Bauern-Käsekuchen mit Kirschen (M)

 Bauern-Käsekuchen mit Kirschen (M), Stück1

Immer, wenn ich Titel von Gerichten lese wie dem obigen (oder "Jägerschnitzel", "Bauernpfanne", "Berliner", "Lustiger Bosniak", "Hamburger", "Bauernbrot", "Zigeunerschnitzel", "Amerikaner" usw.), dann muss ich an eine Szene aus dem Film  Addams Family denken.

Dort werden "Pfadfinder-Kekse" verkauft und es wird den Käufern versichert, dass die Pfandfinder ganz frisch waren. Ich hingegen versichere, dass sich in diesem Kuchen keine Bauern befinden. Und eigentlich auch kein Käse. Aber Kirschen. Immerhin.

Bauern-Käsekuchen mit Kirschen (M), komplett1

Schmecken tut er übrigens auch. Und nach meiner Methode, zugegeben einer etwas aufwändigen und gelernt im Manz-Komplettseminar, fällt der Kuchen in der Mitte nicht zusammen.

Bauern-Käsekuchen mit Messer (M)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bauern-Käsekuchen mit Kirschen (M)
Kategorien: Kuchen, Sauerkirschen, Quark
Menge: 1 Kuchen, 28 cm Durchmesser

Zutaten

H BELAG
1 Glas   Kirschen, 720 ml
H RÜHRTEIG
250 Gramm   Margarine
250 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillinzucker
1 Prise   Salz
4     Eier
250 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver, gehäuft
150 Gramm   Eierlikör
H QUARKMASSE
100 Gramm   Margarine
125 Gramm   Zucker
2 Pack.   Vanillinzucker
4     Eier
750 Gramm   Magerquark
100 Gramm   Weichweizen-Grieß
1 Prise   Salz
H DEKO
3 Essl.   Mandelblättchen
      Puderzucker

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: "kochen & genießen"
  Sonderheft "Torten-Hits No. 9"
  Erfasst *RK* 29.03.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Kirschen abtropfen lassen. Springform fetten.

Manzfred auf 180 °C vorheizen.

Für die Quarkmasse Fett, Zucker, Vanillinzucker und Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Quark und Grieß unterziehen.

Für den Rührteig Fett, Zucker, Vanillinzucker und Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und mit dem Eierlikör unterziehen. In die Form streichen. Kirschen darauf verteilen und ein wenig eindrücken.

Quarkmasse auf die Kirschen streichen. Mit Mandeln bestreuen.

Form in den Ofen schieben. Nach 25 Minuten Form aus dem Ofen holen und mit einem Messer zwischen Formrand und Teig einmal rundherum schneiden. Quarkmasse ca. 5 Minuten außerhalb des Ofens ruhen lassen, Kuchen wieder in den Ofen schieben. Vorgang noch zweimal wiederholen = Gesamtbackzeit 75 Minuten.

Manzfred auf 200 °C hochschalten, Form auf ein Gitterrost in den Ofen stellen und nochmals 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und nochmals mit dem Messer eine Runde drehen. Durch das Lösen des Teigs vom Formrand sinkt der Kuchen nach dem Backen nicht mehr ein.

Kuchen 90 Minuten auskühlen lassen. Formrand entfernen, weitere 5 Stunden abkühlen lassen.

Den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Backen konventionell: im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2)

=====

Apfelkuchen mit Kokosbaiser (M)

Apfelkuchen mit Kokosbaiser, Detail

Die Hefte von kochen & genießen haben es mir sehr angetan und auf das Sonderheft für Torten, das einmal im Jahr erscheint, freue ich mich schon lange vorher. Die Rezepte sind nicht spektakulär, aber die  Ergebnisse schmecken immer und sind keine überkandidelten Kreationen, für die man stundenlang in der Küche stehen muss. Es soll ja Leute geben, die Motivtorten backen…

 Apfelkuchen mit Kokosbaiser, komplett1

Nun ja, der Apfelkuchen mit Kokosbaiser war mal wieder so ein einfacher, aber köstlicher Kuchen, den man gut einen Tag vor dem Servieren zubereiten kann. Manzfred hat ihn perfekt hingekriegt. Und wir haben ihn ziemlich flott verputzt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfelkuchen mit Kokosbaiser (M)
Kategorien: Rührteig, Äpfel, Baiser, Kokos
Menge: 1 Kuchen, Durchmesser 26 cm, 8 cm hoch

Zutaten

H FÜR DEN BELAG
800 Gramm   Äpfel
30 Gramm   Zitronensaft
30 Gramm   Zucker
H FÜR DEN TEIG
2     Eier
3     Eigelb
125 Gramm   Margarine
100 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
1 Pack.   Vanillinzucker
175 Gramm   Mehl
5 Gramm   Backpulver
30 Gramm   Rum
H FÜR DAS BAISER
3     Eiweiß
1 Prise   Salz
175 Gramm   Zucker
100 Gramm   Kokosraspeln
H FÜR DIE GARNITUR
1 Essl.   Kokosraspeln
      Puderzucker

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: kochen&genießen Sonderheft
  "Torten-Hits No. 9"
  Erfasst *RK* 18.03.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Eine Springform fetten und bemehlen.

Äpfel schälen, vierteln, grob würfeln. Mit Zitronensaft und Zucker mischen.

Manzfred auf 160 °C vorheizen.

3 Eier trennen. Eiweiß kalt stellen. Margarine, Zucker, Vanillin- Zucker und Salz cremig rühren. 2 Eier und 3 Eigelb einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit Rum portionsweise kurz unterrühren. In die Form streichen. Äpfel darauf verteilen und dabei etwas in den Teig drücken. 30 Minuten backen.

3 Eiweiß und eine Prise Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis er sich ganz gelöst hat. 100 g Kokosraspeln unterheben, Baisermasse auf den Kuchen streichen und mit 1 Esslöffel Kokosraspeln bestreuen.

Bei gleicher Hitze und angelehnter Tür ca. 20 – 25 Minuten weiterbacken. Das Baiser sollte leicht gebräunt sein.

Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Backen konventionell: E-Herd: 175 °C; Umluft 150 °C; Gas: Stufe 2

Anmerkungen, Jutta: ein sehr schöner Kuchen, den ich bald wieder backen werde. Auch bestimmt gut mit Stachelbeeren. Nach zwei Tagen schmeckte er am besten. Im kalten Keller, aber nicht im Kühlschrank aufbewahrt.

=====