Slavas softeste Ofen-Berliner (= Kräppel uff hessisch)

P1050054_bearbeitet-1
Seit meine Schwester diese Woche ihren Thermomix in Empfang nehmen konnte, schwappt das Fieber auch ein bissi auf mich über; meine Nichte ist sowieso infiziert, von ihr bekomme ich immer tolle Tipps und schöne Rezeptideen übermittelt. Jetzt sind wir drei Mädels also schwer erkrankt, und die neuerliche Infektion mit dem TM-Virus führte dazu, dass ich verstärkt in Gruppen und Blogs las und so über ein youtube-Filmchen einer Dame namens Thermifee auf ein Rezept von Slava stieß, die mir durch meine Zeit als Mitglied bei Weight Watchers bereits bekannt ist. Sie ist eine sehr rührige Köchin und Bäckerin. Als ich ihren Namen las, war mir schon klar, dass das Ergebnis des Nachbackens gut sein würde. Und ich behielt recht. 

P1050054_bearbeitet-1

In ihre Ofen-Berliner, die hier in Hessen Kräppel heißen, habe ich mich sofort verliebt und sie umgehend nachgemacht. Acht weiche, köstliche Kräppel zierten unseren nachmittäglichen Kaffeetisch ( ach nee, sieben, einer hat den Aufenthalt in der Küche nicht überlebt) und wir waren beide sehr angetan von dieser Berlinervariante. Schmeckt wie eine Mischung aus Stütchen und Berliner, ohne den fettigen Frittiergeschmack. Die mache ich jetzt öfter!  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Slavas softeste Ofen-Berliner (M-TM)
Kategorien: TM, Berliner, Hefeteig, Kräppel
Menge: 8 Stück

Zutaten

150 ml   Milch
1/2 Würfel   Hefe
80 Gramm   Zucker
350 Gramm   Mehl, Type 550
50 Gramm   Margarine / Butter
1 Prise   Salz
1     Ei
      Marmelade zum Befüllen
40 Gramm   Butter, geschmolzen
      Zucker, extra fein, zum Wälzen

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  http://slava.com.de/?p=4098
  Erfasst *RK* 04.02.2017 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Milch, Hefe und Zucker 2 Min / 37° C / Stufe 1.

Mehl, Ei und Salz zufügen, 1 Min / Teigstufe. Margarine oder Butter zufügen und 5-7 Min / Teigstufe.

Teig in 8 Portionen á 85 g teilen, zu Bällchen schleifen, auf eine Backmatte setzen und abgedeckt 45 Minuten gut aufgehen lassen.

Währenddessen Manzfred auf 160° C vorheizen.

Berliner 20-25 Minuten backen. Sie sollten nicht zu dunkel sein.

Etwas abkühlen lassen, mit flüssiger Butter rundherum bestreichen (am besten mehrmals). Mit Marmelade füllen, in Zucker wälzen. Fertig!

PS: Auf Slavas Seite findet man das Rezept auch in "normal", ohne TM und ohne Manz.

Anmerkungen, Jutta: sehr gut!

=====

 

Es ist soweit – Erdbeerzeit (1) – Konfitüre

P1020631

Wie habe ich mich danach gesehnt, endlich sind sie reif, die Erdbeeren auf Fuldas Feldern. Hier kann ich mit dem Rad zum Feld fahren und die schmackhaften Früchte ernten. Nach dem Regen der letzten Wochen hatte ich vermutet, dass die Erdbeeren nicht so toll schmecken. Aber im Gegenteil sind sie süß und saftig.

P1020643

Zwei Eimerchen voll hatte ich in weniger als 15 Minuten gepflückt und die Verarbeitung der fünf Kilo machte einen Heidenspaß. Der Blick über die Felder übrigens auch.

P1020627

Und auf das oberhalb unseres Hauses gelegene Kloster Frauenberg sowieso. Ach, ich liebe es!

P1020628

Heute gab es erst einmal Konfitüre. 24 Gläschen, fünf für mich mit Holunderblüten, der Rest ist für meinen Mann, den Puristen, mit ohne alles. Und zum Naschen sind noch einige Beeren übrig. 

P1030558_bearbeitet-1

Unterwegs ließ sich Meister Adebar von meiner Vollbremsung bei Sichtung (quasi vor der Haustür) und dem Fotografieren nicht stören und stakste munter seines Weges. 

P1020635

 Die Frösche und Mäuse darfst du behalten, dafür bekommst du von unserer Marmelade nix ab. Ätsch. 

In a hurry: Biskuitrolle (M)

Wenn einem gegen 16.00 Uhr einfällt, dass die süße Kiste leer ist und sich außer 80%iger Schokolade (bäh) nichts zum Schnuppen im Haus befindet, man dringend Nervennahrung benötigt und vor dem inneren Auge ein Szenario entsteht, bei dem eine liebende Gattin mit ihrem Göttergatten an einer wunderbar gedeckten Kaffeetafel Backwerk schmaust und einem dann noch einfällt, dass besagter Tischgenosse in 40 Minuten das Haus betritt, dann ist Holland in Not.

Außer, ihr speichert euch dieses Rezept für eine so schnell gemachte Biskuitrolle, dass ihr nach deren Fertigstellung mit den Fingern auf der Tischplatte trommelt, weil der Mann immer noch nicht erschienen ist.

Biskuitrolle

Schneidet euch ruhig schon mal die Enden der Rolle ab um die elend lange Wartezeit zu verkürzen und esst sie auf die Hand – sieht sowieso schöner aus, wenn die Schnittflächen gerade sind.  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Biskuitrolle
Kategorien: Biskuit, Schnell
Menge: 1 Rolle

Zutaten

4     Eier, Größe L
125 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
1 Tütchen   Vanillezucker
125 Gramm   Mehl
      Konfitüre
      Puderzucker

Quelle

  selbst
  Erfasst *RK* 08.05.2014 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Eier mit Schale in eine Schüssel geben und mit möglichst heißem Wasser aus dem Wasserhahn bedecken. 10 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit Ofen auf 200° C vorheizen; Backblech mit Backpapier belegen; Zucker und Mehl abwiegen.

Das Wasser aus der Schüssel entfernen, Eier aufschlagen und in der warmen Schüssel schaumig rühren. Nach und nach den Zucker, Vanillezucker und das Salz zufügen und zu einer cremigen Schaummasse aufschlagen. Das dauert eine Weile.

Mehl in zwei Portionen über die Eimasse sieben, vorsichtig mit einem Spatel oder Schneebesen unterziehen. Auf das Backblech geben und 10-15 Minuten backen, bis die Oberfläche appetitlich gebräunt ist.

Gebäckplatte ein Stück Backpapier stürzen. Das Backpapier von der Biskuitplatte entfernen (wenn es zu sehr klebt, Backpapier mit Wasser bepinseln), sofort Konfitüre aufstreichen und den Biskuit von der Längsseite her aufrollen. Auskühlen lassen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Wenn wärmeempfindliche Füllungen wie Sahne oder Buttercreme verwendet werden, Biskuitrolle zunächst ohne Füllung aufrollen, nach dem Abkühlen füllen.

=====

 

Wunschkonzert: Ananas-Kokos-Konfitüre II (TM)

Gestern gab es ja Brioche. Und Ursula, bei der ich das Rezept gefunden hatte, fragte an, ob ich ihr das Rezept geben könne für die Konfitüre, die auf diesem Stück Himmelreich zu sehen ist:

Ananas-Kokos-Konfitüre II (M) 
 

 Auch wenn es manchmal heißt, dass das Leben kein Wunschkonzert ist, bei uns Bloggers ist das ganz anders. Hier geht so mancher Wunsch oder Traum in Erfüllung.

Bitteschön!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ananas-Kokos-Konfitüre II (TM)
Kategorien: Konfitüre, Südfrüchte, Thermomix
Menge: 4 Große Gläser

Zutaten

800 Gramm   Ananas, vorbereitet gewogen
100 Gramm   Kokosraspeln
70 Gramm   Kokossirup (Monin)
1 kg   Gelierzucker 1:1
1 Prise   Salz

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 29.05.2010 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Eine Hälfte der Frucht in kleine Stücke schneiden. Die andere Hälfte im Thermomix (oder jedem anderen Blender) zu Pampe verarbeiten.

Alle Zutaten in einen großen Topf geben, mischen und ein paar Stunden ziehen lassen.

Aufkochen, ca. drei Minuten bis zur erfolgreichen Gelierprobe kochen, in Gläser füllen.

Anmerkungen, Jutta:

Die Konfitüre wurde im Juni 2007 hergestellt. Jetzt, drei Jahre später, habe ich immer noch welche im Vorrat und sie ist durchaus noch essbar:

http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2010/05/ nachgemachtbrioche-m.html

=====

Übrigens ist das, was im Rezept steht, tatsächlich so. Die Konfitüre ist drei Jahre alt und schmeckt so gut wie am ersten Tag. Farblich ist sie ein wenig nachgedunkelt und am Boden hat sich ein kleiner Satz süßer Saft abgesetzt. Ansonsten prima.

Ach ja, falls ihr euch schon fragt, wieso A-K-Konfitüre II ?? Ananas-Kokos-Konfitüre I gibt es auch. Mit Gelierzucker 2:1 und weniger Kokos - schmeckt nicht.

Vor drei Jahren hatte ich die Idee, mich mit eigenen Konfitüren selbständig zu machen und habe fleißig experimentiert, alles fein säuberlich in ein Buch geschrieben und als ich schon eine Reihe Rezepte zusammen hatte, habe ich Erkundigungen eingezogen, was man so alles beachten muss, wenn man in der heimischen Küche Konfitüre kochen will, um sie zu verkaufen.

Nachdem ich den Telefonhörer aufgelegt hatte (gibt es diesen Ausdruck für das Ding, das man sich ans Ohr hält, eigentlich noch?), war zumindest dieser Traum ausgeträumt.

Und da bei Bloggers Träume in Erfüllung gehen, habe ich mir 'nen Manzfred und ein Blog angeschafft. Is auch schön.

Schön war auch die Führung durch die Kleinmarkthalle, an der wir heute teilgenommen haben. Neugierig? Guuuuut!!!!!

Kleinmarkt - Ananasbanane mit Limettensaft