Jippyjippyyeah – Westernblech (wer, um Gottes Willen, erfindet solche Namen?) mit Hähnchenbrust (WW)

Das Westernblech

Wenn es genau so schmecken würde wie es heißt – es handelt sich hier um etwas Essbares, echt wahr – dann wäre dieser Blogeintrag niemals geschrieben worden.

Aber wenn man es zum Beispiel „Buntes Gemüse mit Kartoffelspalten und Huhn“ nennt und noch einen Joghurt mit Knoblauch dazu anrührt, dann wird eine runde Sache daraus. Wir hingegen werden nicht rund, denn kalorientechnisch ist das Essen des Blechs keine Sünde.

Alles, was sich so im Kühlschrank im Gemüsefach tummelt, kann man für das Blechgericht verwenden. Gerade jetzt, wo im Garten so viel geerntet werden kann, ist dieses Essen eine gute Wahl.

Und jetzt putze ich meinen Colt, striegele mein Pony und zünde das Lagerfeuer an.  Jippyjippyyeah!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Westernblech (was für ein bescheuerter Name) mit Knoblauchskyr
Kategorien: Manzfred, Geflügel, Gemüse, Kartoffeln, Zaziki
Menge: 4 Portionen – 24 SPs komplett


Zutaten

H BLECHBELAG, VEGETARISCH
800 Gramm Kartoffeln
4 Karotten
1 Dose Mais (Original: 800 g Paprika, bunt, in Streifen,
— TK-Ware)
1 Dose Bohnen, rot (s. oben)
1 Zwiebel, dick
3 Frühlingszwiebeln
2 Monoknoblauchknollen
Kräutersalz
Chiliflocken
15 Gramm Öl
Worcestersauce
Thymian
H FLEISCHTOPPING
2 Hähnchenbrustfilets, dick
1 Teel. Öl
Paprikapulver
Chiliflocken
Kräutersalz
H KNOBLAUCHJOGHURT
Skyr
Kräutersalz
Knoblauch, gepresst

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: Weight Watchers Online
„Westernblech mit Hähnchenbrust“
Erfasst *RK* 04.09.2018 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 200° C vorheizen.

Kartoffeln schälen und in nicht zu dicke Spalten schneiden. Karotten schälen und in schräge Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und schräg in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und grob würfeln. Monoknoblauch in feine Stifte schneiden. Öl und Gewürze in einer großen Schüssel vermengen, mit Bohnen, Mais und den zuvor zerkleinerten Zutaten mischen.

Hähnchenfleisch in Streifen schneiden, mit Öl, Paprikapulver, Salz und Chiliflocken würzen.

Kartoffelmischung auf ein mit Backfolie belegtes Blech geben, Hühnerfleisch darauf drapieren, eine weitere Backfolie auflegen und 20 Minuten backen.

Währenddessen den Joghurt bereiten.

Nach 20 Minuten obere Folie vom Blech entfernen, Temperatur auf 180° C einstellen und weitere 10 Minuten backen. Wenn die Kartoffeln gar sind und eine appetitliche Farbe haben, ist das Essen fertig.

Jutta: im Original werden Kartoffeln aus dem Glas verwendet (Schock!) und gefrorene Paprikaschoten statt Mais und Bohnen. Ich hatte keine Paprika vorrätig, deshalb die Alternativen. Die Karotten hatte ich noch, deshalb kamen sie auch mit aufs Blech. Schön, dass man so gut variieren kann, alles muss raus!!!

=====

Bulgogi mit scharfem Chinakohl

Ich wusste nicht, was Bulgogi ist und musste das digitale Lexikon bemühen. Es sagte mir, dass es sich um koreanisches Feuerfleisch handelt, das aber nicht so heißt, weil es besonders scharf ist, sondern weil das Fleisch auf Feuer gegart wird. Na ja, scharf war es trotzdem, aber für Weicheier wie uns noch gut verträglich. Ach, was sage ich, es schmeckte wunderbar. Und so sah das aus: 

 

20180106_184859

 

Wenn man die Schnippelei schon am Nachmittag erledigt, hat man abends in 20 Minuten das Essen auf dem Tisch. Gut, gell? Wenn man keine Probleme mit dem Gewicht hat, kann man gut noch Glasnudeln dazu essen und den Chinakohl mit einem Schwapps Kokosmilch verlängern. Muss aber nicht sein. Und so wird es gemacht: 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bulgogi auf scharfem Chinakohl
Kategorien: Koreanisch, Schwein, Fleisch, Chinakohl, WW
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Chinakohl
1/4 Teel.   Chiliflocken
15 Gramm   Sriracha Chilisauce
5 Essl.   Essig
10 Gramm   Ingwer
1 Knolle   Soloknoblauch
30 ml   Sojasauce, süß
1 Teel.   Honig
      Zitronenschale, gerieben, wenig
300 Gramm   Schweinelachs
      Salz
      Pfeffer
1 Teel.   Zucker
2     Frühlingszwiebeln
2 Teel.   Rapsöl
2 Teel.   Sesam

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  WeightWatchers 
  Erfasst *RK* 06.01.2018 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Chinakohl vierteln, in feine Streifen schneiden. Mit Chili, Chilisauce und Essig kräftig verkneten und beiseite stellen.

Für die Marinade Ingwer schälen und reiben, Soloknoblauch schälen und fein hacken. Mit Sojasauce, Honig, Zitronenschalenabrieb, etwas Chiliflocken und Salz vermengen. Schweinelachs in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Beiseite stellen. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.

In einem großen Topf 1 TL Öl erhitzen, Chinakohl ca. 2 Minuten anbraten. Temperatur reduzieren und Kohl weiter garen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.

1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen, Schweinefleisch schön braun anbraten. Marinade zufügen und ca. 5 weitere Minuten braten. Frühlingszwiebeln und Sesam zufügen, eine Weile rösten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Chinakohl mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit dem Fleisch servieren.

Anmerkungen, Jutta: schmeckt mit Kokosmilch und Glasnudeln bestimmt auch nicht schlecht, ist aber nicht so gut für das Punktekonto 🙂

=====

Alles Gute für das Jahr 2018 wünsche ich euch, Glück, Liebe und vor allem Gesundheit. Und jede Menge Kohle. 

Zucchiniflan

Dieses Rezept ist mal wieder ein wunderschöner Beweis, dass man Köstliches mit ein paar Zutaten zaubern kann, die man sowieso im Haus hat.

P1030946

Und wenn dann noch die Zucchini kurz davor sind, die Weltherrschaft zu übernehmen, dann bitte, rettet den Globus und esst sie auf. Anders als im Original habe ich die geraspelten Zucchini mit Salz vermischt und sie Flüssigkeit ziehen lassen, die ich dann ausgedrückt habe. 

Das Rezept stammt von der tegut… Saisongartenseite auf Facebook, eben ausprobiert und mein lieber Mann und auch ich fanden, dass wir das morgen nochmals kochen müssen.  Müßig zu erwähnen, dass die Portion für Vier nur für Zwei reichte. Es war einfach zu gut.

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchiniflan
Kategorien: Zucchini, Saisongarten, Eier, Tomaten, Käse
Menge: 4 Portionen (also eigentlich zwei)

Zutaten

500 Gramm   Zucchini
1 Teel.   Salz
1 Essl.   Olivenöl
25 Gramm   Getrocknete Tomaten
      Petersilie, Basilikum oder Schnittlauch nach
      — Geschmack
2     Knoblauchzehe
50 Gramm   Italienischen Hartkäse (z.B. Parmesan)
4     Eier
      Chili, Salz & Pfeffer
40 Gramm   Semmelbrösel (evtl. etwas mehr, falls die Masse
      — noch zu flüssig ist)

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: Facebookseite "tegut…Saisongarten"
  Erfasst *RK* 19.07.2016 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Zucchini waschen, grob raspeln, in einer Schüssel mit einem Teelöffel Salz vermischen und ziehen lassen. Flache Auflaufform mit dem Olivenöl einstreichen. Tomaten kleinschneiden (eventuell mit kochendem Wasser übergießen und etwas ziehen lassen, dann auf einem Sieb abtropfen lassen), Kräuter hacken (ich hatte Basilikum und Petersilie), Knoblauch pressen, Käse fein reiben. Zucchini ausdrücken, mit verquirlten Eiern und allen anderen Zutaten vermischen. Mit Chili, Pfeffer und 1/2 TL Salz würzen.

Zucchinimasse in die Auflaufform geben, 25 Minuten im Dampfgarer, 200° C, 90 % Feuchte backen (in den kalten Ofen stellen). Konventionell 30-40 min. bei 200°C im Backofen backen.

Dazu passt ein leckerer Salat und Zaziki ist auch nicht zu verachten. In kleine Vierecke geschnitten auch prima auch als Fingerfood geeignet.

Anmerkungen, Jutta: super! Machen wir morgen gleich nochmal.

=====

 PS: Unbedingt Salat und Zaziki dazu essen. 

 

Nachtrag, 21.07.2016

Gestern haben wir den Flan kalt gegessen. Mit Salat und Zaziki.

P1020740

Bei der Zubereitung habe ich zunächst die getrockneten Tomaten gewürfelt und mit kochendem Wasser übergossen und später auf einem Sieb abtropfen lassen. 25 Minuten Backzeit im Miele DGC reichen. Habe das Rezept geändert. 

 

Pasta mit Thunfisch und Fenchel

Im tegut…Saisongarten

P1030914_bearbeitet-1

ist nicht nur der Mais auf einem guten Weg,

P1030914_bearbeitet-1
auch der Fenchel ist erntereif und bevor er schießt, muss er jetzt geerntet werden. 

P1030914_bearbeitet-1

Das Gute am Fenchel aus dem Biogarten ist, dass er kaum nach Fenchel schmeckt, den Gerichten, in denen er sich befindet, aber ein gewisses Etwas verleiht. So auch hier, wir hätten uns am liebsten im Teller gesuhlt. 

Das ziemlich ausführlich modifizierte Rezept stammt aus dem gelungenen Buch "Das Saisongarten-Kochbuch", einem Gemeinschaftswerk der Saisongärtner vom Hofgut Oberfeld in Darmstadt. Pinienkerne wurden durch Pecannüsse ersetzt, Sardinen durch Thunfisch und es war köstlich. 

P1030914_bearbeitet-1

Was die Semmelbrösel bewirken, die man am Ende auf das Gericht streuen soll, erschloss sich mir nicht, ich habe sie weg gelassen. Neugierig bin ich aber schon, beim nächsten Mal versuche ich das mal. 

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta mit Thunfisch und Fenchel
Kategorien: Nudeln, Fisch, Fenchel, Tomaten, Pecannüsse
Menge: 3 Portionen

Zutaten

2     Fenchelknollen; bis doppelte Menge
1     Zwiebel, rot
6     Tomatenhälften, getrocknet
2     Knoblauchzehen
      Olivenöl
      Pecannüsse, 1 handvoll (Original: 2 EL
      — Pinienkerne)
      Salz, Pfeffer
1     Zitrone, der Saft
2 Dosen   Thunfisch (Original: 2 D. Ölsardinen)
300 Gramm   Penne; bis 2/3 mehr
2 Essl.   Semmelbrösel (weggelassen)

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  Pasta mit Sardinen und Fenchel (Pasta con le sarde)
  "Das Saisongarten-Kochbuch"
  Erfasst *RK* 17.07.2016 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Fenchelknollen reinigen, halbieren, Strunk entfernen, in feine Streifen schneiden. Zwiebel in Streifen schneiden. Getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Alles in einen gelochten Einsatz geben und 2 Minuten, 100° C, universal dampfgaren.

Penne kochen.

In der Zwischenzeit Nüsse in Olivenöl in einer Pfanne rösten, gedünstetes Gemüse zufügen. Knoblauch dazu pressen, Zitronensaft zufügen. Alles fünf Minuten mit Deckel dünsten. Thunfisch zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Penne mit der Masse mischen, einen Schuss Olivenöl unterziehen, mit Semmelbröseln bestreuen und mit etwas Fenchelgrün garnieren.

Dazu passt sehr gut ein grüner Salat, süß-sauer angemacht.

Anmerkungen, Jutta: sehr gut! In Ermangelung von Ölsardinen Thunfisch verwendet, aber leider hatte ich nur eine Dose und da keine Pinienkerne vorhanden waren, mussten die Pecannüsse dran glauben, was gar nicht so schlecht war. Muss wiederholt werden!

=====

 

River Café Easy Kochbuch: Kürbis mit Röstbrot

P1010755

Wenn ich eine Mahlzeit noch nicht verdaut habe und schon dabei bin, das Rezept zu bloggen, muss es sich um ein besonderes Schmankerl handeln. Dabei liest sich der Titel aus dem River Café Easy Kochbuch so profan. Und das Gericht ist auch noch schnell zubereitet (falls man das Brot rechtzeitig backt).

P1010755
Und es schmeeeeckt. Kurze Rede, langer Sinn: nachmachen bitte. Aber doppelte Menge, mindestens. Das Rezept reicht gerade mal für den nicht wirklich großen Hunger von zwei guten Essern, wenn man das Brot nicht ganz so dick schneidet, wie im Rezept angegeben. Und ordentlich Knoblauch drauf reiben! 

P1010755

  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis und Röstbrot
Kategorien: Knaller, Eintopf, Gemüse, Fenchel, Toast
Menge: 2 Portionen (unbedingt doppelte Menge machen

Zutaten

500 Gramm   Hokkaido
100 Gramm   Pancetta (oder Bauchspeck – hier: 90 g Lardo)
2     Knoblauchzehen
2     Zwiebeln, rot
3 Essl.   Petersilienblätter
1     Fenchelknolle
1     Chili, getrocknet (hier: 0,5 Teelöffel eigene
      — Chili, gemahlen)
1 Essl.   Fenchelsamen
      Olivenöl
200 Gramm   Tomaten, Dose (hier: 400 g eigene, TK)
      Sauerteigbrot

Quelle

  Rose Gray / Ruth Rogers; "River Café Easy Kochbuch"
  ISBN 9783831005826
  Erfasst *RK* 13.01.2016 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Kürbis geschält würfeln. Speck in Stifte schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen. 1 Knoblauchzehe, Zwiebeln und Petersilie fein hacken. Fenchel in scheiben schneiden und Hacken. Chili zerkrümeln, Fenchelsamen im Mörser fein zerstoßen oder mahlen (habe ich nicht gemacht).

In einem Topf 3 EL Olivenöl erhitzen und den Speck darin sanft anbraten. Fenchel, Knoblauch, Chili und Fenchelsamen zufügen und fünf Minuten dünsten. Kürbis untermischen, Tomaten einrühren und dabei zerteilen. Salzen, pfeffern, köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Darauf achten, dass nicht zu viel Flüssigkeit vedampft, eventuell auffüllen. Petersilie zugeben.

Brot in 1 cm dicke Scheiben schneiden (hier 0,8 cm), rösten, mit Knoblauchzehe einreiben. In Suppenteller legen, Suppe darüber schöpfen und mit Olivenöl beträufeln.

Anmerkungen, Jutta: Kürbis, Fenchel, Knoblauch und Zwiebeln im TM geschreddert. Umgefüllt. Tomaten ebenfalls suppig geschreddert und dann wie angegeben verwendet.

So gut! Unbedingt doppelte Menge machen!

=====

 

Blogevent LXXXV – Aus Sultans Küchen *** Türkische Köfte mit Backofen-Kartoffeln

Blog-Event LXXXV - Aus Sultans Küchen (Einsendeschluss 15. März 2013)

Ein Event so ganz nach meinem Geschmack betreut diesmal Ninive von music, dream and more. Alles dreht sich um den Orient, speziell um die Türkei und dieses Thema weckt Erinnerungen an schöne Reisen und köstliche Speisen.

In Usbekistan aßen wir Plow, in Marokko Tajine und in Iran köstlichen Reis mit knuspriger Kruste. Und in der Türkei? Da waren wir noch nicht.

Tuerkische Koefte mit Backofen-Kartoffeln_bearbeitet-1

Woher also das Rezept für dieses Event nehmen? Ein Blick ins Bücherregal half weiter – nehmen wir doch einfach "Orient" von Zabert-Sandmann. Dieses Buch steht seit April 2009 ungelesen im Schrank, was eine absolute Schande ist, denn die Rezepte lesen sich köstlich und das, was ich heute daraus gekocht habe, schmeckte auch so. Wunderbar!

Es gab Köfte, also türkische Frikadellen, mit Backofen-Kartoffeln, Tomaten und einem schönen Quarkdipp. Sehr zu empfehlen.

Tuerkische Koefte mit Backofen-Kartoffeln_bearbeitet-1

Mit einem Stück Fladenbrot und der doppelten Menge Dipp als Begleiter würde ich es auch nicht vom Tisch treten.

Vielen Dank an Ninive und zorra für das Event, das uns neben schönen Erinnerungen auch eine tolle Mahlzeit und die Lust auf Urlaub in der Türkei bescherte.

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Türkische Köfte mit Ofenkartoffeln (M)
Kategorien: Türkei, International, Rinderhack, Kartoffeln
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2     Zwiebeln
2 Essl.   Olivenöl
500 Gramm   Rinderhack
1     Ei
1 Teel.   Salz
1 Teel.   Thymian, getrocknet
1 Teel.   Kreuzkümmel, ganz
1/2 Teel.   Rosenpaprika
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Petersilie
4 Essl.   Paniermehl
150 Gramm   Schafskäse
1 kg   Kartoffeln
4     Tomaten, groß
200 ml   Wasser
2 Teel.   Gek. Brühe
2 Teel.   Tomatenmark
H FÜR DEN DIPP
3 Essl.   Zitronensaft
250 Gramm   Quark, 40%
1 Essl.   Petersilie
1/2 Teel.   Salz

Quelle

  "Orient" – modifiziert
  ISBN 9783898831147
  Erfasst *RK* 11.03.2013 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 180° C vorheizen.

Zwiebeln fein zerkleinern, in 2 EL Öl glasig dünsten.

Rinderhack mit Ei, Salz, Thymian, Kreuzkümmel, Rosenpaprika, den zerdrückten Knoblauchzehen, Petersilie, dem gewürfelten Schafskäse, Paniermehl vermengen. Aus der Masse 12 Knödel formen und auf ein Blech setzen.

Kartoffeln schälen und klein schneiden. Um die Köfte herum drapieren. Tomaten heiß überbrühen, abziehen und das Innenleben entfernen. Ebenfalls in kleine Stücke schneiden und auf das Blech legen.

Wasser aufkochen, mit der gekörnten Brühe und dem Tomatenmark verrühren. Über die Zutaten auf dem Blech gießen.

Blech in den Ofen schieben und 30 Minuten backen. Ab und an die Tür öffnen, um Schwaden abzulassen.

In der Zwischenzeit für den Dipp alle Zutaten verrühren.

Nach dem Backen Köfte, Kartoffeln und Tomaten mit dem Dipp genießen.

Anmerkungen, Jutta: köstlich! Ein Stück Fladenbrot dazu und die doppelte Menge Dipp schaden nicht.

=====

Makkaroni-Käse-Auflauf ohne Vorkochen (M-TM) / No-Boil Mac and Cheese

Wo wir schon mal im bon appétit-Heft blättern, machen wir nach dem gestrigen "Dessert", der Mandeltarte aus dem Dezemberheft, jetzt das Hauptgericht aus der Januar-Ausgabe.

Mac and Cheese, angestochen
Ich habe zwar schon viel vom amerikanischen Nudelauflauf Mac and Cheese gelesen, zubereitet oder gegessen habe ich das Gericht jedoch noch nie. Schade eigentlich, es ist nämlich unglaublich köstlich. Und diese Pankokruste… Ich musste mich zusammenreissen, dass ich sie nicht gleich aus dem Topf esse und für den Auflauf nichts übrig bleibt.

Mac and Cheese, angestochen

Schön ist auch, dass man die Nudeln nicht vorkochen muss. Da war ich zunächst doch ein wenig skeptisch; grundlos, wie sich herausstellte.

Der Auflauf ist saftig-cremig, die Kruste knusprig und auch wenn man zunächst meint, dass viel zu viel Flüssigkeit auf die Nudeln geschüttet wird – nein, des g'hört so. Nach dem ersten Backturnus und dem Abheben der Alufolie sollten die Makkaroni vorsichtig mit einer großen Gabel gelockert werden, damit sie schön gleichmäßig mit der Pankomischung bestreut werden können und sich die noch vorhandene Flüssigkeit gut verteilt.

Nach 10 weiteren Minuten in der Backröhre wartet man noch 10 Minuten, während der Auflauf abkühlt und dann sollte man sich, mit Bier und Salat bewaffnet, dem Genuss hingeben.

Mac and Cheese, angestochen

Norbert warf gerade noch ein: "Schmeckt auch bestimmt gut mit Fleischwurst!"

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Meine Version:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: No-Boil Mac and Cheese – Makkaroni-Käseauflauf ohne Vorkochen (M/TM)
Kategorien: BA, Pasta, Käse, Backofengericht
Menge: 1 Backform 33x23x5 (braune Emailleform)

Zutaten

100 Gramm   Butter
40 Gramm   Mehl
730 Gramm   Vollmilch
750 Gramm   Wasser
20 Gramm   Salz
1/2 Teel.   Pfeffer, schwarz, gemahlen
450 Gramm   Makkaroni, kurz (Barilla Nr. 44)
200 Gramm   Emmentaler (oder anderen Käse, ruhig kräftig)
4     Knoblauchzehen
55 Gramm   Panko
2 Essl.   Petersilie, getrocknet (keine frische vorhanden)

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: Zeitschrift "bon appétit", Januar 2013
  Auch online abrufbar: http://www.bonappetit.com/recipes/
  quick-recipes/2013/01/
  no-boil-mac-and-cheese
  Erfasst *RK* 11.01.2013 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 180° C vorheizen. Käse im Thermomix schreddern.

Aus der Hälfte der Butter, Mehl, Milch, Salz und Wasser eine Mehlschwitze herstellen. 10 Minuten leicht köcheln, dabei immer wieder umrühren. Pfeffer zufügen, die Sauce von der Kochstelle nehmen.

Makkaroni und 3/4 des Käses in eine ungefähr 33x23x5 cm große Form geben, Sauce darüber gießen (nicht rühren) und mit Alufolie abdecken. Ungefähr 20 Minuten backen, bis die Nudeln so gut wie weich sind.

In der Zwischenzeit die restliche Butter bei mittlerer Hitze schmelzen, gepressten Knoblauch, Panko und Petersilie zufügen. Umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Alufolie von der Form entfernen, Nudeln mit einer großen Gabel (Fleischgabel) auflockern. Mit dem restlichen Käse bestreuen und den Panko-Mix darauf verteilen. Offen backen, bis die Pasta weich ist, die Sauce am Rand blubbert und die Oberfläche eine schöne goldbraune Farbe aufweist. Das dauert 10 Minuten.

Gericht vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen.

Anmerkungen:

Sehr gut! Diese Pankokruste ist köstlich knusprig, die Makkaroni saftig. Mit einem Salat ein Gedicht.

=====

Die Übersetzung:

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: No-Boil Mac and Cheese (O-übersetzt)
Kategorien: BA, Pasta, Käse, Backofengericht
Menge: 1 Backform 33x23x5 (oder ein tiefes Blech)

Zutaten

113 Gramm   Butter
1/4 Tasse   Mehl
3 Tassen   Vollmilch
3 Tassen   Wasser
1 Essl.   Salz
1/2 Teel.   Pfeffer, schwarz, gemahlen
1 pound   Makkaroni
2 Tassen   Cheddar
2     Knoblauchzehen, gehackt
1 Tasse   Panko
2 Essl.   Petersilie, glatt, gehackt

Quelle

  http://www.bonappetit.com/recipes/quick-recipes/2013/01/
  no-boil-mac-and-cheese
  Erfasst *RK* 11.01.2013 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Ofen auf 200 ° C 0ber- und Unterhitze vorheizen.

Aus der Hälfte der Butter, dem Mehl, der Milch und dem Wasser eine Mehlschwitze herstellen. 10 Minuten leicht köcheln, dabei immer wieder umrühren. Salz und Pfeffer zufügen, die Sauce von der Kochstelle nehmen.

Makkaroni und 3/4 des Käses in eine ungefähr 33x23x5 cm große Form geben, Sauce darüber gießen (nicht rühren) und mit Alufolie abdecken. Ungefähr 20 Minuten backen, bis die Nudeln weich sind.

In der Zwischenzeit die restliche Butter bei mittlerer Hitze schmelzen, Knoblauch, Panko und Petersilie zufügen. Umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Alufolie von der Form entfernen, Nudeln mit dem restlichen Käse bestreuen, dann den Panko-Mix darauf verteilen. Backen, bis die Pasta weich ist, die Sauce am Rand blubbert und die Oberfläche eine schöne goldbraune Farbe aufweist. Das dauert ungefähr 10 Minuten.

Gericht vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen.

=====

Und hier gibt es das Rezept online:

No-Boil Mac and Cheese

BLOG-EVENT LXXI – REZEPTE MIT N *** Nudelsalat, asiatisch = Ottolenghis Soba-Nudeln mit Aubergine und Mango

 

Soba-Nudeln_bearbeitet-1

ZuNächst mal biN ich froh, dass ich so eiNe uNgewöhNliche Idee hatte. Wer deNkt schoN aN NudelN, weNN Astrid Rezepte mit "N" will? Tja, ich biN halt eiN It-Girl.

 

Blog-Event LXXI - Rezepte mit N (Einsendeschluss 15. September 2011)

 

Bei deN RezepteN wurdeN wir uNs auch schNell eiNig. Das It-Girl iN mir uNd ich. OttoleNghi. Yotam. PleNty. MeiN Traumbuch zurzeit, deNN der Marquard ist ja immer Noch Nicht da.

 

Soba-Nudeln_bearbeitet-1

 

Im GegeNsatz zu Robert, der das Buch Nicht gekauft hat, weil er deN EiNbaNd so schrecklich faNd (Robert, du verpasst was), gefällt mir Nicht Nur das Äußere des Buches, soNderN auch der INhalt.

 

Otto_bearbeitet-1

 

Ich habe drei Rezepte ausprobiert (zwei siNd Noch Nicht verbloggt) uNd iN jedem Gericht hätte ich mich suhleN köNNeN. Aber das macht eiN It-Girl ja Nicht.

EiNige Blogger habeN schoN aus dem Buch gekocht uNd wareN ebeNfalls eNtzückt. Heute also Soba-NudelN mit AubergiNe uNd MaNgo. UNd KoriaNder, deN ich gar Nicht so gerNe esse. Deshalb habe ich lieber erst mal die Hälfte der im Rezept aNgegebeNeN MeNge verweNdet, was auch gut war. Der Geschmack war Nicht so domiNaNt, mehr hätte es aber keiNesfalls seiN dürfeN.

 

Soba-Nudeln_bearbeitet-1

 

Thai-Basilikum habe ich zum ersteN Mal verweNdet. Was für eiN iNteressaNter Geschmack! Das hat mir gefalleN, obwohl auch da weNiger eher mehr ist.

IN KombiNatioN mit deN restlicheN ZutateN uNd deN schöN laNgsam gebrateNeN AubergiNeNwürfelN, die ich liebe, hatteN wir abeNds, aber vor allem am NächsteN Tag, eiN SalätcheN, Nach dem maN sich die FiNger leckt. Ich Natürlich Nicht.

UNd bevor ich jetzt total bekloppt werde wegeN der gaNzeN "N"s, schNell das Rezept uNd gut is.

 

Soba-Nudeln_bearbeitet-1

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Soba-Nudeln mit Aubergine und Mango
Kategorien: Ottolenghi, Buchweizennudel, Glutenfreies, Aubergine
Menge: 6 Portionen

Zutaten

120 ml Reisessig
40 Gramm Zucker
0,5 Teel. Salz
2 Knoblauchzehen
0,5 Chilischote, rot, frisch
1 Teel. Sesamöl, geröstet
1 Limette, Bio
Sonnenblumenöl
2 Auberginen
250 Gramm Soba-Nudeln
1 Mango, groß, reif
5 Blättchen Thai-Basilikum
20 Gramm Korianderblättchen
0,5 Zwiebel, rot

Quelle

Rezept übersetzt und modifiziert.
Original: "Plenty" – Yotam Ottolenghi
Erfasst *RK* 12.09.2011 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Für das Dressing Essig, Zucker und Salz leicht erhitzen und schwenken, bis sich der Zucker gelöst hat. Topf von der Kochstelle nehmen, Knoblauch hineinpressen, die fein geschnittene Chilischote und das Sesamöl zufügen. Nach dem Abkühlen die Schale und den Saft der Limette beigeben.

Soviel Sonnenblumenöl in eine Pfanne geben, dass der Boden gut benetzt ist. Im Rezept werden 220 ml verwendet, das war mir zuviel. Ich bin ungefähr mit der Hälfte ausgekommen. Die in Würfel (2 cm Kantenlänge) geschnittenen Auberginen portionsweise im heißen Öl anbraten. Wenn man lange genug bei Mittelhitze brät, geben die Auberginen einen Teil des aufgenommenen Öls wieder ab. Wenn sie eine goldbraune Farbe angenommen haben, auf ein Haarsieb geben und großzügig mit Salz bestreuen.

Die Nudeln nach Packungsanweisung so weich kochen, dass noch ein Rest Biss zu spüren ist. Sofort mit kaltem Wasser sorgfältig abspülen und auf einem Sieb abtropfen lassen.

Mango in Würfel oder Streifen schneiden und mit Nudeln, Auberginen, der in feine Streifen geschnittenen Zwiebel sowie der Hälfte der fein geschnittenen Kräuter zum Dressing geben. 1-2 Stunden ziehen lassen und vor dem Servieren die restlichen Kräuter zufügen und mit Salz abschmecken.

Anmerkungen, Jutta:

Zubereitet: 09.09.2011

Ganz köstlich, saulecker geradezu. Da ich nicht so gerne Koriander esse, habe ich nur die Hälfte der im Rezept vorgesehenen Menge von 40 g verwendet. Statt 40 g Basilikum das Thai-Basilikum in weitaus geringerer Menge verwendet.

Nach einer Nacht im Kühlschrank schmeckte es am nächsten Tag noch besser. Wieder mal ein Ottolenghi Rezept, das hervorragend geschmeckt hat.

=====

Nachgemacht: Pizza home-made (M/TM)

Eibauer will keinen Kuchen. Claus wollte keinen Kuchen. Jetzt aber doch, weil er wohl keine Auberginen mag. Oder Tajine. Oder warum auch immer. Und jetzt?

PIZZA!

 

Bei Heidi sah ich eine Pizza, die sie bei Johannes  (Eintrag vom 06.11.2010) gesehen hatte, welche mich sofort ans Nachmachen denken ließ. Dabei gehört diese Speise nicht unbedingt zu unseren Favoriten. Ab und an mal ganz nett, was bedeutet, so ein- bis zweimal im Jahr. Wenn's hochkommt. Aber diese Pizza hat den Vorteil, dass man den Teig schon am Vortag zubereiten kann und sie sah so verführerisch aus, dass ich Heidis Angebot nicht ablehnen konnte und umgehend den Teig herstellte. Dabei habe ich gelernt, dass es sehrwohl möglich ist, einen ordentlichen Hefeteig im Thermomix zu fabrizieren, was ich bis dahin stets verneint hatte. Bei der Pizza zumindest war ich nach dem Verzehr überzeugt. Geht doch!

  P1240387
Am Backtag, während man die Auflagen schnippelt, den Käse reibt und den Ofen vorheizt, hat der Teig genug Zeit, sich ein wenig von seinem Kälteschlaf zu erholen. Dazu ist es allerdings notwendig, daran zu denken, ihn aus dem Kühlschrank zu holen. Danach: Ausrollen, entspannen lassen, belegen, kurz gehen lassen, backen, essen. Was für ein Vergnügen, der Teig ist knusprig und geschmackvoll, richtig gut.

  Pizza Home Made vegetarisch

Belegt wurden die Teigfladen mit dem, was bei Petra in die Rumfortsuppe kommt. Für mich vegetarisch (Zwiebeln und Paprika kurz im Dampfgarer angedünstet), für Norbert mit Thunfisch (ja, ich weiß, ich kann das erklären, das sind die Vorräte aus dem Keller, Altlasten, mussten weg…), Knoblauch und Olivenöl wurden erst nach dem Backen aufgeträufelt, auf den Boden hatte ich ein selbstgemachtes Tomatensugo gestrichen. Tja, zweimal Pizza gab es dieses Jahr bei uns. Innerhalb von drei Wochen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pizza home-made (M/TM)
Kategorien: Pizza, Thermomix, Manzfred
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H PIZZATEIG
300 Gramm   Wasser
7 1/2 Gramm   Hefe, frisch
500 Gramm   Pizzamehl
12 1/2 Gramm   Salz
25 Gramm   Olivenöl
H BELAG
      Tomatensugo
      Paprikaschoten
      Zwiebeln, rot
      Schinken / Wurst / Fisch
      Kapern
      Oliven
      Käse
H NACH DEM BACKEN
      Olivenöl
      Knoblauch

Quelle

  Rezept stark modifiziert.
  Gefunden bei Heidi von patchwork & kochen.
  Original: Johannes Guggenberger
  Erfasst *RK* 06.11.2010 von
  Heidi Fleischer

Zubereitung

Wasser und Hefe im Thermomix 4 Min. / 37° C / Stufe 1. Restliche Zutaten zufügen und 4 Min. / Teigstufe.

Erst bei Zimmertemperatur 2 Stunden gehen lassen, dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag vor dem Verarbeiten ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Abschirmblech aus dem Manzfred entfernen und Ofen auf 270° C vorheizen.

Paprika und Zwiebeln im Dampfgarer dünsten: Universal / 3 Min. / 100°.

Teig auswellen, mit Sugo bestreichen und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Danach belegen und 9 Minuten backen.

Vor dem Servieren eine Mischung aus Knoblauch und Olivenöl über die Pizza träufeln.

Johannes sagt: Vorab ein paar wichtige Tipps damit es bei meiner Variante richtig gut wird: Den Pizzateig einen Tag vor der Zubereitung der Pizza herstellen , im Kühlschrank aufbewahren. Nur frische Hefe verwenden , dann klappt es mit dem Aufgehen des Teiges und die Pizza wird schön knusprig. Die Tomatenwürfel dünsten bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Das verhindert dass die Pizza nicht zu nass und zäh wird.

Anmerkung H.: Die absolut beste Pizza!

Anmerkungen, Jutta: s. H.

=====