Weizenbrötchen mit Sauerteig (M)

Weizenbrötchen mit Sauerteig, Singular

Immer nur auf Rutsch sein, Geocachen und Touren planen? Nö, zwischendurch wird auch mal gekocht, gebacken und gegessen. Aber selten 🙂

Bei Durchsicht des Kühlschranks fiel mir neulich nicht nur Essbares, sondern auch ein Weizensauerteig in die Finger, der seit Januar nicht mehr verwendet worden war. Das schrie förmlich nach Auffrischung und Verwendung desselben. Also habe ich drei Tage lang immer schön Wasser und Mehl in die Pampe gerührt und mich gefreut, dass der Gute noch vitale Funktionen zeigte.

Weizenbrötchen mit Sauerteig

Er war derart lebendig, dass ich mich sogar traute, ein eigenes Rezept zu entwickeln. Was bei Weizenbrötchen nicht wirklich schwer ist. Alle Zutaten bis auf das Wasser in die Rührmaschine gegeben und so lange Wasser zuschütten, bis die Konsistenz einigermaßen annehmbar erscheint, gehen lassen, Brötchen formen, gehen lassen, backen, fertig. Ein wenig aufgeregt war ich aber trotzdem. Zu unrecht, denn das Ergebnis schmeckte knusprig und kräftig, sehr nach unserem Geschmack und wiederholenswert.

Weizenbrötchen mit Sauerteig, Anschnitt

Wie man die Brötchen schlingt, kann man hier wunderbar nachschauen. Marla hat die Backgemeinde vor einiger Zeit mit diesem Link entzückt, seitdem forme ich Brötchen sehr häufig nach dieser Methode.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Weizenbrötchen mit Sauerteig (M)
Kategorien: Weizensauerteig, Brötchen, Weizen
Menge: 10 Stück

Zutaten

150 Gramm   Weizensauerteig (Mehl Type 1050)
500 Gramm   Weizenmehl, Type 1050
13 Gramm   Salz
20 Gramm   Frischhefe
300 Gramm   Wasser

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 15.05.2010 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Falls erforderlich, Sauerteig einen Tag vor dem Backen auffrischen. Zur TA kann ich keine Angaben machen, weil ich nicht abwiege. Ungefähr TA 200 – 220 könnte hinhauen.

Am Backtag alle Zutaten mit der Küchenmaschine in 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 1 Stunde abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Teig in 10 Portionen teilen, in Etappen zu Strängen rollen. Mit wenig Mehl bestäuben, zu einem Knoten schlingen und auf einer Backfolie parken.

Nach ca. 20 Minuten Manzfred auf 250° C vorheizen.

Sobald die Backtemperatur erreicht ist, Teiglinge mit etwas Wasser bespritzen, leicht mit Mehl bestäuben, Backtemperatur auf 220° C reduzieren und die Brötchen 10 Minuten backen.

Nach dieser Zeit die Backofentür öffnen, um Schwaden abzulassen und weitere 10 Minuten backen.

Anmerkungen, Jutta: die Brötchen schmecken ausgezeichnet, werden bald wieder gebacken. Dann aber doppelte Menge. Aufbacken auf dem Toaster klappt wunderbar.

=====

Weitere Brötchenrezepte:

Marlas Kaisersemmeln

Rosinentraum

Dinkelkrüstchen

Bäcker Süpkes DDR-Brötchen

Fitnesssemmeln mit Gesäme

Nachgemacht: Amaretto-Brot (M)

Amaretto-Brot (M), komplett 

Es gibt Rezepte, die liest man und man weiß genau: das isses. Das wird sofort nachgemacht. Bei Sauerteigbrot ist das nicht immer einfach. Vor allem nicht, wenn der Sauerteig schon seit ein paar Wochen in der Kälte schlummert. Also wurde der Gute erst einmal aufgeweckt, gefüttert und auf seinen großen Auftritt vorbereitet. Den hatte er heute.

Zorras Amarettobrot habe ich nachgebacken und es war ein voller Erfolg. Die Kruste krachig, die Krume wie sie sein soll, der Geschmack spitzenmäßig und überhaupt nicht nach Amaretto.

Amaretto-Brot, Anschnitt (M)

Aber nach irgendwas Interessantem, das man nicht sofort benennen kann, wenn man es nicht weiß. Ich habe im RezKonv-Kochbuch eine Rubrik, die "Knaller" heißt. Da kommt das Rezept jetzt rein. Ich empfehle die Anfertigung der doppelten Teigmenge. Das Brot ist so toll, dass es sich wirklich lohnt, gleich zwei Laibe zu backen.

Amaretto-Brot (M), fertig

Übrigens habe ich heute zum ersten Mal das Super-Peel ausprobiert, das ich bei ketex kaufen konnte. Ein tolles Teil, macht wirklich Spaß, damit die Brote zu befördern.

Amaretto-Brot (M), Super-Peel, bemehlt   Amaretto-Brot (M), Super-Peel   Amaretto-Brot (M), Super-Peel-Einweihung

Ich bin schon gespannt auf die Brötchen und auf sehr fragile Teiglinge, die man nicht so einfach transportieren kann. Und auf das Bedecken von Torten mit Teigdeckeln – herrlich!

Das modifizierte Brotrezept sollt ihr auch noch bekommen:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Amaretto-Brot (M)
Kategorien: Sauerteig, Roggen, Weizen, Hefe, Amaretto
Menge: 2 Brote à 660 g

Zutaten

H VORTEIG
50 Gramm   Anstellgut
75 Gramm   Roggenmehl, Type 1150
75 Gramm   Wasser
H HAUPTTEIG
180 Gramm   Roggensauerteig
300 Gramm   Vollkorn-Roggenmehl
500 Gramm   Weizenmehl (Type 550)
20 Gramm   Frischhefe
450 Gramm   Wasser
60 Gramm   Amaretto
18 Gramm   Salz

Quelle

  zorras Blog "1x umrühren"
  http://kochtopf.twoday.net/stories/amaretto-brot-amretto-
  bread/
  Erfasst *RK* 16.01.2010 von
  Jutta Hanke

Zubereitung

Am Vorabend den Vorteig ansetzen.

Am Backtag alle Zutaten in die Kenwood geben, 4 Minuten, Stufe 1,5 kneten, 6 Minuten Stufe 2,5 kneten.

Teig zugedeckt im Miele, Heißluft plus, 30° C, 30 Minuten gehen lassen, dann 1x aufziehen und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Zwei Brote formen, mit Schluss nach oben in ein längliches und ein rundes Gärkörbchen legen und 60 Minuten gehen lassen. Nach 30 Minuten Manzfred auf 240° C vorheizen.

Brote einschiessen, 15 Minuten backen, Backofentür kurz öffnen, damit Dampf entweichen kann. Temperatur auf 200° C reduzieren, 10 Minuten backen, dann Ofen ausstellen. Brote weitere 10 Minuten im Ofen belassen, herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

=====