Sieben auf einen Streich – Das tapfere Nobbilein und die unverschämt köstlichen Quarkpuffer (WW)

Ach, was würden wir nur ohne unsere tapferen Männer machen,  die uns immer und immer wieder vor den Gefahren des Alltags beschützen? Meiner einer zum Beispiel nahm todesmutig den Kampf gegen 16 Quarkpuffer auf, damit ich nicht alle im Fressrausch verputze.

Sieben auf einen Streich

hat er mit Bravour geschafft und weitere drei noch gleich hinterher. Garniert mit Puderzucker und Apfelspalten – ein Hochgenuss.

Ich kann da mitreden, denn sechs von diesen Leckerchen habe ich mir ebenfalls einverleibt. Gottohgott, die waren wirklich gut, die Biester. Und Genuss ohne Reue war auch angesagt, schließlich ließ ich mich mal wieder von meinem Abnehmverein inspirieren.

Beim Nachmachen der Puffer habe ich zuerst versucht, auf Backpapier und mit Hilfe von Crumpetringen zu backen.

Das war aber nicht so toll. Mit etwas Öl zum Backen ging es dann viel besser.

Bitte nachmachen – hier ist das Rezept:

Ach ja – natürlich auch noch: „Danke, mein Held!“

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quarkpuffer mit Apfelspalten
Kategorien: Quark, Eier, WW, Äpfel, Dessert
Menge: 16 Stück – 24 SPs komplett


Zutaten

4 Äpfel; bis 1/2 mehr
Apfelsaft
500 Gramm Magerquark
4 Eier
2 Prisen Salz
4 Teel. Vanillezucker
2 Pack. Puddingpulver, Vanille
2 Teel. Sonnenblumenöl

Quelle

Rezept modifiziert. Original: WW-Online
„Quarkpuffer mit Quittenkompott“
Erfasst *RK* 01.09.2018 von
Jutta Hanke

Zubereitung

Äpfel geschält in Spalten schneiden und in wenig Apfelsaft langsam garen. Eventuell süßen und Punkte berechnen.

Eier trennen, Eiweiß mit Salz zu Schnee schlagen. Eigelb, Quark, Puddingpulver und Zucker glattrühren, Eischnee unterziehen.

Eine beschichtete Pfanne mit 1/2 TL Öl einpinseln und auf Stufe 4 erhitzen. Mit einem mittelgroßen Eisportionierer 4 Häufchen in die Pfanne setzen und schön langsam backen. Wenn die Unterseite appetitlich gebräunt ist, die Puffer drehen und fertig backen.

Mit Apfelspalten und vielleicht einem Hauch Puderzucker servieren. Möglichst sofort essen, dann entzücken sie in ihrer gesamten Fluffigkeit.

Anmerkungen, Jutta: sehr gut! Muss ich unbedingt öfter machen. Norbert hat 10 Stück gegessen 😀

=====

Nektarinen-Käsekuchen mit Bröselboden (M-TM)

 

P1020775

 

Ich arbeite gerade die Klebezettelchen ab, die Norbert in der Zeitschrift "Lust auf Genuss" positioniert hat, aus der auch das Aprikosenkuchenrezept  (wer das Rezept gespeichert hat, bitte ändern, es fehlte das Mehl für den Teig, 400 Gramm sollten doch noch rein – au weia…) mit den Zitronenthymianstreuseln stammt. Diesmal sollte es ein Käsekuchen mit Nektarinenauflage sein. Das fand ich wieder seltsam, weil die Nektarinen AUF den Kuchen kommen und dann mitgebacken werden. Aber, Versuch macht kluch und auch dieser Kuchen hat mich angenehm überrascht. 

 

.P1040129

 

Der ziemlich bröselige Bröselboden (vermutlich wird er fester, wenn er richtig durchgekühlt ist) ist Grundlage für eine sehr flaumige Käsemasse, die auch noch prima schmeckt, wenn man 50 g Zucker weniger verwendet..Und diese Nektarinen mit den Nüssen sind wirklich klasse – mal was anderes.  

Nachtrag, 10.08.2016: schmeckt am nächsten Tag noch besser; Boden und Käsekuchenmasse sind nach dem Kühlen fester. Schmeckt trotz der Zuckerreduzierung noch ziemlich süß, könnte eventuell noch weiter reduziert werden.  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nektarinen-Käsekuchen mit Bröselboden (M/TM)
Kategorien: Obst, Quark, Ricotta, Kekse
Menge: 1 Torte, 26cm Durchmesser

Zutaten

H FÜR DEN BODEN
250 Gramm   Kekse (Hobbits)
125 Gramm   Butter
H FÜR DIE KÄSEKUCHENMASSE
500 Gramm   Ricotta
300 Gramm   Quark, 20%
200 Gramm   Schlagsahne
300 Gramm   Zucker (Original: 350 g)
1     Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
2 Essl.   Speisestärke
4     Eier
1 Prise   Salz
1     Vanilleschote, das Mark
H FÜR DEN BELAG
60 Gramm   Pecannüsse
3     Nektarinen, reif (aber nicht zu weich); bis 1/3
      — mehr
      Ahornsirup

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: Lust auf Genuss 9/2016
  Erfasst *RK* 07.08.2016 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Boden einer Tortenform, 26 cm Durchmesser (Original: 24 cm, Menge für Boden angepasst), mit Backpapier belegen. Kekse im TM zu Krümeln schreddern. Umfüllen. Butter im TM schmelzen. Zu den Krümeln gießen und vermischen. In die Kuchenform füllen und festdrücken. Im Kühlschrank parken.

Manzfred auf 150° C vorheizen.

Die Zutaten für die Käsekuchenmasse in den TM geben und flott zu einer geschmeidigen, recht flüssigen Masse verrühren. Auf den Boden gießen und eine Stunde backen.

Nektarinen in Spalten schneiden, Pecannüsse hacken. Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen holen, Nektarinen kreisförmig auflegen, mit den Nüssen bestreuen, Manzfred auf 160° C einstellen und weitere 30 Minuten backen.

Kuchen in der Form auskühlen lassen, danach gut gekühlt aufbewahren und mit Ahornsirup besprenkelt genießen.

Anmerkungen, Jutta: Zuckermenge reduziert. 26er Form verwendet, die Zutaten für den Boden dementsprechend angepasst. Die Menge für die Käsekuchenmasse passte perfekt in die größere Form. Prima Kuchen!

=====

Nachgemacht: Sieben auf einen Streich – weniger MARILLENKNÖDEL pro Kopf sind keine Option

P1070534-1

 

Los Wochos in Fulda:

Anikós zermanschte Ofentomaten haben wir vorgestern und gestern gegessen, heute und morgen stehen die Marillenknödel auf dem Programm. Das da unten ist die Mango-Vanille-Sauce, die ich im April zubereitet hatte und eingeweckt. Sorge in der Zeit, dann hast du in der Not. Schmeckte prima dazu. Aber jetzt weiter mit den Marillenknödeln. 

P1070534-1

Allerdings kann ich sie, die Knödel, nicht ohne huldigende Adjektive einfach so stehen lassen. Göttlich-köstliche Marillenknödel trifft es wohl eher. 

P1070534-1

Ursprünglich stammt das Rezept aus einem Plachutta-Kochbuch, ich glaube, ich sollte mir mal eines zulegen, ich hab kein einziges Buch von ihm. 

Wie Anikó schon schreibt, die Zubereitung ist ein wenig aufwändig.

P1070534-1

Aber das Ergebnis… ich kann es nicht beschreiben, ihr müsst es einfach selber ausprobieren. 

P1070534-1

Beim Rezept hab ich wieder einiges geändert, wer es recht original haben möchte, sollte im Blog "Paprika meets Kardamom" schauen. Mehr kann ich dazu nicht schreiben, ich bin derart abgefüllt. Sieben Knödel habe ich eben gegessen, Norbert acht. Dementsprechend agil sind wir gerade. Hahaha.  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Marillenknödel
Kategorien: Aprikosen, Quark, Dessert, Süße Hauptmahlz
Menge: 25 Stück – 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Quark, 20%
50 Gramm   Butter, weich
30 Gramm   Puderzucker
2     Eier
1     Eigelb
100 Gramm   Semmelbrösel
1 Prise   Salz
1/2     Bio-Zitrone, Schale
25     Zuckeraprikosen, klein
25 Stücke   Würfelzucker
      Mehl zum Arbeiten
H FÜR DIE BRÖSEL
100 Gramm   Butter
80 Gramm   Semmelbrösel
1/2 Teel.   Gemahlener Zimt

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  Anikó: https://paprikameetskardamom.wordpress.com/2015/
  08/06/sommer-auf-dem-teller-klassische-marillenknoedel/
  Erfasst *RK* 14.08.2015 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Quark in ein mit einem Küchentuch ausgelegtes Sieb geben und mindestens über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen. Das Tuch tropft auch, Teller unterstellen.

Frühzeitig mit der Zubereitung des Teiges beginnen. Alle Zutaten für die Kloßmasse in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zügig zu einer homogenen Masse verarbeiten. Den Teig für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Butterbrösel vorbereiten. Butter und Semmelbrösel in einen Topf geben und bei Mittelhitze bräunen lassen. Das dauert ein wenig. Mit Zimt abschmecken.

Kurz vor der Zubereitung die Aprikosen mit einem Essstäbchen entsteinen und mit einem Zuckerwürfel füllen. Macht man es zu früh, schmilzt der Zucker und läuft aus den Früchten.

Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen. Die Hitze runter schalten, dass es nur noch leicht simmert. Den Teig per Waage in 25 gleich schwere Stücke aufteilen. Die Aprikosen sorgfältig und mit der Hilfe von ordentlich Mehl in den Teig einpacken. In das Wasser geben und 15 Minuten garen lassen. Ab und an die Knödelchen umdrehen. Mit dem Schaumlöffel heraus heben, abtropfen lassen und in die Bröselmischung geben. Vorsichtig mit Hilfe von zwei großen Löffeln darin wälzen.

Anmerkungen, Jutta:

2015 08 14 – mit kleinen Zuckeraprikosen hergestellt – ergab 27 Knödelchen. Masse war trotzdem ausreichend. Dünne Hülle, lecker Aprikose. Und auch die Zuckerwürfel passten rein, hätte ich nicht gedacht. Die Menge reicht für zwei Tage. Eine Hauptmahlzeit, am nächsten Tag als Dessert. 15 Minuten ziehen lassen. Dazu Mangosauce von April verwendet, die eingeweckt war und Puderzucker drauf. Wunderbar!

Idee: mal im Dampfgarer versuchen

=====

Auf Wiedersehen, meine kleinen Leckerchen, bis morgen. Dann seid ihr dran. 

P1070534-1

 

 

 

 

Griechische Tarte mit Schafskäse

Als ich das Rezept für die Griechische Tarte im Netz sah, war es um mich geschehen. Hack und Schafskäse, damit kann man mich immer locken. 

Tarte komplett
In Nullkommanix hatte ich die Zutaten im Haus und noch schneller war die Tarte im Ofen. Dabei habe ich auf fettreduzierten Blätterteig zurück gegriffen, weil die Zeichen hier immer noch auf Abnehmen stehen. Im Original wurde ein Mürbeteig als Unterlage verwendet, darauf hatte ich keine Lust. 

Die ganze Tarte haben wir bei einer Mahlzeit nicht geschafft,

Tarte komplett

doch auch am nächsten Tag schmeckte der aufgebackene Rest noch richtig gut. Das Leckerchen wird auf jeden Fall bald wieder  gebacken. Und zwar sehr bald. 

 Tarte komplett

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Griechische Tarte mit Schafskäse
Kategorien: WW, Tatar, Schafskäse, Blätterteig, 5:2
Menge: 12 Stücke / 5 PP pro Stück / 2234 kcal komplett

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
1 Pack.   Blätterteig light, 275 g
H FÜR DEN BELAG
1     Zwiebel
1 Zehe   Knoblauch
1     Paprika, grün
1     Paprika, gelb
1     Chilischote, rot
2     Tomaten
2 Teel.   Pflanzenöl
300 Gramm   Tatar, roh
2 Essl.   Tomatenmark
1 Teel.   Oregano, gehackt
2 Teel.   Gyrosgewürz
H FÜR DEN GUSS
200 Gramm   Schafskäse
75 Gramm   Magerquark
2     Eier

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  WW online
  https://www.weightwatchers.de/food/rcp/RecipePage.
  aspx?recipeid=244894
  Erfasst *RK* 22.01.2015 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 200° C vorheizen.

Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch pressen. Paprika und Chilischote entkernen, Tomaten häuten und alles würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Tatar darin krümelig braten. Tomatenmark unterrühren und anschwitzen. Zwiebelwürfel, Knoblauch, Paprika-, Tomaten- und Chiliwürfel zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Gyrosgewürz kräftig würzen.

Teig auf dem zum Produkt gehörenden Backpapier belassen oder auf Backpapier legen. Auf ein Lochblech geben und mit der Hackmasse belegen. Einen ca. 2 cm breiten Rand lassen. Schafskäse zerdrücken, mit Quark und Eiern verrühren, pfeffern, salzen und auf der Tarte verteilen. Im Backofen auf mittlerer Schiene zunächst 15 Miuten bei geschlossener Tür, dann weitere 15 Minuten mit angelehnter Tür backen. Zeit anpassen, wenn der Blätterteig appetitlich braun ist, ist die Tarte fertig.

Anmerkungen, Jutta: 2015 01 31 zubereitet. Sehr gut, hätte ich kräftiger würzen müssen. Am nächsten Tag im Miele auf einem Lochblech aufgebacken, schmeckte wie frisch. Salat dazu schadet nicht.

5:2-geeignet / 1/4 Blech hat ungefähr 560 kcal und das ist richtig viel

=====

 

 

 

Sauerkirsch-Mandel-Torte (M-TM)


Der liebe Mann durfte sich aus einem bislang noch nicht verwendeten Backbuch mit dem schönen Namen "Tortenglück" (Achtung – Link verweist auf ein ebook!) einen Kuchen aussuchen. Er entschied sich für die Sauerkirsch-Pistazien-Torte.

Aber Moooment! Schokolade im Boden, ungeschälte Mandeln im Boden und dann sollen 50 g Pistazien gehackt als erste in die Backform? Nö, das habe ich nicht eingesehen. Erstens würden die Pistazien verschwinden und nicht zu sehen sein, zweitens würde man vermutlich nichts von ihnen schmecken und drittens ließ ich sie weg. Da sind mir die schönen, iranischen Pistazien doch zu schade und zu teuer. 

Zunächst die kulinarische Einschätzung: der Kuchen war köstlich.

P1070146_bearbeitet-1

Der Boden saftig (aber ein wenig hoch, weil ich eine 26er Form verwendet habe), die Mascarpone-Quark-Schicht wunderbar. Nicht zu süß, nicht zu fest, nicht zu fettig (aber ein wenig hoch, weil ich eine 26er Form verwendet habe). Die Kirschen und der Guss waren zu wenig (obwohl ich eine 26er Form verwendet habe). 

Das bedeutet, und hier sind wir beim praktischen Teil angelangt: beim nächsten Mal eine 28er Form verwenden und doppelt Guss und doppelt Käs.. ähm… Kirschen nehmen. Dann sollte das hinhauen. 

Ein sehr schöner Kuchen ist war das, der sogar glutenfrei ist, wenn man glutenfreies Backpulver verwendet und die Form nach dem Einfetten nicht bemehlt.  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sauerkirsch-Mandel-Torte (M-TM)
Kategorien: Kirschen, Torte, Mandeln, Schokolade
Menge: 1 Torte, Durchmesser 28 cm

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
100 Gramm   Zartbitterschokolade, 70%
5     Eier, Größe M
80 Gramm   Margarine oder Butter
80 Gramm   Zucker
      Salz
200 Gramm   Mandeln, mit Haut
2 Teel.   Backpulver
H FÜR DEN BELAG
200 Gramm   Sahne
150 Gramm   Magerquark
250 Gramm   Mascarpone
30 Gramm   Vanillezucker
1 Prise   Salz
1 Glas   Sauerkirschen (2 Gläser)
1 Pack.   Tortenguss, klar (2 Päckchen)
1 Essl.   Zucker (2 EL)
1/4 Ltr.   Kirschsaft (1/2 liter)

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: Christina Richon, "Tortenglück", Sauerkirsch-
  Pistazien-Torte
  ISBN 978-3-8338-2012-0
  Erfasst *RK* 19.02.2014 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Sauerkirschen auf ein Sieb schütten, dabei den Saft auffangen.

Für den Teig die Mandeln im TM fein zerkleinern. Umfüllen. Schokolade ebenfalls fein zerkleinern. Umfüllen. Den Boden der Form einfetten, dann mit Mehl dünn bestäuben. Wenn man das weglässt und glutenfreies Backpulver verwendet, ist der Kuchen glutenfrei. Manzfred auf 160° C vorheizen.

Die Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Margarine, Zucker, Eigelbe und 1 Prise Salz in der Küchenmaschine hellcremig rühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Schokolade, Mandeln und Backulver mischen und zügig unter die Masse rühren. Dann den Eischnee portionsweise unterheben. Teig in die Form füllen und 30 Minuten backen. Herausnehmen, 5 Min. abkühlen lassen, vorsichtig auf ein Gitter stürzen.

Für den Belag die Sahne steif schlagen. Den Quark mit Mascarpone, Salz und Vanillezucker glatt rühren, dann die Sahne unterheben. Den Obstboden auf eine Tortenplatte legen, mit einem Tortenring bestücken, die Creme einfüllen. Die Torte ca. 30 Min. kalt stellen.

Die abgetropften Sauerkirschen auf der Quarkcreme verteilen. Aus dem Tortenguss nach Packungsangabe mit Zucker und Kirschsaft einen Guss zubereiten und diesen auf den Kirschen verteilen. Die Torte vor dem Servieren mindestens 2 Std. kalt stellen.

Anmerkungen, Jutta: Im Original werden 50 g Pistazien gehackt und in die Backform gestreut, bevor der Teig eingefüllt wird. Das Vorgehen ist für mich nicht nachvollziehbar. Der dunkle Boden schmeckt wegen der Schokolade und der Mandeln sehr kräftig, die Pistazien würden völlig untergehen. Ich habe sie weggelassen.

Die Kirschen waren zu dünn gesät, obwohl ich eine 26er Form statt der 28er verwendet habe. Beim nächsten Mal wird die 28er genommen, die Teigmenge und die Mascarpone-Sahne-Quark-Menge beibehalten, dafür Kirschmenge und Guss verdoppelt.

Das Wichtigste zum Schluss: Sehr gut! Gästegeeignet. Gehaltvoll.

=====

 PS: Petra hat den Kuchen unter dem Namen Kirsch-Torte mit Mascarpone-Creme mit fast identischen Zutaten schon 2005 gebacken. Aber dass GU den Amaretto unterschlagen hat, finde ich nicht nett! 

 

Pflaumen-Streusel-Tarte (M)

Jetzt gibt es noch einen Pflaumenkuchen. Diesmal mit
Weizenvollkornmehl, aus dem Streusel und ein Mürbeboden hergestellt werden.
Dazwischen befinden sich eine Quarkmasse und Pflaumen. Oder Zwetschgen. Wie ihr
möchtet.

Streusel-Pflaumen-Tarte (M)

Auch diese Tarte, diesmal aus der Zeitschrift Sweet Dreams,
hat uns vor allem wegen des Vollkornanteils und wegen der zurückhaltenden Süße
sehr gefallen. Er lässt sich gut aufbewahren und auch wenn man zu Anfang meint,
dass wegen der Saftigkeit der Teig matschig werden könnte – keine Bange, das
geschieht nicht. Zumindest hier nicht.

Da ich keine flüssige Sahne hatte, habe ich sie durch Buttermilch
ersetzt, was hervorragend funktionierte. Mit Sahne wird die Füllung vermutlich
cremiger, vermisst haben wir aber nichts. 


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pflaumen-Streusel-Tarte (M)
Kategorien: Obst, Pflaumen, Tarte, Vollkorn
Menge: 1 Tarte mit 26 cm Durchmesser

Zutaten

H BODEN
200 Gramm   Weizen-Vollkornmehl
50 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
100 Gramm   Butter, kalt
1     Ei
2 Essl.   Sahne; bis doppelte Menge
H BELAG
700 Gramm   Pflaumen
2     Eier
60 Gramm   Zucker
1 Essl.   Vanillezucker
100 Gramm   Sahne
300 Gramm   Quark
2 Essl.   Speisestärke
H STREUSEL
100 Gramm   Weizen-Vollkornmehl
100 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
1 Prise   Zimt
100 Gramm   Butter

Quelle

  Sweet Dreams 3/2013 / Rezept modifiziert
  Erfasst *RK* 26.08.2013 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Alle Zutaten für den Boden im TM zu einem glatten Teig verarbeiten. Flach drücken, in Klarsichtfolie einpacken und 30 Minuten kühlen.

Manzfred auf 180° C vorheizen.

Teig auf bemehlter Fläche etwas größer als die Form ausrollen, in die Form legen und einen Rand formen. Backpapier auflegen, Hülsenfrüchte einstreuen und 10 Minuten blind backen. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen.

Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren. Eier, Zucker und Vannillezucker verrühren. Sahne, Quark und Stärke unterziehen. Masse auf dem Boden verteilen, Pflaumen fächerförmig auflegen und leicht eindrücken.

Butter schmelzen. Mit einer Gabel unter die gemischten restlichen Streusel-Zutaten ziehen und so Streusel herstellen. Auf den Pflaumen verteilen und 40 Minuten backen.

Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

=====

Blogevent LXXXV – Aus Sultans Küchen *** Türkische Köfte mit Backofen-Kartoffeln

Blog-Event LXXXV - Aus Sultans Küchen (Einsendeschluss 15. März 2013)

Ein Event so ganz nach meinem Geschmack betreut diesmal Ninive von music, dream and more. Alles dreht sich um den Orient, speziell um die Türkei und dieses Thema weckt Erinnerungen an schöne Reisen und köstliche Speisen.

In Usbekistan aßen wir Plow, in Marokko Tajine und in Iran köstlichen Reis mit knuspriger Kruste. Und in der Türkei? Da waren wir noch nicht.

Tuerkische Koefte mit Backofen-Kartoffeln_bearbeitet-1

Woher also das Rezept für dieses Event nehmen? Ein Blick ins Bücherregal half weiter – nehmen wir doch einfach "Orient" von Zabert-Sandmann. Dieses Buch steht seit April 2009 ungelesen im Schrank, was eine absolute Schande ist, denn die Rezepte lesen sich köstlich und das, was ich heute daraus gekocht habe, schmeckte auch so. Wunderbar!

Es gab Köfte, also türkische Frikadellen, mit Backofen-Kartoffeln, Tomaten und einem schönen Quarkdipp. Sehr zu empfehlen.

Tuerkische Koefte mit Backofen-Kartoffeln_bearbeitet-1

Mit einem Stück Fladenbrot und der doppelten Menge Dipp als Begleiter würde ich es auch nicht vom Tisch treten.

Vielen Dank an Ninive und zorra für das Event, das uns neben schönen Erinnerungen auch eine tolle Mahlzeit und die Lust auf Urlaub in der Türkei bescherte.

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Türkische Köfte mit Ofenkartoffeln (M)
Kategorien: Türkei, International, Rinderhack, Kartoffeln
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2     Zwiebeln
2 Essl.   Olivenöl
500 Gramm   Rinderhack
1     Ei
1 Teel.   Salz
1 Teel.   Thymian, getrocknet
1 Teel.   Kreuzkümmel, ganz
1/2 Teel.   Rosenpaprika
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Petersilie
4 Essl.   Paniermehl
150 Gramm   Schafskäse
1 kg   Kartoffeln
4     Tomaten, groß
200 ml   Wasser
2 Teel.   Gek. Brühe
2 Teel.   Tomatenmark
H FÜR DEN DIPP
3 Essl.   Zitronensaft
250 Gramm   Quark, 40%
1 Essl.   Petersilie
1/2 Teel.   Salz

Quelle

  "Orient" – modifiziert
  ISBN 9783898831147
  Erfasst *RK* 11.03.2013 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Manzfred auf 180° C vorheizen.

Zwiebeln fein zerkleinern, in 2 EL Öl glasig dünsten.

Rinderhack mit Ei, Salz, Thymian, Kreuzkümmel, Rosenpaprika, den zerdrückten Knoblauchzehen, Petersilie, dem gewürfelten Schafskäse, Paniermehl vermengen. Aus der Masse 12 Knödel formen und auf ein Blech setzen.

Kartoffeln schälen und klein schneiden. Um die Köfte herum drapieren. Tomaten heiß überbrühen, abziehen und das Innenleben entfernen. Ebenfalls in kleine Stücke schneiden und auf das Blech legen.

Wasser aufkochen, mit der gekörnten Brühe und dem Tomatenmark verrühren. Über die Zutaten auf dem Blech gießen.

Blech in den Ofen schieben und 30 Minuten backen. Ab und an die Tür öffnen, um Schwaden abzulassen.

In der Zwischenzeit für den Dipp alle Zutaten verrühren.

Nach dem Backen Köfte, Kartoffeln und Tomaten mit dem Dipp genießen.

Anmerkungen, Jutta: köstlich! Ein Stück Fladenbrot dazu und die doppelte Menge Dipp schaden nicht.

=====

Bratapfelkuchen (M-TM)

 

  Bratapfelkuchenstilleben

Zunächst mal die Kritik:

Ich dachte, ich hätte mich verlesen, als ich im Rezept der Novemberausgabe der essen & trinken sah, was als Backform für den sehr nett anzusehenden Bratapfelkuchen benötigt wurde. Hatte ich nicht. Eine Tarteform mit 38 cm Durchmesser – hallo??? Ich bin ja gut ausgestattet, was Backformen angeht (ansonsten natürlich auch), aber bei 36 cm Durchmesser war Schicht. Alleine durch den Blick auf das Tortenfoto konnte man nicht erahnen, was für ein Oschi da gebacken werden sollte. Ich frage mich, wie viele Menschen, die keine Bäckerei betreiben, so eine riesige Tarteform besitzen. Im Anleitungstext empfahl man als Alternative ein tiefes Blech mit 30×40 cm Kantenlänge. Ich schließe mich dieser Empfehlung an. Hätte man ja gleich so machen können. Kapier ich nicht.

Genug gemosert, ich nehme eigentlich schon jetzt wieder alles zurück, weil, ich sage euch, der Kuchen ist der Hit in Tüten. Oder auf Blechen – wunderbar, köstlich, jeder Mühe wert. Der beste Kuchen, den ich in diesem Jahr gebacken habe.

Der Boden knusprig, die Äpfel wunderschön anzusehen, die Füllung köstlich, die Creme schmackhaft. Klasse, wirklich klasse.

Bratapfelkuchenstilleben

Das Originalrezept habe ich stark verändert, weil ich den Thermomix einen Gutteil der Arbeit habe tun lassen.

Bratapfelkuchenstilleben

Zudem hatte ich nicht die im Rezept vermerkten Milchprodukte im Haus, was dazu führte, dass ich alles, was ich an Resten in die Finger bekam, für die Creme verwendet habe. Ich habe sehr kleine Rubinette-Äpfel verarbeitet, die morgens auf dem Fuldaer Markt angepriesen wurden. Sie wogen um die 100 g und waren für den Zweck optimal geeignet.

Bratapfelkuchenstilleben

Die Äpfel sollten so geschält werden, dass die Schale spiralförmig erhalten bleibt. Ich hatte keine Ahnung, wie ich als Grobmotorikerin das anstellen sollte. Da fiel mir der Zestenreisser ein, ich könnte mir selbst einen Gruß bestellen ob dieser wundervollen Idee, das klappte nämlich hervorragend.

Bratapfelkuchenstilleben

Das Aprikotieren am Ende habe ich mir gespart, ich hatte Angst, dass die heißen, fragilen Äpfel Schaden leiden. Die gehackten Mandeln habe ich nicht angeröstet, der Aufwand war mir zu groß. Ob es was ausgemacht hat? Könnte sein, aber der Kuchen war…. s. o.!

Bratapfelkuchenstilleben

Am besten bereitet man den Kuchen am Vortag zu, er sollte vor dem Anschneiden komplett ausgekühlt sein, damit die Creme schön fest ist. Er macht Arbeit, aber es lohnt sich, versprochen.

Konventionell soll auf 190° C gebacken werden mit Ober- und Unterhitze auf der unteren Schiene. 1 Stunde, nach 40 Minuten abdecken.

Die Stücke sind, wenn man ein runde Form nutzt, recht groß – ich habe nur ein Stück geschafft. Auch in dieser Hinsicht ist die Verwendung eines rechteckigen Bleches angeraten.

Beim nächsten Mal würde ich Backpapierstreifen kreuzweise in die Form legen (falls ich doch eine runde Form nutze), damit man den Kuchen aus der Form heben kann nach dem Backen. 

Oft ist ein Kuchen köstlich, aber nicht so nett anzusehen. Manchmal ist ein Kuchen nett anzusehen, aber nicht so köstlich. Hier stimmt einfach alles. Er ist ein Hingucker, er schmeckt herrlich und die Herstellung ist keine Hexerei, auch wenn er nicht mal eben aus dem Handgelenk geschüttelt wird. Klasse. Highlight. Nachmachen!

Bratapfelkuchenstilleben

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratapfelkuchen (M-TM)
Kategorien: Äpfel, Mürbeteig, Marzipan
Menge: 1 Alu-Form, Ø 36 cm

Zutaten

H TEIG
175 Gramm   Butter, kalt
140 Gramm   Zucker
10 Gramm   Vanillezucker
      Salz
3     Eigelb (Gr. M)
375 Gramm   Mehl
3 Gramm   Backpulver
      Mehl zum Bearbeiten
H CREME
500 ml   Milch
1 Pack.   Puddingpulver, Vanille
1 Pack.   Puddingpulver, Mandel
150 Gramm   Zucker
400 Gramm   Magerquark
200 Gramm   Mascarpone
200 Gramm   Sahne
200 Gramm   Saure Sahne
      Salz
1 Teel.   Zitronenschale, abgerieben
3 Essl.   Mandellikör
H ÄPFEL
50 Gramm   Mandeln, gehackt
100 Gramm   Soft-Aprikosen, getrocknet
200 Gramm   Marzipan-Rohmasse
11     Äpfel, klein; hier Rubinette à ca. 100 g
1     Zitrone, der Saft
      Puderzucker

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original:
  essen & trinken, November 2012
  Erfasst *RK* 17.11.2012 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Anmerkung, Jutta: Im Original werden für die Creme 250 g Magerquark und 750 g Schmand verwendet. Ich habe den Kühlschrank durchforstet und genommen, was zu finden war.

Im Rezept wird tatsächlich eine Tarte-Form mit 38 cm Ø verlangt, als Alternative ein tiefes Blech von 30×40 cm vorgeschlagen. Welcher normal ausgestattete Haushalt besitzt so eine riesige Tarte-Form? Meine größte Alu-Backform (leider ohne abnehmbaren Rand) hat einen Durchmesser von 36 cm, die habe ich auch verwendet. Beim nächsten Mal würde ich aber das Blech bevorzugen, weil der Kuchen dann besser zu portionieren ist.

*******************************************************************

Manzfred auf 170° C vorheizen.

Für die Creme 50 g Zucker in einen kleinen Topf geben, 400 ml Milch zufügen und aufkochen. Puddingpulver mit 100 ml Milch glatt rühren und in die kochende Milch rühren. Die Mischung unter ständigem Rühren aufkochen, bis eine sehr feste Creme entsteht (Jutta: das geht sehr schnell). Die Creme in eine Schüssel füllen, auf der Oberfläche mit Klarsichtfolie abdecken. Bis zur weiteren Verwendung abkühlen lassen.

Für den Teig alle Zutaten in den Thermomix geben und 15 Sekunden, Stufe 5 zu einer sandigen Masse verarbeiten. In die Form schütten, festdrücken. Dabei einen kleinen Rand hochdrücken. Mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und 15 Minuten blindbacken. Backpapier entfernen, Boden auskühlen lassen.

Im gespülten Mixtopf Aprikosen 5 Sek. / Stufe 3 hacken. Marzipan und Mandeln zufügen, 1 Minute / Teigstufe verkneten. Umfüllen und Mixtopf ausspülen.

Eine große Schüssel mit soviel Wasser füllen, dass die Äpfel darin schwimmen können. Den Saft einer Zitrone zufügen. Äpfel schälen, einige Streifen Schale stehen lassen (Jutta: ich habe einen Zestenreisser verwendet). Das Kerngehäuse großzügig ausstechen. Äpfel waagerecht halbieren, Marzipanmasse in die Mitte drücken.

Alle Zutaten für die Creme inclusive des lauwarmen Puddings in den Thermomix geben und sich langsam steigernd bis Stufe 6 zu einer homogenen Masse vermengen.

Creme auf den vorgebackenen Boden streichen. Apfelhälften hineinsetzen. 1 Stunde backen, nach 20 Minuten Tür kurz öffnen, um Dampf abzulassen. Nach insgesamt 40 Minuten Tür öffnen und angelehnt lassen. Bräunung kontrollieren, eventuell gegen Ende der Backzeit abdecken (war hier nicht notwenig).

Kuchen auf einem Gitter mindestens 3 Stunden abkühlen lassen.

=====

 

Wer Fragen zum Rezept hat, kann mich gerne anmailen.

Käse-Sahne-Torte

P1300658

Käse-Sahne-Torte gehört zu meinen Lieblingstorten. Ich mag Mandarinen, Biskuit und der frisch-säuerlich-sahnige Geschmack der Quarkmasse erinnert mich immer an Sommer, Sonne, Urlaub und Mama. Käse-Sahne ist übrigens auch die Lieblingstorte meiner Schwester Susanne, gell, Susanne? 

Durch ein Telefonat mit meiner Mutter wurde ich an die Torte erinnert, die ich vor Urzeiten zuletzt hergestellt hatte und ich nahm mir fest vor, schnellstmöglich eine Backaktion zu starten. So geschah es.

Käse-Sahne-Torte
Seltsam, dass manche Rezepte, die dringend ins Standardrepertoire gehören, ab und an in der Versenkung verschwinden. Ich werde versuchen, dies mit dieser schönen Torte  in Zukunft zu vermeiden. Sie ist wirklich köstlich und eine zitronig-erfrischende Sommertorte. 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Käse-Sahne-Torte nach Mama
Kategorien: Quark, Sahne, Biskuit, Mandarinen, Torte
Menge: 1 Torte, 26 cm Durchmesser

Zutaten

2     Biskuitböden
750 Gramm   Quark, 20%
1 1/2     Zitronen
3     Eigelb
100 Gramm   Zucker
2 Pack.   Vanillezucker
3     Eiweiß
1 Prise   Salz (nicht zu wenig)
12 Blätter   Gelatine, weiß (oder 2 Päckchen)
3 Becher   Sahne (600 ml)
1 Pack.   Sahnesteif
2 Essl.   Zucker
2 Dosen   Mandarinen

Quelle

  Familienrezept von Mama
  Erfasst *RK* 25.04.2012 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Am Vortag die Biskuitböden backen.

Am Backtag frühzeitig die Mandarinen auf einem Sieb abtropfen lassen. Den oberen Biskuitboden bis auf einen kleinen Bereich in der Mitte in Tortenstücke schneiden (also nicht ganz durchschneiden).

Quark, Saft aus den Zitronen, Eigelb, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eiweiß steif schlagen, unter die Quarkmasse ziehen. Gelatine auflösen und unter die Quarkmasse ziehen. Sahne mit Sahnesteif und Zucker sehr steif schlagen, unter die Quark-Gelatine- Masse ziehen.

Um einen Biskuitboden einen Tortenring legen. Mit Sahnesteif bestreuen und mit den Mandarinen belegen. Quarkmasse auffüllen und den vorgeschnittenen Deckel auflegen. Schön andrücken und darauf achten, dass der Boden gerade aufliegt. Einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Das geht auch problemlos über Nacht.

Kurz vor dem Servieren Puderzucker aufstreuen. Am besten eignet sich jedoch Zauberschnee / Dekorschnee, der, anders als Puderzucker, lange sichtbar bleibt.

=====

Gärtnerblog-Event Stachelbeere: Quarkauflauf mit Früchten

Quarkauflauf mit Früchten, Stück_bearbeitet-1

Eva machte einen Stachelbeerauflauf mit Ricotta und auch Heidi stellte in ihrem Blog Patchwork und Kochen einen "Topfenauflauf mit Früchten" vor. Im Rezept versammelte sie so schöne Wörter wie "Topfen", "Dotter", "Dag", "Staubzucker" und "Biskotten".

Mit einem Augenzwinkern wegen der Nachfragen einiger Leser nach Übersetzung meinte Heidi, dass sie demnächst wohl die Rezepte in Deutsch schreiben müsse. Um ihr ein wenig Arbeit zu ersparen, habe ich das schon mal bei diesem Rezept übernommen und dabei einige Änderungen vorgenommen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quarkauflauf mit Früchten
Kategorien: Mehlspeise, Dessert
Menge: 4 Personen

Zutaten

1/2 kg   Magerquark
2     Löffelbiskuit
1 Prise   Salz
50 Gramm   Mandeln, gehackt
1 Pack.   Vanillinzucker
3 klein.   Birnen
250 Gramm   Stachelbeeren, rot
1 Essl.   Puderzucker
50 Gramm   Puderzucker
3     Eier
1     Zitrone
1 Essl.   Stärkemehl
      Fett für die Form
      Puderzucker zum Bestreuen

Quelle

  Rezept modifiziert.
  Original: Heidi
  http://patchworkundkochen.blogspot.com/
  Erfasst *RK* 17.07.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Den Quark in ein Sieb geben und einige Stunden im Kühlschrank gut abtropfen lassen.

Eine Auflaufform fetten. Die Löffelbiskuit im TM 10 Sek./Stufe 8 fein zerbröseln und mit den Bröseln ausstreuen.

Den Zitronensaft auspressen, die Schale abreiben.

Die Birnen (Forelle) schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, nochmals längs teilen, im Zitronensaft schwenken. Stachelbeeren waschen, Blütenansatz und Stielchen abschneiden.

Die Eier trennen. Eiklar mit Salz und 1 EL Puderzucker langsam zu Schnee schlagen.

Eigelb mit 50 Gramm Puderzucker und Vanillezucker zu einer dickschaumigen Masse aufschlagen. Die Speisestärke darübersieben und mit der Zitronenschale unter die Eigelbmasse mengen. Zuerst den Quark, dann den Schnee unterheben.

Die Quarkmasse in die Auflaufform geben, glattstreichen und mit den Birnenspalten und den Stachelbeeren belegen. Die gehackten Mandeln darüberstreuen.

Im Miele-Kombidampfgarer zubereiten: Combigaren, Backen, 170° C, 95% Feuchte, 40 Minuten.

Backen, konventionell: 200° C, 30 Minuten. Vorsicht! Bei dieser Zubereitungsart könnten die Mandeln verbrennen.

Etwas abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und lauwarm servieren.

Anmerkungen, Jutta: Eva und Heidi raten dringendst zu einer großen Form, da die Masse stark aufgeht während des Backens. Kann ich bestätigen. Es ist besser, eine Form zu verwenden, die einen Tick zu groß als zu klein ist.

=====

Das sehr zu empfehlende Original bitte unbedingt bei Heidi nachlesen.

Garten-Koch-Event

Um endlich mal wieder an einem Blogevent teilnehmen zu können,
wurden statt der Marillen und Kirschen hier rote Stachelbeeren
verbacken. Da Norbert keine Stachelbeeren mag, bekam er Birnen.

P1160455

Dies ist also hochoffiziös und NICHT! auf den letzten Drücker (ich
glaube, ich messe gleich mal meine Temperatur) mein Beitrag zum
Gartenkochevent "Stachelbeere".

Zubereitet habe ich das Dessert im Kombidampfgarer, in dem es
wunderbar flaumig gelang. Die gehackten Mandeln sind nicht zu braun
geworden und der Auflauf war durchgebacken, jedoch sehr saftig und weich.
Die Früchte waren nicht zu matschig – uns hat es sehr gut geschmeckt.

Quarkauflauf mit Früchten, gebackenJPG