Jippyjippyyeah – Westernblech (wer, um Gottes Willen, erfindet solche Namen?) mit Hähnchenbrust (WW)

Das Westernblech

Wenn es genau so schmecken würde wie es heißt – es handelt sich hier um etwas Essbares, echt wahr – dann wäre dieser Blogeintrag niemals geschrieben worden.

Aber wenn man es zum Beispiel „Buntes Gemüse mit Kartoffelspalten und Huhn“ nennt und noch einen Joghurt mit Knoblauch dazu anrührt, dann wird eine runde Sache daraus. Wir hingegen werden nicht rund, denn kalorientechnisch ist das Essen des Blechs keine Sünde.

Alles, was sich so im Kühlschrank im Gemüsefach tummelt, kann man für das Blechgericht verwenden. Gerade jetzt, wo im Garten so viel geerntet werden kann, ist dieses Essen eine gute Wahl.

Und jetzt putze ich meinen Colt, striegele mein Pony und zünde das Lagerfeuer an.  Jippyjippyyeah!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Westernblech (was für ein bescheuerter Name) mit Knoblauchskyr
Kategorien: Manzfred, Geflügel, Gemüse, Kartoffeln, Zaziki
Menge: 4 Portionen – 24 SPs komplett


Zutaten

H BLECHBELAG, VEGETARISCH
800 Gramm Kartoffeln
4 Karotten
1 Dose Mais (Original: 800 g Paprika, bunt, in Streifen,
— TK-Ware)
1 Dose Bohnen, rot (s. oben)
1 Zwiebel, dick
3 Frühlingszwiebeln
2 Monoknoblauchknollen
Kräutersalz
Chiliflocken
15 Gramm Öl
Worcestersauce
Thymian
H FLEISCHTOPPING
2 Hähnchenbrustfilets, dick
1 Teel. Öl
Paprikapulver
Chiliflocken
Kräutersalz
H KNOBLAUCHJOGHURT
Skyr
Kräutersalz
Knoblauch, gepresst

Quelle

Rezept modifiziert.
Original: Weight Watchers Online
„Westernblech mit Hähnchenbrust“
Erfasst *RK* 04.09.2018 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 200° C vorheizen.

Kartoffeln schälen und in nicht zu dicke Spalten schneiden. Karotten schälen und in schräge Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und schräg in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und grob würfeln. Monoknoblauch in feine Stifte schneiden. Öl und Gewürze in einer großen Schüssel vermengen, mit Bohnen, Mais und den zuvor zerkleinerten Zutaten mischen.

Hähnchenfleisch in Streifen schneiden, mit Öl, Paprikapulver, Salz und Chiliflocken würzen.

Kartoffelmischung auf ein mit Backfolie belegtes Blech geben, Hühnerfleisch darauf drapieren, eine weitere Backfolie auflegen und 20 Minuten backen.

Währenddessen den Joghurt bereiten.

Nach 20 Minuten obere Folie vom Blech entfernen, Temperatur auf 180° C einstellen und weitere 10 Minuten backen. Wenn die Kartoffeln gar sind und eine appetitliche Farbe haben, ist das Essen fertig.

Jutta: im Original werden Kartoffeln aus dem Glas verwendet (Schock!) und gefrorene Paprikaschoten statt Mais und Bohnen. Ich hatte keine Paprika vorrätig, deshalb die Alternativen. Die Karotten hatte ich noch, deshalb kamen sie auch mit aufs Blech. Schön, dass man so gut variieren kann, alles muss raus!!!

=====

Affengeiler Thunfischsalat

Fußballfutter, schnell gemacht, mit Bier genossen und mit einer Entdeckung gepaart, die mein ganzes Leben verändern wird.

Affengeiler Thunfischsalat

Den affengeilen Thunfischsalat bettete ich nämlich nicht nur auf einem Salatbett, sondern auf einem Lollo-Rosso-Bettchen mit Salat aus dem Garten, den ich vorher in einem ganz normalen Salatdressing (süß-sauer) geschwenkt habe. Obendrauf den Thunfischsalat – das war der Hammer! Mache ich jetzt immer so. Wunderbar.

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Affengeiler Thunfischsalat
Kategorien: Thunfisch, Nudeln, Paprika
Menge: 8 Portionen

Zutaten

500 Gramm Nudeln
2 Dosen Thunfisch in Öl
1 Dose Gemüsemais, gegart
Oliven, grün, entsteint
1 Paprika, rot
1 Glas Kirschpaprika, eingelegt
H MARINADE THUNFISCHSALAT
Essig
Salz
Pfeffer
Remoulade
Frühlingszwiebeln
H DEKO
1 Kopf Blattsalat
H MARINADE FÜR BLATTSALAT
Essig
Öl
Salz
Zucker
Pfeffer
Wasser

Quelle

selbst
Erfasst *RK* 26.06.2014 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Nudeln kochen. In der Zwischenzeit die Marinade herstellen. Vom Thunfisch etwas Öl abschütten, Doseninhalt zur Marinade geben. Mais abschütten, Kirschpaprika klein schneiden, Gemüsepaprika würfeln, Oliven (Menge nach Gusto, ich habe ca. eine handvoll verwendet) vierteln. Alles zur Marinade geben. Nudeln zufügen (vielleicht nicht die komplette Menge – 1/5 übrig lassen), vermengen, abschmecken und gut durchziehen lassen.

Salat gründlich waschen (wir hatte Lollo Rosso aus dem Garten), in mundgerechte Stücke zupfen. In der Marinade schwenken, als Bett auf den Teller legen und mit dem Thunfischsalat bestücken.

Anmerkungen, Jutta: hat köstlich geschmeckt. Wunderbar, der Geschmack des angemachten Blattsalates in Kombination mit dem Thunfischsalat. Das sollte ich mal öfter machen, anstatt die Salatblätter ohne Dressing als Deko zu verwenden. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

=====

 

Die Kirschpaprika waren so kleine eingelegte Dinger, die leicht scharf schmeckten.

Wegzehrung für den zweiten Sieger: Pan de Cebada (Adios Amigos – Hup Holland Hup)

Pan de cebada Gerste

Sollte sich Jemand nach dem Lesen der Titelzeile fragen, was das eigentlich mit "Hup Holland Hup" auf sich hat, der darf sich den Text dieses wunderbaren Liedes einmal aus der Nähe ansehen:

Hup Holland hup
Laat de leeuw niet in zijn hempie staan
Hup Holland hup
Trek het beestje geen pantoffels aan
Hup Holland hup
Laat je uit het veld niet slaan
Als ons Oranje-team zich meet met 't een of ander land
dan vult het legioen het stadion tot aan de rand
Dan wegen wij de kansen af en gokken met elkaar
en geven wijs of eigen wijs ons voetbalcommentaar
Zo wachten wij gespannen af tot dat de fluiter fluit
en rolt de bal, dan zingen wij met donderend geluid

refr.:
    Hup Holland hup
    Laat de leeuw niet in z'n hempie staan
    Hup Holland hup
    Trek het beestje geen pantoffels aan
    Hup Holland hup
    Laat je uit 't veld niet slaan
    Want de leeuw op voetbalschoenen
    Durft de hele wereld aan

Maar niet alleen bij voetbal klinkt  't oude "holland hup"
Bij elke sport zingt iedereen dit liedje voor zijn club
Geestdriftig voor prestaties van 't allerhoogst niveau
zegt Wim tot Piet:: "we zitten goed, het gaat vandaag weer zo"
Als Holland weer voorop gaat en de tegenstander sneeft
Dan zingt weer Jan Publiek zolang hij lucht en adem heeft

refr.

Maar hebben wij de nederlaag kordaat geincasseerd
dan is er wel een vader die zijn zoon dit liedje leert
Want strakjes gaan wij allen weer van nieuwe moed bezield
en zingen wij weer net zo lang totdat de vijand knielt
Want goed beschouwd is zingen op zichzelf een mooie sport
Komaan, wij doen 't nog een keer en niemand komt te kort

refr….

Zuhören ist natürlich auch möglich:


 

Vor zwei Jahren gab es eine Europameisterschaft im Fußball. Im Endspiel standen Spanien und Deutschland. Das Spiel endete 1:0. Für Spanien.

Spanien ist ein sehr schönes Land. Im Frühjahr waren wir in Andalusien und haben unsere bis dahin latent vorhandene Abneigung gegen Urlaubsreisen in dieses Land vollkommen abgelegt.

Cordoba

Spanier sind nette Leute. Wir sind sehr gut bewirtet worden, haben interessante  Menschen getroffen und uns sehr wohl gefühlt.

In diesem Jahr gab es eine Weltmeisterschaft. Im Halbfinale standen Spanien und Deutschland. Das Spiel endete 1:0. Für Spanien.

Ich muss zugeben, die Spanier waren einfach besser, haben fair gespielt und bei dem Sieg hat kein unfähiger Schiedsrichter gepfiffen. Trotzdem, auch wenn das deutsche Team doch noch Dritter geworden ist, gewinnen sollen die Spanier heute nicht.

Denn heute ist Endspiel

Gegen Holland

Beide Teams haben noch nie einen Weltmeistertitel geholt. Deshalb gewinnt auf jeden Fall eine Mannschaft, die es endlich einmal verdient hat.

 Nämlich Holland

Ich sitze hier, trage eine orange-karierte Bluse (Orange steht mir nicht), singe holländische Lieder (ja gut, Jacques Brel, der ja eigentlich Belgier war – aber ich kenne keine holländischen Weisen), lese google auf holländisch und hoffe sehr, dass der doofe Paul daneben liegt. Der hat nämlich für den heutigen Tag einen Sieg der Spanier vorausgesagt. Hmpf.

Aquario

Nun, ich gratuliere herzlich beiden Mannschaften, dass sie es soweit gebracht haben. Im Endspiel zu sein, ist eine reife Leistung. Holland benötigt keine weitere Unterstützung, die werden ja gewinnen heute.

Für die glücklosen Spanier, die aber immerhin verdient Zweiter der Weltmeisterschaft werden, habe ich ein schönes Brot gebacken. Als Wegzehrung für die Heimfahrt.

Pan de cebada feddisch

Das Brot ist so saftig, dass es nicht nötig ist, es mit bitteren Tränen zu benetzen. Die Augen bleiben also trocken, denn ein zweiter Platz ist doch auch schön, oder?

Bei der Herstellung des Pan de Cebada, was übersetzt "Gerstenbrot" heißt, wird zunächst ein Maisbrei gekocht, der mit Gerstenmehl,

 Pan de cebada Maisbrei Pan de cebada Gerste gemahlen

  
Salz und Weizenvollkornmehl sowie Frischhefe zu einem recht weichen Teig vermengt wird. 60 g Frischhefe fand ich happig, aber im Nachhinein war die Menge in Ordnung.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pan de cebada – Gerstenbrot (M-TM)
Kategorien: Brot, Weizen, Gerste, Mais, Hefe
Menge: 1 Brot

Zutaten

200 Gramm   Maismehl, fein
875 Gramm   Wasser
130 Gramm   Gerste, geschält (benötigt werden 125 g Mehl)
675 Gramm   Weizenvollkornmehl
60 Gramm   Hefe, frisch
2 Essl.   Wasser
20 Gramm   Salz

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: "Brot und pikantes Gebäck"
  Die 100 besten Rezepte aus aller Welt.
  Ausgewählt von Christian Teubner
  Erfasst *RK* 09.07.2010 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Das Maismehl mit dem Wasser unter Rühren aufkochen und handwarm abkühlen lassen.

Gerste in den Thermomix geben und 45 Sek / Stufe 10 zu Mehl verarbeiten. 125 g Gerstenmehl mit dem Weizenmehl in der Rührschüssel der Küchenmaschine mischen.

Die Hefe in 2 Esslöffel Wasser auflösen, Salz zufügen und stehen lassen.

Den Maisbrei und das Hefegemisch zum Mehl geben und 10 Minuten, Stufe 2, in der Kenwood zu einem recht weichen Teig verarbeiten.

Zugedeckt 30 Minuten gehen lassen, einmal stretch & fold, dann nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Manzfred auf 230° C vorheizen.

Den Teig auf bemehlter Fläche flach drücken, erst rund und dann lang wirken, in eine gefettete und bemehlte Kastenform (35 cm) setzen und 30 Minuten aufgehen lassen.

Das Brot zunächst bei 230° C etwa 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 200° C herunterschalten und in 30 – 40 Minuten fertigbacken.

=====

Das Brot ist ziemlich flach ausgefallen, ich würde beim nochmaligen Backen eine kleinere Form verwenden. Die jetzt benutzte war 35 cm lang, 5 cm weniger reichen auch. Obwohl der Teig sehr gut in der Rührschüssel aufgegangen ist, war er in der Backform eher faul.

Pan de cebada Teig

 

Trotzdem ist ein schönes, herzhaftes Brot entstanden, das durch das Maismehl eine interessante Note bekommt. Ob das Brot nach Gerste schmeckt, kann ich nicht sagen. Mir fällt nur das Maisaroma auf.

Im Buch wird empfohlen, das Gerstenbrot mit gegrillten Sardinen zu verspeisen. Leider hatten wir keine Sardinen, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass diese Fischlein hervorragend dazu passen. Überhaupt ist das Brot wahrscheinlich gut geeignet, Grillpartys zu begleiten. Und Spanier, die nach dem Endspiel als zweiter Sieger nach Hause fahren. Aber das hatten wir ja schon.

Dkudw

Dieser Eintrag ist auch ein Beitrag zu foodfreaks Dauerevent "DKduW – Dein Kochbuch, das unbekannte Wesen".

Ich weiß nicht, ob ich jemals etwas aus dem Buch "Brot und pikantes Gebäck – Die 100 besten Rezepte aus aller Welt" gebacken habe, jedenfalls kam mir alles an Inhalt sehr unbekannt vor. Wenn alle Rezepte so prima gelingen, bin ich zufrieden. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, bald wieder etwas daraus zu backen, es sind viele interessante Anregungen, Geschichtchen und Bilder enthalten.

Und zum Abschluss noch das Originalrezept (ich würde es in der Form backen, da der Teig sehr weich ist):

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pan de cebada (Gerstenbrot)
Kategorien: Brot, Weizen, Gerste, Mais, Hefe
Menge: 2 Brote

Zutaten

200 Gramm   Maismehl, fein
875 Gramm   Wasser
125 Gramm   Gerstenmehl
675 Gramm   Weizenvollkornmehl
60 Gramm   Hefe, frisch
4 Essl.   Wasser, lauwarm
4 Teel.   Salz
      Öl für die Formen oder das Blech

Quelle

  "Brot und pikantes Gebäck"
  Die 100 besten Rezepte aus aller Welt.
  Ausgewählt von Christian Teubner
  Erfasst *RK* 09.07.2010 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Das Maismehl mit dem Wasser unter Rühren aufkochen und handwarm abkühlen lassen. Gersten- und Weizenmehl in einer Schüssel mischen. Die Hefe in 4 Esslöffel lauwarmem Wasser auflösen und mit dem Salz unter das Mehl rühren. Den Maisbrei unterkneten, am besten geht das mit einer Küchenmaschine. Den Teig zur Kugel formen udn zugedeckt 30
– 45 Minuten gehen lassen.

Den Teig durchkneten und halbieren. In die gefetteten Kastenformen oder in die Brotformkörbchen legen und erneut 30 – 40 Minuten gehen lassen. Die Brote aus den Körbchen auf ein gefettetes Backblech stürzen.

Die Brote zunächst bei 230° C im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 200° C herunterschalten und die Laibe in 30 – 40 Minuten fertigbacken.

=====


Und jetzt heißt es: Daumen drücken für Hollaaaaaaaaand

!!!! HUP HOLLAND HUP !!!!

 

Nachtrag: Spanien spielte also gegen Holland. Ihr ahnt  es vielleicht schon, das Ergebnis lautete 1:0. Für Spanien. Davon abgesehen, dass Paul schon wieder richtig getippt hat (unheimlich!), ist den Spaniern der Sieg zu gönnen. Sie haben fairer, besser und leidenschaftlicher gespielt.

Congratulation!

 

PS: dann essen wir das Brot halt selber. Ätsch!