Nusskuchen

Ich bin immer noch unterwegs nach Schwäbisch Hall (haha) und weil die Reise so lange dauert, brauche ich noch etwas Wegzehrung. Ihr auch, oder? Warten verbrennt so viele Kalorien wie Gehen. Oder Laufen. Also seid ihr hier genau richtig, guckt mal: 


P1090321

Die komplett durch Schmacht entleerten Kohlenhydratspeicher füllen wir in Nullkommanix mit Kuchen auf, aber diesmal mit ohne Mehl und Backpulver, allerdings mit Semmelbröseln, Eiern, Zucker und herrlich gesunden Haselnüssen. Mein Faible für Margarine im Rührteig ist ja hinlänglich bekannt, aber nehmt ruhig Butter. Der Kuchen wird etwas fester nach dem Abkühlen, so oder so, ich bin sicher, er wird euch herrlich schmecken. Ich war jedenfalls mehr als erstaunt, dass er SO saftig-weich gelang und das ohne Backpulver. 

Die Teigmenge passt exakt in meine Schnittenbackform, was mich freut, weil ich diese Form so mag. Und nach dem Anschnitt sieht das dann so aus:

P1090321

Tipp des Tages: Wenn ihr dringend ein schönes Stück vom Glück braucht, dann backt es euch doch einfach. 

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nusskuchen
Kategorien: Haselnüsse, Knaller, Schnell
Menge: 1 Schnittenbackform

 

Zutaten

H EISCHNEE
6     Eiweiße
1 Prise   Salz
80 Gramm   Zucker
H EIMASSE
100 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
180 Gramm   Margarine (oder Butter)
1/2 Teel.   Zimt
6     Eigelbe
200 Gramm   Haselnüsse, gemahlen
100 Gramm   Semmelbrösel
H GUSS
      Haselnussglasur
      Haselnusskrokant
H FORM
      Backtrennmittel, selbst gemacht

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  GU "Lieblingskuchen – einfach gut"
  ISBN 3774260737
  Erfasst *RK* 23.10.2017 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Schnittenbackform mit Backtrennmittel fetten. Manzfred auf 160° C vorheizen.

Eischnee schlagen und umfüllen. Margarine mit Zucker, Zimt und Vanillezucker cremig schlagen. Eigelbe nach und nach unterziehen. Nüsse und Semmelbrösel unterrühren. Eischnee unterheben.

In die Backform füllen, Manzfreds Temperatur auf 140° C absenken und eine Stunde backen. Nach dem Abkühlen mit Haselnussglasur überziehen. Auf den feuchten Guss Haselnusskrokant streuen.

Anmerkungen, Jutta: ein sehr saftiger Kuchen, auch ohne Backpulver wunderbar flaumig. Knaller!

=====

Aus dem Buch "Lieblingskuchen" von GU, das ich mindestens seit zehn Jahren besitze, habe ich schon einige tolle Kuchen gebacken, ich bin schwer begeistert von dem Band und hole ihn immer mal wieder vor. Enttäuscht war ich noch nie und in den "Knaller-Olymp" meiner Rezeptdatenbank haben es auch schon ein paar Kandidaten geschafft, allen voran Schichtkuchen und Aprikosen-Marzipan-Kuchen, sie sind immer mal wieder auf dem Kuchenteller. Köstlich! 

Nachgemacht: Sieben auf einen Streich – weniger MARILLENKNÖDEL pro Kopf sind keine Option

P1070534-1

 

Los Wochos in Fulda:

Anikós zermanschte Ofentomaten haben wir vorgestern und gestern gegessen, heute und morgen stehen die Marillenknödel auf dem Programm. Das da unten ist die Mango-Vanille-Sauce, die ich im April zubereitet hatte und eingeweckt. Sorge in der Zeit, dann hast du in der Not. Schmeckte prima dazu. Aber jetzt weiter mit den Marillenknödeln. 

P1070534-1

Allerdings kann ich sie, die Knödel, nicht ohne huldigende Adjektive einfach so stehen lassen. Göttlich-köstliche Marillenknödel trifft es wohl eher. 

P1070534-1

Ursprünglich stammt das Rezept aus einem Plachutta-Kochbuch, ich glaube, ich sollte mir mal eines zulegen, ich hab kein einziges Buch von ihm. 

Wie Anikó schon schreibt, die Zubereitung ist ein wenig aufwändig.

P1070534-1

Aber das Ergebnis… ich kann es nicht beschreiben, ihr müsst es einfach selber ausprobieren. 

P1070534-1

Beim Rezept hab ich wieder einiges geändert, wer es recht original haben möchte, sollte im Blog "Paprika meets Kardamom" schauen. Mehr kann ich dazu nicht schreiben, ich bin derart abgefüllt. Sieben Knödel habe ich eben gegessen, Norbert acht. Dementsprechend agil sind wir gerade. Hahaha.  

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Marillenknödel
Kategorien: Aprikosen, Quark, Dessert, Süße Hauptmahlz
Menge: 25 Stück – 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Quark, 20%
50 Gramm   Butter, weich
30 Gramm   Puderzucker
2     Eier
1     Eigelb
100 Gramm   Semmelbrösel
1 Prise   Salz
1/2     Bio-Zitrone, Schale
25     Zuckeraprikosen, klein
25 Stücke   Würfelzucker
      Mehl zum Arbeiten
H FÜR DIE BRÖSEL
100 Gramm   Butter
80 Gramm   Semmelbrösel
1/2 Teel.   Gemahlener Zimt

Quelle

  Rezept modifiziert. Original:
  Anikó: https://paprikameetskardamom.wordpress.com/2015/
  08/06/sommer-auf-dem-teller-klassische-marillenknoedel/
  Erfasst *RK* 14.08.2015 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Quark in ein mit einem Küchentuch ausgelegtes Sieb geben und mindestens über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen. Das Tuch tropft auch, Teller unterstellen.

Frühzeitig mit der Zubereitung des Teiges beginnen. Alle Zutaten für die Kloßmasse in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zügig zu einer homogenen Masse verarbeiten. Den Teig für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Butterbrösel vorbereiten. Butter und Semmelbrösel in einen Topf geben und bei Mittelhitze bräunen lassen. Das dauert ein wenig. Mit Zimt abschmecken.

Kurz vor der Zubereitung die Aprikosen mit einem Essstäbchen entsteinen und mit einem Zuckerwürfel füllen. Macht man es zu früh, schmilzt der Zucker und läuft aus den Früchten.

Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen. Die Hitze runter schalten, dass es nur noch leicht simmert. Den Teig per Waage in 25 gleich schwere Stücke aufteilen. Die Aprikosen sorgfältig und mit der Hilfe von ordentlich Mehl in den Teig einpacken. In das Wasser geben und 15 Minuten garen lassen. Ab und an die Knödelchen umdrehen. Mit dem Schaumlöffel heraus heben, abtropfen lassen und in die Bröselmischung geben. Vorsichtig mit Hilfe von zwei großen Löffeln darin wälzen.

Anmerkungen, Jutta:

2015 08 14 – mit kleinen Zuckeraprikosen hergestellt – ergab 27 Knödelchen. Masse war trotzdem ausreichend. Dünne Hülle, lecker Aprikose. Und auch die Zuckerwürfel passten rein, hätte ich nicht gedacht. Die Menge reicht für zwei Tage. Eine Hauptmahlzeit, am nächsten Tag als Dessert. 15 Minuten ziehen lassen. Dazu Mangosauce von April verwendet, die eingeweckt war und Puderzucker drauf. Wunderbar!

Idee: mal im Dampfgarer versuchen

=====

Auf Wiedersehen, meine kleinen Leckerchen, bis morgen. Dann seid ihr dran. 

P1070534-1