gramm   Mehl
H BELAG
6     Äpfel; bis 1/3 mehr
  Etwas   Butter, geschmolzen
      Zimtzucker (aus ca. 30 g Zucker und 1 TL Zimt)
      Mandelstifte

Quelle

  Rezept modifiziert. Original: Cookidoo
  Erfasst *RK* 14.04.2017 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 180° C vorheizen. Formboden mit Backpapier belegen.

Zutaten für den Teig im Thermomix 10 Sekunden, Stufe 5. In die Form schütten und festdrücken.

Zucker und Eigelb in der "normalen" Küchenmaschine ein paar Minuten rühren. Salz und Margarine zufügen, zu einer glatten Masse rühren. Währenddessen Äpfel schälen, halbieren oder vierteln, fächerförmig einschneiden. Mehl flott unter die Ei-Zucker-Fett-Masse rühren. Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben.

Teig auf den Mürbeboden streichen. Äpfel dicht auflegen, mit Butter bestreichen, großzügig mit Zimtzucker und Mandelstiften bestreuen.

Ungefähr 1 Stunde backen, Stäbchenprobe machen. Backvorgang beobachten, falls der Kuchen zu dunkel wird, Temperatur reduzieren und mit Alufolie abdecken.

Anmerkungen, Jutta: oh mein Gott – diese knusprige Zuckerkruste! Ein wunderbarer Kuchen, zu dem unbedingt ein Klecks Sahne gehört.

=====

 

Currysauce (TM) wie in der Sansibar

Tja, was soll ich sagen. Diese Currysauce schmeckt köstlich und ganz genau so wie in der Sansibar.

P1050219

So steht es zumindest im Rezept der Thermomix Rezeptwelt. Ich muss das glauben, denn ich habe diese Sauce dort noch nie gegessen. Was wohl daran liegt, dass ich weder jemals in der Sansibar noch jemals auf Sylt war. Ich möchte aber zu meiner Entschuldigung anführen, dass ich immerhin schon mal an der Nordsee war. Mehrmals sogar. Also, halb so schlimm, oder? 

Macht einfach die Currysauce nach, dann braucht ihr zumindest wegen der Currywurst nicht mehr hin. Die schmeckt, klein geschnitten und mit heißer Sauce, einfach bombastisch gut. Auch mit Pommes und Salat. 

P1050219

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Currysauce Sansibar
Kategorien: Sansibar, Currywurst, Sauce, Knaller
Menge: 6 Weckflaschen à 250 ml

Zutaten

150 Gramm   Gewürzgurken, in Stücken
150 Gramm   Zwiebeln, in Stücken
60 Gramm   Butter
40 Gramm   Zucker
40 Gramm   Currypulver
800 Gramm   Tomaten, stückig
500 Gramm   Tomatenketchup (Hela Curry)
70 Gramm   Tomatenmark
10 Gramm   Salz
10 Gramm   Sambal Oelek
1 Essl.   Gemüsebrühe, gekörnt, selbst gemacht
20 Gramm   Gurkensud

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  Thermomix Rezeptwelt / Cookidoo
  https://tinyurl.com/gulm5uj
  Erfasst *RK* 11.03.2017 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Gewürzgurken in den Mixtopf geben, 2 Sek./Stufe 5 zerkleinern, nach unten schieben, nochmal 1 Sek. / Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

Zwiebeln in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern, nach unten schieben.

Butter und Zucker zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten.

Curry zugeben und 2 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten.

Die restlichen Zutaten einschließlich der zerkleinerten Gurken zugeben, 15 Min./100°/Stufe 3 ohne Messbecher aufkochen und abschmecken. Vorsicht, kann überkochen und spritzt. Am besten das Gärkörbchen draufsetzen und beobachten.

In Weckflaschen füllen und im Dampfgarer einwecken (Miele DGC – Spezialprogramm "Babyfläschchen desinfizieren").

Diese Currysauce eignet sich auch als Grill- und Fonduesauce und hält im Kühlschrank mehrere Monate.

Anmerkungen, Jutta: geht schnell, man kann gut Reste aufbrauchen und die Sauce hat Suchtpotenzial. Sehr gut!

=====

 

Schokoladengugelhupf mit Cheesecakefüllung (TM)

O!!! M!!! G!!!  

  Komplett

 

Er ist fluffig. Er ist saftig. Er schmeckt klasse.

Aber: Er ist süß! Er ist fettig. Er ist mächtig. Er ist Gift für meine Hüften und für alle anderen speckaffinen Regionen meines Körpers ebenso. 

 

Anschnitt

 

Und: Ich liebe ihn. Obwohl man bei jedem Bissen das Gefühl hat, dass die Arterien einen Millimeter enger werden und die Schwarte vernehmlich kracht. 

Mein Mann, in Essensdingen gesegnet mit einem gestählten Naturell, hat nur ein Stück dieses riesigen gefüllten Brownies geschafft. Aber wir arbeiten dran. 

 

Anschnitt

Ein tolles Schmankerl haben die Mädels von "Rezepte mit Herz" mal wieder rausgehauen und in der Facebookgruppe "Claudia's Thermomix Gruppe mit Herz" ist ein wahres Nachbackfieber ausgebrochen, dem ich mich offensichtlich nicht entziehen konnte. Zum Glück. 

Die Krönung: Runtergelaufenen Guss wieder in den Mixtopf geben, Milch dazu, einen ordentlichen Schuss Eierlikör und dann bei Stufe 3 auf 90° erhitzen. Pfff… ich bin feddisch! Abendessen fällt aus.

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schoko-Gugelhupf mit Cheesecakefüllung (TM / Rezepte mit Herz)
Kategorien: TM, Rührkuchen, Käsekuchen, Schokokuchen
Menge: 1 Guglhupfform ø 24 cm

Zutaten

H RÜHRTEIG
100 Gramm   Zartbitterschokolade
100 Gramm   Herrenschokolade
250 Gramm   Margarine (oder Butter)
250 Gramm   Milch
80 Gramm   Brauner Zucker
170 Gramm   Demerarazucker
1 Prise   Salz
1 Teel.   Vanillezucker
2     Eier
280 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
30 Gramm   Backkakao
H CHEESECAKEFÜLLUNG
300 Gramm   Doppelrahm-Frischkäse
100 Gramm   Crème Fraîche
120 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
2     Eigelbe
1     Vanilleschote; das Mark
20 Gramm   Speisestärke
H SCHOKOLADENGUSS
100 Gramm   Sahne
140 Gramm   Zartbitterschokolade (120 reichen)
1 Essl.   Honig
20 Gramm   Zucker

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  http://rezeptemitherz.blogspot.de/2015/02/schoko-
  gugelhupf-mit-cheesecake-fullung.html
  Erfasst *RK* 11.02.2017 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Gugelhupfform fetten. Wer mag, kann noch Kakao hinein streuen. Manzfred auf 150° C vorheizen.

Schokolade in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 6 zerkleinern.

Margarine und Milch hinzufügen, 5 Min. / 50° / Stufe 2 erwärmen und schmelzen.

Zucker, Salz, Vanillezucker und Eier dazugeben und 20 Sek. / Stufe 4 mischen.

Mehl, Backpulver und Kakao hinzufügen, 30 Sek. / Teigstufe cremig rühren.

Die Hälfte des Schokoladenteigs in die Gugelhupfform füllen, dabei einen Rand hochziehen.

Umfüllen. Topf spülen.

Alle Zutaten für die Cheesecakefüllung in den Mixtopf geben und 20 Sek. / Stufe 4 vermischen.

Füllung mittig auf dem Teig verteilen.

Restlichen Schokoladenteig daraufgeben und glatt streichen.

Kuchen 60 Minuten backen, dann bei 160° weitere 20 Minuten.

Stäbchenprobe duchführen! Der Kuchen soll innen noch leicht feucht sein.

Den Kuchen komplett auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen.

Für den Schokoladenguss die Sahne, Zucker und Honig in den Mixtopf geben, 5 Min. / 90° / Stufe 1 erwärmen.

Schokolade in Stücken dazugeben, kurz auf Stufe 3 durchrühren, 5 Min. ruhen lassen, dann 20 Sek. / Stufe 3 verrühren.

Schokoladenguss großzügig auf dem Kuchen verteilen.

Anmerkungen, Jutta: Abgetropfte Reste vom Guss in den Mixtopf zurück geben, mit ca. 200 ml Milch und einem guten Schuss Eierlikör auffüllen. 5 Min. / 90° erhitzen. Schmeckt toll, ist aber sehr süß. Wer es nicht so süß mag, nimmt mehr Milch.

=====

Das Rezept habe ich mehrfach verändert, weil ich Reste verwerten wollte. Schaut euch am besten mal das Original an, vielleicht gefällt euch das besser. 

Orangenhuhn Asia aus dem Slowcooker

Don't panic – Handtücher werden nicht benötigt – 42 ist einfach eine schöne Zahl – ich bin's nur, eure Schnuppschnüss und ich sehe mich heute aufgrund eines wunderbaren Abendessens gezwungen, meine Abwesenheit in Anwesenheit zu verwandeln. Ich kann es einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, euch dieses Gericht vorzuenthalten. Es war so gut. Und so einfach. Und so schnell vorbereitet. Also genau mein Ding. 

P1040964

Das Rezept stammt aus dem neu aufgelegten Crockpot-Kochbuch von Gabriele Frankemölle (und ich darf mit Stolz vermerken, dass auch ich einen kleinen Beitrag zum Gelingen dieses wunderbaren Werkes leisten durfte). Es heißt

Langsam kocht besser 2.0 – das Grundkochbuch für Slowcooker & Schongarer

und ich kann es natürlich sehr empfehlen.  Spätestens nach diesem Asiahuhn, oh Gott, was für ein mhmhmh Zeug. Danke, liebes Schicksal, dass du mich dazu verleitet hast, die doppelte Portion in den 3,5 Liter Topf zu werfen, denn so dürfen wir morgen nochmal ran. Herrlitsch! 

Nachmittags war ich eingeladen, morgens einkaufen, beim Frisör, hab' Brezel gebacken und die Küche tippitoppi geputzt, da hatte ich wirklich keine Lust mehr, abends zu kochen. Also flott die ganzen Zutaten ins Pöttchen geworfen (die Hähnchenbrüste waren sogar noch gefroren), Slowcooker auf Low eingestellt, Zeitschaltuhr auf vier Stunden später und dann gemütlich bei netten Leuten Rotweinkuchen geschmaust, während daheim der Cooker cookte. 

Als ich nach Hause kam, roch es wie im Chinarestaurant und als der Reis dann endlich gekocht war, schmeckte es auch so. Nee, stimmt nicht. Besser. 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangenhuhn Asia (CP)
Kategorien: Slowcooker, Geflügel, 3, 5-l-Pott
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200 ml   Orangensaft, frisch gepresst
4 Essl.   Orangenmarmelade (die geniale
      Mandarinenmarmelade von Annette)
100 Gramm   Honig, flüssig, milde Sorte
4 Essl.   Sojasauce, dunkel
4 Essl.   Hoisin-Sauce
4 cm   Ingwer, geschält und ganz fein gewürfelt
4     Knoblauchzehen, fein gewürfelt
2 Essl.   Sesamöl
4     Hähnchenbrüste, ca. 200 g / Stück
2 Teel.   Speisestärke, gehäuft
50 ml   Orangensaft (ungefähr)
2 Essl.   Sesamsaat, leicht angeröstet (weggelassen)
      Frühlingszwiebeln, in schräge Streifen
      geschnitten

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original von Gabi Frankemölle, "Langsam kocht besser 2.0"
  ISBN 978-3-946398-04-2

Zubereitung

Aus den ersten acht Zutaten eine Marinade bereiten. Die Hähnchenbrust (meine war noch gefroren) durch die Marinade ziehen, damit alle Seiten gut bedeckt sind. In den Crocky geben und mit der restlichen Sauce übergiessen. Auf Stufe LOW vier Stunden garen.

Hähnchenbrüste warm stellen. Speisestärke mit Saft anrühren, in die Sauce geben und auf Stufe high so lange andicken lassen, bis der Reis (oder eine andere Beilage) gar ist; evtl. noch mit etwas Sojasauce oder Orangensaft abschmecken.

Hähnchen in Scheiben schneiden, Reis (oder Nudeln) dazu, Sauce zufügen, mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Anmerkungen, Jutta: 2017 01 11 – dieses Gericht wirft nur eine Frage auf: WARUM???? habe ich das nicht schon früher gekocht?? Es ist so gut!

=====

 

Pflaumenkuchen mit Knusperstreuseln

Dr. Ö.? Kommt mir nicht in die Tüte. Außer beim Puddingpulver, da habe ich auf den bewährten Conveniencedessertdealer zurück gegriffen. Aber warum man auch für die Zubereitung von Hefeteig oder – noch doller – für Zuckerguss auf Fertigprodukte bzw. Hilfstütchen zurückgreifen soll, ist mir schleierhaft. Das können wir auch so, gell? 

P1040187
500 g Hefeteig habe ich für den Kuchen verwendet, allerdings wurde der komplette Mehlrest eines Pakets, hier 750 g, zu Teig verarbeitet und aus dem Rest ein kleiner Knoten und ein paar Rosinenstütchen fabriziert. 

P1040187

Das Rezept für die Pflaumentorte vom Dr. Oetker schwirrte mir seit letzter Woche im Kopf herum, da hatte ich es in einem Newsletter gesehen und damit ich mich gedanklich wieder anderen Dingen zuwenden konnte, habe ich den Kuchen schnellstmöglich gebacken. Also gestern. Hat sich gelohnt, er ist klasse. Während ich hier sitze und schreibe, habe ich den Drang, mir so ein nettes Stückchen an den Tisch zu holen:

P1040187

Zunächst konnte ich mir nicht vorstellen, dass die Füllung beim Anschnitt hält, aber wenn man das Backwerk gut auskühlen lässt, ist das kein Problem. Zumindest bei den von mir verwendeten Zwetschgen war das so. Je nachdem, wie saftig die Früchte sind, würde ich die Apfelsaftmenge noch ein wenig reduzieren. 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pflaumenkuchen mit Knusperstreuseln
Kategorien: Pflaumen, Hefeteig, Saisonal, Torte, Ohne Ei
Menge: 1 Springform Ø 26 cm oder Quicheform Ø 30 cm

Zutaten

H FÜR DIE FORM
      Fett
      Weizenmehl
H STREUSELTEIG
75 Gramm   Butter
100 Gramm   Haferflocken, zarte
100 Gramm   Zucker
H FÜLLUNG
1 kg   Pflaumen (unvorbereitet gewogen)
1 Pack.   Puddingpulver Vanille
40 Gramm   Zucker
200 ml   Apfelsaft
2 Essl.   Pflaumenbrand (Slibowitz) – weggelassen
50 Gramm   Mandeln, gehobelt
H HEFETEIG
500 Gramm   Hefeteig, fest
H GUSS
      Puderzucker
      Wasser
      Zitronensaft

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  https://www.oetker.de/rezepte/r/pflaumenkuchen-mit-
  knusperstreuseln.html
  Erfasst *RK* 12.09.2016 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Hefeteig zubereiten (ich mache ihn aus 500 g Mehl, 1/2 W. Hefe, 200-250 ml Milch, Salz, 100 g Zucker, 100 g Butter – aus dem Teig, der übrig bleibt, backe ich Stütchen). Form fetten und den Boden mehlen. Pflaumen waschen, entsteinen und jede Hälfte zweimal durchschneiden.

Für den Streuselteig Butter in einem kleinen Topf zerlassen, Haferflocken und Zucker hinzufügen. Bei mittlerer Hitze die Zutaten leicht bräunen, zum Abkühlen auf einem Teller oder auf einem Bogen Backpapier verteilen.

Für die Füllung das Puddingpulver mit Zucker mischen und mit einem Teil des Apfelsafts glatt rühren. Pflaumen und restlichen Saft zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, angerührtes Pulver einrühren und mind. 1 Min. unter Rühren kochen.

Ca. 30 Minuten vor Backbeginn Manzfred auf 160°C vorheizen.

Wenn der Hefeteig sein Volumen verdoppelt hat, den Teig durchkneten, größer als den Durchmesser des Backformbodens ausrollen und in die Form bugsieren. Es sollte am Ende ein ca. 3 cm hoher Rand vorhanden sein. Mandeln auf dem Boden verteilen. Pflaumenfüllung darauf verstreichen. Streusel gleichmäßig aufstreuen.

Kuchen ungefähr 45 Minuten backen (im Rezept steht 35 Minuten, das war hier zu kurz) und danach in der Form auf einem Kucherost erkalten lassen.

Mit wildem Zuckergussmuster dekorieren.

Anmerkungen, Jutta: schmeckt klasse, mal was anderes mit diesen Haferflockenstreuseln. Unbedingt richtig kalt werden lassen, bevor er angeschnitten wird. Sahne dazu!

=====

Roggenmischbrot (M)

Lutz schreibt: "Dieses Roggenmischbrot hat das Potenzial zum Alltagsbrot." Oh ja.  

P1030746_bearbeitet-1

Das ist ein tolles Brot, das im Prinzip unkompliziert in der Herstellung ist, die Zutaten sind auch problemlos zu beschaffen und es ist trotzdem sensorisch und optisch ein Genuss. 

P1030743

Ich habe es mit Schinken, mit Konfitüre und mit Quark-Rübenkraut-Topping gegessen und alles schmeckte hervorragend. 

 P1030743

Das Rezept habe ich vervierfacht,

P1030743

wer keinen großen Backofen hat oder eine Knetmaschine, die vier Kilo Teig verarbeiten kann, sollte das im Auge behalten. 

 

 P1030743

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Roggenmischbrot (M)
Kategorien: Roggen, Weizen, Dinkel, Hausbrot
Menge: 4 Brote

Zutaten

H ROGGENSAUERTEIG
700 Gramm   Roggenmehl, Type 1150
700 Gramm   Wasser
72 Gramm   Anstellgut
H POOLISH
0,8 Gramm   Frischhefe
700 Gramm   Weizenmehl, Type 1050
700 Gramm   Wasser
H HAUPTTEIG
      Roggensauerteig
      Poolish
240 Gramm   Dinkelmehl, Type 1050
700 Gramm   Roggenmehl, Type 1150
48 Gramm   Salz
48 Gramm   Gerstenmalz, flüssig (optional, weggelassen)

Quelle

  Lutz Geißler "Das Brotbackbuch"
  Erfasst *RK* 06.07.2016 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

AM VORTAG

Zutaten für den Roggensauerteig vermengen. Zutaten für den Poolish vermengen. Beide Teige 20 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

AM BACKTAG

Roggensauerteig, Poolish und die restlichen Zutaten fünf Minuten langsam und zwei Minuten schneller kneten. Es wird tatsächlich kein weiteres Wasser verwendet.

Teig ungefähr 1,5 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche vierteln, nur kurz kneten und vorsichtig zu Broten formen. In bemehlten Gärkörbchen mit dem Schluss nach oben 30 Minuten gehen lassen (J: knappe Stunde).

Manzfred oben auf 250° C, unten auf 270° C vorheizen.

Brote bei knapper Gare auf Backfolie setzen, Schluss nach unten. Einschneiden und 10 Minuten backen. Ofentür kurz öffnen, um Schwaden abzulassen. Temperatur oben auf 190° C reduzieren, unten auf 210° C. 40 Minuten backen. Weitere 5 Minuten backen bei angelehnter Ofentür. Gesamtbackzeit: 55 Minuten.

Anmerkungen, Jutta: tolles Brot, wie im Buch beschrieben, mit allen Belägen kompatibel. Sehr gut!

Ankarsrum, Haken ohne Teigabstreifer.

=====

Erdbeerzeit (2) – Erdbeerketchup

OH! MEIN!! GOOOOOTT!!! 

P1020683

Eine meiner Lieblingszeitschriften ist das LandJournal von Weck. Diese Zeitschrift kommt meinem Bestreben entgegen, Vorräte in Eichhörnchenmanier anzuhäufen und sich an deren Anblick und Verzehr zu erfreuen. 

Da ich innerhalb von zwei Tagen zwanzig Pfund Erdbeeren gepflückt hatte und diese Menge sogar für unsere Verhältnisse etwas zu groß war, um nur Konfitüre daraus herzustellen, durchforstete ich die Weck-Zeitschrift und wurde fündig. Mehrfach. Aber dieses Ketchup… ich bin ihm jetzt schon verfallen, köstlich³. Schade, dass ich keine Bratwurst im Haus hatte, ich hätte sofort den Speiseplan umgeworfen. So ein tolles Ergebnis hatte ich nicht erwartet und war dementsprechend überrascht.

P1020680

Ich habe die ganze Chose zum größten Teil im Thermomix hergestellt, vor allem das Einkochen um die gewünschte Konsistenz zu erreichen dauert einige Zeit und ist extrem praktisch mit dem Gerät. Es lief auf eine ziemlich dicke Pampe hinaus, die zuletzt eine ordentliche Menge an Salz vertrug. 

Zum Glück habe ich gleich die doppelte Menge hergestellt und dazu rate ich euch auch. Ich muss nächste Woche nochmal los, Erdbeeren pflücken. Das Zeug hat Suchtpotential. 

P1020696

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeerketchup (TM)
Kategorien: Saisonales, Erdbeeren, Vorräte, Ketchup, Grillen
Menge: 8 Gläschen à 160 ml

Zutaten

1 kg   Erdbeeren
30 Gramm   Ingwerwurzel
2     Chilischoten, mittelscharf
120 Gramm   Zwiebeln
1 Essl.   Sonnenblumenöl
80 Gramm   Tomatenmark
100 ml   Erdbeeressig (J: Balsamico Bianco)
3 Essl.   Currypulver
1 Teel.   Paprikapulver, edelsüß
250 Gramm   Zucker
1 Teel.   Salz
      Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Quelle

  Weck Landjournal; Mai/Juni 2016
  Erfasst *RK* 25.06.2016 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Erdbeeren putzen, Ingwer und Zwiebeln schälen. Chilischoten von Kernen und Häuten befreien. Alles in nicht zu kleine Stücke schneiden. Ingwer im TM shreddern, Wände abstreifen, Zwiebeln und Chili zufügen und nochmals zerkleinern.

Öl zufügen und ca. 3 Minuten bei 100° C / Stufe 1 dünsten. Erdbeeren, Tomatenmark, Essig, Salz, Curry, Paprika und Zucker zufügen. Kurz auf Stufe 8 zerkleinern. Zum Kochen bringen und ohne Deckeleinsatz so lange kochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das dauert. Ich habe nach ca. 20 Minuten auf Varoma gestellt und den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel gestellt.

Mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken, heiß in Gläschen füllen, mit Ring, Deckel und Klammern verschließen und bei 90° C 30 Minuten einkochen (ich habe das im Dampfgarer gemacht).

Anmerkungen, Jutta: sehr, sehr gut!

=====