Beinahe verpasst: 2 Jahre Schnuppschnüss ihr Manzfred

Marzipan-Schoko-Kuchen, komplett

Da fummele ich heute so im Bloglayout rum, schiebe hier, gucke da und was sehe ich?

Heute vor zwei Jahren habe ich meinen ersten Blogeintrag geschrieben.

Menschen aus 104 Ländern haben meine Seite besucht (wer seid ihr eigentlich alle??). 202.586 Zugriffe sind seitdem getätigt worden, Tendenz steigend.

Ohne euch, die treuen Leser, wäre mein Bloggerleben öde und leer und allerhöchstens nur halb so schön. Wenn überhaupt. Schnief!

Ich danke herzlich für eure Kommentare, eure Besuche bei Schnuppschnüss, dafür, dass ich von euch soviel lernen durfte und für eure Inspiration.

Manche von euch sind im Laufe der Zeit Freunde geworden. Einige Blogger habe ich persönlich kennengelernt und diese harmonischen Stunden haben mir sehr viel Freude bereitet.

Zum überraschenden Geburtstag (ist ja auch immer wieder überraschend, dass Heiligabend am 24.12. plötzlich vor der Tür steht) habe ich nicht wirklich etwas vorbereitet. Aber einen Kuchen habe ich, wie ihr schon messerscharf gefolgert habt, trotzdem parat.

Den kennt ihr bereits, er war im vorletzten Blogeintrag präsent. Aber heute gibt es noch einen Anschnitt

Marzipan-Schokokuchen, Anschnitt

und ein Rezept dazu

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Marzipan-Schokoladen-Guglhupf (M)
Kategorien: Rührteig, Minicake
Menge: 1 Kuchen, klein

Zutaten

225 Gramm   Margarine
100 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
250 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
5     Eier
100 Gramm   Schokoladenraspeln, Vollmilch
200 Gramm   Marzipan, gehackt
      Bittermandelaroma

Quelle

  Verpackung der Kuchenform
  Erfasst *RK* 08.08.2009 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Alle Zutaten Zimmertemperatur annehmen lassen (am besten am Abend vorher).

Manzfred auf 180° C vorheizen.

Guglhupfform mit Backtrennspray einsprühen. Darauf achten, dass alle Vertiefungen gut benetzt sind.

Margarine, Zucker, Mandelaroma und Salz cremig rühren. Mehl und Backpulver mischen und sieben. Eier nach und nach zu der Fettmasse geben. So lange rühren, bis alle Zutaten gut miteinander verbunden sind.

Schokolade und Marzipan unterziehen. Das gesiebte Mehl zufügen und vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form füllen und 40 Minuten backen. Ofen ausschalten und den Kuchen noch 10 Minuten im Ofen belassen. Stäbchenprobe machen.

Kuchen aus dem Ofen holen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann stürzen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Backen konventionell: 200° C, 35-40 Minuten. Stäbchenprobe!

=====

Vielen Dank, dass ihr mich begleitet. Ich freue mich auf das nächste Jahr.

Übrigens: der Kuchen schmeckt prima und wird von Tag zu Tag besser. 

Nachgemacht: Zitronen-Frischkäse-Kastenkuchen (M)

Frischkäse-Zitronen-Kuchen

Petra hat kürzlich diesen Kuchen vorgestellt, der mitnehmtauglich ist und zudem auch noch phantastisch schmeckt. Es handelt sich hierbei um einen Knallerkuchen, den ihr unbedingt nachbacken solltet.

Zudem passt die Teigmenge genau in ein Blech mit 6 Kastenformportionskuchen und dieses Blech wurde durch die Backaktion eingeweiht. Eine würdige Innitiation, finde ich.

Und natürlich ist Zuckerguss ein MUSS!

Frischkäse-Zitronen-Kuchen, Guss